TTIP – Transatlantischer Traum oder Ausverkauf der Demokratie Profit durch Un-Recht; Wie Kanzleien, SchiedsrichterInnen und Prozessfinanzierer das Geschäft mit dem Investitionsschutz befeuern

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 12.01.2015

Liebe® Blogleser_in,
Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.wdr5.de/sendungen/dok5/ttip158.html

Transatlantischer Traum oder der Ausverkauf der Demokratie? – 04.01.2015 : TTIP
Von Peter Kreysler

Es geht um mehr als um Chlorhähnchen für Europa oder den Absatz deutscher Automobilzulieferer in den USA. Das geplante Abkommen über transatlantischen Handel und Investitionen könnte nach Einschätzung von Kritikern Rechtsstaat und Demokratie bedrohen.
Jetzt hier zum Download.

TTIP – Transatlantischer Traum oder Ausverkauf der Demokratie (04.01.2015)

Zum Abspielen des Audios am Computer bitte den Titel anklicken. Zum Herunterladen einfach mit der rechten Maustaste auf „Download“ klicken und „Ziel speichern unter“ anwählen.
Audio
• WDR 5 Dok 5 – Das Feature: TTIP – Transatlantischer Traum oder Ausverkauf der Demokratie (04.01.2015)
• Download (MP3-Download)
________________________________________

Bild 1 vergrößern
Bedroht das Freihandelsabkommen TTIP die Demokratie? Ein Wandbild des Künstlers A.Signl(Fotostrecke 1)
• Fotostrecke 1: zurück zu Bild 9 von 9
• Bild1/9
• Fotostrecke 1: vor zu Bild 2 von 9
________________________________________
Audio
• Audio:Hörprobe: TTIP
Im Frühjahr 2013 wurde der EU-Lobby-Expertin Pia Eberhardt von einer unbekannten Quelle eine lange Wunschliste von Konzernlobbyisten und Finanzinstituten zugespielt: In den weitgehend geheim geführten Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP setzen sie auf Lockerung der Lebensmittelsicherheit, laxere Umwelt- und Arbeitschutznormen und weniger staatlichen Schutz für Bildung und Kultur. Kurz: es geht um die Ökonomisierung aller Lebensbereiche.
Schiedsgerichte, besetzt von global agierenden Anwaltskanzleien, sollen den „Investitionsschutz multinationaler Unternehmer“ garantieren. Rechtsstaatliche Errungenschaften sowie nationale Standards zählen dann nicht mehr. Politiker versprechen Wachstum und Arbeitsplätze. Doch die Zahl der Kritiker wächst, die öffentliche Stimmung droht zu kippen.
Produktion: DLF/WDR 2014
Redaktion: Thomas Nachtigall
Manuskript zur Sendung (PDF)
• Manuskript: „Transatlantischer Traum oder der Ausverkauf der Demokratie?“ (PDF-Download: 191,0 KB)
________________________________________
Weiterführende Links zum Thema:

• Die US-amerikanische Freihandelsexpertin Laurie Wallach von der Verbraucherschutzorganisation Public Citizen analysiert in der monde-diplomatique das geplante transatlantische Freihandelsabkommens: „TAFTA /TTIP die grosse Unterwerfung“.

http://www.monde-diplomatique.de/pm/2013/11/08.mondeText1.artikel,a0003.idx,0

• Die Brüsseler Anti-Lobby-Organisation Corporate Europe Observatory, CEO, hat in einer umfassenden Studie „Profiting from injustice“ die historische Entwicklung und Bedeutung der privaten Schiedsgerichte untersucht. Autorinnen sind Pia Eberhardt und Celcia Olivet.

http://corporateeurope.org/de/international-trade/2014/11/profit-durch-un-recht

• In der CEO-Studie „Regulation – none of our business?“ vom 16.12. 2013 wird gezeigt, wie die EU Kommission in Zukunft plant, den Zugang von Lobbyisten fest zu institutionalisieren. Dieser Vorschlag stammt von Industrieverbänden, wie dem BDI, und wurde von der EU nahezu kritiklos aufgenommen, wie die versehentlich von der EU veröffentlichen Dokumente beweisen. EU-Parlamentarier wie Martin Häusling befürchten, dass so Parlamente entmachtet werden und die Demokratie ausgehebelt wird.

http://corporateeurope.org/trade/2013/12/regulation-none-our-business

 

http://www.wdr5.de/sendungen/dok5/manuskript-ttip100.pdf
———————————————————————————————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 34. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 12.01.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt.

ttip184_v-TeaserAufmacher

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.