Friedensprovokateure, Freiheitserreger, Fairnessbefürworter, Solidaritätsverherrlicher, 13 kennzeichnet Einspruch und Protest

An unsere Bundesregierung und unsere „lieben“ Medienvertreter!

Innsbruck, 2013-04-22 III

P A U S C H A L V E R D Ä C H T I G U N G S U N S C H U L D S V E R M U T U N G – eh klar!

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

Freiheitserreger, Fairnessbefürworter, Solidaritätsverherrlicher und Friedensprovokateure haben es nicht immer leicht. Unschuldsverweigerung und Politikerrücktritte sind in Österreich sehr selten und eigentlich nicht bekannt. Gerichtliche Verurteilungen von Politikern sind nicht mal im Promillebereich zu finden. Eher sind bei uns Erinnerungsschwierigkeiten bis zum fast völligen Verlust der Erinnerung, keinerlei Wahrnehmung bis zur völligen Entschlagung usw. an der juridischen Tagesordnung bei Prozessen.

Aber auch die politische innerministeriale Aushungerung der Exekutivbeamten in politischen Fällen, eine Weisungskette und Genehmigungskette von der politischen Führung des Bundesministeriums ab hinunter hilft der politischen Kaste! Samt Unschuldsvermutung, Entschlagungsmöglichkeit, der freien und völligen Erinnerungsmöglichkeit oder -lücken, der freien und völligen Wahrnehmungsmöglichkeit oder -lücken, Möglichkeiten der Unwissenheit bei Amtsmissbrauch (siehe Gesetz und Dörflerurteil!!!), und politischer hierarchisch angelegter Schutz. Siehe auch: http://www.youtube.com/watch?v=l7cfVTuG3aM
Die beliebtesten Ausreden im U-Ausschuss. Die Frage ist, wie lange kann man solche Belange durch mediale Abhängigkeiten öffentlich aus dem Bewusstsein gehalten werden? Die Nebenberichterstattung für den Erhalt der Medien-Gelder steht dem Volksinteresse und der Fairness im Weg! Und zwar:
1313mal!

(ACHTUNG – mit STRG ++ – kann man den Text vergrößern, wie immer…)

Die Wiki schreibt: Der Ausruf: Jetzt schlägt’s dreizehn (13)  kennzeichnet einen Einspruch oder Protest.   Allerdings ist dann 1313

Es REICHT-ACHTUNG! jetzt wird’s ungemütlich! Der Bürger schlägt zurück! Eine Notwehrmaßnahme!

 Sie sagen/denken: ich sehe das eher als Mathematisches 

– den dazu sagt die Wiki: Dreizehn ist die sechste Primzahl, die zweite Wilson-Primzahl, eine zentrierte Quadratzahl und die kleinste Mirpzahl. Ebenso ist die Dreizehn der fünfte Exponent einer Mersenne-Primzahl. Eine Zahl ist genau dann durch 13 teilbar, wenn ihre alternierende 3er-Quersumme durch 13 teilbar ist. Dreizehn ist die zwischen Acht und Einundzwanzig liegende Zahl der Fibonacci-Folge und die Anzahl der archimedischen Körper. Dreizehn ist die erste (neue) Zahl im alten Zwölfer-System und insofern aus den anderen Zahlen heraus gehoben. Dasselbe gilt für die Fünf (Pentagramma) im indogermanischen Vierersystem sowie die Neun (erste Zahl nach den ersten beiden Vierer-Blocks), die in den meisten Sprachen nichts anderes bedeutet als „neu“ (altgriechisch: ennéa, neugriechisch: enneá, lateinisch: novem; vgl. dazu die entsprechenden Wörter für „neu“).

Oder denken Sie eher in: Chemie 

Gruppe 13 im Periodensystem der Elemente wird als Gruppe der Erdmetalle oder auch Borgruppe bezeichnet. Außerdem ist das Element mit der Nummer 13 Aluminium (Al).

Oder etwa in Religion 

  • Im 2. Buch Moses Kapitel 34 werden die dreizehn Eigenschaften Gottes angeführt[1].
  • Die Bar Mitzwa, der jüdische Übergangsritus für Knaben, findet an deren dreizehnten Geburtstag statt.
    • Im apokryphen Koptischen Ägypterevangelium (Nag Hammadi Codex III, 2 /sowie NHC IV, 2) wird vom „Gott der 13 Aeonen“ geschrieben und von den Kräften der 13 Äonen.
    • In der Apokalypse des Adam (Nag Hammadi, Codex V, 5) werden in einer Art Litanei nacheinander 13 Königreiche im Zusammenhang mit der Herkunft eines Erlösers beschrieben.
    • In der ebenfalls gnostischen und apokryphen Schrift „Marsanes“ (Nag Hammadi Codex X, 1) wird von 13 Siegeln gesprochen, wobei das letzte und 13te Siegel dem schweigenden, unbekannten Gott zugeordnet wird.
    • Bei den Maya in ihrer klassischen Periode gab es dreizehn Himmel, in mehreren Kalendersystemen der präkolumbianischen Mesoamerika existierten dreizehntägige Zeiteinheiten, die Trecenas.

 http://www.youtube.com/watch?v=lAgKtM-6Bfc Grundkurs Ironie J

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=aj0_dCznYnk&feature=endscreen

Sprache der Politik

Ich gebe mir zwar Mühe, aber es ist nicht immer leicht, zum Denken anregen zu wollen und sich selbst kritisch zu informieren und selbst betrachten, anzuregen bzw. anzustiften – Selbstreflexionsanregung mit anschließendem Selbstreinigungsprozess – und gleichzeitig ein wenig zu verwirren. Ich könnt auch nicht auf ein Mal SCHEINHEILIG sein – dies wäre für mich auf einmal zumindest zuviel verlangt! Wie lange benötigt man dafür?                            

Mit 20-13 Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.