Auch die USA Waffenkonzerne profitieren künftig von der europäischen Kriegsangst – ein Überblick der Akteure im Rückblick. Kriegsangst beflügelt die Waffenindustrie und lockert Etats/Budgets fürs Militär und Waffen, nachdem der Irakeinsatz beendet ist und der militärisch-industrielle Komplex nach Umsätzen, Krieg, Macht und Profite hungert!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-05-11

Liebe BlogleserIn,

jede Kriegsgefahr verhilft der Waffenindustrie und aller mitprofitierenden Personenkreise zu weiteren Geschäften und Profiten. Durch Angst/Ängste vor Krieg werden auch gerne Militärbudgets staatlich locker gemacht. Diese Ausgaben lassen sich dann leichter gegenüber den Bürgern budgetär vertreten/rechtfertigen (legitimieren) und können leichter beschlossen werden und daran mitverdient werden. Die Korruption blüht beim Waffengeschäft. Die Politiker verdienen korrupt mit!

Die Waffenindustrie (vor allem deren Management), deren Aktionäre, Waffenlobbyisten, Waffengeschäft-finanzierende Banksters, die Politiker und auch ein wenig die Staaten (Arbeitsplätze und Steuereinnahmen) sind Profiteure und stehen dem Frieden im Wege. Auf BLUT/Leid/Tod/Unterdrückung-aufgebaute Profite sind UNMENSCHLICH asozial! M. M. n.! 

Hier noch die 100 größten am Waffengeschäft mitverdienende Konzerne.

Friedensprovokation 2.0:

Vernünftig wäre es meiner Meinung nach, wenn diese Misch-Konzerne die Verpflichtung gesetzlich (politisch) auferlegt bekommen, das Waffengeschäft vom anderen Konzerngeschäft zu trennen und in eigene Firmen auszulagern und die damit profitierenden Eigentümer/Aktionäre zu veröffentlichen, damit die mit Tot/Blut/Leid/Unterdrückung profitierenden Personenkreise der Öffentlichkeit bekannt werden.

Die öffentliche Ächtung hilft (kann helfen) um einen Umbau/Umgestaltung der Waffenindustrie zu erreichen! Die Basis für Kriege (Waffen) in gemeinwohlorientierte, friedenssichernde Produkte umzugestalten ist mit unserem menschlichen geistigen Potential sicher möglich! 

—————————————————————————————————————————-

Um das Ausmaß zu verstehen:  Hier von Sipri entnommen:

Die SIPRI Top 100 Waffenproduzenten und Militärdienstleistungsunternehmen in der Welt ohne China 2012

Die SIPRI Top 100 listet die weltweit 100 größten Waffenproduzenten und Militärdienstleistungsunternehmen (ohne chinesische Unternehmen) [a] , durch ihre Waffenverkäufe im Jahr 2012 eingestuft. Die Liste basiert auf der umfassenden SIPRI Waffen-Datenbank, die Finanz-und Beschäftigungs enthält Basis Daten auf der weltweit größten Waffenproduzenten und Militärdienstleistungsunternehmen.

  • Die SIPRI Top 100 für das Jahr 2012 ist die 25. Ausgabe des SIPRI Top 100. Weitere Informationen über die Reichweite und Methodik des SIPRI Top 100 finden Sie in den Anmerkungen unten und lesen Sie die Quellen und Methoden .
  • Waffen-und Militärdienste Verkäufe („Waffenverkäufe ‚) durch SIPRI als Verkauf von militärischen Gütern und Dienstleistungen für militärische Kunden, einschließlich der Verkäufe für die inländischen Beschaffung und export.Military Waren und Dienstleistungen sind solche, die speziell für militärische Zwecke entwickelt, definiert und umfassen die Technologien für diese Waren und Dienstleistungen. Militärische Güter sind militärische spezielle Ausrüstung und keine Allzweckgüter, wie Öl-, Strom-, Büro-Computer, Uniformen und Stiefel nicht enthalten. Militärische Dienstleistungen sind auch militärisch-spezifisch. Dazu gehören technische Dienstleistungen, wie der Informationstechnologie, Wartung, Reparatur und Überholung, und Betriebsunterstützung; Dienstleistungen für den Betrieb der Streitkräfte, wie Intelligenz, Ausbildung, Logistik und Facility Management stehen; und bewaffnete Sicherheits in Konfliktzonen. Sie beinhalten nicht die Bereitstellung von Friedenszeiten rein zivile Dienste-wie Gesundheitsversorgung, Reinigung, Catering und Transport-Dienstleistungen an, aber Netz operativ eingesetzt Kräfte sind enthalten.


