Auftragsmord mit Steuergeldern. KenFM am Telefon: Dr. Daniele Ganser zur Verbindung zwischen IS und USA

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 01.06.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:   https://www.youtube.com/watch?v=L0sMYAIcgo4

KenFM am Telefon: Dr. Daniele Ganser zur Verbindung zwischen IS und USA  

  

Auftragsmord mit Steuergeldern.

Seit Mitte Mai 2015 ist es offiziell. Die USA haben den IS, den Islamischen Staat, mit all seiner Brutalität unterstützt.

Das beweist ein siebenseitiges Regierungsdokument, das auf Druck von Judicial Watch veröffentlicht werden musste, wenn auch in großen Teilen zensiert.

Fakt ist: Die Regierung Obama wusste vom IS seit spätestens 2012 und hat das im Großraum Irak/Syrien damals erst entstehende Kalifat mehr als billigend in Kauf genommen.

Der selbsternannte Weltpolizist versorgt die Gotteskrieger/Terroristen/Freiheitskämpf­er mit Logistik, Waffen und Informationen über die Truppen des Feindes. Vor allem, um die Regierung in Syrien zu stürzen. Lancierter Massenmord, bei dem irgendwann auch Bashar al-Assad getötet werden sollte.

Es ging beim Chaos vor der Haustür Syriens von Anfang an, wie schon beim von den USA angeschobenen Krieg zwischen Iran und Irak in den 80ern, ausschließlich darum, dass sich Moslems gegenseitig abschlachten. Im Fall IS: Radikale Sunniten gegen die von Schiiten unterstützte Regierung in Damaskus.

Fest steht: Die USA sind der Terrorpate des IS, verkaufen uns aber bis heute an der Heimatfront, wir alle wären heute mehr denn je gefordert, den Terror weltweit zu bekämpfen, indem wir mehr Waffen exportieren, mehr Soldaten schicken und uns noch flächendeckender überwachen lassen.

„Neusprech“, wie von Orwell im Roman „1984“ beschrieben, ist 2015 Alltag.

Warum ist dieses von Judicial Watch veröffentlichte entlarvende Dokument über die Verbindung IS und USA nicht Titelstory sämtlicher Nachrichtenmagazine und Tageszeitungen oder Aufmacher bei Tagesthemen, Heute Journal, Jauch, Illner, Will und Co?

Weil all diese Presseerzeugnisse durch die Bank embeddet und damit bei Themen, die das Imperium USA in Frage stellen, kontrolliert werden.

Hier lässt sich ein System-Muster erkennen, das schon 1975 durch Senator Church aufflog. Damals wurde bekannt, dass die CIA mit ihrer Operation Mockingbird über 25 Jahre in allen Mainsteammedien die Schüsselpositionen besetzt hielten. Unter Church wurde diese Alpha-Journalisten-Kaste offiziell enttarnt und im Anschluss von der CIA nach eigenen Angaben aufgelöst.

Nur, wie erklärt man aktuell, dass die Meldung vom Netzwerk IS/USA erneut auf keinem Cover erscheint, während exakt dieselben Medien flächendeckend über Korruption bei der FIFA berichten?

Operation Mockingbird 2.0 läuft, und wir alle können es erleben.

Der Medienkrieg läuft auf Hochtouren, und die Propagandatechniken eines Josef Goebbels wird heute deutlich verbessert und global agierend zur Anwendung gebracht.

Imperiale Propaganda hat immer ein primäres Ziel.
Auf Krieg hin zu arbeiten, oder aber, ohne Störung von der Heimatfront, Krieg führen und ausweiten zu können.

Es hat keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken. Wir alle müssen uns dem Medienkrieg stellen und uns eine eigene Medienkompetenz erarbeiten.

KenFM im Gespräch mit Dr. Daniele Ganser zu IS, USA, CIA und dem Medienkrieg, der 2015 in vollem Gange ist.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm 

————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Download13131

Share Button

3 Gedanken zu „Auftragsmord mit Steuergeldern. KenFM am Telefon: Dr. Daniele Ganser zur Verbindung zwischen IS und USA

  1. Kurt Gminder

    Die USA muss doch mit Teufelsgewalt eine unsichere Welt haben, wo sie Waffennarren nicht als Plem plem dastehen lässt, schließlich haben sie ja selber gar keine agressiven Nachbarn und sind doch bis zu den Zähnen bewaffnet. Spinner eben.

    Antworten
  2. Kurt Gminder

    Es braucht also niemand zu wundern wenn nun doch nicht alle 10 000 Jahre ein Supergau zu befürchten ist, sondern alle 10 Jahre. Die Wissenschaft hat keine Ahnung was wirklich in den Meilern geschieht und experimentiert eben mal (auf Kosten unserer Zukunft) mal so rum, try and error- Versuch und Irrtum. Diesen Nuclearphysiker darf keine kalte Fusion über den weg laufen denn da versagt ihre Einstein Theorie demnach nur Energie freikommt durch die Spaltung eines Elementes. Dem ist nämlich nicht so, sondern wird ein Paar Atome welche sich sehr nahe kommen sich gewaltig beschleunigen und auseinandergeschleudert werden. Dazu ist gar keine Spaltung nötig, nur zum Bombenbau ist Spaltbares Material nötig, und diese Beschleunigung erklärt warum so viele Endlager explodieren, da ist eben zu viel Material enthalten was alles nach außen drängt und dies ist nicht dadurch zu bremsen indem es eingekesselt wird, sondern passiert dann genau das Gegenteil – die Nukleonen kommen sich noch öfters nahe und eine Druckreaktion steigt an und die schmutzigste Bombe aller Zeiten geht hoch. Diese fehlinformierten Fachidioten wollen trotzdem nicht von ihrem Kurs abweichen und trotz dieser katastrophen welche schon stattgefunden haben wollen sie weitermachen, obwohl ihre Risikoeinschätzung mit der sie eine Genehmigung bekommen haben, um den Faktor Tausend falsch lagen. Mit kalter Fusion(Lenr) kann weit billiger Wärme und Strom zuhause produziert werden und man erspart sich auch noch die Fernleitungen und die Gefahren welche damit einher gehen. Die Erklärung dass inder Nähe des Nucleons zuerst mal abstoßende Kräfte vorhanden wären ist einfach zu simpel, tatsächlich sind dort immer mehr senkrecht wegstehende Membranen Mengen vorhanden welche die Partner gewaltig anziehen aber weil sie keine Körperhaftigkeit besitzen jagen sie irgendwann hinten wieder raus, da muss also gar nichts gespaltet werden und es kommt dann auch nicht diffuse „Strahlung“ raus, sondern hochbeschleunigte Partikel welche dringend vom >Kühlwasser abgefangen werden müssen, dabei entsteht dann das blaue Leuchten in den Abklingbecken, aber wie erst jüngst gesehen wurde, entsteht allerlei Licht wie das grüne Leuchten in dem havarierten Fukushima Meiler zeigt.

    Antworten
  3. gabriele molzer

    unfassbar aber leider wahr!!! in welcher verlogenen welt leben wir eigentlich????
    toller bericht…weiter so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.