Videos zur Friedensmahnwache Innsbruck vom 08.09.14 – „Verdeckte Kriegsführung“ von Kevin und die psychologische Gesellschaftsfalle“ von Michi Knapp

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-09-11

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=jlndyTQZAD8

Friedensmahnwache Innsbruck – Kevin über verdeckte Kriege der USA 08.09.14

————————————————————————————————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=XhDJMWye74c

Die psychologische Gesellschaftsfalle – Michi Knapp

Hier noch der Text in Schriftform. Autor: Michi Knapp

Die psychologische Gesellschaftsfalle !

Wir, also die „westliche Zivilisation“ leben in einer stark vom Christentum geprägten Gesellschaftsform. Dieser „ christliche“ Einfluss, vor allem durch die katholische Kirche, wirkt sich auf jeden von uns aus, egal ob man religiös ist oder nicht. Es handelt sich um Jahrhunderte alte Glaubensmuster die tief in der Seele der Masse verankert sind und jeden prägen der in einer solchen Gesellschaft aufwächst. (Wer mehr zu Thema Massenbewusstsein und Massenseele wissen möchte dem empfehle ich die Lektüre von Gustav Le Bon „Psychologie der Massen“ )

Um den heutigen Zustand der Welt besser verstehen zu können zahlt es sich aus einen Blick auf diese Glaubensmuster zu werfen.
Aus meiner Sicht geht es, kurz gesagt, in den meisten Religionen darum die Verantwortung für das eigene Leben aber noch vielmehr für die Welt in der wir leben, abzugeben, und zwar an eine höhere macht deren Willen wir schutzlos ausgeliefert sind. Es ist mir zwar möglich zu dieser höheren Macht, die Katholiken nennen sie Gott, zu beten und um ein angenehmes Leben zu bitten, ob meine Wünsche jedoch erfüllt werden entscheidet Gott alleine. Die Kommunikation kann hier also nur einseitig stattfinden und ob Gott unsere Wünsche interessieren oder nicht kann man nur herausfinden indem man die Zukunft abwartet. Interessanterweise befassen sich viele Religionen mehr mit dem „angeblichen“ Leben nach dem Tod als mit dem Leben davor also mit dem hier und jetzt! Ob sich die ganze Sache ausgezahlt hat weiß man, laut den meisten Religionen, sowieso erst wenn man stirbt.
Beweise dafür gibt es natürlich keine, denn es geht ja darum zu glauben und um unantastbare Dogmen. Freilich kann bei uns heutzutage jeder öffentlich die Kirche kritisieren, aber es ist noch gar nicht so lange her das man für solche Kritik am Scheiterhaufen verbrannt wurde!

.Was hat das nun mit dem Zustand der Welt und der Gesellschaft zu tun?
Nun ja, ich sehe da deutliche Parallelen, denn was ist denn im Grunde genommen unsere heutig Gesellschafts- und Staatsform, die sogenannte Demokratie, anderes als eine neue Religion?

Wie ist unsere Demokratie aufgebaut? Die Staatsführung, auch Politiker genannt, wird, alle vier Jahre, vom Volk gewählt und vertritt die Interessen der Wähler dann im Parlament. Dort versucht man dann angeblich alles um die Zukunft für alle besser zu gestalten. Wir geben also die Verantwortung für die Zukunft an irgendwelche Fremde ab, die wir höchstens von Wahlplakaten und aus dem Fernsehen kennen! Ob sich die Abgabe der Stimme gelohnt hat weiß man also auch nicht sofort sondern eben erst in Zukunft!

Wir müssen also wieder glauben, denn logischerweise kann ein Politiker nur Wahlversprechen machen aber genauso wenig Beweise für eine bessere Zukunft vorlegen wie die Kirche dafür dass es ein Leben nach dem Tod gibt!

Aber wir sind ja auch darauf geprägt zu glauben anstatt Beweise einzufordern, also vergessen wir alle 4 Jahre wieder die Versprechungen der letzten Wahl, hoffen diesmal auf eine bessere Zukunft und glauben weiter !

