Finalistin im diesjährigen Google Science Fair-Wettbewerb; ein tragbares Gerät, das mit Hilfe der Photokatalyse Elektrizität erzeugt und zur gleichen Zeit Wasser reinigt. Von der Australierin: Cynthia Sin Nga Lam

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-08-20

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen.

Aus dieser Quelle  zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=LBS_PbpXnrM bzw. dieser Quelle: http://www.gute-nachrichten.com.de/2014/08/technik/teenagerin-erfindet-geraet-zur-erzeugung-von-sauberer-energie-und-frischem-wasser/

GSF 2014: H2prO – Portable Photocatalytic Electricity Generation and Water Purification Unit 

 

Google veranstaltet jedes Jahr die Google Wissenschafts-Messe, bei der sich Kinder und Jugendliche als Aussteller bewerben können, um ihre Erfindungen zu zeigen. Unter den 15 Erfindungen, die den Zweck haben sollen, unsere Welt nachhaltig zu verbessern, war dieses Jahr ein Beitrag der 17-jährigen Australierin Cynthia Sin Nga Lam, der alle anderen Ausstellungsstücke überragte.

Cynthia Lam ist eine Finalistin im diesjährigen Google Science Fair-Wettbewerb. Neben ihr der H2prO.
Bild-Quelle: Cynthia Lam (Video screen capture)

Die Studentin konstruierte ein Gerät mit dem Namen H2prO. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein tragbares Gerät, das mit Hilfe der Photokatalyse Elektrizität erzeugt und zur gleichen Zeit Wasser reinigt.

Was versteht man unter Photokatalyse?
Als photokatalytisch bezeichnet allgemein man jede durch Licht ausgelöste chemische Reaktion. Hierzu verwendet man spezielle selbstreinigende Oberflächen.

Cynthia hat sich zum Ziel gesetzt, mit ihrer Erfindung zwei der größten Probleme der Menschheit in den Griff zu bekommen. Sauberes Wasser und saubere Energie auf einfache Art und Weise zur Verfügung zu haben. Heute leben 1,2 Milliarden Menschen ohne Elektrizität und 780 Millionen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Der H2prO könnte diese Probleme mit der Photokatalytiktechnik lösen, denn diese generiert gleichzeitig sauberes Wasser und elektrische Energie alleine mit Sonnenlicht.

In ihrer Beschreibung erklärt Cynthia, dass sie bei der Lektüre über Photokatalyse auf die Idee mit dem H2prO gekommen ist. Sie erklärt: “Bei der Photokatalyse wird nicht nur Wasser gereinigt und sterilisiert, sondern es wird auch Wasserstoff durch die Aufspaltung von Wasser produziert. Dieser kann zur Erzeugung von Elektrizität genutzt werden.”

Mit diesem innovativen Gerät und der Unterstützung von Google stehen die Chancen wohl nicht schlecht, dass eine 17-jährige Teenagerin zur Lösung von zwei großen Problemen der Menschheit beitragen kann. Phänomenal! 🙂

Mehr zum Thema findet ihr unter googlesciencefair.com.

Quellen: inhabitat.com; googlesciencefair.com

Electricity and clean water -things that we easily have access to are unfortunately luxuries for those in underdeveloped countries.

In fact, not only is there a lack of resources in third-world countries, but also the whole world is facing energy crisis and water pollution. My objective is to find an eco-friendly and economical approach to solve both issues.

My device H2prO relies on photocatalytic reactions to purify and sterilize wastewater and to generate electricity using hydrogen produced. The entire sustainable process only requires titania photocatalyst and light. What’s more is that organic pollutant doesn’t only get decomposed but will also enhance the reaction rate.

It is composed of 2 parts –the upper unit for photocatalytic water-purification and hydrogen-generation, which is connected to a fuel cell and the bottom unit for further water filtration.

H2prO’s feasibility in the removal of organic pollutant was examined to be excellent- almost 90% of organic compound was decomposed after 2 hours. However, its performance in electricity generation was quite unstable although theoretically and experimentally the photocatalytic hydrogen yield is proved to be satisfactory and even better in the presence of organic pollutant. I will keep improving this device until stable electricity generation is achieved.

In conclusion, I have successfully introduced a design for a portable electricity-generation and water-purification unit. Generally speaking, H2prO has demonstrated its potential to feasibly provide clean water and sustainable energy to the needy ones. I will keep „practicalizing“ the electricity-generation unit so that people can really benefit from my design one day.

 

————————————————————————————————-

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

PS.: Übrigens die 15. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 25.08.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt! 

H2Pro_von_Cynthia_Sin_Nga_Lam

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.