Sehr interessante Vorträge des Ludwig von MISES Seminar 2015

 ★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 05.02.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

images (1)

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=rI0DnB0Nxpk&index=10&list=PL5qusMCqBdTt3XOh131jWond5GKaIbypb

Kritik des Interventionismus – Philipp Bagus l Ludwig von Mises Seminar 2015

Philipp Bagus über Kritik des Interventionismus

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Philipp Bagus ist Professor für Volkswirtschaft an der Universidad Rey Juan Carlos in Madrid und Experte für Geld- und Konjunkturtheorie. Zu seinen Forschungsschwerpunkten Geld- und Konjunkturtheorie veröffentlichte er in internationalen Fachzeitschriften wie „Journal of Business Ethics“ und „Independent Review“. Seine Arbeiten wurden ausgezeichnet mit dem „O.P. Alford III Prize in Libertarian Scholarship“, dem „Sir John M. Templeton Fellowship“ und dem„ IREF Essay Preis“. Sein Buch „Die Tragödie des Euro“ erscheint in zwölf Sprachen.
„Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden…und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen“ ist das neuste Buch von Philipp Bagus, welches er zusammen mit Andreas Marquart geschrieben hat.
Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=5EMfSx0WCkM&index=9&list=PL5qusMCqBdTt3XOh131jWond5GKaIbypb

Monetäre Konjunkturtheorie – Jörg Guido Hülsmann l Ludwig von Mises Seminar 2015

Jörg Guido Hülsmann über die monetäre Konjunkturtheorie.

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Jörg Guido Hülsmann ist ein deutscher Ökonom der Wiener Schule und Universitätsprofessor. Er lehrt derzeit an der Fakultät für Recht, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Angers. Weiterhin ist er Senior Fellow am Ludwig von Mises Institute in Auburn (Alabama).Hülsmann wurde 1966 geboren. Er studierte zunächst Philosophie an der Freien Universität Berlin, anschließend Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Berlin, womit er 1992 abschloss. An der École supérieure de commerce de Toulouse studierte er von 1991 bis Juni 1992 Finanzwissenschaft, Marketing und Management. 1996 wurde er von der TU Berlin in Wirtschaftswissenschaften promoviert. 1999 erhielt er von der Universität Paris-Dauphine die Habilitation à diriger des recherches 2004 die Agrégation de l’enseignement supérieur.

1997/98 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paris-Assas. Ab 1998 war er an der University at Buffalo, New York tätig. Seit 2004 ist er Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Angers.

2000 wurde er vom Ludwig von Mises Institute in Auburn (Alabama) zum Research Fellow, 2004 zum Senior Fellow ernannt. Er ist Mitglied des akademischen Beirats des Liberalen Instituts in Zürich. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in folgenden Gebieten: Geschichte der Wirtschaftswissenschaften und des Liberalismus, Geldtheorie sowie das Verhältnis von Ökonomie und Religion.

https://www.facebook.com/SonsofLibertas

http://sons-of-libertas.com/

http://www.misesde.org/

www.guidohulsmann.com/

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=1aC-6bkrRtg&index=8&list=PL5qusMCqBdTt3XOh131jWond5GKaIbypb

Grundlagen der Geldtheorie – Thorsten Polleit l Ludwig von Mises Seminar 2015

Thorsten Polleit über Grundlagen der Geldtheorie.

