Radio Widerstand Tirol Folge 1 – Aufruf zur Vereinigung des Souveräns zur Abwahl aller in Korruption verwickelter Parteien

★♥ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★♥ 

http://www.youtube.com/watch?v=-SaQwMHMLUA (Hörbeitrag für Lesemüde)

Widerstandsradio Folge 1                                         Konzernzeitalter, Tirol, 13.07.2013

Liebe Hörer, hier Leser, vom Radio Widerstand, dem friedlichen Aufwecker der bewussten, verantwortlichen und freien Menschen unter uns!

Ich hoffe Euch geht es auch allen gut. Heute ist ein wunderschöner Tag, die Demokratie und Meinungsfreiheit zu leben! Findet ihr nicht auch? Darum ersuche ich um Eure volle Aufmerksamkeit, denn es ist wirklich wichtig, und geht uns alle an – auch, und vor allem, unsere Kinder und Kindeskinder!

Mein Name ist, Klaus Schreiner, ich lebe in Tirol – und darf Euch recht herzlich – im Namen vom friedlichen Widerstands-Netzwerkteam begrüßen. Grias enk!

Wir vom friedlichen Widerstand breiten uns selbstorganisierend über die bewusste Welt aus, und ich darf dich dazu einladen, – mitzumachen. Widerstand ist nämlich bitternötig und macht Sinn! Es freut uns, dass Du Interesse zeigst und uns im Netz gefunden hast. Wir senden hier aus einer unabhängig agierenden Widerstandszelle aus dem Tiroler Bürgerwiderstand, direkt aus dem Wald.

Diese Aufzeichnung ist sozusagen ein eindringlicher, bürgerlicher Aufruf, sich europaweit aber vor allem in Österreich bürgerlich zu vereinen, und sämtliche korrupten Altparteien (mit der grünen und linken Ausnahme) bei der Nationalratswahl im September, abzuwählen! Auch neue Parteien zu bevorzugen, um den abhängigen Altparteien einen bürgerlichen Denkzettel zu verpassen! Ein Aufruf seine Stimme zu erheben – auch Dreizeiler-Emails an die Verantwortlichen zu senden. Wir sollten Kettenbriefe an alle Bekannten entwerfen und versenden, um zur Abwahl aufzurufen und um friedlich einen sanften Wandel herbeizuführen! Dies nimmt fünf Minuten von unserer Zeit in Anspruch kann aber eine Veränderung herbeiführen! Ein Versuch der sich lohnt? Es liegt an uns! Beenden WIR also gemeinsam das Konzernzeitalter, die Ungerechtigkeiten in unseren Demokratien, indem wir die vielfach korrupten Altparteien abwählen und selbst aktiv werden. Gründe hierfür gibt es viele.

Heute werde ich zwei von diesen behandeln und zwar geht es heute zum einen:

um das Zins -, Miet- u. Systemsklaventum und zweitens:

um die Machtübernahme der Konzerne in unseren Schein-Demokratien samt Konzernlobbyistenheeren und Finanzmarktdiktaten – Ganz nach dem Motto: Geld regiert ganz ungeniert!

Zu Thema Nummer 1: Zins-, Miet- u. Systemsklaventum. Hierzu ein erschreckendes Beispiel aus Tirol: Hier bei uns wurden wir Bürger, und zwar alle, von unseren eigenen Politikern per Amtsmissbräuchen um unseren Gemeindegrund und Boden betrogen. 20 % der Landesfläche wurden den Bürgern gestohlen – wir wurden politisch praktisch ausgeraubt! Dieses andauernde UNRECHT hat den Widerstand gegen die inneren Feinde in Tirol neu belebt! Die allermeisten Menschen in Tirol und Österreich sind heute Mietsklaven – vielfach im working poor Dasein! In Tirol ist es ohne ausreichende Eigenmittel in der gesamten Lebensarbeitszeit nicht mehr möglich, sich eine Eigentumswohnung anzuschaffen bzw. sich diese zu erarbeiten. Lebenslanges Mietsklavendasein in „freier“ Knechtschaft ist heute bei uns die Regel! Warum ist das so? Aufgrund vielfachen politischen Versagens: im vernachlässigten sozialen Wohnbau, aufgrund der Andersverwendung unserer Wohnbaugelder, aufgrund des verfassungswidrigen Tiroler Agrarunrechtes, aufgrund ungenügender Kontrolle des Baumarktes, fehlende Umwidmungen u. v. m. ______________________________________________________________________________Bei uns im Radio Widerstand geht es heute im zweiten Schwerpunkt um unsere Demokratien! Um österreichische u. europäische wirtschaftliche Machteinflüsse, sowie um unsere Möglichkeit als Bürgermehrheit dies zu ändern! Zusehen, Tatenlosigkeit und Schweigen wird von unseren Herrschern lediglich als weiteres Zeichen der Zustimmung für ihr Handeln gewertet und meist gegen uns verwendet.

