Die erklärten Ziele der US-Streitkräfte bis 2020 – Die Totale Dominanz in jedem Gebiet

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-06-06

Liebe BlogleserIn,

aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=j027pqlk8qg

 

Heute richten wir bei KlagemauerTV unsere Aufmerksamkeit auf die erklärten Ziele der US-Streitkräfte bis 2020 – guten Abend. Diese Ziele wurden im Dokument „Joint-Vision 2020“ schon im Jahr 2000 festgelegt. Zusammengefasst bezweckt die USA damit, die — Zitat: „Totale Dominanz in jedem Gebiet“ zu besitzen. Ein Schwerpunkt ist dabei die Entwicklung neuer militärischer Möglichkeiten. Diese sollen die US-Truppen noch „präziser, tödlicher und schneller machen, um sämtliche potentiellen Gefahren für die globalen Interessen der USA bekämpfen und besiegen zu können.“ So wörtlich in diesem Papier. Dieses Streben der US-Führung nach weltweit totaler Dominanz und Durchsetzung eigener Interessen zeichnete sich in ihren Kriegen im Irak, in Afghanistan, Somalia und Jemen bereits deutlich ab. Keiner dieser Kriege hatte einen stichhaltigen Grund. Sie dienten einzig dazu, die finanziellen und wirtschaftlichen Interessen der US-Führung unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung und Demokratisierung durchzusetzen. Laut Christoph Hörstel, dem ehemaligen Regierungsberater und ARD-Korrespondent, wurde die Umsturz-Welle in den Ländern des sogenannten Arabischen Frühlings nachweislich von der CIA, dem Geheimdienst der USA, orchestriert und finanziert. Für die Bevölkerung hat sich die Lage in jedem dieser Länder aufgrund der US-Eingriffe drastisch verschlechtert. Auch in der gegenwärtigen Ukraine-Krise wurden die USA als Drahtzieher und Finanziers der Unruhen klar identifiziert. Die Realisierung von „Joint-Vision 2020″ wird vom US-Verteidigungsministerium zurzeit forciert. Das Forschungsinstitut des US-Verteidigungsministeriums setzt Pläne um, die zum Teil wie Science Fiction klingen. • Robert Cone, General der amerikanischen Streitkräfte, gab bekannt, dass bis Ende 2015 60 000 Soldaten durch Kampfroboter ersetzt werden sollen. Eines der Hauptargumente ist, dass Kampfroboter keine menschlichen Schwächen im Kampf haben und daher wesentlich zielführender sind. • Drohnen sollen ihre Missionen nun nicht mehr ferngelenkt, sondern autonom ausführen können. Ihre Bewaffnung wurde auf mehr als eine Tonne an Bomben und Raketen erhöht. • Exo-Skelette werden von Soldaten wie eine Rüstung angezogen und verleihen ihnen außergewöhnliche Kräfte. Die Soldaten sind dann zum Beispiel in der Lage mühelos stundenlang zu rennen, schwere Gewichte zu tragen oder zertrümmernde Schläge auszuführen…

Quellen/Links: 
– http://www.heise.de/tp/artikel/6/6840… 
– http://www.heise.de/tp/artikel/15/155… 
– https://archive.today/almZA 
– http://www.welt.de/wissenschaft/artic… 
– http://deutsche-wirtschafts-nachricht… 
– http://derstandard.at/1389858234387/U… 
– http://www.youtube.com/watch?v=1hMIzt…

————————————–————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Be part of the solution. Don´t be part of the problem! Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

PS.: Übrigens die vierte Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 09.06.14 (Achtung Pfingsmontag!) um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

—————————————————————————————————

images (7)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.