Der Stinkefinger hat den Polizisten gestern ein wenig verwundert!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-03-03

Liebe BlogleserIn,

es war mir gestern abends möglich, dem ermittelnden Exekutivbeamten wegen der angeblichen Sachbeschädigung um € 2,00 Streitwert mehrmals den Mittelfinger als Nachweis für die erfolgte Behandlungsweise und mir zugefügtes Leides zu zeigen.

J Natürlich als Nachweis für das mir durch die ekelerregende, erkennungsdienstliche Behandlung zugefügte (entstandene) Kontaktekzem. J Weiters konnte ich ihm das A4-große Beweisfoto Nr. 1 (Stinkefingernachweis mit Kontaktekzem) als Beweismittel übergeben bzw. einbringen. Hier:

Als ich ihn rufen lies und er kam sagte ich zu ihm:

Ich möchte gerne Kopien vom Akt haben, da ich mich jetzt doch wahrscheinlich durch einen Anwalt vertreten/verteidigen (J) lassen werde. Und er sagte zu mir, bla, bla, bla „noch nicht (keine Einsicht!), da noch nicht alle Ermittlungen getätigt sind“ (also wird weiterermittelt, wegen € 2,–!!! Da geht’s doch um mehr als Sachbeschädigung im Wert von € 2,–, im ÖVP-Auftrag?) ….

Später sagte ich zu ihm: Ich möchte Ihnen meinen Mittelfinger zeigen (und zeigte ihm diesen), und sagte zu ihm weiters: ich bin gestern (wegen ihnen) erkennungsdienstlich behandelt worden und habe ein Kontaktekzem bekommen! Ich möchte mich beschweren. Wenn wegen € 2,– gegen mich, auf die Art und Weise ermittelt wird, ….

J Der Erfüllungsgehilfe der Tiroler Volkspartei (Exekutivbeamte!) wollte mir keine Einsicht in den Ermittlungsakt/Strafantrag gewähren und keine Kopien weitergeben. Er gab an, dass die Ermittlungen noch andauern, noch nicht alle Ermittlungen getätigt sind, und bis zum Dienstag Nachmittag, noch andauern. Nochmals zur Erinnerung: Es geht um € 2,– !!!! und es wird ermittelt und ermittelt, lies mich ja auch erkennungsdienstlich in den Häfen (überstellen) und diskriminierend behandeln. (Die Werbung wirkt!) Kompetenz/Inkompetenz? Sachverstand/Hausverstand? Überzogenheit…?

Seine gestrige Aussage mir gegenüber war: Aktuell ist der Verfahrensstand noch nicht soweit, dass man Akteneinsicht haben kann.

Letzens, am Samstag sagte er aber zu mir, „dass der Akt noch am selben Tag zum Richter (und nicht zum Staatsanwalt) kommt!“ Weiß er nicht mehr was er sagt und macht?

Weiters sagte er mir, dass seine Vorgehensweise der erkennungsdienstlichen Behandlung gedeckt ist, und dass wenn ich nicht behilflich bin – mir geholfen wird! So ischs! ….Er sagte auch….: „DANN SCHAUEN DIE FINGER ANDERS AUS! GANZ EINFACH! …. (Drohung!) (alles auf Band! J )

Gestern erzählte er mir sogar: „“Es gibt keine Beschwerdestelle für sowas!“ für meine Beschwerde (LÜGE! Habe ich auf Band J) Ich nehme allerdings an, man kann beim Tiroler Volksanwalt (kostenlos) gegen Behördenwillkür vorgehen! Weiters kann man doch eine Beschwerde bei der Dienstaufsicht der Polizei einbringen! Ich könnte zu Amnesty International Innsbruck gehen. Ich könnte zum Menschengerichtshof in Den Haag ziehen. …. Er lügt mich an? Er informiert mich falsch? Mit Absicht? Aus Inkompetenz?

Mein Selbstwert war gestern am Boden, ich fühlte mich wie ein Schwer-Verbrecher, ich wurde gedemütigt, diskriminiert, behandelt wie ein Verbrecher!Es kratzte sogar ein wenig an meinen Stolz & an meiner Würde! Ich wurde ja auch genötigt mich zu fügen und mir  wurde mehrmals Gewalt angedroht! Völlig normale Vorgehensweise bei unseren Freunden und Helfern?

Die Tiroler Volkspartei schickte mir ihre willfährigen Erfüllungsgehilfen, um mich mundtot zu machen? (Amtsmissbrauch?) Politischen Protest abzuwürgen! Zensur zu üben? Die Meinungsfreiheit einzudämmen`?

Als ich mich freundlich verabschiedete und ihm noch mitteilte, dass ich mich schlecht behandelt fühle, sagte er mir „dass fühle ich mich auch oft!“ (Verhöhnung?!) oder vielleicht doch, weil er solche Sachen (erkennungsdienstliche Behandlungen in Auftrag gibt, Befehlsempfänger …. ) macht? Also andere schlecht behandelt und dann aus dem Universum sein feedback bekommt? Ursache-Wirkung?

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen WiderstandKlaus Schreiner

Gemeinsam sind wir stark! Wir sind der Souverän! Die 99 %! Be part of the solution! Be active!

PS.: Natürlich werde ich alles, was er zu mir sagt (und antut), gegen ihn verwenden. Gleiches Recht für beide! Lieber gleichberechtigt als später! Der Widerstand geht in die bürgerliche Notwehr und und wird die beste Art der Verteidigung anwenden müssen (Angriff). 🙂 Laughing Meiner Meinung nach sollte man sich solche Vorgehensweisen nicht gefallen lassen, sonst wird sich nie was ändern! Mal sehen wie die Dienstaufsicht diesen „Fall“ sieht? Gewaltandrohungen und diskriminierende Behandlungen sollte nicht der Umgang mit Steuerzahlern und Staatsbürgern sein! Vor allem nicht wegen € 2,–!!!Ahh!

1781931_659375430796856_391820176_n

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.