Ein interessantes und empfehlenswertes Interview über die wahren Hintergründe von TTIP! Mit Dominique Strauss-Kahn Ex-Chef des Internationalen Währungsfond IWF, Ex- Wirtschaftsminister und Wirtschaftsprofessor; UND: TISA würde unter anderem den FINANZMARKT weiter DEREGULIEREN! Gerade dieser und das derzeitige Geldsystem sind Schuld an der Krise und an Armut und Ungerechtigkeit!!!

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 26.12.2014

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/ttip.aktionsbuendnis/insights

Ein interessantes und empfehlenswertes Interview über die wahren Hintergründe von TTIP!
Dominique Strauss-Kahn Ex-Chef des Internationalen Währungsfond IWF, Ex- Wirtschaftsminister und Wirtschaftsprofessor, sprach sich damals schon gegen die globale Dollar-Dominanz aus und wurde deshalb auch höchstwahrscheinlich von den USA durch die Sex-Affäre zu Fall gebracht.

Einige Aussagen aus dem Video, aber wir empfehlen es ganz anzuschauen!
• Die USA haben keinen ebenbürtigen Partner deswegen können diese TTIP Verhandlungen nicht als Verhandlungen zwischen Gleichen geführt werden! 
• Das Problem liegt aber darin, welche wahren Ziele mit diesem TTIP Abkommen verfolgt werden
• Die Vorteile von der Ausweitung des Handels durch TTIP werden für Europa minimal sein, weil die europäische Wirtschaft schon höchste Exportwerte hat und kaum weiter wachsen kann.
• USA haben schon Abkommen mit Staaten aus der Pazifikregion, außer mit China
• Die USA sehen China als ihren Hauptgegner und mit TTIP und den Abkommen mit den Pazifikstaaten will man China wirtschaftlich die „Hände binden“. 
• „Meiner Meinung nach ist die Globalisierung nichts anders als der Krieg. Die Globalisierung ist der Kampf der nationalen Wirtschaften gegeneinander.“

https://www.freitag.de/…/dominique-strauss-kahn-ttip-und-ge…

‪#‎ttipaktionsbündnis ‪#‎StraussKahn

 

————————————————————————————————-

TISA WÜRDE UNTER ANDEREM DEN FINANZMARKT WEITER DEREGULIEREN! GERADE DIESER UND DAS DERZEITIGE GELDSYSTEM SIND SCHULD AN DER KRISE UND AN ARMUT UND UNGERECHTIGKEIT!!!

Vor lauter TTIP und CETA wird ein Abkommen, das ebenso gefährlich, wenn nicht sogar noch gefährlicher ist, sträflich vernachlässigt. Die Medien berichten fast gar nichts mehr darüber! Wir sollten also aufpassen und auch hier unterschreiben!

Worum geht es bei TiSA?

TiSA soll laut der Australischen Regierung vor allem einen “improved market access”, also einen erleichterten Marktzugang für ausländische Unternehmen ermöglichen.
“New rules on domestic regulation to ensure regulatory settings do not operate as a barrier to trade in services” sollen sicherstellen, dass der Staat den Unternehmen nicht dabei in die Quere kommt, wenn diese neuen Märkte erschlossen werden.

Über die konkreten Inhalte von TiSA ist wenig bekannt. Die Europäische Kommission verrät zumindest, was auf der Tagesordnung steht. Unter anderem findet sich dort:
Finanzdienstleistungen: Bankwesen, der Finanzsektor
öffentliche Daseinsvorsorge: Wasser, Gesundheit, Bildung, …
Energiewirtschaft
internationale Leiharbeit

Kurzum: fast alle Bereiche des Lebens sind von TiSA betroffen.

Privatisierungen – für die Ewigkeit

Es hat sich gezeigt, dass Privatisierungen zwar oft positiv für die Aktionäre, dafür aber fatal für die betroffenen Bürger sind. In solchen fällen passiert es, dass der Staat eingreift und Dienstleistungen wieder reguliert.
Mit TiSA wäre eine solche Notrettung nicht mehr möglich, denn durch ein sogenannter “Ratchet Clause” soll bewirken, dass Privatisierungen nie wieder rückgängig gemacht werden kann.

10845914_854516657941008_193183391220005051_n

http://know-ttip.eu/tisa/

‪#‎ttipaktionsbündnis ‪#‎TISA

———————————————————————————————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 33. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 05.01.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

images (13)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.