Natürlich hört man oft Aussagen wie: Es muss etwas getan werden! Warum tun die denn nichts? Wozu haben wir die eigentlich gewählt wenn sie nichts ändern? Das ist aber dasselbe wie die Fragen die sich viele religiöse Menschen stellen, nämlich: Wie kann Gott bei all den schrecklichen Dingen auf der Welt zusehen? Warum tut Gott nichts? Wozu haben wir denn gebetet wenn sich nichts ändert? Das ist die psychologische Gesellschaftsfalle in der wir sitzen, wir glauben dass die Veränderungen von außen kommen! Wir warten darauf dass sie von jemand anderen als uns selbst eingeleitet werden. Doch wirkliche Veränderung kann nur aus jedem Einzelnen von uns entstehen!

Ich hoffe ihr verseht langsam worauf ich hinaus will, denn es ist wichtig sich solcher Systeme und Glaubensmuster bewusst zu werden und sie zu erkenne um eine positive Veränderung einzuleiten!

Man will uns glauben lassen dass „regieren“ so komplex und schwierig ist dass sowas nur die fähigsten Köpfe unseres Landes, die Politiker können, und dass auch automatisch nur diese Leute an solche Posten kommen. Doch wir wissen längst das im heutigen System nicht die fähigsten und fleißigsten, sondern gerissenen, skrupellosen, die die gute Beziehungen oder dir richtigen Verwandten haben und vor allem die Systemtreuen an die leitenden Positionen in Politik und Wirtschaft gelangen!

Hier zitiere ich gerne Klaus Schreiner (Aktivist4you) Die „Macht-Eliten“ aus der Hochfinanz, Wirtschaft, Politik und den Medien haben sich verselbstständigt und verschworen. Ein gutes Beispiel dafür ist die EU wo Personen das sagen haben, wie Jean-Claude Juncker, ein Herman Van Rompuy und in der EZB José Manuel Barroso die allesamt niemals vom Volk gewählt worden sind!

Jeder der es wagt dieses System oder Teile davon zu kritisieren wird wieder auf den Scheiterhaufen gebracht, nur mit dem unterschied das Holz, Öl und Feuer einfach durch die gleichgeschalteten, systemtreuen Medien und die „Nazi-Keule“ ersetzt wurden. Aktuelle Beispiele dafür sind Xavier Naidoo, Ken Jebsen, Lars Märholz und viele andere.

Die Eliten folgen schon lange nichtmehr dem Willen des Volkes sondern umgekehrt wird versucht uns, mit Hilfe der Medien ihren Willen aufzuzwingen.
Es wurde ein perfides System geschaffen dessen Hauptaufgabe es ist zu verwirren, abzulenken und zu täuschen und vor allem uns voneinander zu separieren und zu trennen. Wir werden aufgeteilt in soziale Klassen und gegeneinander aufgehetzt!

Wir werden in Angst und Abhängigkeit gehalten, wir sind zu virtuellen Sklaven des Finanzsystems geworden. Denn ohne Einkommen ist es schwierig in der heutigen Gesellschaft ein lebenswertes Leben zu führen.

So wie das Wirtschaftssystem auf Wettbewerb ausgerichtet ist werden auch wir in Konkurrenz zueinander gestellt, obwohl der Mensch ein soziales Wesen ist und von Natur aus eher dazu neigt mit anderen zu kooperieren. Das heißt wir werden dazu gezwungen gegen unsere Natur zu handeln um über die Runden zu kommen.

Die Freizeit, die uns übrig bleibt, sollen wir vor dem Fernseher, beim Shopping oder am Fußballplatz verbringen. Wir werden täglich mit tausenden angeblich wichtigen und erstrebenswerten Dingen und Idealbildern bombardiert, die für die meisten aber ihr ganzes Leben lang unerreichbar bleiben. Wir werden mit Slogans wie: „ Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen gut“, eingelullt! Wo doch das genaue Gegenteil wahr ist, und es eigentlich heißen sollte: Geht’s uns allen gut, geht’s der Wirtschaft gut!

