Noch immer Schlusslicht in der Transparenz in Österreich! Das Amtsgeheimnis dient der KORRUPTION bzw. der Freunderlwirtschaft! AUFWACHEN ist gefragt und notwendig.

Konzernzeitalter, 2013, 07.11.13 – Es reicht-Zeit!

Liebe Freunde der Berge und der Natur sowie des Lebens!

Freundlich übernommen aus dem WEB: Für den privaten Eigengebrauch – bitte nicht ansehen! Sonst könnte man mich „strafbar“ machen- ungewollt – im grauen Bereich – längst nicht geregelt!

Transparenz: Österreich weltweites Schlusslicht

Von Apa | 07.11.2013 – 10:33 | Kommentieren

Österreich ist weiterhin weltweites Schlusslicht bei der Transparenz der öffentlichen Verwaltung. Das Land nimmt wie schon im Vorjahr den allerletzten Platz unter fast 100 überprüften Nationen ein.

Transparenz: Österreich weltweites Schlusslicht

Im „Right to Information-Ranking“ nimmt Österreich heuer Platz 95 unter 95 getesteten Ländern weltweit ein (Symbolbild).

BILD: SN/APA (ARCHIV/FOHRINGER)/HELMUT FOHRINGER

Eine Regierungsinitiative zur Lockerung des heimischen Amtsgeheimnisses war vor der Nationalratswahl an der ÖVP-Forderung nach einer umfangreichen Begutachtung gescheitert,berichtete das Ö1-„Morgenjournal“ am Donnerstag.

Im „Right to Information-Ranking“ der spanischen NGO „Access Info Europe“ und des kanadischen „Centre for Law and Democracy“ nimmt Österreich heuer Platz 95 unter 95 getesteten Ländern weltweit ein. Im Vorjahr war es der letzte Platz unter 93 Nationen. Damals landete Österreich bei 39 von 150 möglichen Punkten, diesmal sind es gar nur 37. Am besten schnitten in dem am 28. September publizierten Ranking Serbien, Indien und Slowenien ab.

—————————————————————————————————————————-

Nochmals, diese In-Transparenz dient den Eliten für deren Staatsgeschäfte auf Scheinrechnungsbasis und Verschleierung! Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuchen verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.