ZIB 2 Armin Wolf im Gespräch mit syrischem Flüchtling, einem Richter …

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 12.08.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://youtu.be/tZcQumafqzM

  

Issa Dada war Richter im syrischen Aleppo, ehe er vor drei Jahren nach Österreich flüchtete – er kennt die unvorstellbaren Strapazen, die syrische Flüchtlinge durchmachen. Im Gespräch mit Armin Wolf erzählt er von seiner Flucht und wie er in Österreich aufgenommen wurde.

—————————————————————————————————————————————–
Frieda Norka

https://www.facebook.com/groups/714816908599547/?fref=ts

Schreibt dazu im FB:

Eine Frage wurde nicht gestellt:

Ohne Zweifel, ein sehr sympathischer und souverän argumentierender Mann! Hut ab, dass er in so kurzer Zeit sich dergestalt gute Sprachkenntnisse aneignen konnte. Viele „Shitstormer“ sollten sich daran ein Beispiel nehmen, vielleicht klappt’s dann auch wieder mit Denken. (Interessanterweise ähneln sich in Sachen sprachlicher Ausdruck Dschihadisten und Rassisten ja oftmals wie ein Ei dem anderen.)

Armin Wolf hat (fast) kein heißes Eisen ausgelassen. Es ist dem ZIB-Moderator anzurechnen, dass er Issa Dada auch die vor Wochen in deutschen Medien von Henryk M. Broder aufgeworfene Frage nach der ausbleibenden Solidarität von reichen muslimischen Staaten gestellt hat.
Wenn Herr Dada seine Flucht nach Österreich mit der Sehnsucht nach einem demokratischen Zielland begründet, ist dieser Wunsch nur allzu verständlich. (Ohne jetzt in vielen Bereichen unsere eigenen, hausgemachten demokratiepolitischen Defizite zu verdrängen.) ABER: Was mich von Herrn Dada darüber hinaus gehend interessiert hätte, wäre zu erfahren, ob er diese Sehnsucht nach Demokratie und Zivilgesellschaft bereits vor dem Kriege geteilt hatte. Er war schließlich Teil des Justizsystems von Baschar al-Assad, dessen Regime in den letzten Jahren mit Streubomben gegen Zivilisten vorgegangen ist (gesichert) und (mutmaßlich) auch Giftgasbomben eingesetzt haben soll. Wer die Jahresberichte von bspw. Amnesty International verfolgt hat VOR dem Bürgerkrieg weiß, dass es in Syrien viele Unrechtsurteile, willkürliche Verhaftungen und Folter gegen Oppositionelle gegeben hat.

————————————————————————————-————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Download (15)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.