Die Zahlen für die Waffenverkäufe der Gesamtumsatz und Gesamtgewinn sind in Millionen US-Dollar.

 


Rang [b]

Firmen [c]

 


Rang [b]

Firmen [c]

Land

Waffenverkäufe
(Mio. US $).

GesamtUmsatz,
2012
(Mio. US $).

Waffenverkäufe
als Anteil des
Gesamtumsatzes,
2012 (%)

Gesamt
Gewinn,
2012
(Mio. US $).

Insgesamt
Mitar-
ment 2012
2012 2011 2012 2011
1 1 Lockheed Martin 36 000 36 270 47 182 76 2 745 120 000
2 2 Boeing 27 610 30 560 81 698 34 3 900 174 400
3 3 BAE Systems 26 850 29 160 28 263 95 2 599 88 200
4 5 Raytheon 22 500 22 900 24 414 92 1 900 67 800
5 4 General Dynamics 20 940 23 330 31 513 66 – 332 92 200
6 6 Northrop Grumman 19 400 20 340 25 218 77 1 978 68 100
7 7 EADS [d] 15 400 16 400 72 596 21 1 580 140 000
8 10 United Technologies, UTC [e] 13 460 11 640 62 173 22 5 200 218 300
9 8 Finmeccanica 12 530 14 570 22 131 57 -1 010 67 408
10 9 L-3 Communications 10 840 12 520 13 146 82 782 51 000
S S BAE Systems Inc. (BAE Systems, UK) 10 370 13 560 11 305 92 1 171 34 500
11 11 Thales 8 880 9 480 18 198 49 752 68 325
12 12 SAIC 7 820 7 940 11 173 70 525 40 000
13 13 Huntington Ingalls Industries 6 440 6 380 6 708 96 146 37 000
14 22 Almaz-Antei [f] 5 510 3 860 6 186 89 168 95 933
15 15 Safran 5 300 5 240 17 429 30 127 62 558
16 14 Honeywell 5 110 5 280 37 655 14 2 926 132 000
17 16 Rolls-Royce 5 010 4 730 19 349 26 2 265 42 800
S S Sikorsky (United Technologies) 4 510 4 970 6 791 66 712 16 591
18 17 United Aircraft Corp [f] 4 440 4 400 5 545 80 . . . .
19 20 General Electric 4 von 100 4 von 100 147 359 3 13 641 305 000
20 18 Oshkosh Truck 3 950 4 370 8 181 48 230 13 200
S S MBDA (BAE Systems, UK / EADS, trans-European/Finmeccanica, Italien) 3 860 4 170 3 856 100 . . . .
21 19 ITT Exelis 3 800 4 150 5 522 69 330 19 900
S S Pratt & Whitney (United Technologies) 3 720 3 000 13 964 27 1 589 35 847
S S Eurocopter (EADS, trans-Eur.) 3 700 3 540 8 051 46 398 22 400
22 21 Computer Sciences Corp, CSC 3 690 3 860 14 993 25 961 90 000
S S CASA (EADS, Trans-Eur) 3 640 3 950 4 134 88 205 7 546
23 24 DCNS 3 580 3 620 3 766 95 210 13 183
24 25 Textron 3 550 3 500 12 237 29 581 33 000
25 35 Vertolety Rossii [f](Oboronoprom) [g] 3 520 2 740 4 077 86 306 . .
26 26 Booz Allen Hamilton [h] 3 200 3 100 5 758 56 219 24 500
27 31 Babcock International Group 3 190 2 850 5 140 62 356 . .
28 36 Dyncorp 3 040 2 690 4 044 75 -9 29 000
29 23 Mitsubishi Heavy Industries 3 010 3 620 35 316 9 1 219 31 111
30 28 Rheinmetall 3 000 2 980 6 046 50 244 21 767
31 30 CACI Internationale 2 950 2 860 3 774 78 167 14 500
S S AgustaWestland (Finmeccanica) 2 940 3 450 5 454 54 353 13 050
32 27 Saab 2 910 3 080 3 543 82 227 13 968
33 38 URS 2 850 2 670 10 973 26 311 54 000
34 37 Elbit Systems 2 740 2 680 2 889 95 168 12 134
35 32 Rockwell Collins 2 590 2 810 4 726 55 609 19 000
S S EADS Astrium (EADS, trans-Eur.) 2 540 2 350 7 477 34 398 17 000
36 41 Israel Aerospace Industries 2 540 2 500 3 345 76 69 16 000
S S Sukhoi (United Aircraft Corp) [f] 2 530 2 630 2 719 93 . . . .
37 29 Hewlett-Packard [j] 2 500 2 960 120 357 2 -12 650 331 800
38 59 Vereinigte Motor Corp (Oboronoprom) [f] 2 500 1 440 4 170 60 . . . .
39 33 ManTech Internationale 2 470 2 770 2 582 96 95 9 700
40 34 Hindustan Aeronautics 2 410 2 740 2 679 90 650 . .
41 40 Alliant Techsystems 2 330 2 550 4 362 53 272 14 000
42 45 Fluor [k] 2 260 2 260 27 577 8 456 41 193
43 46 Serco [l] 2 200 2 230 7 786 28 479 120 000
