ES ist Zeit – Bewusster zu werden! – einen schönen Genuss dabei. Steuergeldwett-Ungeheuerlichkeiten!

An unsere Bundesregierung und unsere Medienvertreter! no©«

                                                                                            Innsbruck, 2012-12-20 II

Sehr geehrte Damen und Herren, offener Bürgerbrief, 

zuallererst möchte ich Ihnen für die kommenden Weihnachtsfeiertage ein vollkommenes Bewusstsein und selbstverdienten Frieden wünschen, vor allem auch im Umgang mit unseren Steuergeldern, nachdem Sie anscheinend nach wie vor über leider noch fehlendes Problembewusstsein verfügen (wie z. B. durch ihr Abwarten und mal schauen, was nach Dreikönig so auf LH-Ebene vereinbart wird…). anscheinend weiterhin Sorglosigkeit beim Umgang mit unseren Steuergeldern an den Tag legen, möchte ich hiermit erneut anfragen, wie es im österr. Staatshaushalt 2011, bei einem allgemeinen Zinsniveau des Euribor von 0,59 – 1,23 % im Jahr 2011 zu 8,3 % Finanzierungs- u. Zinsanteils des Staatshaushalts kommen konnte???!!! Siehe Schriftverkehr vom 05.09.12. Wurden hier etwa verlorene Steuergeldfinanzwetten, also möglicherweise unsorgsame, un-gewöhnliche Finanzierungskosten mit hinein gerechnet? Leider fehlt mir nach ihren bisherigen „Werken und Nichtwerken“ jetzt langsam das Finanzmanagement-Vertrauen zu Ihnen, welches man sich ja auch verdienen müsste. Wir wollen kein „bla, bla, bla“ mehr – sondern vernünftige Regierungsarbeit für ihre hoch bezahlten Jobs von ihnen. Es darf nicht sein, dass Sie weiterhin unsere Gelder im Finanzmarkt in Form von hochriskanten Wetten liegen lassen, ohne darüber Bescheid wissen zu wollen!!! Wenn Sie unsere Steuergelder so lax überwachen (möglicherweise sich darüber zu wenig sorgen und zuwenig aufpassen!) könnten Sie sich vom besten Freund des Menschen, einiges absehen, dann hätten wir sicher weniger Probleme, keine Ungewissheiten, keinen fehlenden Überblick und keine STEUERGELDVERLUSTE ohne ENDE! Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Hund vollen Einsatz zeigen würde und uns Bürger samt unseren Gelder beschützen würde, sogar unter vollem Einsatz seines Lebens. Ihre Zuschauer-Effekte um alles hinter den kommenden Wahlterminen zu schieben, kostet unser Steuergeld! 

Sind dies etwa verdeckte Steuergeldweihnachtsgeschenke an ihre Banksterfreunde, so eine Art “ Steuergeld – kick back“? Unsere Regierung – sollte doch regieren, durch fachmännisches (zeitnahes) reagieren – auch kurz vor Weihnachten mal positiv auffallen! Wir wollen Informationen auf jeden Fall vor den Frühlingswahlen und weiteren Wahlen! Wollen Sie liebe Regierungsmitglieder alle ab Mitte Dezember anfallenden zusätzlichen vermeidbaren Verluste mit Ihrem privaten Geld begleichen? Dann werden Sie möglicherweise BANKROTT gehen, es ist DRINGLICHKEIT angesagt!

Ist bei unseren hart verdienten Steuergeldern es nicht nötig – JETZT nachzusehen – lieber nach Dreikönig? Haben Sie ANGST, Befürchtungen oder bereits Regierungswissen, dass überall wie auch schon bisher, weitere STEUERGELDWETT-UNGEHEUERLICHKEITEN auftauchen werden. Benötigen Sie etwa noch Zeit um diese Angelegenheiten noch auf „ihre Art amikal“ zu regeln und zu verdecken. Wir wollen EXTERNE ÜBERPRÜFUNGEN, sowie bei Falschangaben und falschen UMGANG mit Steuergeldern Strafen, um präventiv die Verantwortlichen aufmerksam zu machen – das JETZT ein neuer WIND weht, vom Bürger/Volk her. Dieses abwartende Schauen sollte doch jetzt wirklich vorbei sein! Haben Sie etwa einen „Overload-Effekt“ und sind von Reizen überflutet bei unserer Steuergeldnotsituation komplett überfordert? Erweitern Sie bitte Ihr Verhaltensrepertoire und lassen Sie sich helfen. Ist dies eine Unterlassung der Hilfeleistung seitens unserer Regierung? 

Muss/Sollte ich als Bürger für eine Bürgeranfrage jetzt 10.000 Stimmen einsammeln? Wie soll das gehen? Können Sie mir zeigen, wie Sie das ohne Medien schaffen können? Dies soll dann auch nur 4 x im Jahr möglich sein? Sie wollen (k)eine direktere Demokratie zulassen? Sieht ein wenig danach aus, dass Sie Ihre RUHE von uns Bürgern wollen. Sie haben mit Ihren Verantwortungslosigkeiten unser tief liegendes Potential für zivilen Ungehorsam aufgeweckt.

Ich wünsche Ihnen Courage, schnelle, vernünftige Entscheidungsfindung und die richtigen Handlungen. Sie sollten sich für uns EINMISCHEN und beste Arbeit machen.

Mit freundlichen Grüßen Klaus Schreiner – ich kann einfach nicht mehr schlafen! Mache etwa nur ich mir Sorgen oder brauchen wir uns keine Sorgen mehr zu machen?! Auch noch einen schönen 21.12.12.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.