POLITIK-NETWORK-KORRUPTION

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                       Innsbruck, 2013-02-08 II

Politischer sozialer Wahl-Wunschzettel

Sehr geehrte Damen und Herren,

Faulheit im privaten Bereich kann nützlich zur Entspannung sein, faule Eier in der Politik und in den Parteien fangen meist korruptionsfaul zu stinken an und gehören unserer Meinung nach korruptions-dicht gesetzlich verboten/verschlossen um keinen üblen politischen Geruch zu verbreiten. (Samt ziviler Haftbarkeit der Geruchs-Verursacher!) Alle Einfallstore (Gesetzeslücken) im Grenzbereich, den Schnittstellen der Politik und dem Lobbyismus der Großwirtschaft sind lückenlos zu verschließen! Kennen Sie den üblen Geruch von Buttersäure? Korrupte politische Düfte sind volkswirtschaftlich um ein Vielfaches derber und unerträglicher! Kosten dazu noch unser hart verdientes Steuergeld!!! Es darf keine Ritzen für das Eindringen der Korruptionsdüfte mehr offen bleiben! Verstehen Sie das? Es stinkt gewaltig! Korrupt! Verantwortungslos war gestern!

Im Kühlschrank in der Pfanne gegessen, vergessen. J

Vorbei. Wir wollen keine völlig verfaulte Eier in Österreich! Diese sind nicht nur volksgesundheitlich gefährlich, sie sind auch schädlich für unsere Volkswirtschaft, haben keinen Nutzen mehr und gehören auf jeden Fall fachmännisch entsorgt. Die AusWahl unserer Eier sollte auf faire natürlich gehaltene und erzogene, vernünftige und gesunde Organismen/Produkte ausfallen. Schau genau bei Politikern/ Parteien, die man wählt und abwählt! Korruption darf nicht unterstützt (gewählt) werden!

                                                           Es reicht uns Bürgern!!!!

Die in Korruption, Skandale und Verantwortungslosigkeit verwickelten Parteien,

sind nicht mehr wählbar!

u. FPK

http://www.korruption-abwahl-jetzt.at/


Mit Abwahl-2013-freundlichen Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.