Fritz Edlinger, Mitarbeiter der GÖAB, mit einer mutigen Rede auf der Wiener Friedensmahnwache – Gruppe 42

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 25.07.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=cEVHq0PH8Hg

Fritz Edlinger, Mitarbeiter der GÖAB, mit einer mutigen Rede auf der Wiener Friedensmahnwache

Fritz Edlinger arbeitet für die Gesellschaft für Österreichisch-Arabische Beziehungen (GÖAB) – eine Institution die sich für direkte zivilgesellschaftliche Beziehungen auf menschlicher Ebene zwischen arabischen Ländern und Österreich beziehungsweise Europa einsetzt.

Fritz Edlinger nimmt sich kein Blatt vor den Mund und führt am Beispiel des Nahostkonflikts zwischen Israel und Palästina aus, wie von der westlichen Wertegemeinschaft das Völkerrecht immer wieder mit Füßen getreten wird. 
Er entlarvt die Hypokrisie des Westens und offenbart den Zynismus der mittlerweile mit der Verleihung des Friedensnobelpreises einher geht.

Gruppe42 sagt danke an den alten, aber geistig jungen Mann und hofft, dass sein Elan und sein Appell die richtigen Menschen erreichen wird.

Unseren Verfolgern wünschen wir gute Überhaltung!

—————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.