Bei uns in der österreichischen Demokratie haben zwei Organisationen mehr politisch-demokratischen Einfluss als 99 % der Bevölkerung!

Wer das ist, wird medial gern vergessen bzw. verschwiegen! Unsere größte Bank die Raiffeisen und die Industriellenvereinigung are the winners! Geld regiert!

Das ist keine Demokratie! Das ist eine verdeckte Geldherrschaft in einer Scheindemokratie vielfach in gelebter Scheinheiligkeit! Wenn wir Bürger nur alle 5 – 6 Jahre ein demokratisches Kreuzerl, noch dazu am Einheitsparteienstimmzettel machen dürfen, kann man nicht von Mitbestimmung reden! Wenn man sonst keine Möglichkeiten hat seiner Stimme Ausdruck zu verleihen und keinerlei Möglichkeit ein bürgerliches VETO einzulegen, kann dies nicht weiter akzeptiert werden! In unseren westlichen Demokratien haben sich zudem die Eliten meist gegen die Interessen der Bürger verbrüdert und vereint! Den Medien-, Wirtschaft- und Politikvertreter sind deren Eigeninteressen oftmals wichtiger.

Es haben sich zahlreiche Netzwerke gebildet die dem Geben und Nehmen, dem Teilen & Herrschen aufgrund Eigeninteressen unterliegen. Networking is corrupting! Die offen gelebte Scheinheiligkeit und das Politbla, bla, bla sind nicht mehr auszuhalten! Eine Frage: Wer glaubt, dass Gelder seitens der Banken und Konzerne, an unsere Parteien und deren Vertreter, dazu bezweckt sind, soziale Gerechtigkeit in unseren Gesellschaften herzustellen? Diese angenommenen Gelder verpflichten die Nehmer für die Interessen der Zahler! GELD schafft an!

Auch aus diesen Gründen haben wir z. B.: Steuergesetze, wie die Gruppenbesteuerung, die den großen Wirtschaftsteilnehmer bevorzugen! Die vielfach erbärmlichen Steuerquoten der großen Konzerne, die meist noch dazu offshore getätigt werden, wurden von unseren Politikern ihren Parteizahlern eingerichtet! Auch unzählige andere Möglichkeiten für Konzerne und Vermögende. Auch mit Stiftungen, dem Bankgeheimnis, mit der Abschaffung der Vermögenssteuer und vielem mehr, wird die Steuerlast sozialisiert und ist zudem gegen Kleinbetriebe ausgerichtet aufgrund Ungleichbehandlung. „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zu Pflicht!“ Berthold Brecht —–—————————————————————————————————————————— Die Mehrheit der Menschen zählen längst zu den Verlierern und Zahlern in diesem Herrschaftssystem der Mächtigen in verbrüderten Elitennetzwerken geworden!

Wir sollten uns vereinen, um gemeinsam friedlich solidarisch gegen die Finanzmarktdiktate und die Konzerninteressen dagegen vorzugehen! Unsere Politiker haben sich vielfach arrangiert mit den berühmten Ausnahmen im Unschuldsvermutungsbereich! WIR sind der Souverän! Die Politiker, bewusst und unbewusst, dienen diesen Geldkräften und Parteilinien und vergessen dabei ihre Volksvertreteraufgabe immer mehr! Ausnahmen bestätigen die Regel. Übernommene Aufgaben und Pflichten – werden oftmals absichtlich verzögert, verschoben und blockiert – siehe Verzögerungen um die Aufhebung des Amtsgeheimnisses, oder noch immer fehlende Regelungen für Steuergeldwetten! Das Geld regiert! Machen wir uns nichts mehr vor! Auch die Medien sind in Existenz-, Eigentümer- und Eigeninteressen gefangen.

Macht verführt, korrumpiert und gehört in jeder Demokratie geteilt und unter wechselseitiger Kontrolle! Auch Kontrolle und Regeln für den Bankeneigenhandel sowie Spekulation benötigt der Finanzmarkt, vor allem unsere Geldschöpfer die Privatbanken! Die Krisen habe es gezeigt! Transparenz u. Kontrolle benötigen auch die Lobbyistenheere und und vor allem die Parteienfinanzierung! Dies sind Schnittstellen für die Korruption. Hier darf es keine absichtlichen Gesetzeslücken und Einfallstore für die Korruption geben!

