Mediales Schweigen ist Gold und zahlt sich aus?

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                                 Innsbruck, 2013-03-22

P A U S C H A L V E R D Ä C H T I G U N G S U N S C H U L D S V E R M U T U N G – eh klar!

Liebe Volksvertreter, Systemanalytiker und Fairnessbefürworter

Herr/Frau Politiker diese Haltung nennt man auch Blockade und ist bei Korruptionsverhinderungs-maßnahmen politisch, wirtschaftlich und seitens der Bürger nicht mehr zu dulden!! Diese Problem-unbewusstheit oder ihre ArbeitsUnlust kostet unsere hart verdienten Bürgergelder! Täglich!

Ihre Volksvertreter-Verantwortung ist wo zu finden? Sind sie zivil für die entstehenden Schäden und offensichtlich politisch verschuldete Vermögensverschleuderungen durch Nichthandlungen, Ignoranz und Arroganz haftbar zu machen? Wenn nicht, dann benötigen wir schnell gesetzliche Regelungen! Wann gibt es in Österreich ein gesetzliches GESAMTKONZEPT zur Korruptionsverhinderung? Dies wird von GRECO seit Jahren gefordert! Wann werden endlich die zahlreichen Lücken in der Politiker- und der Parteienfinanzierung, im Lobbyistengesetz, im Medientransparenzgesetz, im Korruptionsstrafgesetz verschlossen? Wann erweitern Sie die Kompetenzen des Rechnungshofs bei der Prüfung der Parteien!! Wann werden ENDLICH sozial gerechte und notwendige VERMÖGENSSTEUERN eingeführt?

DAS WÄRE IHR JOB! IHRE Aufgabe und VERANTWORTUNG!

Meine Fragen an alle Pressevertreter in Österreich lauten: Warum liest man keine kritische Berichte/Artikel über solch große Machteinflüsse bei uns im Parlament seitens der Industrie (RAIFFEISEN & IV!)! In der heimischen Presse nicht von Interesse? Auch nicht im TV & Radio? Kein Berichterstattungsauftrag, Kritik- und/oder Kontrollauftrag? Internetrecherchen haben ergeben, dass die IV seit Jahrzehnten medial KRITIK-TABU ist! Auch Raiffeisen ist groß & medial sowie geldlich sehr mächtig, ein stiller Riese! Leben unsere Medien- u. Pressevertreter in ANGST? Ihr Kreuzerl bitte: O keine/ O fast keine/ O überhaupt keine/ O Ja. Weiters die PresseMeinungsFREIHEIT in Österreich ist: O eine kleine O eine normale, O keine. Könnte einem ja wirtschaftlich schaden? Lieber völlig konform! Zu große Mitspieler, es stehen zu viele potente Anzeigenzahler seitens der IV und des Raiffeisenmischkonzernkomplexes auf dem Spiel? Diese doch recht wichtigen Informationen müssen sich die Österreicher aus bundesdeutschen Medien erlesen? Bei dieser NICHTAUFKLÄRUNG der politischen Verhältnisse kann/könnte sich der Bürger ja ein falsches/richtiges Bild machen und sich eine eigene kritische Meinung bilden! Auch die Wahlen werden dadurch wahrscheinlich stark verfälscht! Wenn wir Bürger die reine Wahrheit über unsere österreichischen Umstände, relativ objektiv und KRITISCH recherchiert, bekämen – wären die Altparteien (mit Ausnahme der Grünen…) raus aus dem Hohen Haus! Auf jeden Fall ziemlich dezimiert! Bei anwesenden Verstand… In Tirol wird über fahrlässig verwendete BMI-Gelder für das ÖVP-PR-headquarter unter Mallaun überhaupt nicht berichtet!!! Mediales Schweigen vor der Wahl! Schweigen ist GOLD und zahlt sich aus? Regionales Medien-Vorwahlschweigen in Erwartung des Medien-Wahlgelderregen-Segens mit nachfolgenden Imagekampagnengeldern! LÖVPL

Moral des medialen Schweigens… der Bürger!

Mit bürgerlichen Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.