Skandal in Saudi-Arabien – Unbewohntes Camp bietet Platz für 3 Millionen Flüchtlinge – Die Scheichs weigern sich ihre Tore für Flüchtlinge bzw. ihre Glaubensbrüder zu öffnen

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 16.09.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.heute.at/news/welt/art23661,1210663

Skandal in Saudi-Arabien ASYL

Unbewohntes Camp bietet Platz für 3 Millionen Flüchtlinge

Ein Camp in Saudi-Arabien, das Platz für bis zu drei Millionen Menschen bieten würde, bleibt weiter unbewohnt. Die Scheichs weigern sich ihre Tore für Flüchtlinge zu öffnen, also steht die gigantische Zeltstadt 360 Tage im Jahr leer. 

Die 100.000 Zelte in Mina wurden auf einer Fläche von 20 Quadratkilometern errichtet. Dabei wurden keine Kosten und Mühe gespart: Sie sind aus Fiberglas hergestellt, halten somit sowohl Hitze als auch Kälte ohne Probleme stand. Jedes Zelt verfügt über Strom und eine Klimanlage – die Ausstattung ist nicht annähernd mit jeder von europäischen Camps wie etwa in Ungarn zu vergleichen. 

Die Zeltstadt wurde für die Gläubigen des alljährlichen Hadsch, der wichtigsten Pilgerfahrt der Muslimen, errichtet. Für Flüchtlinge aus Syrien oder dem Irak will man die Pforten allerdings nicht öffnen, und das obwohl die Stadt in Mina bis zu 360 Tage im Jahr leer steht. 

„Die sechs Golfstaaten boten keinen einzigen Platz für die Umsiedlung von syrischen Flüchtlingen an“, bestätigte Amnesty International auf „welt.de“. Insgesamt stellten die sechs Regierungen der Golfstaaten bisher 900 Millionen Euro zur Verfügung. 

Zum Vergleich: Großbritannien allein zahlte 1.2 Milliarden Euro, die USA knapp 5 Milliarden. 

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.   

1142637_1_RTR490HH

Share Button

2 Gedanken zu „Skandal in Saudi-Arabien – Unbewohntes Camp bietet Platz für 3 Millionen Flüchtlinge – Die Scheichs weigern sich ihre Tore für Flüchtlinge bzw. ihre Glaubensbrüder zu öffnen

  1. Eva Pichler SHG Mobbing Graz

    1. Warum fliehen Muslime nicht in die reichen islamischen Staaten, wie Saudi-Arabien, Katar und Kuwait,
    sondern nach Deutschland?
    2. Warum ist die Flüchtlingskrise erst jetzt ausgebrochen und was steckt dahinter?
    3. Zu welchem kulturellen und politischen Wandel wird die Flüchtlingsaufnahme langfristig führen?
    4. Was kann Europa tun, um die Islamisierung und das Zusammenstoßen der Kulturen zu verhindern?

    https://www.youtube.com/watch?v=_r4VRAMCaDM

    Antworten
  2. Angelo

    Nichts Neues an der Front denn die Stadt zwischen den sieben Bergen und umgeben von Wassern ( Saudi-Arabien) in der Wüste wird bald zur Vergangenheit gehören. So will es der Allmächtige. Sie ist durch den Wein (Erdöl) trunken geworden und wird bald kein Öl mehr ausliefern können und die Welt und die Menschen dort werden trauern durch die schwere Not und sich mit Asche über den Kopf beklagen. Mekka die Hure Babylon wird zerstört, da wo die Zelte stehen und den Glaubensbrüder kein neues Zuhause anbieten durch den Geiz und Hochmut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.