ZEN-Polit-Schocks versus Schockverkehrswerbung, sowie Esel-Bürger-Drahtesel

Offener Bürgerbrief – Gewaltfreier Widerstand 2.0 mit friedlichen Mitteln! Win -Win 4ever&all

••• ♥ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ♥ •••

Sehr geehrte Bundesregierung und Medienvertreter,                                                Ibk, 2013-06-13 II

könnte es sein, dass sich in Österreich eine politische und bürgerliche Denkfaulheit aber auch Gleichgültigkeit breitgemacht haben? Ich möchte mich ja nicht wichtig machen, aber ist es nicht wirklich bedenklich, dass es seitens der Bevölkerung so lange geduldet wird, was in Österreich so vorgefallen ist? Erkennt man nicht, dass es sich  seitens der Politik, sehr fein in Österreich eingerichtet worden ist?  Könnte es sein, dass ab einem bestimmten Maß an Gleichgültigkeit der Mehrzahl der Bürger, eigentlich medizinisch eine sogenannte Ohnmacht diagnostiziert werden müsste. Sind wir Bürger in Österreich medial aber auch politisch sowie sozial weich gekocht worden und nunmehr ohnmächtig? Sind wir langsam an diese bürgerlich ungerechten Umstände gewöhnt worden, wie Frösche im Kochtopf auf der Herdplatte, die langsam erhitzt werden, nichts davon bemerken bis sie kochen und sterben?

O.K., ich stimme den Meinungsumfrageergebnissen über die politische Vertrauens- und Glaubwürdigkeitskrise der Bürger in die Politik/Medien/Justiz zu; also die überwiegende Mehrheit in Österreich checkt es, aber kann/weiß sich nicht zu wehren bzw. zu helfen? Diese Tatsache wird politisch ausgenützt und weiterhin, durch Ausschluss  der Bevölkerung von direkten Mitbestimmungsmöglichkeiten in der Demokratie unterstützt. Irgendwo habe ich gelesen: Empörung bringt was! Ich nehme an, es war nicht bei „Empört Euch“ v. Hessel, sondern in der Welt der Frau mit angeführten aktuellen Beispielen, irgendwann im Nov. letzten Jahres. Wenn ich mich recht erinnere, wurden darin eine NR-Abgeordnete, eine Standard-MedienvertreterIn, ein geschätzter Herr von ATTAC erwähnt.  Ich erinnere mich auch an die Fr. Herta Wessely von der Aktion 21 und von der Plattform für Bürgerinitiativen aber auch  an den Hr. Heinrich Staudinger, über die darin berichtet wurden.

Was mir noch in Erinnerung geblieben ist: Dass Fr. Anneliese Rohrer, Autorin von „Das Ende des Gehorsam“ aufgerufen hat, zu MASSENEMAILS und Meinungsäußerungen zu ermutigen, bzw. diese zu propagieren. Sollte das nicht Standard (J-ohne Schleichwerbung) in Österreich sein? Hat nicht die gleiche Journalistin, bei einem Club 2 Gespräch angeprangert, dass die Protestbewegung „Lichtermeer“ in Wien zu kurzlebig war? Hmm. Könnte das etwa auch für mich damals Motivation bzw. ein Ansporn zu mehr Beharrlichkeit gewesen sein? Ich bin JETZT und heute ziemlich überzeugt davon! Allerdings ist im Widerstand für mich vieles neu, und dieser ergibt sich oft von selbst und ist außerdem dynamisch. Eines ergibt das andere. Durch den learnig by doing-way, bzw. es selbst auszuprobieren, kann natürlich so einiges dazu und dazwischenkommen und erhöht somit die sehr angenehme Spannung/bzw. Aufregung. Um die eigene Faulheit zu überwinden, sind das richtige Ziel und die eigene Motivation sowie Aktivität dienlich, erforderlich, notwendig und gefragt!

Kennen Sie die abartigen Schockwerbungen in Pub´s auf Toiletten in London schon? http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YJDsH64sqNY  Meiner Vorstellung und Meinung nach, sind ZEN-Polit-Schocks bei weiten nützlicher und ungefährlicher! Auch strategisch effizienter! Mitteilen darf ich Ihnen noch, dass der Widerstandskreativitätsrat meinen Tourplan durch Österreich vor der NR-Altparteienabwahl mit dem Esel, dem Tier nicht mir zuliebe, abgeändert hat. Ist störrisch- u. bock-unanfälliger. Nun wird es höchstwahrscheinlich ein Waffenrad mit angebrachtem Pappmaschee-Eselskopf und Eselschwanz samt tretendem Bürger dazwischen, am Esel-Bürger-Drahtesel werden! Möglicherweise statt einer Möhre einen vorgehaltenen Geldschein nachlaufend. Konzentriert werden die größten urbanen Lebensräume angesteuert, und ich führe technisches Equipment mit. Das Abwahllied wird noch rechtzeitig fertig werden, und meine noch abzuhaltenden Versammlungen und Bürgergespräche bzw. -reden werden sich vor allem um eine „Verbürgerung“ (Vereinigung des Souveräns bei der Wahl) gegen die Verbrüderung der Eliten drehen.

Auch der notwendige Zusammenhalt und die Solidarität der Bürger gegen die Mächte des Finanzmarktes (Geld & Lobbyisten!) und der Konzerne… Eine österreichische Altparteiendezimierung bei der NR-Abwahl, die europaweit den Politikern zeigen wird, dass das Volk sich vereinen kann und nach Volks-Interessen wieder vertreten werden möchte, und nicht dem Diktat der Konzerne und des Finanzmarktes unterliegen und nicht mehr durch die von diesen Wirtschaftsgrößen empfangenen Geldern der Parteien über Lobbyisten durch die eigenen Volksvertreter (Ausnahmen!) ausgeliefert werden will! Wir zeigen Ihnen einen friedlichen WEG, wie wir „GELD regiert“ aushebeln. Nachdem der gordische Knoten sich nicht von selbst innerlich bewusst auflösen möchte und sich die darin verwickelten Teilnehmer nicht selbst befreien – wird dieser Knoten durch die Bürger zerschlagen werden müssen. Ein bürgerliches Misstrauensamtsenthebungsverfahren durch Abwahlen der in Korruption verwickelten und diese weiterhin unterstützenden Parteien durch den Souverän.

Ein Souverändenkzettel der angebrachten und notwendigen Art und Weise. Sie werden sehen, die Entmachtung wird souverän durchgeführt werden. Ein warmer Volksputsch gegen den Finanzmarkt und die Konzernmächte aus dem neutralen Österreich. Neulich wurde ich nach meinem mittäglichen Gericht in ein innerliches Kreuzverhör verwickelt. Mein innerer Richter, innerer Arzt, innerer Bewusstseinslehrer und der eigene Wort- u. Rechtsverdreher haben sich subjektiv betrachtet – subjektiv für mich ausgesprochen, und  mir wurden die völlige Unschuld, auch etwas Bewusstheit und die Übernahme von Eigenverantwortung attestiert. Jegliche Vermutungen konnten ganz leicht- logisch begründet- ausgeräumt werden und es wurde auch eine innerliche Harmonie festgestellt.

Liebe Grüße – es ist ZEIT Smile im JETZT, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.