Gordische Knoten – Lobby Control

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                             Innsbruck, 2013-03-01 II

P A U S C H A L V E R D Ä C H T I G U N G S U N S C H U L D S V E R M U T U N G – eh klar!

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

Freiheitserreger, Fairnessbefürworter, Solidaritätsverherrlicher, Verteilungsgerechtigkeitsfans und Friedensprovokateure haben es nicht immer leicht mit dem politischen/wirtschaftlichen/medialen gordischen Knoten, welcher auf Geldscheinen & Abhängigkeiten basiert und fest einzementiert erscheint!


Sollten wir den gordischen Knoten durchschlagen oder doch entwirren? Für friedliche Lösungsversuche der Entwirrung benötigt aber vor allem die Bereitschaft der involvierten Gruppen des hier angesprochenen gordischen Knoten (s. o.) gegenüber den Bürgerinteressen. Sind Sie bereit zur Lösung ihrer Blockade und ihrer Entwirrung? Sind Sie sich bewusst wie der wirtschaftliche Hase läuft und wem hinterher? Dem Profit, der Markt-Macht und dem Geld hinterher auch der Existenz – eh klar und legitim, allerdings sollte da auch ein kleiner ausgleichender fair sozialer Schutz der Bürger hin. Hin oder her – wo ist denn eigentlich unsere unabhängige, weisungsfreie österreichische


angesiedelt? Unabhängigkeit und

Weisungsfreiheit gibt es in Österreich eigentlich nicht?! Nicht in der Justiz, nicht in der Wettbewerbsbehörde, nicht im Rechnungshof, nicht in der FMA, kein Umweltanwalt, …. Na wo ist denn dann die abhängige, weisungsgebundene Kontrollstelle für den enormen Einfluss der Banken und Industrievertreter und deren Gesandte (Lobbyisten) vorhanden bzw. zu finden? Die Medien sind es nicht! Gibt es nicht – kein Bedarf und kein Problem?! WT, Notare und RA dürfen weiter ungeniert machen für das wofür sich diese Gruppen haben bezahlen lassen?! Alter Schwede und liebe Freunde der Volks- und Blasmusik, bitte dies ist nochmals zu überdenken! Sonst stehen die Bürger ja noch weiter komplett im Regen – ja sogar unter der Traufe. Ausgeliefert durch Politiker, dem Wirtschaftsprofit und deren Interessen, welche sich mit den Interessen der Bürger selten decken. Politische Problemunbewusstheit darf nicht länger sein! Auch keine Scheinheiligkeit mehr – bitte darum sehr!

Mit freundlichen Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.