Auf www.steuernzahlen.at kann jeder erstmals ausrechnen wie viele Steuern er zahlt. Ein Projekt von Respekt.net – UNSER MOTTO – NICHT WEG-; SONDERN HINSEHEN. NICHT JAMMERN, SONDERN TUN. NICHT IM VERBORGENEN, SONDERN ÖFFENTLICH. NICHT KOMPLIZIERT, SONDERN EINFACH. NICHT ALLEINE, SONDERN GEMEINSAM. NICHT SPEZIALISIERT, SONDERN VIELFÄLTIG. NICHT ZENTRALISTISCH, SONDERN MARKTWIRTSCHAFTLICH. NICHT IRGENDWANN, SONDERN JETZT!

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 11.02.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.steuernzahlen.at/ und  https://www.facebook.com/zivilgesellschaft/photos/a.10150816159901780.391045.106444791779/10152553739036780/?type=1&theater

button

Auf www.steuernzahlen.at kann jeder erstmals ausrechnen wie viele Steuern er zahlt. Das Projekt soll aber nicht nur dem Einzelnen sondern dem ganzen Land etwas nutzen. Geben genug Menschen ihre Daten (100 % anonym!) ein, kann die erste Steuerstatistik des Landes erstellt werden. Die Steuerpolitik kann dann anhand von Fakten und nicht Vermutungen, gestaltet werden. Für die Eingabe der Daten benötigt man 30-60 Minuten, aber es lohnt sich für uns alle! Wenn die Politik nicht für Transparenz sorgt, müssen wir es gemeinsam machen! Also Zeit nehmen. Daten eingeben auf www.steuernzahlen.at

Was

Herzlich Willkommen auf der Transparenz-Plattform für Steuerzahlende von Respekt.net. Wir laden Sie ein, sich im Bereich „Meine Steuern“ ein Bild über die eigene Steuer- und Abgabenleistung zu machen (ab sofort) und sich in einer späteren Phase im Bereich „Unsere Steuern“ über die Steuer- und Abgabenleistung der Erwerbstätigengruppen in Österreich zu informieren.

Wer

Unsere Website richtet sich an alle Steuerpflichtigen in Österreich. Dazu zählen alle Erwachsenen und alle Lehrlinge. Auch Studierende sind betroffen, wenn sie teilzeitarbeiten. Natürlich auch Arbeitslose oder Mindestsicherungsbezieher. Wenn keine Lohn- oder Einkommenssteuer anfällt, dann fallen Konsumsteuern an wie Mehrwert- oder Versicherungssteuer. Jeder ist betroffen. Die Nutzung ist vollkommen anonym. Sie brauchen sich nicht zu registrieren, sondern Sie ziehen bei unserem Ticket-Automaten einfach ein anonymes Zugangs-Ticket.

Warum

Wir möchten über unsere Steuer- und Abgabenleistung informiert sein. Die traurige Wahrheit ist aber, dass der Transparenz-suchende Steuerzahlende von der Politik allein gelassen wird. Daher bieten wir dieses Tool an. Zudem stört uns, dass sich Generationen von Finanzministern nicht für die Details der Steuerbelastung der Steuerzahlenden insgesamt interessiert haben und es keine Gesamtsteuerstatistik in Österreich gibt. Diese wollen wir daher als Bürgerplattform erzeugen.

Meine Steuern

Hier ermitteln Sie Ihre gesamte Steuer- und Abgabenleistung in Österreich. Die Qualität der Ergebnisse hängt natürlich an der Qualität Ihrer Eingaben. Neben jedem Eingabefeld finden Sie ein ?. Wenn Sie einen Begriff nicht verstehen, dann finden Sie dort Hilfe. Für die Vorbereitung der erforderlichen Daten gibt es einen Leitfaden.Lesen Sie diesen vor dem Start durch. WICHTIG: Sie müssen jedes Feld befüllen. Wenn es für Sie nicht zutrifft, dann geben Sie eine 0 ein. Und noch einmal: Ihre Eingaben sind absolut anonym, also bitte seien Sie ehrlich!

