London: Hauptstadt friedensgefährdender Lügen. Der Westen (die Nato) dreht an der Eskalationsschraube. Von Willy Wimmer

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 27.03.2018
Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:    https://www.cashkurs.com/wirtschaftsfacts/beitrag/london-hauptstadt-friedensgefaehrdender-luegen/

London: Hauptstadt friedensgefährdender Lügen

Der Westen dreht an der Eskalationsschraube. Russland ist in einer Art und Weise gefordert, wie wir es sogar während des ersten Kalten Krieges nicht erlebt haben. Wie lange lassen sich die Völker der europäischen Union diese friedensgefährdende Politik noch bieten?

lazyllama / Shutterstock.com
lazyllama / Shutterstock.com

Die Menschen in Europa sind eigentlich auf Zusammenarbeit aus. Sie wollen nach Jahrzehnten der westlichen Kriegszüge endlich einmal Frieden und keinesfalls den nächsten Großkonflikt. Deshalb ist die Frage berechtigt, als was der „Blitz“ aus London wahrgenommen wird, wenigsten bei denen, die in den Staaten der Europäischen Union leben?

Charta von Paris sollte Frieden für das gemeinsame Haus Europa bringen

Die Frage ist zu beantworten, wenn man sich die westliche Politik gegenüber Russland seit dem Regierungs-Revirement Genscher/Kinkel im Frühjahr 1992 ansieht. Bis zu diesem Zeitpunkt war in Europa Zusammenarbeit mit Russland auf der Basis der gegen Ende des ersten Kalten Krieges vereinbarten Regeln über das „gemeinsame Haus Europa“ angesagt.

Dazu zählte vor allem die „Charta von Paris“ aus dem November 1990. Mit dieser Charta sollte die konstruktive Phase der Zusammenarbeit in Europa eingeläutet und der Krieg aus Europa endgültig verbannt werden. Das war nicht im angelsächsischen Interesse, wie sich ab diesem Zeitpunkt in dem Bemühen der US-dominierten NATO zeigte, sich an die Westgrenze der Russischen Föderation vorzuschieben.

hn Bolton – Ein Architekt der Spaltungspolitik

Es ist der neue Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump, Herr John Bolton, der als Architekt der neuen Frontbildung gegenüber Russland angesprochen werden muss.

Auf der berüchtigten Konferenz in Bratislava im Mai 2000 war es John Bolton, der die anwesenden hochrangigen Vertreter aus Mittel- und Osteuropa über das neue amerikanische Konzept der Spaltung Europas in Kenntnis setze.

Danach ging es nicht mehr um Zusammenarbeit, sondern Teilung und einen „Ost-Limes“, der zwischen Riga und Odessa quer über den Kontinent geschaffen werden sollte, um Russland aus Europa hinauszudrängen.

Das Konzept ist nicht neu: Europa als Brückenkopf

Neu war und ist dieses Konzept nicht, wie George Friedman von der US-Denkfabrik „Stratfor“ und nicht nur er, vor Jahr und Tag verlautbaren ließ.

Es geht darum, Voraussetzungen auf dem Kontinent im amerikanischen Interesse zu schaffen, nach denen eine Zusammenarbeit im wahrsten Sinne des Wortes zwischen Deutschland und Russland unmöglich wird.

Die Angelsachsen brauchen einen europäischen Brückenkopf, an dem sich latent die Konflikte entzünden lassen. Seit dem Auftauchen westlicher Interventionstruppen im russischen Bürgerkrieg nach 1918 lässt sich dieses Konzept verfolgen, das unter Herrn John Bolton fröhliche Urstände feierte.

Kein Platz für Demokratie und Rechtstaatlichkeit

Und das Land von „Theresa „Bond„? Großbritannien lässt sich gerne als das „Mutterland der Demokratie“ bezeichnen, zu deren Markenzeichen auch bei ungeschriebener Verfassung der „Rechtsstaat“ zählt. Daran legt Theresa „Bond“ derzeit die Axt an.

Ohne einen schlüssigen Beweis, auf den die internationale Öffentlichkeit alleine schon wegen der Dimension der Vorwürfe einen nicht zu diskutierenden Anspruch hat, werden kriegsvorbereitende Vorwürfe gegen ein europäisches Nachbarland, Russland eben, erhoben.

Getreu der angelsächsischen Grundregel, dass alles erlaubt ist, wenn die USA und Großbritannien ihre Interessen verfolgen. Jeder, der auf sein Recht und seine Position demgegenüber beharrt, erklärt sich im Sinne einer „Selbstverpflichtung“ zum Feind. Da ist für Recht und Völkerrecht kein Platz und die britische Premierministerin mit ihrem unglaublichen Außenminister B. J. verhält sich entsprechend.