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Thorsten Polleit ist ein deutscher Ökonom. Er ist Chefökonom der Degussa Goldhandel, Präsident des Ludwig von Mises Institut Deutschland, Partner der Polleit & Riechert Investment Management LLP und Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance & Management. Thorsten Polleit wurde 1967 in Münster geboren und studierte von 1988 bis 1993 Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, an der er 1995 bei Manfred Borchert (Geld und Währung) promovierte.
Von 1997 bis 2000 arbeitete er für ABN AMRO, danach bis 2012 für Barclays Capital. Im April 2012 wechselte er als Chefvolkswirt zur 2010 gegründeten Goldhandelsfirma Degussa Goldhandel GmbH. 2003 erhielt er einen Ruf als Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre an die Frankfurt School of Finance & Management. Er gibt zudem Vorlesungen an den Universitäten Duisburg-Essen und Bayreuth. Seine Lehr-, Interessen- und Forschungsschwerpunkte sind Kapitalmarkttheorie, Geldpolitik und –theorie und insbesondere die Österreichische Schule der Nationalökonomie.Er ist, zusammen mit Matthias Riechert, Gründungsmitglied und Partner von Polleit & Riechert Investment Management LLP. Thorsten Polleit schreibt seit 1998 regelmäßig für verschiedene internationale Zeitungen und spricht auf Konferenzen. Er ist Mitglied verschiedener Verbände und Forschungseinrichtungen.
Als Anhänger der Österreichischen Schule der Nationalökonomie – insbesondere in der Ausprägung, die auf den Arbeiten von Ludwig von Mises aufbaut – tritt Polleit für eine freiheitliche Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung ein, die den Staat als Quelle wirtschaftlicher, sozialer und politischer Störungen ansieht.Er identifiziert die Kernursache der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise im staatlich beherrschten Papier- beziehungsweise Fiat-Geldsystem. Dieses ist aus Polleits Sicht unmittelbare Folge einer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung, in der der Staat und die von ihm begünstigten Gruppen danach streben, die Einkommens- und Vermögensumverteilung nicht dem freien Markt, sondern politischen Entscheidungen zu überlassen. Polleit hält Mindestlöhne für kontraproduktiv.

https://www.facebook.com/SonsofLibertas

http://sons-of-libertas.com/

http://www.misesde.org/

http://www.thorsten-polleit.com/

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  Youtube

Der Staat – Hans Herrmann Hoppe l Ludwig von Mises Seminar 2015

Hans Herrmann Hoppe über den Staat.

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Hans-Hermann Hoppe ist Volkswirt der Österreichischen Schule. Er sieht sich als kulturell konservativer Libertärer (Paläolibertärer) und als Vertreter des Anarchokapitalismus.
Hoppe studierte Philosophie, Soziologie, Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken), der Goethe-Universität in Frankfurt und der University of Michigan in Ann Arbor. Er wurde 1974 in Frankfurt bei Jürgen Habermas promoviert und 1981 habilitiert.
Hoppe war von 1986 bis 2008 Professor für Volkswirtschaftslehre an der University of Nevada in Las Vegas und ist Distinguished Fellow des Ludwig von Mises Institute (Auburn/Alabama). Er gründete im Mai 2006 die Property and Freedom Society.

https://www.facebook.com/SonsofLibertas

http://sons-of-libertas.com/

http://www.misesde.org/

http://www.hanshoppe.com/

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  Youtube

 

Praxeologie – Hans Herrmann Hoppe l Ludwig von Mises Seminar 2015

Hans Herrmann Hoppe über Praxeologie.
Mit Praxeologie wird in Philosophie, Wirtschaftswissenschaft oder Soziologie eine allgemeine Theorie des menschlichen Handelns bezeichnet. 

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Hans-Hermann Hoppe ist Volkswirt der Österreichischen Schule. Er sieht sich als kulturell konservativer Libertärer (Paläolibertärer) und als Vertreter des Anarchokapitalismus.
Hoppe studierte Philosophie, Soziologie, Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken), der Goethe-Universität in Frankfurt und der University of Michigan in Ann Arbor. Er wurde 1974 in Frankfurt bei Jürgen Habermas promoviert und 1981 habilitiert.
Hoppe war von 1986 bis 2008 Professor für Volkswirtschaftslehre an der University of Nevada in Las Vegas und ist Distinguished Fellow des Ludwig von Mises Institute (Auburn/Alabama). Er gründete im Mai 2006 die Property and Freedom Society.

https://www.facebook.com/SonsofLibertas

http://sons-of-libertas.com/

http://www.misesde.org/

http://www.hanshoppe.com/

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=ybFiX3m-wdU&list=PL5qusMCqBdTt3XOh131jWond5GKaIbypb&index=2

