Anfütterungsverdacht von BK FAYMANN & Co bei den Bilderbergern mittels offenen Brief angezeigt. BUNDESAMT ZUR KORRUPTIONSPRÄVENTION UND KORRUPTIONSBEKÄMPFUNG schaltet die Staatsanwaltschaft Wien ein.

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 07.03.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: Email 

 ——————————————————————————————————-

Von: Barbara Weber [mailto:weber@ergobanda.org]
Gesendet: Dienstag, 3. März 2015 19:31
An: karlheinz.kopf@parlament.gv.at; sophie.karmasin@bmfj.gv.at; *BMI IV/BAK-SPOC; harald.mahrer@bmwfw.gv.at; *Ministerbüro; norbert.hofer@parlament.gv.at; sabine.oberhauser@bmg.gv.at; othmar.karas@europarl.europa.eu; bm@bka.gv.at; *BMI I/5-Pressestelle; reinhold.mitterlehner@bmwfw.gv.at
Betreff: WG: Bilderberger  

Extreme Gefährdung der Demokratie durch die Teilnahme an den Bilder Berger Treffen durch Regierungsmitglieder- die demnach keine Privatpersonen sein können, denn sie sind noch nicht ehemalige Politiker. Im Gegenteil die Personen, die auf den Gästelisten der Bilderberger auftauchen sind und waren jedes Mal im Amt. 

Offener Brief 

an Herrn Faymann , Herrn Mitterlehner, Frau GlawischnigHerrn Strache und das Bundeskanzler Amt. 

1.) Herr Faymann wird seit längerer  Zeit zu den Bilder Berger Kongressen eingeladen. Er nimmt als Privatmann daran teil.

Wird er das auch 2015 so machen?

Reist er mit seinem Dienstauto sowie Dienstchauffeur dort an?

Wird er das 5 Sterne Hotel (3-4 Nächtigungen, 5 Sterne-Verköstigung (Anfüttern!)) auch privat SELBER ZAHLEN  oder ÜBERNIMMT DAS DER/die STEUERZAHLERIN für ihn? 

Dies gilt auch für andere Teilnehmer aus der Regierung! (Scholten, Ostermairdamals FischlerGusenbauer, Androsch..sie waren damals politisch aktiv, sie waren amtierende, gewählte Volksvertreter !? keineswegs private Gäste!

Wie ist die Einstellung der übrigen Regierungsmitglieder dazu? Wie ist die Geschäftsgebarung der Regierung in dieser Frage? 

2) Wie ist die sozialdemokratische/ sozialistische/ Grüne  Meinung über die horrenden Sicherheitskosten für ein Heer von Polizisten, die zum Bilderberger Treffen  in Buchen Tirol abgestellt werden?

sowie die Meinung  zur  Abwälzung der Kosten auf die Zivilgesellschaft , obwohl es ein geheimes Elitentreffen unter Ausschluss der Presse und der Öffentlichkeit ist. (undemokratisch!!!) (sehr viele Sicherheitskräfte -ca. 5 Tage, Hubschrauber, Grenz- und Luftraumüberwachung, etc.)

Also ein Millionenaufwand für eine private Veranstaltung, obwohl dies normalerweise der Veranstalter bezahlen muss

3.) Warum und wozu  gehen unsere Regierungsvertreter und die anderen Eingeladenen überhaupt hin?

Was wird bei diesem „ geheimen Treffen“ hinter dem Rücken der Bevölkerung mit Anwesenheit unserer eigenen Politiker beschlossen?  Und wir Bürger bezahlen dann auch noch dafür- was diese Elitegruppe über unsere Köpfe hinweg entscheidet? Mit Hilfe unserer eigenen Volksvertreter?( extrem undemokratisch !!) 

4.) Wie ist es möglich, dass der Staat Israel eine Art Geheimabkommen hat mit den Staaten der Welt. Wo auch immer eine Verkehrsmaschine aus Israel landet  , müssen enorme Sicherheitsvorkehrungen für die Sicherheit der Passagiere zur Verfügung gestellt werden- die der Steuerzahler des entsprechenden Landes  bezahlen muss! Wie es derzeit seit Wochen mit Skiurlaubern aus Israel geschieht. Absperrung des Flughafengeländes in Innsbruck, Dutzende Polizisten, es dürfen keine öffentliche Verkehrsmittel fahren, sie werden umgeleitet. Das kostet- Woche für Woche!!

Undemokratisch !!!  Absolut undemokratisch !! Dieses Gesetz gehört aufgehoben- wie kann ein einzelnes Land derartige Sonderstellung erhalten ? 

Die Argumentation des Bundeskanzleramtes auf Anfragen lautet derzeit: (Ausschnitt Beantwortung Brief)
Hinsichtlich der Teilnahme am Bilderberger-Treffen dürfen wir mitteilen, dass die Einladung an ca. 120 Personen geht, die das Bilderberg-Komitee aussucht, darunter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaft, ehemalige und aktive Politikerinnen und Politiker sowie Persönlichkeiten der internationalen Presse.
Einladungen ergehen seitens der Konferenz ausdrücklich an Privatpersonen. Die Themen der Konferenz werden im Anschluss an das Treffen auf der Internetseite des Komitees veröffentlicht. 