Unsere Kanzlerin dackelt hinterher

Es ist schockierend und friedensgefährdend, wie sich die deutsche Bundesregierung verhält. Großbritannien hat den Anspruch auf „Bündnissolidarität“ nur, wenn es sich an die weltweit anerkannten Regeln hält und die verlangt nun einmal „Beweise“.

Die Schweiz, die sich in immer stärkerem Maße an ihre alte Rolle der „streitschlichtenden Großmacht“ erinnert, macht es Berlin geradezu vor, auf was es jetzt ankommt: Aufklärung eines Kriminalfalls in Großbritannien und Beweise. Sonst geht gar nichts. 

Statt London wegen andauernder kriegstreibender Aktivitäten in den Arm zu fallen, dackelt Frau Dr. Merkel als Kanzlerin hinter der britischen Premierministerin her. Als hätten uns seit dem verbrecherischen Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien die kriegstreibenden Kräfte nicht schon in genug Kriege hineingelogen.

Millionen Menschen wurden Opfer der westlichen Kriegszüge, inklusive der fadenscheinigen Begründungen, die aus dem Handbuch des britischen Imperialismus, Militarismus und Kolonialismus nicht nur des 19. Jahrhunderts stammen. London als „City of lies“.

Willy Wimmer, 27. März 2018

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Hier noch ein lesenswerter FB-Kommentar zum Artikel von: 

Wolfgang Heuer An der Quelle kommentiert:

Ein Historiker soll geschrieben haben, dass das Römische Reich im Grunde an einem „Nervenleiden“ untergegangen sei.

Oswald Spengler hat in seinem Werk „Der Untergang des Abendlandes“ die Systematik der Untergänge aller „Hochkulturen“ der nachvollziehbaren Geschichte beschrieben.

Ich gehe davon aus, dass die tiefere Ursache immer ein „Nervenleiden“ war – und zwar jenes, das in schriftlichen Aufzeichnungen aller Zeiten und Kulturen / Religionen zu finden ist und welches in der Neuzeit vor allem seit Sigmund Freud als eine Form der „Neurose“ beschrieben wurde. 

Die Gesellschafts-Wissenschaften kennen den (Gattungs-)Begriff „kollektive Neurose“; aber die allermeisten derer, die hiervon wissen, können das wahre Ausmaß des Phänomens und Problems nicht wahrnehmen / erkennen – weil die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN), wie ich sie seit 1992 nenne, u.a. eine „Wahrnehmungs-Erkenntnis-Störung“ ist.

Im Johannes-Evangelium heißt es dazu: 
„… hat ihre Augen verblendet und ihre Herzen verstockt, auf dass sie nicht sehen und ich sie heile“.

Das ist aber bei weitem nicht alles, was in den ursprünglichen Heiligen Schriften bzw. in veränderten Teilen davon in der „Bibel“ zu finden ist. 

Die inzwischen globale „zivilisierte Gesellschaft“ ist die gegenwärtige „Hochkultur“ im Sinne O. Spenglers und ist weit fortgeschritten im Prozess zum Untergang. Die rapide zunehmenden Symptome sprechen eine deutliche Sprache. Denn im unbewussten Untergrund wächst die KZN in etwa im exponentiellen Maßstab.

Kollektive Neurosen bestehen aus den individuellen Neurosen der (Mehrheit der) Mitglieder des jeweiligen Kollektivs.
(Individuelle) Neurose ist nach meinem Verständnis hauptsächlich der Zustand zwischen seelischer Verletzung („Psychotrauma“) und grundlegender, natürlicher, Heilung.

Ich sehe in (kollektiver) Neurose die wesentliche tiefere Ursache aller sogenannten „Krankheiten“ / „Störungen“ einschließlich der Störungen menschlicher Beziehungen / Beziehungsfähigkeit – bis hin zu den „kollektiven Psychosen“ wie Krieg, Bürgerkrieg, Terrorismus, Massaker, Genozid, usw.

Wahrheitsgemäße Aufklärung ist das Gebot der Stunde.