Die Medien verbreiten täglich neue Horrormeldungen von drohenden Finanzkrisen, Umweltverschmutzung, Naturkatastrophen und Krieg damit sich der Einzelne, angesichts so globaler Probleme völlig Hilf- und Machtlos fühlt. Dabei schrecken die Medien vor keiner Lüge zurück und die abgelenkten, verwirrten Menschen lassen sich sogar erzählen dass Flugzeuge von der Größe eine Boeing 747 einfach verschwinden können wo man doch heutzutage sogar ausgeschaltene Handys orten kann.

Dazu wird uns von Knappheit erzählt, dass nicht genug für alle da ist und dass Sparmaßnahmen überall notwendig sind. Aber es gibt keine Knappheit, weder an Nahrungsmittel, noch an Energie, Rohstoffen und vor allem nicht an Geld, es ist alles nur ungerecht verteilt. Die Knappheit entsteht dadurch dass wir einer Generation von kriminellen Bankern und Geschäftsleuten erlaubt haben mit unseren wichtigsten Rohstoffen, Nahrungsmittel und Ressourcen an den Börsen Handel zu treiben! Ja sogar Geld selbst wird bewertet und gehandelt. Es werden ganze Volkswirtschaften und somit der Fleiß und die Produktivität der Menschen von Ratingagenturen gemessen, bewertet und dann damit in Form von Staatsanleihen Handel getrieben. Die Gewinne daraus werden dann von den „Eliten „ abgeschöpft, obwohl sie eigentlich allen Menschen zustünden. Die Früchte unserer Produktivität ernten ca. 1 % der Weltbevölkerung! Um den großartigen Andreas Popp zu zitieren: „Das Vermögen wird von fleißig zu reich verteilt!“

Die wirklichen Terroristen tragen 1000,- Dollar Anzüge und sitzen an der Wall-Street. Um noch mehr Profit zu machen schrecken sie auch nicht davor zurück die Welt in Kriege und Unruhen zu verwickeln und die Massen mit Hilfe der Medien soweit zu manipulieren dass sie diesem Treiben zustimmen oder wenigstens davon abgelenkt werden.

Es ist an der Zeit dass wir unsere Verantwortung zurückholen, es ist in Wirklichkeit schon 5 nach zwölf. Wir müssen die Verwirrungs- und Ablenkungstaktiken der Medien durchschauen und erkennen dass in Wirklichkeit alles ganz einfach ist!
Es ist an der Zeit den guten alten Hausverstand zu benutzen und ganz einfache Fragen zu stellen wie zum Beispiel folgende:

Warum handeln die Politiker nicht einfach nach dem Prinzip: Was nicht für alle gut ist, ist nicht gut!? Dann könnten sie niemals Krieg oder den Bau von Atomkraftwerken zustimmen!

Wie ist es möglich dass wir durch den technischen Fortschritt unsere Produktivität in den letzten 50 Jahren um das mehr als 100-fache gesteigert haben und trotzdem die meisten für immer weniger Geld immer mehr arbeiten müssen?

Warum wird die Wirtschaft nicht per Gesetz dazu gezwungen ausschließlich Produkte die gut für Mensch und Umwelt sind herzustellen?

Wenn alle Länder der Welt hoch verschuldet sind, bei wem haben sie diese Schulden?

Wer profitiert vom Krieg?

Wer profitiert von der Ressourcenknappheit? Warum ist es möglich dass im Westen täglich Millionen Tonnen von Lebensmittel weggeworfen werden während an so vielen Orten der Welt Hunger regiert?

Warum kann die U.S. Armee innerhalb von 24. Stunden mit 20.000 Mann an jeden Ort der Welt sein,es ist aber nicht möglich den riesigen Plastikteppich der im Pazifik schwimmt einfach herauszufischen. Mit der Manpower einer Armee sollte sowas doch in wenigen Tagen erledigt sein!

Warum ist immer genug Geld für Waffen, Krieg und Bankenrettung da, aber nie für Bildung, Gesundheitswesen oder Umweltschutz? 

Warum schützen uns Politiker, Staatsanwälte und die Polizei nicht vor den Machenschaften der Großkonzerne und der Hochfinanz, wo sie doch einen Eid darauf geleistet haben, Schaden vom Volk abzuwenden?

————————————————————————————————-Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

PS.: Übrigens die 18. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 15.09.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

drei-affen-justiz-presse-politik

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.