09/11-CIA-Verschwörungs- & Sprengungs-Geständnis: Ehemaliger CIA-Agent Malcolm Howard GESTEHT AM TOTENBETT: „WIR SPRENGTEN WTC 7 AM 11. SEPTEMBER 2001!“ – 09/11

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 19.07.2017

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls. 

09/11 Geständnis der Sprengung vom WTC 7 durch CIA-Agenten Malcolm Howard

 

 Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.co.at/2017/07/ehemaliger-cia-agent-gesteht-am.html?m=1

Dienstag, 18. Juli 2017

EHEMALIGER CIA-AGENT GESTEHT AM TOTENBETT: „WIR SPRENGTEN WTC 7 AM 11. SEPTEMBER 2001!“

Der 79 Jahre alte pensionierte CIA-Agent Malcolm Howard machte eine Reihe von überraschenden Aussagen, als er vor einigen Tagen aus einem Krankenhaus in New Jersey entlassen wurde.
Ihm wurde gesagt, er habe nur noch wenige Wochen zu leben. Howard behauptet, an dem kontrollierten Abriss des World Trade Center 7 (WTC 7) beteiligt gewesen zu sein. Das WTC 7 war das dritte Gebäude, das am 11. September 2001 zerstört wurde. Malcolm Howard arbeitete 36 Jahre als Geheimdienstler für die CIA.

Er behauptet, ranghohe Agenten hätten ihn für diese Aufgabe angeheuert, weil er ein Ingenieur war, der früher eine Karriere im Abrissgewerbe vorweisen konnte.  Damals war Howard ein Experte für Sprengungen. Deshalb wurde die CIA auf ihn aufmerksam und warb ihn in den frühen 1980er-Jahren an. 