Auch keine Auslagerung der Prüfung unserer Parteien an bezahlte abhängige Prüfer! Unserem Rechnungshof gehört die Prüfkompetenz der Parteien zurückgegeben und erweitert! Wir wollen wahre wirkliche Volksvertreter! Wir wollen erreichbare direkt demokratische Bürgermöglichkeiten! Befreien wir unsere Demokratie von der Gelddiktatur durch völlige Transparenz bei sämtlicher Verwendung unserer Steuermittel! Bei unseren Steuergeldern darf es keine GEHEIMNISSE geben!!!!

Kommen wir nun aber zu unserem größten Problem: Dies liegt bei uns Bürgern selbst, in unserem Desinteresse bis hin zur Gleichgültigkeit, uns für Politik, Wirtschaft und Steuern zu interessieren und uns persönlich einzusetzen, sowie unsere Rechte einzufordern! Unsere Teilnahme- und Tatenlosigkeit, sowie unser Schweigen, haben uns ja in diese Situation gebracht! Wir sind auch für unsere Nichttaten verantwortlich.

Wir Stillhaltebürger benötigen eine Allianz gegen die Gleichgültigkeit und Tatenlosigkeit!

Wir können denken, reden, lesen, schreiben sogar SCHREIEN auch uns versammeln! Keiner darf sagen er könne nichts tun! Das stimmt NICHT! Jeder kann was tun!

Die bürgerliche Vereinigung und die gemeinsame Richtung ist ein Weg aus dem Geld regiert System! Gemeinsam sind wir stark. Wir sind die Mehrheit und der Souverän! Setzen wir ein Abwahl-Zeichen!

Es gehört die Basis unsere Kleinwirtschaft und Kleinbauern belebt statt den großen Konzernen die Fördergelder in den Rachen zu schmeißen, die Banken zu retten und weiterhin unkontrolliert spekulieren zu lassen ist ein völlig falsches politisches Zeichen und zeigt nicht von Verantwortung und Vernunft! u. v. m.!

Die Blockaden der Politiker gegen Einführung von vernünftigen Regeln bei Steuergeldwetten, bei der Abschaffung des Amtsgeheimnisses, die Minder- bzw. NICHT-Beteiligung der Konzerne und Vermögenden an der Steuerlast u. v. m. dürfen nicht bestehen bleiben! Wir Menschen erarbeiten den Wohlstanddieser gehört gerecht verteilt und nicht verschleudert und organisiert verkorrumpiert! Zahlreiche Scheinrechnungen und die Abhörprotokolle lassen grüßen! „Wo war mei Leistung?“

Zeigen wir unseren Eliten wo die wirkliche Kraft in unserer Demokratie zu Hause ist! Im vereinten Souverän und wählen die Korrupten ab!! Es wurde genug von unserem hart verdienten Geld verschwendet und verschleudert! Die Verantwortung liegt bei der Politik! Fordern wir die zivile Haftbarkeit unserer Politiker bei unsachgemäßem Umgang mit unseren Steuergeldern! Die Freunderlwirtschaft, auch der Proporz muss aufhören! Die Korruption kostet unsere Gelder und verursacht enorme Mehrkosten! Zusammenhalt u. Solidarität für Nachhaltigkeit und Frieden für unsere Familien.

Zeig dein Gesicht, nimm Dir fünf Minuten Zeit und schreib deiner Regierung deine freie Meinung und geh wählen – abwählen! Sind wir der Souverän oder doch die Diener bzw. Sklaven und Zahler des Systems und schauen weiterhin zu, wie unsere Exekutive und Justiz bei politischen Fällen, wie dem Eurofighter oder der BUWOG, ausgehungert wird und die Ermittlungsverfahren so zweifelhaft sind, dass wir alle in Wien demonstrieren sollten?! Hohe Milliardenschäden im letzten Jahrzehnt und es wird weitergewettet, weiter verschwendet, weiter gefreunderlt, fehlende Transparenz und der Korruption werden die Tore weiterhin nicht verschlossen. Eine Selbstbedienungsladenmentalität und wir schauen zu wie wir ausgeraubt werden! Sind wir wirklich so dumm und lassen uns dies alles gefallen, dass wir die Politiker haben, die wir verdienen?

Beenden wir gemeinsam das Konzernzeitalter und die Geld regiert Scheinheiligkeit! ES IST ZEIT zu HANDELN liebe Freunde! Wir sind freie Menschen – zeigen wir nun den Politiker im Herbst – unser verloren gegangenes Vertrauen – bei der Abwahl! Es liegt an uns allen! Gemeinsam und friedlich abwählen ist zu empfehlen.

Klaus Schreiner – aus dem Agrar-ausgeraubten Tirol – wir hören uns! Bitte Teilen!

Share Button

Ein Gedanke zu „Radio Widerstand Tirol Folge 1 – Aufruf zur Vereinigung des Souveräns zur Abwahl aller in Korruption verwickelter Parteien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.