START blutiger Bürgerkrieg am 12. Feber! In Tirol geht´s los! Widerstand gegen das offenkundige verfassungswidrige Agrarunrecht!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck, 2014-02-12

Liebe BlogleserIn,

vor 80 Jahren, am 12.02.1934 fand der blutige „Bürgerkrieg“ in Österreich statt. Eigentlich wehrten sich am 12.02.1934 Arbeiter (SPÖ) gegen den damaligen faschistischen Kirchen-Dollfuss-Staat Österreich! Nie gehört?  Schlecht informiert? Die Mächtigen schreiben die Geschichte! Falschdarstellungen & Geschichtsklitterung! In Tirol wehrte man sich lediglich in Wörgl! Heute 80 Jahre später, findet auf der Innbrücke vor der Innsbrucker Altstadt, eine Demonstration unter anderem gegen das Tiroler Agrarunrecht statt.

 

Zum Thema des berechtigten geforderten Tiroler Widerstandes: Es wurde das offenkundige verfassungswidrige Agrarunrecht durch den Verfassungsgerichtshof X-mal bestätigt und wir (unsere Gemeinden) schauen bis heute durch die Finger. Nichts passiert! Politisch blockiert die ÖVP die Erkenntnisse des Verfassungsgerichtshofes bereits über 32 Jahre lang! Irgendwann kann selbst der naivste Tiroler die Versprechungen der ÖVP-Politiker NICHT mehr glauben. „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Es ist Zeit (längst) sich zu wehren! Friedliche Mittel wurden reichlich ausgeschöpft! Jetzt wird zu öffentlichkeitswirksamen Alternativen gegriffen! Die Polizei war heute wieder Mal dabei und gab die Versammlung frei. Es wurde ein Bekennerschreiben samt Symbol am Kreuz hinterlegt!

Hier zum Text des Bekennerschreibens:

—————————————————————————————————————————————

Offener Bürgerbrief – Gewaltfreier Widerstand 2.0 mit friedlichen Mitteln! Win -Win 4all&ever

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände★★★

                                             

Innsbruck, 2014-02-12 J vor 80 Jahren … L

B E K E N N E R S C H R E I B E N

 

Ich bekenne mich als Tiroler gegen das offenkundige verfassungswidrige Gemeindegutsagrar-UNRECHT! Amtsmissbräuche! Untreue! Volksverrat! Eigentumsraub!

 


„Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

 

Wenn Gesetze oder Erkenntnisse nicht exekutiert werden, unser Rechtsapparat nicht der Eigentum-Sache Herr werden kann, die Politiker nur „Bla, bla, bla“ von sich geben und der hierarchisch aufgebaute und vielfach politisch besetzte Verwaltungsapparat unseren Gemeinden nicht zu ihrem Recht verhelfen, die Medien in Österreich abartig und einzigartig mit Bürgergeldern über Informationskampagnegelder finanziert werden, die Medien völlig abhängig – vorauseilend gehorsam u. v. m. sind, zudem die öffentlich rechtlichen Medien politisch besetzt sind, es eine Gewaltenteilung zwischen der Strafjustiz und Politik nicht gibt und fehlt, die Justiz hierarchisch aufgebaut und politisch weisungsgebunden ist, müssen wir freiheitsliebenden Tiroler Bürger zu dem Selbst-Verteidigungsfall gegen innere Feinde aufrufen. Angriff ist die beste Verteidigung? Wenn Medien stillhalten und „kuschen“, die Öffentlichkeit über Missstände nur schlecht und oberflächlich und machtkonform als bezahlte Hofberichterstatter informiert werden, sollten/müssen? die Bürger zu öffentlichkeitswirksamen Mitteln greifen? Es reicht schon lange Zeit! Es ist soweit! Angebliche Volksvertreter die von den Baukonzernen, auch über die Industriellenvereinigung sowie von der Raiffeisen (und anderen Banken) Gelder nehmen, vertreten deren Interessen! Nicht die der allermeisten Bürger! Wer zahlt schafft an! Machen wir uns nichts mehr vor! Wenn Raiffeisen über vorgespiegelte Markenvielfalt Monopole innehat (Milch 99 % Marktanteil, Zucker 99 % Marktanteil, Joghurt, Käse ca. 60 – 80 % Marktanteil, siehe Schwarzbuch Raiffeisen!!!!) wir über Jahre Kartellpreise zahlen und die Wettbewerbsbehörde schläft, ist das nicht mehr zu dulden! Der Baumarkt in Tirol IST doppelt so teuer wie in anderen Bundesländern!!! Da die ÖVP & Co-Parteien Gelder nehmen? Schutz geben? Es ist in der Lebensarbeitszeit nicht mehr möglich sich ohne ausreichende Eigenmittel ein Wohnungseigentum für sich und die eigene Familie zu erarbeiten! POLITISCH VERSCHULDET! Unsere Familien müssen in östliche Bundesländer abwandern! ES REICHT! Siehe Schriftverkehr mit der Bundesregierung und den großen Medien auf WWW.AKTIVIST4YOU.AT


Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom  friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

012514_1553_Selbstbestt1.jpg

Fotos folgen, da das WordPress streikt!

—————————————————————————————————————————————-

Die Selbstermächtigung der Bürger aus der Ohnmacht und der Starre herauszukommen ist notwendig! Eine Reform des politischen Systems ist gefordert! Die politische Korruption muss aufhören! Die Lücken in Gesetzen müssen geschlossen und Transparenz muss her! 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.