Der 79-jährige Howard erklärte, er arbeitete vom Mai 1997 bis September 2001 in einer CIA-Operation mit, die den Namen „New Century“ (Neues Jahrhundert) trug. Er meint, zu dieser Zeit nahm die CIA noch immer „Befehle von oben“ entgegen. Malcolm Howard arbeitete in einer Zelle von 4 Agenten, die damit beauftragt waren, dafür zu sorgen, dass die Sprengung des WTC 7 ein Erfolg war.
Diese Operation war einzigartig für Howard, weil es die erste Sprengung war, die nicht als solche in den Medien präsentiert wurde. Er erklärte, er hatte damals keine Probleme damit, die Öffentlichkeit zu täuschen, weil er ein Patriot war und nicht die Motivation der CIA oder des Weißen Hauses in Frage stellte. Er dachte an einen höheren Zweck seiner Aufgabe und zum größeren Wohl aller Amerikaner. Er sagte, man wählte gute, loyale Leute wie ihn dafür aus. Es brach ihm jedoch mit den Jahren das Herz, als er immer wieder den öffentlich erklärten Schwachsinn in den Medien hörte.
Heute blickt er auf das Geschehen zurück und betrachtet es als etwas Falsches. Nichts Gutes ist daraus entstanden und es sei heute nicht das Amerika, das er sich damals vorgestellt hätte. Als man ihn fragte, wie genau das WTC 7 zum Einsturz gebracht wurde, sagte er: „Es war ein klassischer kontrollierter Abriss mit Sprengstoff. Wir benutzten dafür ein Gemisch aus superfeinem militärischen Nanothermit als Sprengstoff. Der schwierige Teil der Aufgabe war es, tausende Kilo an Sprengstoffen, Zündmechanismen und Zündschnur in das Gebäude zu schmuggeln, ohne zu viel Aufsehen zu erregen. Es war aber nicht so schwer, wie gedacht, weil fast jedes einzelne Büro im WTC 7 von der CIA, dem Secret Service oder dem Militär gemietet war. Das machte es einfacher.“
Schließlich war das WTC 7 an den strategisch wichtigen Plätzen mit Sprengstoff vollgestopft. Das war im September 2001, dem Monat, in dem sich der Kurs der Geschichte Amerikas ändern sollte. Am 11. September, als der Nord- und Südturm des World Trade Centers brannte, wurden die Sprengsätze im WTC 7 gezündet und es kam zur Explosion des Nanothermits, die das ganze Gebäude aushöhlte. Dabei wurde die innere Stahlstruktur zerstört und das Bürofeuer konnte sich im ganzen Gebäude ausbreiten. Das WTC 7 stürzte schließlich um 17:25 Uhr ein, sieben Stunden nach der Zerstörung der Zwillingstürme. Augenzeugen waren geschockt, weil das Gebäude mit der Geschwindigkeit des freien Falls kollabierte. Es gab keinen inneren Widerstand mehr, während es in sich zusammenstürzte. Howard und seine Kollegen hatten ihren Job erledigt.
„Das Gebäude stützte in rasender Geschwindigkeit ein. Alles verlief genau nach Plan. Alles verlief glatt. Jeder war vorher evakuiert worden und es gab keine Verletzten dabei. Wir waren in Feierlaune. Wir hatten Aufnahmen des Einsturzes und sahen sie uns immer wieder an. Wir hatten Whiskey und Zigarren dabei. Plötzlich passierte etwas sehr seltsames. Wir sahen uns die Aufnahmen an und machten uns Sorgen, dass das Gebäude ein wenig zu perfekt eingestürzt war. Wir sahen die Videos immer und immer wieder und wurden daraufhin paranoid. Es sah wie eine kontrollierte Sprengung aus. Wir dachten uns, die Leute würden das sofort in Frage stellen. Dann hörten wir auch noch von Leuten auf der Straße, die berichteten, dass sie am Nachmittag Explosionen gehört hatten. Dann wurde uns mitgeteilt, dass der Fernsehsender BBC seinen TV-Bericht darüber verpfuscht hatte, weil man ihn 20 Minuten zu früh ausstrahlte. Zu der Zeit stand das WTC 7 noch. Wir dachten damals, dass unser Spiel nun aus wäre.“
Der offizielle 9/11-Report von der amerikanischen Regierung sprach davon, dass das WTC 7 durch ein „unkontrolliertes Feuer“ eingestürzt sei, wobei das Feuer von herumfliegenden Trümmern des WTC 1 und 2 verursacht worden sein soll. Dadurch wäre das WTC 7 das erste große Gebäude der Welt, das jemals durch ein unkontrolliertes Feuer eingestürzt wäre. Es gab auch keinen anderen Wolkenkratzer aus Stahl, der jemals durch ein „Bürofeuer“ in sich zusammengestürzt wäre.
Wikipedia schreibt dazu: „Das 186 Meter hohe WTC 7 wurde zwischen 1984 und 1987 als Teil des World-Trade-Center-Komplexes in Manhattan errichtet und im März 1987 eröffnet. Bauherr und Eigner war die Immobiliengesellschaft ‚Silverstein Properties’. Das WTC 7 stand außerhalb des eigentlichen World-Trade-Center-Vierecks nördlich der Vesey Street, war aber in Höhe des 3. Stockwerks mittels einer Promenade sowie einer Fußgängerbrücke mit dem Hauptkomplex des World Trade Centers verbunden. Der 47 Stockwerke zählende Wolkenkratzer hatte eine Gesamtnutzfläche von 200.000 m², von denen 174.000 m² als Bürofläche konzipiert wurden. Als äußerliche Form wählten die Architekten gemäß dem Baugrundstück ein unregelmäßiges Trapez. 1989 erfolgte im Auftrag des neuen Hauptmieters ‚Salomon Brothers’ ein umfangreicher 200 Millionen US-Dollar teurer Umbau zu einem bis dahin einmaligen „Gebäude-im-Gebäude“. Bei diesen Umbaumaßnahmen wurden noch einmal zusätzlich mehr als 375 Tonnen Stahl verbaut, um die Stockwerke für die Sonderausstattung der Salomon Brothers zu verstärken. Nach dieser Neugestaltung wurde das WTC 7 auch ‚Salomon Brothers Building’ genannt.“