Die Entstehung der Österreichischen Schule – Thorsten Polleit l Ludwig von Mises Seminar 2015

Thorsten Polleit über die Entstehung der Österreichischen Schule der Nationalökonomie…

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Thorsten Polleit ist ein deutscher Ökonom. Er ist Chefökonom der Degussa Goldhandel, Präsident des Ludwig von Mises Institut Deutschland, Partner der Polleit & Riechert Investment Management LLP und Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance & Management.
Thorsten Polleit wurde 1967 in Münster geboren und studierte von 1988 bis 1993 Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, an der er 1995 bei Manfred Borchert (Geld und Währung) promovierte.

Von 1997 bis 2000 arbeitete er für ABN AMRO, danach bis 2012 für Barclays Capital. Im April 2012 wechselte er als Chefvolkswirt zur 2010 gegründeten Goldhandelsfirma Degussa Goldhandel GmbH.

2003 erhielt er einen Ruf als Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre an die Frankfurt School of Finance & Management. Er gibt zudem Vorlesungen an den Universitäten Duisburg-Essen und Bayreuth. Seine Lehr-, Interessen- und Forschungsschwerpunkte sind Kapitalmarkttheorie, Geldpolitik und –theorie und insbesondere die Österreichische Schule der Nationalökonomie.

Er ist, zusammen mit Matthias Riechert, Gründungsmitglied und Partner von Polleit & Riechert Investment Management LLP. Thorsten Polleit schreibt seit 1998 regelmäßig für verschiedene internationale Zeitungen und spricht auf Konferenzen. Er ist Mitglied verschiedener Verbände und Forschungseinrichtungen.
Als Anhänger der Österreichischen Schule der Nationalökonomie – insbesondere in der Ausprägung, die auf den Arbeiten von Ludwig von Mises aufbaut – tritt Polleit für eine freiheitliche Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung ein, die den Staat als Quelle wirtschaftlicher, sozialer und politischer Störungen ansieht.

Er identifiziert die Kernursache der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise im staatlich beherrschten Papier- beziehungsweise Fiat-Geldsystem. Dieses ist aus Polleits Sicht unmittelbare Folge einer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung, in der der Staat und die von ihm begünstigten Gruppen danach streben, die Einkommens- und Vermögensumverteilung nicht dem freien Markt, sondern politischen Entscheidungen zu überlassen. Polleit hält Mindestlöhne für kontraproduktiv.

https://www.facebook.com/SonsofLibertas

http://sons-of-libertas.com/

http://www.misesde.org/

http://www.thorsten-polleit.com/

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=x-84XjlXECQ&list=PL5qusMCqBdTt3XOh131jWond5GKaIbypb&index=10

 Recht und Wirtschaft – Hans Herrmann Hoppe l Ludwig von Mises Seminar 2015

Hans Herrmann Hoppe über Recht und Wirtschaft.

Die Sons of Libertas zu Gast auf dem Ludwig von Mises Seminar 2015 in Frankfurt. 

Hans-Hermann Hoppe ist Volkswirt der Österreichischen Schule. Er sieht sich als kulturell konservativer Libertärer (Paläolibertärer) und als Vertreter des Anarchokapitalismus.
Hoppe studierte Philosophie, Soziologie, Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken), der Goethe-Universität in Frankfurt und der University of Michigan in Ann Arbor. Er wurde 1974 in Frankfurt bei Jürgen Habermas promoviert und 1981 habilitiert.
Hoppe war von 1986 bis 2008 Professor für Volkswirtschaftslehre an der University of Nevada in Las Vegas und ist Distinguished Fellow des Ludwig von Mises Institute (Auburn/Alabama). Er gründete im Mai 2006 die Property and Freedom Society.

https://www.facebook.com/SonsofLibertas

http://sons-of-libertas.com/

http://www.misesde.org/

http://www.hanshoppe.com/

————————————————————————————————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 38. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 09.02.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt.

Download (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.