———————————————————————————————————–

Natürlich könnte man da voraus greifen, indem man fragt, wie EINSEITIG wohl die eigenen PRESSEERKLÄRUNGEN über die Themen ausfallen – ohne kritische freie Journalisten und den Wortmeldungen der einzelnen Bilderbergerteilnehmer die höchstwahrscheinlich durch AUSGESUCHTE MEINUNGEN von eingeladenen Wissenschaftern … NATO und US-indoktriniert werden.  Also auf Kurs gebracht werden!

Barbara Weber im Namen der Friedensmahnwache Innsbruck

Hall in Tirol

 ————————————————————————————————————————————-

Hier eine Antwort: 

Ursprüngliche Nachricht—–
Von: BMI-IV-BAK-SPOC@bak.gv.at [mailto:BMI-IV-BAK-SPOC@bak.gv.at]
Gesendet: Donnerstag, 5. März 2015 12:18
An: weber@ergobanda.org
Betreff: AW: Bilderberger 

Sehr geehrte Frau Weber, 

das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) bestätigt Ihnen den Erhalt Ihres nachstehenden E-Mails und teilt dazu mit, dass wir den Sachverhalt an die Staatsanwaltschaft Wien zur strafrechtlichen Beurteilung angezeigt haben. 

Mit freundlichen Grüßen

Für den Direktor:

i.A. Dreiszker

GZ.: E1/331/2015-BAK 

HELMUT DREISZKER

KONTROLLINSPEKTOR

SPOC  

BUNDESAMT ZUR KORRUPTIONSPRÄVENTION

UND KORRUPTIONSBEKÄMPFUNG

HERRENGASSE 7

1014 WIEN, PF 100

TEL.: +43 1 531 26 6800

FAX: +43 1 531 26 108583

www.bak.gv.at 

—————————————————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 42. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 09.03.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt.

Download (18)

Share Button

5 Gedanken zu „Anfütterungsverdacht von BK FAYMANN & Co bei den Bilderbergern mittels offenen Brief angezeigt. BUNDESAMT ZUR KORRUPTIONSPRÄVENTION UND KORRUPTIONSBEKÄMPFUNG schaltet die Staatsanwaltschaft Wien ein.

  1. Martin Mair

    Au weh, jetzt wird der Klaus Schreiner auch noch antisemitisch !!! Dass Juden dank Antisemitismus, aber auch dank der rechten Regierung in Israel, einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, das sollte sich schon längst herum gesprochen haben.

    Sich selbst groß als Opfer inszenieren und dann gegen Juden hetzen, einfach mies …

    Antworten
    1. Klaus Schreiner Beitragsautor

      Sehr geehrter Herr Martin Mair von Mediaaustria.at,

      anmerken darf ich, dass der veröffentlichte offene Brief von Frau Barbara Weber (Bitte genau lesen!) betreffend des Bilderbergertreffen und den Sicherheitskosten die die Öffentlichkeit zahlen musss (MILLIONEN!!! für ein privates geheimes Elitentreffen!) von mir ohne Textverkürzung veröffentlicht wurde! Die ebenfalls dort gemachte Frage an die Politik von Frau Barbara Weber betreffend der ebenfalls hohen Sicherheitskosten für israelische Touristen in Tirol ist meiner Einschätzung nach KEINE JUDENHETZE!!!! sondern eine berechtigte Frage betreffend fortlaufender hoher Sicherheitskosten die ebenfalls die Öffentlichkeit seit Jahren bezahlen müssen. … Mich als Antisemit zu bezeichnen und mich als mies zu brandmarken kommt mir wie ein verbaler Schlag mit der Antisemitenkeule vor, die gern gegen Kritiker angewendet wird …

      Antworten
  2. Ruth Brandona

    Liebe Barbara Weber….Dir vorerst mal vielen Dank für Deine polit. Initiative in Sachen „Bilderberger-Privattreffen“ – auf Kosten und zum Schaden der Österr. Bürger und Steuerzahler… dies geplant in Kürze hier im Luxushotel in Buchen bei Seefeld in TIROL ! Ein Bundeskanzler und sonstige Regierungsmitglieder (!!!) aus Österreich sollen und dürfen keine Personen aus den Kreisen der Bilderberger- oder Freimaurer-Geheimbündler “ sein,……, sogar rein informative Treffen müssten für Politiker absolut verboten sein, denn DAS lässt sich mit einer souveränen und neutralen Staatspolitik nicht vereinbaren und liegt ganz gewiss NICHT im Interesse der Österreichischen Bürger ..! Es ist auch offen zu legen, WER in Österreich (!) diesen Geheimbünden angehört oder an gewissen Treffen derselben stets – oder auch nur gelegentlich – teil nimmt, … wo sie ihre Sitze /(Büros, Firmen) in Österreich haben und inwiefern ihre politische Tätigkeit durch diese geheimen Organisationsstrukturen beeinflusst sind … und werden ! Toll dass Du das zur Anzeige gebracht hast. Das war längst überfällig ..! Diese bei den ,Bilderbergern‘ teilnehmenden Politiker und allfälligen bezahlte (!) Berater der Politiker und Regierenden…. sind in politischen Ämtern und in ihrer Beratertätigkeit absolut untragbar und FEHL am Platz ! Ich bin auf das Ergebnis durch die Abzeige sehr gespannt ..!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.