Malcolm Howard und seine Kollegen fürchteten, dass die Öffentlichkeit die Lügen durchschauen und sich dann gegen die Regierung auflehnen, und die Wahrheit verlangen würde. 
„Es gab so viele lose Enden, zu viele Beweise blieben zurück. Wir dachten, die Öffentlichkeit würde es sofort bemerken. Es hätte zu einem Aufstand kommen können, den die Medien nicht ignorieren konnten. Man würde Untersuchungen einleiten und Fragen stellen. Wir dachten, man würde dabei im Bereich des WTC 7 chemische Komponenten finden, die beweisen würden, dass wir es gesprengt hatten. Wir dachten, es würde zu einer Revolution kommen. Das würde so weit gehen, dass Präsident Bush aus dem Weißen Haus geschleift worden wäre. Aber nichts davon passierte! Fast niemand stellte anfangs Fragen. Die Medien brachten jeden zum Schweigen, der es wagte, irgendetwas in Frage zu stellen, das offiziell berichtet wurde.“
Howard behauptet, er wüsste nicht direkt, wer für die Zerstörung der beiden Türme des World Trade Centers verantwortlich wäre. CIA-Operationen sind sehr spezifisch. Wenn man an einem größeren Projekt mitarbeitet, sieht man immer nur einen kleinen Teil des Puzzles. Aber er hat einen Ratschlag für Suchende, die dahinterkommen wollen, wer für den wohl verheerendsten Anschlag auf amerikanischen Boden in der gesamten historischen Geschichte verantwortlich ist: „Folgen sie dem Geld! Wenn sie herausfinden wollen, wer hinter einer Sache steckt, folgen sie immer dem Geld. Werfen sie einen Blick auf den Handel, der kurz vor 9/11 stattgefunden hat. Das waren die Typen, die wussten, was kommen würde. Darunter waren auch Söhne von CIA-Agenten und Regierungsmitarbeiter sowie enge Verwandte der mächtigsten Männer Amerikas. Cheney, Rumsfeld. Sie wurden alle durch die Verträge mit ihren Freunden im Baugewerbe, den folgenden Kriegen und den Bestechungsgeldern reich. Es war ein Insiderhandel.“
Viele Länder, darunter Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Monaco starteten den Insiderhandel kurz vor der 9/11-Attacke. Man vermutete, Al-Qaida-Agenten würden durch die Anschläge an den Börsen profitieren, dadurch könnte man beweisen, dass diese Terrororganisation dahinter steckt. Alle Beweise deuten auf einen massiven Insiderhandel kurz vor und nach 9/11 hin.
Der damalige italienische Außenminister Antonie Martino sagte: „Ich denke, es gibt Terrorstaaten und Terrororganisationen hinter den Spekulationen an den internationalen Märkten.“ Ernst Welteke, der ehemalige Präsident der Deutschen Bundesbank sagte: „Die Untersuchungen zeigen einen fast unwiderlegbaren Beweis für Insidergeschäfte.“ Sogar CNN berichtete von klaren Anzeichen dafür, dass jemand vor den Terrorattacken die Finanzmärkte manipuliert hatte, in der Hoffnung, davon zu profitieren.
Howard sagte weiter, dass eine seriöse Untersuchung angestellt werden muss, um herauszufinden, wer genau von diesen 9/11-Geschäften profitiert hat: „Das wird der Oligarchie von Amerika das Herz herausreißen. Es gibt nur eine Organisation, die die ganze Welt umspannt. Das ist und war nie Al-Qaida. Es ist die CIA. Deshalb wird es niemals eine richtige Untersuchung geben. Die ganze Schattenregierung war daran beteiligt.“
Der 79-jährige Malcolm Howard verbringt seine letzten Wochen zuhause. Er macht sich keine Sorgen über seine Aussagen. Er glaubt, dass man die Medien dazu benutzen wird, ihn dafür zu attackieren. Die Medien stehen ebenfalls auf der Gehaltsliste jener, die die Wahrheit über 9/11 bis heute unterdrücken.
Eine europäische wissenschaftliche Studie der Zeitschrift Europhysics News aus dem Jahr 2016 kam nun offiziell zu der Erkenntnis, dass auch die Zwillingstürme am 11. September 2001 durch eine kontrollierte Sprengung eingestürzt sind.

