Fluor führt zur Hirnvergiftung mit Amalgam und andern Metallen

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                                   Innsbruck, 2013-02-08

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

woran denken Sie, wenn Sie in der österreichischen diePresse lesen, dass die ÖVP eine Stricherlliste führt(e), eine sogenannte Mayer-Statistik? Einige gut informierte Personen behaupten ja bis heute, dass unsere Parteien hauptsächlich am Wirtschaftsstrich zu finden und dort auch fleissig tätig sind (mit grünen und wenigen anderen pol. Ausnahmen!). Sorry, das ist leider nicht von mir!

Wenn sich die ÖVP damit brüstet, meist anderer Meinung zu sein, als der Dekan der Rechtswissenschaft in Wien, der die Rechtsmaterie sicher besser versteht als alle abhängige Politiker und Parteien zusammen, zeugt dass nicht nur meiner Meinung nach von völliger INKOMPETENZ der christlichen Volksparteivertreter (ÖVP), sondern auch von der vieler Mitmenschen. Nehme ich nicht nur an, habe ich nur schon vielfach gehört! Man könnte sogar die Stricherln als Quote direkt um-rechnen. 22 von 25, also 22 Mal von 25, hatte die ÖVP im angegebenen (?) Zeitraum eine andere politische Meinung gegen die Rechtsansicht einer fachlichen Kapazität! 88 % – wirklich SEHR bedenklich, liebe ÖVP-Politik(er)! Ich schäme mich sogar für diese inkompetenten schwarzen Aussagen, welcher politischer Zeitgeist tritt da bloß zu Tage? (siehe – in DiePresse) Erschreckend, wirklich wahr.


Befreit die/eure


Dies ist kein Tierschutzaufruf für Adler in Ketten! Nein – für die Justiz/Presse/Politik und uns Menschen in Österreich!!!

Die Solidarität sollte DER Wert für uns Menschen sein, die soziale Gerechtigkeit sollte beim österreichischen Wohlstand/Reichtum auch nicht zu kurz kommen, Fairness pur wäre gefragt! Die Umsetzung einer sozialen Verteilungsgerechtigkeit sowie soziale Verantwortung des Eigentums und Kapitals in unseren Zeiten würde unseren österreichischen Zeitgeist beflügeln und befreien. Auch die Wirtschaft hätte viel davon. Allerdings sollte sich der Mensch im Mittelpunkt der Politik befinden.

Das Grundrecht aller Menschen auf gesundheitliche Versorgung wird vielfach von unserer Politik übersehen! Siehe Luftschadstoffüberschreitungen und fehlende Maßnahmen, fehlende Lärmschutz-maßnahmen, bedenkliche Zulassungen von Stoffen in Medikamenten, in unserer Nahrung und im Gebrauch! Impfverbrechen, Fluor, Amalgam, Aspartam, bedenkliche Pharmaprodukte und andere gebräuchliche Stoffe – sind gesellschaftlich/politisch völlig unverantwortlich! Zum Beispiel: www.toxcenter.de/ (einfach mit der Maus über Link und mit Strg+Mausklicken. Die lebenswichtigen Info´s von der
FACHKAPAZITÄT im Bereich Toxikologie sich dort erlesen. Oder zu den Büchern greifen: Bücher – 163 Fachbücher incl. 35 Lehrbücher von Hr. Dr. Max Daunderer)

Fluor führt zur Hirnvergiftung mit Amalgam und anderen Metallen

Fluor fördert stark die Hirnvergiftung in Form von Quecksilberfluorid und der anderen metallischen Gifte vom Amalgam und aller übrigen Metalle aus der Umwelt, da es liquorgängig ist. Andererseits war Amalgam die wichtigste Ursache des Fluor-Mangels, denn Amalgam reißt das ganze Fluor aus dem Körper, um es über die körpereigene Umgiftung ins Gehirn es „unschädlich“ zu machen. Alle Metalle werden als Fluorid sofort in das Gehirn eingelagert und führen dort zu verheerenden Denkschäden. Nicht eine Fluorzufuhr hätte der Bevölkerung zum Knochenaufbau geholfen, sondern ausschließlich der Stopp der Vergiftung mit Amalgam.

Im Gegensatz dazu hat die globale Verseuchung der Nahrungsmittel mit dem Stoffwechselgift Fluor die Hirnvergiftung mit Amalgam wesentlich gesteigert und damit der Intelligenz der gesamten Bevölkerung wesentlich geschadet.
Der Zusammenhang ist jedoch nur ganz wenigen Wissenschaftlern bekannt
. Da man mit der reinen Ursachenbeseitigung sich keine goldenen Nasen verdienen kann, haben auch hier die Vergifter einen riesigen Vorsprung. In unsere Nahrung gehören keine vermeintlich gesunden Chemiezusätze!

Buchtipp: Gifte im Alltag“ v. Dr. med. Dr. med. habil, Internist und Umweltarzt in München: Max Daunderer                  Mit schwer amalgamverseuchten Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.