Das schmutzige Geschäft von Nestle – Doku 2014; Nestlé nimmt Menschen in Afrika das Wasser; Kindersklaven schuften für Nestle & CO.

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 28.07.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=lUJ7Elqy7YI

Das schmutzige Geschäft von Nestle (Dokumentation) 2014

 

Das schmutzige Geschäft mit der Schokolade. Die Kinderarbeit auf Afrikas Kakaofarmen machte 2010 Schlagzeilen, Schokoladenhersteller versprachen Hilfe. Ein Dokumentarfilmer hat die Projekte besucht – und dabei Baustellen und Blut entdeckt. Die Firmen – große Namen wie etwa Mars, Nestlé oder die US-Firma Cargill –, die ihren Kakao von den betroffenen Plantagen bezogen, gelobten Besserung. Und sie versprachen viel: den Bau von Schulen, Krankenhäusern und eine faire Bezahlung der Kakaobauern etwa. Was aber ist aus den Versprechungen geworden?

Drei Jahre nach seiner Recherche ist Mistrati noch einmal nach Afrika gereist, um die Aussagen der Industrie an Ort und Stelle auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Er kommt als ungebetener Besucher, als Störenfried gar, das wird gleich zu Beginn der Dokumentation klar

Es ist ein ernüchterndes Fazit, mit dem „Schmutzige Schokolade II“ den TV-Zuschauer in die Nacht entlässt:

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

 

Nestlé nimmt Menschen in Afrika das Wasser – Pure Life Skandal ARD

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

 

Kindersklaven schuften für Nestle & CO.

Diese Dokumentation zeigt, dass die Schokoladen-Industrie Kinderhandel und Kinderarbeit zumindest duldet. Denn sonst müssten die Hersteller mehr unternehmen, und wirklich nur von Herstellern kaufen, bei denen garantiert keine Kinder arbeiten.
Ferrero, Guylian, Hofbauer, Lindt, Mars, Milka, Nestlé, Storck oder Suchard schneiden weiterhin bei Ökologie, Soziales und Tierschutz nur mit „Kritisch“ oder „Ungenügend“ ab.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

 

Nestle – Das dreckige Geschäft mit dem Wasser der 3. Welt [Dokumentation]

Einer von vielen Skandalen der Firma Nestle. Ekelhafte Machenschaften die verbreitet und deren Produkte boykottiert werden müssen…

 

————————————————————————————————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

images (2)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.