Bürgeriniatitive zur Gemeinnützigkeit durch Antikorruption

Sehr geehrte Politiker und Medienvertreter,                          Innsbruck, 2013-04-19 II

ich dachte mir anfangs, O. K., wenn dieser Chefredakteur vom Tiroler ORF vor der Wahl am Freitag den 12.04.12, um fünf vor zwölf, keine Zeit für unsere Tiroler Bürgerinitiative zur Gemeinnützigkeit durch Antikorruption hat, dann mache ich wie der Redakteur uns vorschlägt und „briefe“ die politische und mediale Elite mal schriftlich, da es ja auch eine Menge Stoff ist und schriftliche Dokumentation hilfreich sein kann, und hinterlege es später öffentlich, um mich darauf beziehen zu können. Nun gut, dies wäre erledigt. (siehe www.aktivist4you.at) Nach den notwendigen Schreibmaßnahmen werde ich mich noch dem Reden zuwenden und widmen, obwohl ich dies eigentlich in der Öffentlichkeit nicht so schätze. Aber ihr Tun und vor allem ihr Nicht-Tun nötigen mich dazu! Eigentlich wäre ich jetzt ja auf Weltreise, aber mein Mitarbeiter hat mir im Jänner gekündigt. Deshalb, und aus Streikgründen, habe ich jetzt doch noch etwas länger Zeit für Sie übrig. Zum Glück bin ich beim Reden überzeugender als beim Schreiben, Sie werden sehen. Flammende Reden mit Herzblut (emotionell) gehören ja zu meinem Spezialgebiet. Was denken Sie, soll ich bis zur NR-Wahl abwarten und mich wirklich gut vorbereiten, für eine wirklich gründliche österreichweite Abwahl der Altparteien mit der grünen Ausnahme (sowie die Liste Fritz!), oder soll ich noch vor den Tiroler Wahlen am 28.04.13 loslegen? Ich denke ich warte noch ab, behalte mir aber meine vorherige Versammlungsfreiheit weiter frei vor.

dem Facebook entrissen (kopiert) J.

Hier noch ein Innsbrucker Briefkastenaufkleber und der ist nicht von mir!

Also www.dietiwag.org, http://www.korruption-abwahl-jetzt.at ; www.schwarzersumpf.at, www.aktivist4you.at, und wirklich viele Bürger mehr!

Mit Abwahlgrüßen aus Tirol, Klaus Schreiner nach medialer Aufklärung rufend!

Und sie machen es mir wirklich leicht. Danke dafür.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.