Gemüse aus Italien (Broccoli, Spinat und Fenchel) womöglich nicht gerade gesund! Es ist ein Wahnsinn und die meisten wissen nichts davon, denn auch bei uns wurde dieses Gemüse verkauft! Es soll ja auch aus Deutschland radioaktiver Müll dort entsorgt worden sein. Naja, so kommt der Müll in anderer Form wieder zurück!

 ★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 10.12.2014

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/video.php?v=846059538786720&set=vb.771482546244420&type=2&theater 

Gemüse aus Italien (Broccoli, Spinat und Fenchel) womöglich nicht gerade gesund! Es ist ein Wahnsinn und die meisten wissen nichts davon, denn auch bei uns wurde dieses Gemüse verkauft! Es soll ja auch aus Deutschland radioaktiver Müll dort entsorgt worden sein. Naja, so kommt der Müll in anderer Form wieder zurück!

ITALIEN – VERSEUCHTES LAND!!!
Das Tschernobyl Italiens nennen die Einheimischen das Hinterland von Neapel. Aus dem Boden raucht und stinkt es, weil unter Broccoli-, Spinat- und Fenchelfeldern hunderttausende Kubikmeter gefährlicher Sondermüll gären: Ölschlamm aus Fabriken, Asbest in großen Mengen, Abfälle aus Krankenhäusern, Medikamente, Lösungsmittel, Farben. 
Die Abfälle stammen von Industriebetrieben aus ganz Italien und sogar Europa. Jahrzehntelang hat die Mafia Kalabriens, die Camorra, Milliarden Euro durch die illegale Entsorgung von giftigen Abfällen in ihrer Heimaterde verdient. Das WELTjournal berichtet aus den Anbaugebieten, wo Grundwasser, Ernten, Luft und Menschen nachhaltig vergiftet sind.

Dank der präzisen Aussagen eines reuigen Camorra-Bosses kann die Polizei die illegalen Giftdeponien exakt lokalisieren. Nach Jahrzehnten des Wegschauens soll jetzt aufgeräumt werden. Doch wer garantiert, dass bei den öffentlichen Ausschreibungen für die Sanierung der Böden nicht wieder die Camorra mitmischt? Heute geht es der Mafia nicht mehr um das Geschäft mit der illegalen Entsorgung, sondern um ganz legale Sanierungsaufträge. Ein zynisches Spiel, in dem nur der Profit zählt.

Natürlich ist, wie nicht anders zu erwarten, der Filmbericht vom ORF Weltjournal nicht mehr abrufbar, genauso wie der Film über die Giftfische nach kurzer Zeit verschwunden ist. Interessanterweise kann man aber alte Dokus immer noch abrufen, aber da geht es ja um andere Themen und hier hat wohl die Lebensmittellobby und andere Involvierte keine so starken Interessen. Dieses Video vom ARD haben wir auf YouTube gefunden, ist möglicherweise noch nicht entdeckt worden.

http://tv.orf.at/program/orf2/20141126/700086801/388003

http://zeitimblick.info/neapel-auch-bei-uns-wird-dieses-ob…/

‪#‎ttipaktionsbündnis ‪#‎Italien

————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 31. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 15.12.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

Download (5)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.