Die europäische und US-Kriegsindustrie feiert Profite und versorgt/unterstützt den „Kriegsmarkt“ mit Waffen und Munition! Es lebe der Krieg und seine Propaganda! Heuchelnde Scheinheiligkeit der UN-Staaten die die „eigene“ Waffenindustrie und Konflikte/Kriege fördern? Menschen werden getötet und verletzt! Staaten versinken im Chaos, Weltenbrand? Diese fünf Konflikte bedrohen den Weltfrieden

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-08-10

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen.

Aus dieser Quelle  zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.focus.de/politik/videos/staaten-versinken-im-chaos-weltenbrand-diese-fuenf-konflikte-bedrohen-den-weltfrieden_id_4027746.html

Staaten versinken im Chaos Weltenbrand? Diese fünf Konflikte bedrohen den Weltfrieden 

Fühlen Sie sich eigentlich noch richtig sicher? In fünf Staaten oder Regionen, die ungefähr einen Halbkreis um Westeuropa bilden, herrscht blutiges Chaos. Überall auf der Welt kämpfen Menschen im Krieg. FOCUS Online zeigt die fünf größten Gefahren. 

In Deutschland stöhnen wir schon, wenn unsere Wirtschaft unter Sanktionen gegen Russland leidet – in anderen Ländern aber sterben Menschen Tag für Tag. Diese Länder sind in einem Halbkreis um Europa angeordnet: Im Irak, in der Ukraine, in Syrien, Libyen und Israel. Mindestens fünf blutige Konflikte gefährden den Weltfrieden.

Der Irak: Nach dem Sturz von Saddam Hussein war es lange Zeit eher ruhig um den Irak – vordergründig. Im Juni 2014 startete die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ – kurz IS – eine Offensive. Die selbst ernannten Gotteskrieger brachten Teile des Landes unter ihre Kontrolle. Die IS-Kämpfer gehören zur Glaubensrichtung der Sunniten, bedrohen daher die Schiiten und zerstören ihre Moscheen. Erklärtes Ziel: Ein Kalifat, das den Irak umfassen soll, aber auch Syrien und Israel – zwei weitere brandgefährliche Konfliktherde. Hier hat die Gruppe aber derzeit weit weniger Einfluss.

Syrien, Israel und Gaza, Libyen

Syrien: Der Bürgerkrieg zwischen verschiedenen Rebellengruppen und dem Regime von Machthaber Baschar el-Assad wütet bereits seit über drei Jahren. Ausgangspunkt waren Mitte März 2011 friedliche Proteste gegen Assad. Einen entscheidenden Sieg erlang seitdem keine der Seiten. Inzwischen droht der Konflikt die ganze Region in Brand zu setzen. Die USA, die EU und auch China versuchen zu vermitteln – bislang vergeblich.

Israel: Eine friedliche Lösung, sie rückt in immer weitere Ferne. Die Hamas feuert Raketen aus dem Gazastreifen nach Israel. Israel fliegt Flugzeugangriffe und schickt Zehntausende Soldaten in den Krieg. Das Militär soll die Tunnel der Hamas zerstören, durch die Waffen in den Gazastreifen transportiert werden. Wer Moral und Recht in diesem Konflikt auf seiner Seite hat – diese Frage ist so umkämpft wie der Gazastreifen selbst. Die Folgen sind auch in Deutschland zu spüren – eine neue Welle von Judenhass schockiert und spaltet das Land.

Libyen: Dort finden aktuell die schwersten Kämpfe seit dem Sturz von Muammar al-Gaddafi statt. Die Rede ist von Kampfflugzeugen, von Raketen, von Dutzenden Toten. Auch in Libyen sind verschiedene bewaffnete Gruppen in die Kämpfe verwickelt. Sie hatten einst als Revolutionsbrigaden den Aufstand gegen Gaddafi angeführt und kämpfen nun für eigene Interessen. Ausgang: ungewiss.

Ukraine, der Westen und Wladimir Putin

Und schließlich die Ukraine: Der Abschuss von Flug MH17 hat der Welt vor Augen geführt: Dieser Konflikt ist tödlich. Der Westen ist sicher: Hinter den Separatisten in der Ostukraine steht Russlands Präsident Wladimir Putin. Er wäre damit indirekt für das Chaos in der Region verantwortlich und damit auch für den Abschuss und den Tod von 298 Menschen. Putin selbst weist das aber von sich. Klar ist: Eine möglichst friedliche Lösung muss her. Aber wie die aussehen soll, weiß derzeit niemand.

In Deutschland und Europa sind die schrecklichen Folgen dieser Konflikte nur begrenzt zu spüren. Millionen Menschen sind auf der Flucht, darunter viele Kinder. Besserung ist nicht in Sicht: Die Hilfsorganisation Misereor warnt: Noch nie seit 1945 habe es so viele Kriege gegeben.

—————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

PS.: Übrigens die 13. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 11.08.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt! 

Dieses Buch ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen. 

Download (3)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.