3 1/2 Jahre friedlicher WIDERSTAND gegen das korrupte System sowie 3 Jahre SELBSTSTÄNDIGENSTREIK mit heute vollendet

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 27.09.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Die Zeit im Widerstand vergeht wie im Flug. Offiziell bin ich seit 13.04.2012 im friedlichen aktiven und passiven kreativen Widerstand und seit 27.09.2012 im Selbstständigenstreik und lebe zivilen Ungehorsam, offiziell mitgeteilt und angemeldet beim Präsidenten, beim BKA, bei allen Parlamentariern sowie den größten Medien in Österreich. Siehe Widerstandsgeschichte am Blog.  

Es ist in dieser Zeit auch sehr viel passiert, geschrieben worden, demonstriert & unternommen worden. 

Ich werde mir heute morgens um halb fünf den „vierten“ Blutmond ansehen und mich dann entscheiden, ob ich mir morgen nicht mal frei nehme. 

Die Selbstständigenstreikgründe waren und sind für mich nach wie vor leider aufrecht, da die Medien NICHT ihren JOB tun: Unser korruptes System – , dass von den Verantwortlichen absichtlich korrupt gehalten wird! Von den angeblichen Volksvertretern die aber oftmals als Volksverräter agieren.

Die Korruption, auch niedlich Freunderlwirtschaft genannt, wird nicht wirkungsvoll entgegengetreten. Es werden absichtlich Lücken in Gesetzen sowie Intransparenz aufrechterhalten! Gesetzeslücken in der Politiker- und Parteienfinanzierung, im Lobbyistengesetz sowie im Korruptionsstrafrecht sind unverantwortlich, auch das Amtsgeheimnis.

Auch sorglose Steuergeldwetten auf Kredit sind nicht hinnehmbar und streikenswert! X-Milliardenverluste. Die fragwürdige Notverstaatlichung einer nicht systemrelevanten Bank auf Steuergelderkosten, die Hypo Alpe Adria ist nicht zu vergessen. GELD SCHMIERT & REGIERT!

In Österreich haben zwei Organisationen, der Raiffeisenmischkonzern sowie die Industriellenvereinigung, mehr politischen Einfluss als die überwiegende Mehrheit der Österreicher_innen zusammen. Und zwar die ganze Zeit, nicht nur einmal alle 4 Jahre zur Farbenwahl der übergroßen Parteikonglomerate.

Es hat eine Verbrüderung der Machteliten im intransparenten Netzwerk des Gebens und Nehmens stattgefunden, zwischen Vertretern der MEDIEN, der POLITIK & der WIRTSCHAFT! Nicht nur in Österreich, Berlin, Brüssel. Auch in Amerika & sonstwo. Die Konzerne, führend der Finanzmarkt, aber auch die Energieriesen, Telekom, u. a. bestimmen mit viel Lobbygeldern die Regeln und Gesetze in unseren SCHEINDEMOKRATIEn die den Namen der Demokratie nicht gerecht werden und nicht verdient haben.

Übrigens: Die zwei größten politischen Akteure sind gleichzeitig die beiden größten Anzeigenschalter und Parteienfinanzierer! Raiffeisen entsendet auch 5-6 Manager ins Parlamen, wo sie an wichtigen Schnittstellen für den Konzern, wie Infrastruktur, Landwirtschaft … für den Konzern mit entscheiden plauderte Christian Konrad, Ex-Raiffeisengeneral, bei einer Lobbyveranstaltung aus dem Nähkästchen! Viele österreichische Belange die von kritischen Politikwissenschaftern geäußert werden, findet man nur in der ZEIT und nicht in der österr. Medienberichterstattung die in ganz Europa einzigartig ist, und die Medien stark abhängig macht und hält! Jährlich € 300 Millionen an Steuergeldern werden von unseren Gebietskörperschaften durch den Einfluss der Politik an die Medien als Werbekampagnen weitergereicht. U. v. m. 

Natürlich gilt für alle Genannten die Unschuldsvermutung & zum Glück die Hoffnung auf die Ausnahmeannahme(n), also keine Pauschalverdächtigung oder gar Pauschalverurteilung. 

In meiner bisherigen Widerstandszeit entstanden X-Hunderte Briefe an alle Verantwortlichen Medienvertreter und Politikvertreter auf Bundesebene, alle am Blog hinterlegt. Es entstand mit den offenen Bürgerbriefen auch die Korruptionsklagemauer. Es wurde ein Abwahllied mit dem Titel „Korrupt raus aus dem hohen Haus“ komponiert, produziert und vor dem Parlament am 13.09.13 uraufgeführt. Es wurde der Tiroler Landesregierung für das verfassungswidrige und per Amtsmissbräuche durchgeführte AGRARUNRECHT und deren Nichtbehebung,  ihr Lohn offiziell im Tiroler Landtag überreicht: 30 Silberlinge! Ich habe selbst ca. 60 Demonstrationen angemeldet und abgehalten, habe ca. 20 Demos noch dazu besucht, habe über 3.000 Blogbeiträge erstellt und u. v. m.

War durch den Blog bereits zwei Mal bei der Barbara Karlich-Show, es wurde von ATV eine Doku über unseren Widerstand gegen die Bilderberger aufgezeichnet, ich habe den Tiroler Widerstand bei einer ORF-Doku, DokEins, über Verbote mitgewirkt, …. (siehe unter Widerstands-TV & Radio oben) und wirklich viele Demos und Aktionen mehr.  😛

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

IMG_1887

Share Button

Ein Gedanke zu „3 1/2 Jahre friedlicher WIDERSTAND gegen das korrupte System sowie 3 Jahre SELBSTSTÄNDIGENSTREIK mit heute vollendet

  1. Alex

    Gute Aktion, herzlichen Glückwunsch zu so viel Mut, Ausdauer, und Opferbereitschaft.
    Leider kann ich mir kein richtiges Beispiel nehmen, auf ein wenig Schuldgeld bin ich angewiesen, allein schon zur Krisenvorsorge. Aber auch ich entziehe mich soweit möglich.
    Den friedlichen Aspekt find ich ebenfalls gut dabei, auch wenn ich glaube, dass wir so leider nicht genug ändern, zu sehr kleben Widerliche an der Macht. Die ermorden mit ihren Machenschaften Millionen, jedes Jahr, und lachen sich eins.
    Ich kenne Positionen, die für einen Neustart in Kombination mit einem Schulderlass eintreten, nur so könne man die Eliten dazu bewegen, freiwillig über ein wirklich anderes, menschliches, faires und nachhaltiges System nachzudenken. Glaub ich nicht dran, leider. Auch denke ich, dass Verbrechen solcher Größenordnung nicht ungestraft bleiben können. Und bis dahin sollen die Mörder des Nachts ordentlich zittern. Eliten, würg, der Gestank raubt mir den Atem. Was solche Menschen (kann man sowas so nennen?) zu ihren Taten bewegt ist mir auch echt schleierhaft. Selbst wenn wir hier verlieren, in die nächste Welt geht jeder von uns mit leichterem Herzen, an deren Stelle möchte ich dann nicht sein. Nicht nur dann nicht.

    Gruß aus Deutschland, wir leben immer noch:)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.