180°-Wende: Island zieht Israel-Boykott plötzlich zurück

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 22.09.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.gegenfrage.com/180-wende-island-zieht-israel-boykott-ploetzlich-zurueck/

180°-Wende: Island zieht Israel-Boykott plötzlich zurück

21. September 2015, verfasst von Bürgender  

Nachdem der Stadtrat von Islands Hauptstadt Reykjavík einen Boykott aller israelischen Waren angekündigt hatte, kommt nur Tage später die Kehrtwende. Die Resolution sei „schlecht vorbereitet“ gewesen und wird darum abgeblasen.

„Defense.gov photo essay 110325-D-XH843-010“ od Cherie Cullen – This Image was released by the United States Department of Defense with the ID 110325-D-XH843-010 (next).Toto oznámení nepopisuje autorskoprávní status tohoto souboru. Stále je vyžadován bÄžný popisek licence. Další informace najdete na Commons:Licencování.বাংলা | Deutsch | English | español | euskara | فارسی | français | italiano | 日本語 | 한국어 | македонски | മലയാളം | Plattdüütsch | Nederlands | polski | português | Türkçe | ä文 | ä文(简ä)‎ | +/−photo essay http://www.defense.gov/photoessays/photoessayss.aspx?id=2109. Licencováno pod Volné dílo via Wikimedia Commons.

Die jüngste Entscheidung des Stadtrats der isländischen Hauptstadt Reykjavík, keine israelischen Produkte mehr zu importieren solange palästinensische Gebiete völkerrechtswidrig besetzt bleiben und gegen Menschenrechte verstoßen wird, wurde offenbar nach nur wenigen Tagen zurückgezogen.

Reykjaviks Bürgermeister Dagur Eggertsson sagte, die Entscheidung sei „zu hastig“ getroffen worden. Im Gespräch mit dem isländischen Radiosender RÚV, sagte er: „Ja, die Entscheidung war schlecht vorbereitet. In der Vergangenheit habe ich alle Entscheidungen sehr gründlich getroffen. Doch in diesem Fall muss ich zugeben, dass ich wütend bin auf mich selbst, da ich mich nicht so gut vorbereitet hatte, wie ich mir das gewünscht habe. Das ist sehr schade.“

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.   

netanyahu_si

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.