Das Hypo Debakel – auch für die Bundesregierung kurz erklärt! Tatort Hypo

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-03-27

Liebe BlogleserIn,

Das Hypo Debakel – auch für die Bundesregierung kurz erklärt von: www.facebook.com/TatortHYPO

Erklärung der Zusammenhänge beim Hypo Debakel und warum es gerade jetzt notwendig ist, als österreichischer Steuerzahler die „Rote Karte“ zu zeigen.

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Be part of the solution. Don´t be part of the problem! Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Share Button

5 Gedanken zu „Das Hypo Debakel – auch für die Bundesregierung kurz erklärt! Tatort Hypo

  1. Staudacher

    Ich unterstütze mit meiner Unterschrift die parlamentarische Bürgerinitatie zur Einrichtung eines Untersuchungausschusses zur Causa Hypo Alpe Adria

    Antworten
    1. Lenz Hannelore

      Ich unterstütze mit meiner Unterschrift Düringers parlamentarische Bürgerinitiative zur Errichtung eines Untersuchungsausschusses zur Causa Hypo Alpe Adria
      Lenz Hannelore

      Antworten
  2. Staudacher Elisabeth

    Auch ich unterstütze Düringers parlamentarische Bürgerinitiative zur Errichtung eines Untersuchungsausschusses zur Causa Hypo Alpe Adria.
    Staudacher Lisa

    Antworten
  3. Staudacher Johann

    Ich unterstütze mit meiner Unterschrift Düringers parlamentarische Bürgerinitiative zur Errichtung eines Untersuchungsausschusses zur Causa Hypo Alpe Adria.
    Johann Staudacher

    Antworten
  4. Lenz Gottfried

    Auch ich kann die Errichtung eines parlamentarischen Unterrsuchungsausschusses in der Causa Hypo Alpe Adria nur unterstützen, denn was sich die Regierung mit uns Steuerzahlern erlaubt, ist einfach eine bodenlose Frechheit.
    Gottfried Lenz

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.