44 44 CEA 2 190 2 300 5 420 40 59 15 953
S S Alenia Aeronautica (Finmeccanica) 2 100 2 050 3 821 55 134 11 708
45 60 NEC [i] 2 050 1 440 38 497 5 381 102 375
46 57 Vereinigten Shipbuilding Corporation [f] 1 950 1 570 5 253 37 . . . .
47 49 Ordnance Factories [l] 1 940 2 120 2 421 80 . . . .
48 43 Harris 1 900 2 400 5 451 35 31 15 200
49 48 Cobham 1 890 2 160 2 772 68 326 9 992
50 52 ST Engineering (Temasek) 1 890 1 950 5 104 37 461 22 000
51 39 Kawasaki Heavy Industries [i] 1 860 2 630 16 154 11 387 34 010
S S BAE Systems Australia (BAE Systems 1760 1 860 1 957 90 . . 5 500
52 53 Rafael 1 700 1 940 1 732 98 147 6 500
53 67 Uralvagonzavod [f] 1 630 1 200 4 083 40 . . . .
54 54 Samsung 1 557 1 856 178 521 1 21 167 369 000
S S Samsung Techwin (Samsung) 1 557 1 856 3 005 52 130 8 380
55 58 Mitsubishi Electric [i] 1 554 1 445 44 708 3 871 120 958
56 DSN [i] 1 530 . . . . . . . . . .
57 50 Thyssenkrupp 1 526 2 076 60 469 3 -6 000 167 961
58 65 Groupe Dassault Aviation 1 470 1 238 5 066 29 674 11 552
59 63 Ukroboronprom 1 439 1 263 1 599 90 . . . .
60 56 QinetiQ 1 410 1 579 2 104 67 -211 9 498
61 66 Fincantieri 1 298 1 223 3 066 42 19 10 240
62 61 Kongsberg Gruppen 1 294 1 442 2 690 48 227 6 259
63 62 Diehl 1 197 1 385 3 637 33 39 14 369
64 55 Navantia 1 130 1 651 1 255 90 -101 5 537
65 71 Chemring Gruppe 1 126 1 075 1 173 96 . . 4 193
66 84 Embraer 1 060 860 6 241 17 357 18 032
67 79 Korea Aerospace Industries 1 060 890 1 395 76 115 2 970
68 70 Triumph-Gruppe 1 030 1 090 3 703 28 297 13 900
69 72 Jacobs Engineering Group [k] 1 020 1 070 10 894 9 379 63 400
70 83 Precision Castparts 1 010 870 8 378 1 2 1 429 28 500
71 51 Navistar 1 000 2 000 12 948 8 -3 010 18 500
72 77 Meggitt 990 940 2 545 39 575 10 980
73 64 Krauss-Maffei Wegmann 980 1 250 1 031 95 . . . .
74 80 Bharat Electronics 960 890 1 125 85 167 10 305
75 74 Moog 950 1 000 2 470 39 152 10 976
76 IHI-Gruppe [i] 940 440 17 546 5 877 . .
77 76 AAR Corp 930 950 2 065 45 68 6 700
S S Thales Systémes Aéroportés (Thales) 930 . . 929 100 103 . .
78 73 RUAG 930 1 040 1 856 50 86 7 739
79 69 Nexter 910 1 120 1 954 95 120 1 791
80 75 GKN 900 970 10 317 9 932 48 000
81 92 Patria Industries 890 770 981 91 11 3 587
S S Selex Galileo SpA (Finmeccanica) 880 840 1 005 88 72 2 684
82 47 KBR [l] 880 2 180 7 921 11 144 27 000
83 82 Cupic Gesellschaft 870 870 1 381 63 92 8 200
84 91 LIG nex1 870 820 866 100 30 2 690
85 86 Aselan 870 850 909 95 163 5 205
S S Thales Australien (Thales, Frankreich) 840 690 1 012 83 . . 3 300
86 78 CAE 840 900 2 107 40 143 7 670
87 81 Internationale SRA [m] 830 870 1 675 50 -68 6 von 100
88 95 GenCorp 830 740 955 83 -3 3 391
89 89 Bumar Gruppe [n] 820 830 1 031 80 -5 9 289
90 85 Ultra Electronics 820 860 1 206 68 183 . .
91 87 Aerospace Corp 800 840 903 89 . . . .
92 FIAT 800 650 107 637 1 1 809 26 307
S S IVECO 800 660 11 465 7 603 26 307
93 Esterline Technologies 800 690 1 992 40 113 12 185
94 94 Mitre [k] 780 770 1 421 55 7 613
95 100 Mission Wesentliche [k] 770 700 . . . . . . 8 000
S S Raytheon Australia (Raytheon, USA) 760 770 . . . . . . 1 480
96 ASC 760 660 824 92 15 2 270
S S Selex Elsag (Finmeccanica) 750 900 1 474 51 64 7 020
97 97 Alion Wissenschaft und Technologie 750 730 817 92 -41 2 882
98 68 AM General [k] 740 1 130 . . . . . . 2 000
99 98 Teledyne Technologies 720 720 2 127 34 164 7 200
100 Hanwha 720 . . 4 765 15 102 3 480

