Politiker-PISA-Test 2.0

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                            Innsbruck, 2013-02-08 III

 

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

 

es wäre schön, wenn sich unsere Eliten in der Justiz, Presse und Politik bereits selbst befreit hätten.

Dann könnte die Presse bereits etwas freier und kritischer über den enormen Einfluss der Wirtschaft auf die Politik und die Medien berichten! So aber haben Anzeigenkunden noch immer maßgeblichen Einfluss auf unsere Medien, gebe ich zu bedenken! Diese wechselseitigen Abhängigkeiten und eine weitgehend UNFREIE Presse mitbestimmen also unser aller Leben. Die Wahrheit versinkt meist aufgrund wirtschaftlicher und machtpolitischer Interessen und geht unter.

Der Finanzmarkt samt kreditfinanzierter Konzernen und die restliche Wirtschaft gibt meist den Ton UND die Schrift in der Politik und Berichterstattung an. Wir Bürger sind zu Systemsklaverei, System-dienern, Systemerhaltern und ZUSEHERN verurteilt und haben kaum Möglichkeiten direktdemo-kratischen Einfluss zu nehmen. Bei den vielfachen politischen Affären & Skandalen zusehen zu müssen führt statt zur inneren Ruhe in die Ohnmacht, Interesselosigkeit, Gleichgültigkeit und kostet unsere Geduld, Hoffnung und unser Restvertrauen in die Eliten.

Die Glaubwürdigkeit unserer Politiker als Volksvertreter ist nicht mehr vorhanden! Das Vertrauen ebenso. Ein paar Ausnahmen bestehen noch: BP, grüne Hoffnung, KPÖ, Liste Fritz! Die Neuen Parteien!). Das politische Motto der Verantwortung und des PR-bla, bla, bla: Wir können alles, aber nichts dafür! Steuergeldverschwendung und Schuldanhäufung ist populär.

Ich fordere (erhoffe uns/mir) zum Schutz unserer Steuergelder einen Politiker-PISA-Test 2.0 in Überprüfung der Aufnahmefähigkeit von Inhalten in Texten, in politischer Vernunft, Unterscheidung von Wichtigem und Unwichtigem – VOR Angelobung und Ablegung des Eides auf unsere Verfassung! Mit Ablegung einer Amtsmissbrauchsprüfung, Wirtschaftsethikbelehrung samt Test, Lobbyistenumgangsprüfung, Sozialkompetenztraining, Volksvertreterpflichten-Prüfung mit Hauptaugenmerk auf die sorgsame bundesrechtliche Verwendung der überantworteten Steuergelder! Zudem eine volkswirtschaftliche Belehrung!

O.K., die Veröffentlichung der Ergebnisse können wir uns sparen. Bei Nichtbestehen der Prüfungen können alle Ausreden dieser Welt verwendet werden – kein Problem, aber es sollte keine Angelobung stattfinden können. Natürlich sind NACHSCHULUNGEN und eine Nachprüfung erlaubt, allerdings sollte ein unabhängiges Bürgergremium die Prüfungen abnehmen. J.

Sie finden, der Test sei nicht notwendig, unsere höchst bezahlten Politiker sind „eh so super„…? Dann leidet der Eine noch mehr an Realitätsverlust als der Andere, ist komplett betriebsblind oder glaubt noch an das Politiker-bla, bla, bla und an „den amerikanischen Santa Claus, den Weihnachtsmann“? Zufälligerweise heiße ich Nikolaus und kenne mich da ein wenig aus. In der Türkei… in der USA… aber vergessen Sie dies – ist hier nicht so wichtig! Übrigens das „eh so super“ hört man schon lange nicht mehr! Eigentlich sagen die allermeisten Bürger das gleiche! Viele sogar noch … aber das will ich Ihnen jetzt ersparen oder benötigen Sie derbe Worte um einsichtig zu werden? In dem Fall würde ich mich für die Erreichung des Ziels sogar auf diese Stufe begeben (müssen!).

Na egal, „warten wir auf unsere Abwahl“ ist ihr neues politisches Credo? Die Leute können sich „eh“ nicht helfen ist ihre Wortwahl, in Gedanken und unter politischen Freunden? Wir stellen den Bürgern keine direktdemokratischen Instrumente zur Verfügung. Die Medien werden weiterhin von uns mit Bürgergeldern bezahlt und werden ganz brav still bei Systemkritik. Wir werden die Justiz weiterhin macht-politisch beherrschen (lassen müssen)? Sie kaschieren Ihre Inkompetenz weiterhin durch PR-bla, bla,. Ausreden ohne Ende und was sollen die Bürger schon machen…

Sie werden noch einiges verstehen lernen müssen. Ich rate schon mal auf den Test zu büffeln.

Santa Claus und ich, wünschen einen bürgergenüsslichen friedlichen Abgang.

PS.: PSST – Manchmal ein klein wenig überzeichnet, ohne pauschale Verdächtigungen sowie in völliger Unschuldsvermutung aller Menschen für die ….

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.