Hofberichterstattung – Regierungsmaulkorb

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                                  Innsbruck, 2013-01-31

Sehr geehrte Damen und Herren, 

im deutschsprachigen Medienbereich sprechen Insider von scheinheiligen Debatten – „es wird so getan als sei der Laden in Ordnung“ – und geben zu dass Redakteure, die ihren Job behalten wollen, vielfach zum Stillschweigen zur europäischen Finanzpolitik, dem Euro, der Geopolitik und vielen anderen Themen seitens der Regierung vergattert sind.

Die deutschen Medien haben einen Regierungsmaulkorb von Fr. BK Merkl erhalten!!! 

In Österreich werden mit Werbegeldern mediale Abhängigkeiten geschaffen und politik-/regierungs-freundliche und konforme Hofberichterstattung auf Bürgerkosten bezahlt! Die veröffentlichte Medien-lüge wird immer übler… z.B. ist die menschenverachtende amerikanische und europäische Agrar-förderpolitik zum Verzweifeln (aber auch Berichterstattungen zum europäischen „AuslandsRohstoffressourcen-Verteidigungseinsatz in Afghanistan, Mali & Co.) Diese Verhältnisse werden global durch Profitdenken bestimmt. 

SteuergelderVollkaskoversicherung
für (
to big to jail, sorry, fail) Banken. Bail out, Haftungs-zusagen, PS-Kapital, ungeregelte Finanzmärkte, ungeregelte Finanzmärkte, ungeregelte Finanzmärkte, ungeregelte Finanzmärkte … machen munter, bunter, heiter weiter! The Masters Of The Universe erlauben sich die Gesellschaften und eigenen Kunden vielfach zu „bescheißen“ (Goldmann Sachs, JP-Morgen, Deutsche Bank und viele mehr…) nicht nur bei der Subprime und beim Libor-Skandal – deren viele mehr!

Buchtipps: Finanzmafia, wie Banker und Banditen unsere Demokratie gefährden, Dr. Wolfgang Hetzer OLAF-Brüssel, oder Der größte Raubzug der Geschichte – Spiegel Bestseller, oder das Bankenhasserbuch und viele mehr … 

Wir sind der Finanzmarkt. Jeder ist Finanzmarktteilnehmer. Allerdings sind einige Wenige an den Bankschalthebeln (Investment- und Zockerabteilungen) und die Geldmacht der Hedgefondsmanager „das Problem“, es zählt der Gewinn, ohne strikte Regelung geschweige denn Moral. Die Bonijagd der Manager ist ein nicht heiteres-weiteres Problem.

„Eine große Industrienation (USA aber auch Europa & Co) wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem liegt konzentriert in den Händen einiger Weniger. Wir sind zu einer der schlecht regiertesten, eine der am meist kontrollierten und dominierten Regierung der Welt geworden. Nicht länger eine Regierung der freien Meinung, nicht länger eine Regierung der Überzeugung und Wahlen der Mehrheit, sonderneine Regierung der Meinung und Zwang einer kleinen Gruppe dominierender Menschen.“     
——————————————————————————————————————


„Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder.“
——————————————————————————————————————

Die Finanzlobby in Brüssel und in den europäischen Staaten ist finanziell bestens ausgestattet. Der Einfluss auf Entscheidungsträger ist enorm und verwundert nicht in dieser Form. Die Zwecklügen für die eigenen freien Finanzgeschäfte – verdeckte (steuergeldersparende?) Möglichkeiten über Zweck-gesellschaften auch in Steuerparadiesen – helfen dem Kapital, dessen Abschöpfer und Großbesitzer.     Hochfrequenzhandel, Nahrungsmittelspekulation, Leerverkäufe, Währungsspekulationen, Steuer-paradiese und Bankgeheimnis u.v.m. helfen dem Kapital und dessen Besitzern und nicht den Menschen! Der Mensch verliert / das Kapital durch Profit sich vermehrt / der Mensch arbeitet / das Kapital (deren Besitzer und Erzeuger) erntet ab! Das Geld dirigiert des Menschen Arbeit und schöpft die Gewinne kräftig ab – menschliche Schuldknechtschaft im freien Gefängnis der „freien“ Wirtschaft der Großen Wirtschaftsteilnehmer.

War Against The People! Gier und das Verlangen nach noch mehr Profit regiert und diktiert unsere Welt, Geld schmiert, Geld dirigiert und lenkt die Meinungen und Ausrichtungen. Geld. Politiker sind Menschen und Macht korrumpiert Menschen. Macht braucht Kontrolle! Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Die „dunkle Seite der Wirtschaft“ weiß über die „Fehlbarkeit“ von Menschen in Entscheidungspositionen Bescheid, nutzt deren Verlangen und Begierden für ihre Geschäfte, gegen die Gesellschaft gerichtet. Profit ist motivierend für ein Geschäft unter künftigen Partner – es herrscht Einigkeit über den Wert der gemeinsamen Geschäfte- – und die Korruption. -> Unschuldsvermutung!

Mit politischen Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.