offener Brief – Geld regiert die Welt – die Finanzelite bestimmt und stürzt Europas Volkswirtschaften in weitere Schulden und Inflation – unsere Politiker schauen schweigend zu – offener Brief von Franz Zwickl in der Krone

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-10-25

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.krone.at/Das-freie-Wort/Titel-Story-424686 

Geld regiert die Welt

Das freie Wort

Wie schon so oft ist das altbekannte Sprichwort „Geld regiert die Welt“ wieder einmal mehr als zutreffend. Nicht nur die EZB in Europa, sondern weltweit hat die Finanzwelt längst das Ruder in die Hand genommen und die Politik zu Statisten gemacht. Die BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich) steuert über die Zentralbanken die Geld- und Vermögensströme dieser Welt. Und die EZB lässt sich dabei nicht lumpen. Bietet doch die EU dazu die besten Voraussetzungen. Dass die Finanzindustrie unentwegt daran arbeitet, die Macht an sich zu reißen, mit allen erlaubten und auch unerlaubten Mitteln, ist eine altbekannte Tatsache. Dass aber die EZB, ohne überhaupt dazu berechtigt zu sein, einfach hergeht und auf dem Rücken der europäischen Steuerzahler (denn diese haften letztlich dafür) völlig wertlose Schrottpapiere, genannt Staatsanleihen, die sonst niemand mehr von Pleitestaaten haben will, aufkauft, übertrifft so manches bisher Dagewesene. Die längst hilflos gewordene, völlig entmachtete Politik sieht dabei zu, wie Europa nach und nach zugrunde gerichtet wird. Und so werden wir auch eher früher als später zur Kenntnis nehmen müssen, dass in den Demokratien unserer Zeit die Macht nicht vom Volke, sondern von den Zentralbanken und der Finanzelite ausgeht. Dass die EZB unter der Leitung des Italieners Mario Draghi, einem gelernten Investmentbanker aus dem Hause Goldman Sachs, mit dieser Maßnahme, trotz massiven Widerstand Deutschlands, unglaubliche Summen an Volksvermögen vernichtet bzw. umverteilt und dabei die EU-Bürger restlos entmündigt, scheint die österreichische Politik nicht im Geringsten zu stören. Obwohl dieses Vorgehen der EZB völlig unverantwortlich ist, schaut die Politik zu, wie sie weiterhin abmontiert und zum Marionettentheater abgestempelt wird. Nur aus Deutschland regt sich bereits massiver Widerstand. Wo aber bleiben die dringend erforderlichen Gegenmaßnahmen der Regierungschefs anderer noch einigermaßen funktionierender Staaten (die Pleitestaaten werden ja dagegen nichts einzuwenden haben), wo bleibt das unmissverständliche Veto, wo bleibt der Einspruch der österreichischen Regierung gegen diesen ruinösen Plan der EZB? Zahlen wir noch immer nicht genug, während unser Land selbst bald „Pleite“ macht? Lassen wir uns noch mehr Geld aus der Tasche ziehen? Die Antwort kann nur lauten, so lange die Zahlungen nach Brüssel einstellen, bis dort wieder Vernunft einkehrt und Politik für die Bürger und nicht für die Bankenrettung gemacht wird, denn daraufhin läuft letztlich alles hinaus.

Franz Zwickl,Muthmannsdorf
erschienen am Sa, 25.10.

———————————————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

PS.: Übrigens die 24. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 27.10.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

offener Brief Geld regiert die Welt

images (5)Nicht unsere Politiker

Share Button

Ein Gedanke zu „offener Brief – Geld regiert die Welt – die Finanzelite bestimmt und stürzt Europas Volkswirtschaften in weitere Schulden und Inflation – unsere Politiker schauen schweigend zu – offener Brief von Franz Zwickl in der Krone

  1. Reiner Peters

    ….finanztechnisch bin ich ja ein totaler Laie,habe aber aufgepasst wenn es heisst „Goldman Sachs“…überall in der Welt sind an oberster Stelle sogenannter systemrelevanter Banken ehemalige Mitarbeiter von Goldman Sachs…ein Schelm wer böses dabei denkt…ich bin überzeugt,daß wir von Schelmen regiert werden….oder einfach gesagt…wir werden von Idioten regiert die nicht merken oder nicht merken wollen was läuft,oder,was naheliegt,ein Nummernkonto bei Goldman Sachs besitzen und „die schmutzige Provision“ gleich irgendwo in der Welt in Imobilien anlegen….
    …unsere EZB wird von dem Draghi geführt der dafür gesorgt hat,daß die Grichischen Finanzen betrugsmässig schöngerechnet wurden damit sie in den Euroraum kommen.Damals war er natürlich bei Goldman Sachs….worauf ich hinaus will und denke,daß eben diese Bänker systematisch den Euro zu verstören haben um den Pleite-Dollar zu retten….wie auch immer….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.