Wehrt´s Euch! Es geht um unser Land, unsere Freiheit, die sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen, Gleichbehandlung, Gerechtigkeit und vieles mehr!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-03-09

UNRECHTS-Widerstandsberichterstattung

Liebe BlogleserIn,

was könnte der Aufruf: Wehrt´s Euch!
bedeuten?

Können wir TirolerInnen Unrecht von Recht nicht mehr unterscheiden? Fehlt uns ein gesundes Rechtsempfinden?

Sich als TirolerIn still und schweigend das offenkundig verfassungswidrige Unrecht weiter anzusehen und weitermachen wie bisher ist noch als normal zu werten? (ohne Provokationsabsicht!) 

Können wir die enormen Auswirkungen auf alle in Tirol lebenden Menschen nicht erkennen?

Seine eigene Handlungsunfähigkeit sich ein zu gestehen ist angenehm?

Die Ohnmacht voll und ganz bequem zu genießen auch?

Sind wir von Gleichgültigkeit übermannt?

Fehlt uns der Einsatzwille von beherzten Menschen?

Sich weiter sozial ungleich benachteiligen bis ausgrenzen zu lassen und zu wissen, dass man von der Tiroler Volkspartei-Politik scheinheilig angelogen wird und ausgeraubt wurde? (z. B.: Tiroler Gemeindegutsagrarunrecht )

Die unfaire Umverteilung gelassen weiter zu zulassen?

Können wir Prioritäten und Handlungsbedarf nicht mehr erkennen?

Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen nicht sehen und uns einzugestehen, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht?

Wir vertrauen den angeblichen Volksvertretern heiter weiter, obwohl wir seit Jahrzehnten benachteiligt werden! (z. B. durch das Grundverkehrsgesetz von 1984 und deren wirtschaftlichen Auswirkungen auf unsere nicht leistbaren Wohnraum!)

Meiner Meinung nach: Nur die friedliche Tat zählt. Schweigen wird als Zustimmung gewertet.

Nachdem mir ja bereits der politische Protest (ohne Sachbeschädigungsabsicht!) seitens des ermittelnden Revierinspektors zugestanden bzw. erlaubt wurde, musste ich meine Verpflichtung heute wahrnehmen und friedlich ausführen.

Frage zum heutigen Tage: Wer hat gesagt, dass Protest für die Erreichung des Ziels am besten jeden Tag öffentlich gemacht werden muss/sollte? Ein Hinweis: Eine historisch ziemlich bekannte Persönlichkeit!

Aus dem von der per ÖVP-Amtsmissbräuchen offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, ifriedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Be part of the solution. Don´t be part of the problem! Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!


Für die es nicht lesen können: Agrargesetze können die Vernunft nicht ersetzen von einem gewissen Peter Nindler. Agrarbehörde, Landesagrarsenat und der Oberste Agrarsenat haben die bereits 1982 getroffenen Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofes zugunsten der Gemeinden bisher, gelinde gesagt, ignoriert! (Anm: natürlich auch die Tiroler Landesregierung, wurde hier vergessen anzumerken. Auch dass diese in Tirol eigentlich VP-lastig war und ist! Dass viele Tiroler Landtagsabgeordnete eigentlich befangen waren und sind! Der Bauernbund im Tiroler Landtag überstark vertreten. Die bäuerliche Bevölkerung macht 4 % aus und der Bauernbund im Landtag X %! Das seit Jahrzehnten unseren Gemeinden der Überling verwehrt wurde! Weiters dass aufgrund diesem UNRECHT der Mehrzahl der Tiroler Bevölkerung das Grundangebot verknappt wurde, die Preise stiegen, …. Dort steht auch nichts über das Ausmaß früher hatten die Gemeinden 42 % nach den Amtsmissbräuchen von Wallnöfer & VP´lern nur mehr 4 % der Tiroler Landesfläche u. v. m.!!!!!

Weiters steht dort geschrieben: Eine Lösung im Agrarstreit wird es nur geben, wenn in den Dörfern Einvernehmen hergestellt wird: aber nicht zu den Bedingungen oder nach dem Diktat der Agrargemeinschaften, sondern zum Nutzen aller Gemeindebürger …

Weiters aus einem Echo Artikel ausgeschnittener Text: „Kein aufrechter Besserungswille erkennbar“ und „Neue Qualität der Schönfärberei“

—————————————————————————————————————————–http://www.aktivist4you.at/wordpress/2014/03/07/vp-machtspiele-auf-kosten-der-allgemeinheit-35-milliarden-quadratmeter-wurden-den-gemeinden-entzogen-anm-offenkundig-verfassungswidrig-per-amtsmissbraeuche-von-vp-politikern-die-agrarfrage-ist/ 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.