Unsere Steuern

In diesem Bereich entsteht mit Ihrer Mitwirkung eine Gesamtsteuerstatistik nach Erwerbstätigengruppen, -status, Alter, Geschlecht und Bundesland. Dieser Bereich muss erst mit einem weiteren Crowdfunding-Projekt finanziert werden. Zudem braucht es zumindest 5.000 Mitwirkende, die vollständige und plausible Daten zur Verfügung stellen. Sie können also aktiv zum Erfolg dieser Website beitragen.

————————————————————————————————————————————–

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: 

http://verein.respekt.net/

VereinRGB150

VEREIN RESPEKT.NET

INVESTIEREN IN DIE ZIVILGESELLSCHAFT  

UNSER MOTTO

NICHT WEG-; SONDERN HINSEHEN.
NICHT JAMMERN, SONDERN TUN. 
NICHT IM VERBORGENEN, 
SONDERN ÖFFENTLICH.
NICHT KOMPLIZIERT,
SONDERN EINFACH.
NICHT ALLEINE, 
SONDERN GEMEINSAM.
NICHT SPEZIALISIERT, 
SONDERN VIELFÄLTIG.
NICHT ZENTRALISTISCH, 
SONDERN MARKTWIRTSCHAFTLICH.
NICHT IRGENDWANN,
SONDERN JETZT!

FAQ 

  • Was ist der TAG DES RESPEKTS?

Der TAG DES RESPEKTS ist ein Veranstaltungsschwerpunkt, den die Crowdfunding-Plattform www.respekt.net jedes Jahr im September durchführt. Als Fixpunkt findet jeweils am 19. September im Wiener Museumsquartier ein Informationstag für Projekt-InvestorInnen und InteressentInnen statt. Dort stellen sich u.a. Projekte, die auf www.respekt.net präsent sind, in der „realen Welt“ vor, umrahmt von einem attraktiven Programm. Zusätzlich werden im ganzen Monat September überall in Österreich von Akteuren der Zivilgesellschaft Projekte durchgeführt.

  • Was ist die Crowdfunding-Plattform Respekt.net

Die Crowdfunding-Plattform www.respekt.net ist eine Plattform für gesellschaftspolitisches Engagement, die Menschen mit Ideen mit potenziellen UnterstützerInnen zusammenbringt, die mit Geld oder mit Zeit bei der Umsetzung dieser Ideen helfen wollen.
 Seit dem Start im September 2010 hat Respekt.net eine zuverlässige Infrastruktur für die Projektabwicklung aufgebaut. Wer ein Projekt unterstützen will, kann das ganz einfach und sicher online tun.

Bis Ende Februar 2014 haben InvestorInnen auf unserer Plattform über 641.500 Euro für Projekte aufgebracht. Mehr als 500 Projekte wurden bisher bei Respekt.net eingereicht. Derzeit hat die Plattform mehr als 9.000 registrierte User und über 11.400 Facebook-Fans.

  • Wer steckt hinter Respekt.net?

Die Idee der Crowdfunding-Plattform wurde vom Gründungskreis des gemeinnützigen Vereins Respekt.net entwickelt. Die Mitglieder von Respekt.net wollen durch ihren Verein mit innovativen Methoden gesellschaftspolitisches Engagement ermöglichen und erleichtern. Der Verein arbeitet ständig an weiteren Projekten mit diesem Ziel (z.B. www.steuernzahlen.at).

——————————————————————————————————–

Seite gefällt dir · 23. Januar ·

Liebe Community. Wir sind sooooooo stolz, euch mitteilen zu können, dass wir den Bürgerpreis des Europäischen Parlaments gewonnen haben! Respekt.net wäre nichts ohne seine Community – all die engagierten Menschen die etwas für unsere Gesellschaft tun. Damit geht der Preis an euch alle! Danke fürs Mitmachen!

10891494_10152527983756780_7596774997148194968_n

————————————————————————————————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 39. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 16.02.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.