 [A] Obwohl mehrere chinesische waffenproduzierenden Unternehmen groß genug, um unter den SIPRI Top 100 zählen sind, es war nicht wegen des Mangels an vergleichbaren und ausreichend genauen Daten möglich ist, sie aufzunehmen. Darüber hinaus gibt es Unternehmen, in anderen Ländern wie Kasachstan, die auch groß genug, um in der SIPRI Top 100 Liste auf, wenn Daten vorhanden waren, aber das ist weniger sicher.

[B] Die Unternehmen werden nach dem Wert ihrer Waffenverkäufe im Jahr 2012 eingestuft. Ein S bezeichnet eine Tochtergesellschaft. Ein Strich (-) bedeutet, dass das Unternehmen nicht unter den SIPRI Top 100 für Rang 2011 Unternehmen Namen und Strukturen aufgelistet, wie sie waren am 31. Dezember 2012 Informationen über nachträgliche Änderungen in diesem Anhang zur Verfügung gestellt…Die Reihen 2011 können von den in SIPRI Yearbook 2013 veröffentlicht und an anderer Stelle durch ständige Überarbeitung der Daten, meist aufgrund von Änderungen durch das Unternehmen selbst berichtet und manchmal wegen der verbesserten Einschätzungen abweichen. Größere Korrekturen sind in diesen Anhang erläutert.

[C] für Tochtergesellschaften und operativen Gesellschaften von einem Betrieb oder einer Investmentgesellschaft gehört, der Name der Muttergesellschaft wird in Klammern zusammen mit seinem Land, wo es unterscheidet sich gegeben.

