EUPOLY – Ein europäischer Albtraum – Welche Fehler wurden bei der Einführung des Euro gemacht?

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 06.08.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=kz1FnBoRwkk

EUPOLY – Ein europäischer Albtraum Offizielle Version

http://www.eupoly.de Vor der Bundestagswahl haben wir uns entschlossen das Video kostenlos auf Youtube zu veröffentlichen. Vielleicht hilft es doch einigen Menschen einen etwas klareren Blick für die realen Probleme zu bekommen, die Deutschland ins Haus stehen.

 
 

 
Die Produktion wurde aus Eigenmitteln finanziert und daher freuen wir uns, wenn Sie weitere Produktionen trotzdem durch den Kauf einer DVD unterstützen, oder beispielsweise die multilinguale Version bei Startnext zum Erfolg führen.

Offizieller Kanal von Jens Blecker.

http://www.eupoly.de

Timeline:

3:40 Was dachten Sie bei der Einführung des Euro?

7:56 Ist Deutschland der Gewinner?

13:25 Welche Fehler wurden bei der Einführung des Euro gemacht?

30:37 Zahlt Deutschland selbst für seine Exporte?

39:32 Wie lange geht das noch?

1:07:13 Ist es eine Systemkrise?

1:13:12 Was denken sie über den ESM?

1:36:51 Kommt am Ende eine „EUDSSR“?

1:55:20 Was ist für sie der worst/best case?

 ——————————————————————————————————-

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Download (1)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.