Kleine Hypos sind ja ganz nett, aber wenn größenwahnsinnige Bankster mit Politikern, der Balkanmafia, …

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-04-07

Liebe BlogleserIn,

wenn Hypos klein sind können sie ja ganz „nett“ sein.


Allerdings wenn größenwahnsinnige Bankster mit Politikern gemeinsame Sache machen, und die Finanzmarktaufsicht schläft, die Nationalbank sich nicht um Umsetzungen der gegebenen Mahnungen und Empfehlungen kümmert, die Finanzprokuratur sich nicht zuständig fühlt, der Aufsichtsrat und Vorstand der Hypo Group Alpe Adria die Aufsichts-, Kontroll- und Prüfpflichten verabsäumen, die bankinternes Risikomanagement ungenügend ist, das interne Controlling nicht greift, die Finanzminister wichtigere Dinge zu tun hatten, der Staatsschuldenausschuss nicht genau hinsieht, …. eine „Notverstaatlichung“ für die Bankster, Balkanmafia und Vermögenden sowie Fonds und die EZB unternommen wurde, Politiker keine Ahnung von Wirtschaft haben, hunderte Millionen in Beratung stecken und eine Konkursverschleppung bis nach den Wahlen betreiben, dadurch Milliarden zusätzlich „erzeugen“, den Schaden vergrößern, die „Rettungsgelder“ sozialisieren und für den Steuerzahler die denkbarste schlechteste Variante wählen, ….. und dann noch den U-Ausschuss blockieren!

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirolvom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Be part of the solution. Don´t be part of the problem! Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!


Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.