Text des Briefes an die Tiroler Bauernbundfunktionäre – Kulturguerilla – Frau Andrea Span, IBK – hier freundlich textlich übernommen :-)

—————————————————————————————————————————–

Konzernzeitalter, 2013-10-29, aus der Zwei-Klassengesellschaft Tirol

Liebe Tiroler Mitbürger und Rechtsgelehrte!

Ein Herz für Tirol und unsere Kinder!

Wir prangern das Unrecht an, dass Ihr Bauernbundfunktionäre zu verantworten habt. Wir kämpfen gegen Unrecht.

Ein Herz für Tirol

Mir sein die 99 %. Mir sein die KulturGuerilla.

Transparent: Zweifle niemals daran, dass eine kleine Gruppe aufmerksamer und entschlossener Bürger die Welt verändern kann! In der Tat ist das das einzige, was die Welt jemals verändert hat! (Margret Mead)

Transparent: Sei du selbst die Veränderung die Du Dir wünschst für diese Welt!

Transparent: Erhebt die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht! Raise power of love over the love for power!

Info:

Die Agrargemeinschaften haben in Tirol etwa 7000 Mitglieder = ca. 1 % der Bevölkerung Tirols

Seit einem halben Jahrhundert okkupieren diese 1 % unrechtmäßig ca. 20 % (2000qkm) der Landesfläche Tirols ist in etwa die Fläche Osttirols; dadurch entgehen den Tiroler Gemeinden jährlich ca. 30-50 Mio. Euro! Bislang also in etwa 2,5 Milliarden Euro die für Kindergärten, Schulen, Wissenschaft und zur Bekämpfung der kulturellen und sozialen Armut in Tirol verwendet werden könnten.

Der Österreichische Verfassungsgerichtshof hat die Okkupation durch die Agrargemeinschaften als Unrecht verurteilt. Dennoch haben sich ca. 300 Mitglieder zur AGRAR WEST zusammengeschlossen um gegen den Verfassungsbeschluss zu arbeiten. Der Direktor des Bauernbundes, Dr. Peter Raggl, nahm an der Gründungsfeier Teil.

Text Brief:

Auf Zeit spielen, den Rechtsstaat blockieren, keine Einsicht zeigen.

Eure Funktionäre von der AGRAR WEST nennen jene die auf Seiten des Rechtsstaates stehen, Demagogen, Ihr steht nicht dagegen auf. Ihr schmeißt diese Leute nicht aus dem Bauernbund hinaus, obwohl sie das Gemeinwohl nicht anerkennen wollen, und den Rechtsstaat boykottieren wo sie nur können.

Schluss damit! Herr Steixner und Herr Raggl, wir erwarten uns von euch eine klare und eindeutige Haltung. Wir erwarten uns, dass Ihr die Gesetzesverdreher in euren Reihen in die Schranken weist oder sie aus dem Bauernbund ausschließt. Hört endlich auf den außer Rand und Band geratenen Angriffen dieser Leute auf Gesellschaft und Staat durch eure nichtvertretbare Zurückhaltung sogar verdeckt Schmiere zu stehen!!!

Die Grundlagen unseres Staates und unseres Landes stehen in Gefahr! Sie sind Voraussetzung für ein geordnetes Zusammenleben. Es geht um Versuche zur Aushebelung unseres Rechtsstaates . Es geht um den notwendigen Respekt vor der Verfassung. Es geht um die Achtung und die Einhaltung demokratischer Grundregeln.

Wir sind die 99 %! Die Kulturguerilla!

Baum Kind

—————————————————————————————————————————–

Text von der Kulturguerilla.

 Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuchen verfassungswidrig agrar-ausgeraubten

Tirol, vom Widerstand, Klaus Schreiner

Agrar Gedanken

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.