————————————————————————————————————————————-

Ohne Beweise im Fall Skripal: 14 NATO-Staaten weisen russische Diplomaten aus

——————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

 

Der amerikanische militärisch-industrielle-parlamentarische-Medien-Komplex des Kriegsimperiums, das Hydra-Ungeheuer der US-Kriegspartei bei klar sehen – Eine Analyse: Hauptantriebskräfte und Ursachen vieler US-Kriege, failed states und Flüchtlingsströme

 
 

Die Systemfrage – zu den Verbrechen der NATO – Illegale NATO-Angriffskriege, illegale NATO-Regime Change´s, NATO-Terroristenbewaffnungen, NATO-Mitwirkung bei Terroranschlägen gegen die eigenen Bevölkerung, NATO-Staatsstreiche und NATO-Folter, Mitwirken bei NATO-Drohnenmassenmorden, … die NATO ist ein mafiöses verbrecherisches Angriffsbündnis! Und über die Kriegsverkäufer, die Transatlantik-Mainstreammedien & Politiker.

 
 
 

Wichtige Infos – über WAS JEDER TUN könnte – wenn er denn wollte – Schluss mit den Ausreden! Jeder kann was tun! Viele Tipps – da ist für jeden – was dabei! – Verschiedene Aktions- & Protestformen. Widerstand. Sehr viele Tipps zum (Um-)Weltverbessern; Bürgerprotesttipps, Weisheiten Gandhis u. v. m.

 
 
—————————————————————————————————————————————
 
 

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

GRUNDLAGENWERKE zu 09/11 – die ein Aufwachen garantieren:

David Ray Griffin / Daniele Ganser

Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7:

Warum der offizielle Abschlußbericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist

496 Seiten Peace Press, Berlin/Bangkok, 2017ISBN 3-86242-007-8

Bestellmöglichkeiten:- über http://www.peace-press.org oder

oliver.bommer@peace-press.org Euro 29,80 mit Luftpost –

über Amazon Euro 39,80 (inkl. Amazon-Gebühren) mit Luftpost- über jede Buchhandlung Euro 29,80 per Seeweg oder Euro 34,80 per Luftpost

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Ein Gedanke zu „London: Hauptstadt friedensgefährdender Lügen. Der Westen (die Nato) dreht an der Eskalationsschraube. Von Willy Wimmer

  1. heureka47

    Ein Historiker soll geschrieben haben, daß das Römische Reich im Grunde an einem „Nervenleiden“ untergegangen sei.
    Oswald Spengler hat in seinem Werk „Der Untergang des Abendlandes“ die Systematik der Untergänge aller „Hochkulturen“ der nachvollziehbaren Geschichte beschrieben.
    Ich gehe davon aus, daß die tiefere Ursache immer ein „Nervenleiden“ war – und zwar jenes, das in schriftlichen Aufzeichnungen aller Zeiten und Kulturen / Religionen zu finden ist und welches in der Neuzeit vor allem seit Sigmund Freud als eine Form der „Neurose“ beschrieben wurde.
    Die Gesellschafts-Wissenschaften kennen den (Gattungs-)Begriff „kollektive Neurose“; aber die allemeisten derer, die hiervon wissen, können das wahre Ausmaß des Phänomens und Problems nicht wahrnehmen / erkennen – weil die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN), wie ich sie seit 1992 nenne, u.a. eine „Wahrnehmungs-Erkenntnis-Störung“ ist.

    Im Johannes-Evangelium heißt es dazu:
    „… hat ihre Augen verblendet und ihre Herzen verstockt, auf daß sie nicht sehen und ich sie heile“.

    Das ist aber bei weitem nicht alles, was in den ursprünglichen Heiligen Schriften bzw. in veränderten Teilen davon in der „Bibel“ zu finden ist.

    Die inzwischen globale „zivilisierte Gesellschaft“ ist die gegenwärtige „Hochkultur“ im Sinne O. Spenglers und ist weit fortgeschritten im Prozeß zum Untergang. Die rapide zunehmenden Symptome sprechen eine deutliche Sprache. Denn im unbewußten Untergrund wächst die KZN in etwa im exponentiellen Maßstab.

    Kollektive Neurosen bestehen aus den individuellen Neurosen der (Mehrheit der) Mitglieder des jeweiligen Kollektivs.
    (Individuelle) Neurose ist nach meinem Verständnis hauptsächlich der Zustand zwischen seelischer Verletzung („Psychotrauma“) und grundlegender, natürlicher, Heilung.

    Ich sehe in (kollektiver) Neurose die wesentliche tiefere Ursache aller sogenannten „Krankheiten“ / „Störungen“ einschließlich der Störungen menschlicher Beziehungen / Beziehungsfähigkeit – bis hin zu den „kollektiven Psychosen“ wie Krieg, Bürgerkrieg, Terrorismus, Massaker, Genozid, usw.

    Wahrheitsgemäße Aufklärung ist das Gebot der Stunde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.