Leid, Tod, Hass & Hunger- u. Armutsbekämpfung versus Profite der Waffenindustrie

Finanzmarkt- und KonzernmachtZeitalter in den europäischen Lobbykratien, 2013-12-26

Liebe BlogleserIn,

wer verdient dabei prächtig mit? Die Waffenindustrie, der finanzierende Finanzmarkt und die von der Industrie bezahlte Politiker! Zahlen zeigen die Priorität und die Scheinheiligkeit auf! Die Priroritäten der Staatsmänner liegen nicht auf weltweite Armtusbekämpfung, sondern auf Krieg und nationale Geschäfte und Profite! Dank den nationalen Waffenindustrievertretretern und deren Lobbyisten sowie den korrupten bezahlten Politiker bei uns und bei den Waffen einkaufenden Staaten ist dies weiterhin Gang und Gäbe! Es regiert das Geld! Mit menschlichen Blut, menschlichen Leid und vielfachen Tod machen unsere Eliten die profitablen Geschäfte zu deren Vorteil. Ist das <3?



Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuchen offenkundig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner






Manchmal kommt mir vor: Politische Unfähigkeit ist bezahlt und alle tun so als könnten sie nichts tun, obwohl …!


Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.