Menschenverstand auf Stand-by geschaltet und zuvor eine geistige soziale Vollbremsung hingelegt?

An unsere Bundesregierung und unsere „lieben“ Medienvertreter!

                                                                                               Innsbruck, 2013-04-04

P A U S C H A L V E R D Ä C H T I G U N G S U N S C H U L D S V E R M U T U N G – eh klar!

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

ich soll recht viele Politiker von der „Scheinheiligkeit“ herzlich grüßen lassen, solange die be- und unbewusste Partnerschaft besteht. Könnte es sein, dass nicht das fehlende Wissen das Problem ist, sondern Arroganz, Ignoranz und der vorherrschende Eigennutz der handelnden und nichthandelnden Entscheidungsträger? Sie (möchten) sagen bzw. sich verteidigen: „Ignorante Scheinheiligkeit ist ein Akt der menschlichen Verdrängung, ein menschlicher Abwehrmechanismus, um nicht von Angst überflutet zu werden“? Dann sind Sie etwa ein geistiger Freund von S. Freud? Wechseln Sie mal zu E. Fromm! Auch W. Reich ist zu empfehlen! Auf jeden Fall werden innere Konflikte nicht mit Verdrängung gelöst, sondern nur verschleppt! Im Unbewussten rumoren sie weiter und brechen durch Fehleinschätzungen, Träume, Neurosen oder psychosomatische Erkrankungen mehr oder weniger unerkannt hervor! Weiters steht fest, dass eine vorläufige Linderung durch Verdrängung tatsächlich in eine enorme Verschärfung der Bedrohlichkeit mündet! Es darf nicht sein, dass keinerlei politische Verantwortung in der Gesellschaftsfürsorge übernommen wird, und der Eigennutz zum alleinigen Prinzip des politischen Handelns erhoben wird! Das bisherige wirtschaftliche/politische Ordnungsmodell ist ganz offenbar das Recht des Stärkeren und Dreisteren! Wenn die Repräsentanten der Macht nur ihre eigenen Interessen vertreten, werden wir eine weitere einzigartige Phase der gesellschaftlichen Verantwortungslosigkeit erleben. Es leben die VERTEILUNGSUNGERECHTIGKEIT und der Status quo! 2011 lebten auf unserer heilen der Welt: ca. 1.300 Dollar-Milliardäre, 130.000 Personen mit 30 – 50 Mio. US-D. und 13 Millionen Dollar-Millionäre! Bei gesamt ca. 7 Milliarden Mitmenschen. Die 13 Mio. Menschen mit Millionenvermögen zu ca. 7 Mia. = 0,0018571 % der Menschen geben den Ton an und waren die BIG winner des Systems! Allerdings müssen fast eine Milliarde Mitmenschen dauerhaft hungern, weitere Milliarden leben in bitterer Armut teils ohne Wasser und ohne Toilette! Ein Viertel der weltweiten Mitmenschen sind Gewinner und die Restlichen sind die Verlierer unserer Menschlichkeit!
Das Verständnis über die eigenen österreichischen und weltweiten sozialen Missstände wird zusätzlich durch eine Berichterstattung erschwert, die von politischen, interessenseigenen, ideologischen und scheinheiligen Strategien überlagert wird. Upton Sinclairm, amerikanischer Schriftsteller über Interessensverquickungen:Es ist halt schwierig, jemanden etwas verständlich zu machen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.Der kluge Rat von Nobelpreis-Träger Paul Samuelson sollte auch in Österreich verwirklicht werden! „Um die Globalisierung akzeptabel zu gestalten, sollte eine gute Gesellschaft einen Teil der Gewinne der Gewinner benutzen, um einen Teil der Verluste der Verlierer auszugleichen.“
Die Umsetzung liegt in der politischen Verantwortung für sozialen Ausgleich! Warum wird bei der ö. politischen Elite (Ausnahmen!) der Menschenverstand meist auf Stand-by geschaltet, während die Logik, die Weitsicht und der Überblick anscheinend eine geistige soziale Vollbremsung hinleg(t)en! Warum: GELD, EIGENINTERESSEN, …!

Aktuell: In der Ignoranz gegenüber Veränderung steckt ein gewaltiges Zerstörungspotential. Lüge und Ahnungslosigkeit dürfen nicht mehr über die praktische Vernunft triumphieren. Die erlebten Finanzkrisen sollten als WECKRUF wahrgenommen werden! Der eigentliche Wahnsinn begann vorher und grassiert ungehindert weiter! Der politische Skandal und der Gipfel an Scheinheiligkeit jedoch liegen in der Übertragung der Folgekosten auf die Unbeteiligten. Dies ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit: Die durch die Politik sozialisierten Kosten des SYSTEMVERSAGENS (Banken- und Vermögensrettungen!) treffen die verletzbarsten sozialen Gruppen am härtesten! Durch unsere mediale (von uns Bürgern – durch die Politiker bezahlte) Hofberichterstattung, sind wir Bürger neuronal anscheinend nicht mehr in der Lage zu erkennen, dass wir nicht die demokratische Krone, sondern der Witz der Wirtschaftsstarken in unserer Scheindemokratie der Geldherrschaft sind. In Österreich wurden und werden weiterhin Banken und Vermögende mit zweistelligen Milliardenbeträgen gerettet und eine Million Mitmenschen (darunter viele Kinder!) werden an der Armutsgrenze gehalten! Vermögenssteuern sind sozial wirksam! Miteinander Füreinander! 

Mit freundlichen scheinheiligen Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.