[D] EADS Airbus-Konzern wurde in Januar 2014 umbenannt.

[E] United Technologies erworbenen Goodrich im Juli 2012. Die Zahlen für 2012 sind Pro-forma-Zahlen berechnet, als ob Goodrich hatte zu Beginn des Jahres 2012 erworben und davon ausgehen, dass der militärische Anteil am Umsatz von Goodrich, auch während des ganzen Jahres war.

[F] Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit von finanziellen Informationen über russische Rüstungsunternehmen, die Arme Verkaufszahlen für die meisten dieser Unternehmen im Jahr 2011 und 2012 sind Schätzungen bezogen auf die Gesamtumsätze und unterliegen erheblichen Fehlermargen. Es können auch andere russische Unternehmen, die in der Liste sein sollten, für die aber keine ausreichenden Daten zur Verfügung stehen.

[G] Vertolety Rossii (Russian Helicopters) und Vereinigte Engine Corporation sind Tochtergesellschaften von OPK Oboronprom, aber, da vergleichbare Finanzdaten für Oboronprom für 2011 ist derzeit nicht verfügbar sind, werden sie hier als eigenständige Gesellschaften ausgewiesen. Für mehr auf russische Rüstungsindustrie Konsolidierung siehe Jackson, ST, „Rüstungsproduktion“, SIPRI Yearbook 2011;Jackson, ST, „Waffenproduktion“, SIPRI Yearbook 2010; und Perlo-Freeman, S. et al. „Die SIPRI Top 100 Waffenproduzenten 2007“, SIPRI-Jahrbuch 2009, S. 286-87.

[H] Waffenverkäufe für Booz Allen Hamilton sind Verkäufe an Kunden als Verteidigung von der Gesellschaft ausgewiesen.

[I] Arme Verkaufszahlen für japanische Unternehmen stellen neue militärische Aufträge eher als die Einnahmen.

[J] Arme Verkaufszahlen für Hewlett-Packard auf Daten auf US-Hauptvertrag Auszeichnungen von USAspending.gov plus Verkäufe in die britischen Verteidigungsministeriums aus UK Defence Statistiken basieren. Sie können als unterschätzt eingestuft Auszeichnungen von Verträgen sind in den US-Daten aufgenommen werden.

[K] Arme Verkaufszahlen für diese Unternehmen sind auf Daten, die wichtigsten US-amerikanischen Auftragsvergaben aus den USA spending.gov basiert. Sie können als unterschätzt eingestuft Auszeichnungen von Verträgen sind in dieser Daten aufgenommen werden.

[L] Arme Verkaufszahlen für diese Unternehmen sind Schätzungen und sind mit einem hohen Maß an Unsicherheit.

[M] Arme Verkaufszahlen für SRA Internationale sind für ‚National Security‘ Einnahmen. Da diese Kategorie gehören Verkäufe an die US-Abteilungen für Innere Sicherheit und Justiz, sowie das Department of Defense, es ist eine Überschätzung.

[N] Waffenverkaufszahlen für Bumar Gruppe sind Schätzungen und sind mit einem hohen Maß an Unsicherheit. Bumar Gruppe wurde Mai 2013 umbenannt polnischen Defence Holding (Polski Halten obronny, PHO) und im September 2013 wurde bekannt, dass PHO wäre Teil einer größeren Gruppe, die polnische Rüstungsgruppe (Polska Grupa Zbrojeniowa, PGZ) zu bilden.


 

 

 

 

 

 

 

Vom friedlichen Tiroler Widerstand, Klaus Schreiner

Be part of the solution. Don´t be part of the problem! Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

PS.: Erste Innsbrucker Friedensmahnwache Montag 19.05.14 um 18:30 Uhr bei der Annasäule

Share Button

Ein Gedanke zu „Auch die USA Waffenkonzerne profitieren künftig von der europäischen Kriegsangst – ein Überblick der Akteure im Rückblick. Kriegsangst beflügelt die Waffenindustrie und lockert Etats/Budgets fürs Militär und Waffen, nachdem der Irakeinsatz beendet ist und der militärisch-industrielle Komplex nach Umsätzen, Krieg, Macht und Profite hungert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.