Die Studie stellt einiges klar. In der Vergangenheit gab es viele Feuer in großen Gebäuden, die eine Stahlkonstruktion aufweisen. Dabei kam es niemals zuvor zu einem Einsturz des ganzen Gebäudes. Feuer ist nicht heiß genug und brennt in Gebäuden nicht lange genug an der gleichen Stelle, um genug Energie zu erschaffen, um die starken Trageelemente einstürzen zu lassen. Große Gebäude sind außerdem mit Sprinkleranlagen ausgestattet und löschen ein Feuer, wenn es sich zu weit ausbreitet. Das verhindert auch eine zusätzliche Erhitzung der Stahlkonstruktion. Wichtige Konstruktionsteile werden außerdem mit einem feuerfesten Material abgesichert. Die ganze Konstruktion von solchen Hochhäusern ist darauf ausgerichtet, dass im Extremfall niemals das ganze Gebäude zusammenstürzen kann, nicht einmal durch schwere Erdbeben. Die Zwillingstürme des World Trade Centers wurden sogar extra dafür entworfen, den Einschlag eines großen Flugzeugs auszuhalten. John Skilling, der Chefingenieur beim Bau der Zwillingstürme, glaubt ebenfalls, dass der einzige Weg, diese Konstruktion zum Einsturz zu bringen, eine kontrollierte Sprengung war.

Durchgeschnittene und gesprengte
Stahlträger im WTC
Ähnlich wie das WTC 7 stürzten die beiden Türme mit der Geschwindigkeit des freien Falls in sich zusammen, ohne von der intakten unteren Stahlkonstruktion der Gebäude aufgefangen oder auch nur gebremst zu werden. Das bedeutet, dass die Flugzeuge nicht für den Einsturz der Gebäude verantwortlich sein können. Auf den Videos des Einsturzes kann man erkennen, wie Sprengladungen in den unteren Sektionen gezündet werden. Wie sonst könnte sich der ganze harte Beton pulverisiert haben, und was sonst könnte große Trümmerteile mehr als 150 Meter weit in alle Richtungen schleudern? Nach dem Einsturz fand man orange glühendes, geschmolzenes Metall. Es stammte von der Reaktion des Thermits, das die  Stahlkonstruktion zerstörte. Außerdem wurden im Trümmerstaub auch Nanothermit-Rückstände gefunden. Die restlichen Beweise und die Stahlreste wurden sofort nach dem Einsturz abtransportiert und konnten somit offiziell niemals genauer untersucht werden. Es meldeten sich mindesten 150 Personen, die nachweislich Explosionen beim Einsturz der Türme sahen, hörten oder fühlten. Auch die anwesenden Feuerwehrleute bestätigten das.
Sechs Monate vor den 9/11 Attacken wurde das World Trade Center an einen Bauunternehmer aus dem privaten Sektor verkauft. Es handelte sich dabei um die Silverstein-Gruppe. Sie erwarb die Gebäude für 3,2 Milliarden US-Dollar. Der Besitzer Larry Silberstein sagte„Es ist ein Traum, der wahr wird. Wir werden dadurch eine wertvolle Kapitalanlage kontrollieren und wir werden den Wert dieser Anlage in neue Höhen treiben.“
Zu diesem Zeitpunkt benötigten die Türme bereits eine Sanierung. Es sollten Renovierungen und Verbesserungen an den Gebäuden vorgenommen werden, die ungefähr 200 Millionen Dollar gekostet hätten. In erster Linie sollten alte Materialien entfernt werden, die mittlerweile ein Gesundheitsrisiko darstellten. Das WTC war schon seit 1973 in Betrieb. Eine besondere Gefahr stellten die großen Mengen von Asbest dar. Es gab in der Vergangenheit bereits mehrere Anträge, um das WTC abreißen zu lassen. Der einzige Grund, warum die Türme im September 2001 immer noch standen, waren die hohen Kosten. Es wäre zu teuer gewesen, sie Stockwerk für Stockwerk abzureißen, und eine Sprengung wurde wegen des Asbests nicht erlaubt. Andere Bauunternehmen aus New York wären in den Bankrott getrieben worden, hätten sie die Renovierungsarbeiten übernommen. Erst die perfekten Einstürze der Zwillingstürme veränderte die Lage.
Nur sechs Wochen vor den Einstürzen wurden die Gebäude für 124 Millionen Dollar gegen Terroranschläge versichert. An diesem Deal war auch der Investor Lloyd Goldman beteiligt. Nachdem Silverstein die doppelte Entschädigung von der Versicherung erhalten hatte, entschloss er sich, die Gebäude neu zu errichten. Er kassierte die doppelte Summe, weil es sich seiner Ansicht nach um zwei separate „Angriffe“ gehandelt habe.
Nachdem Silverstein mehr als 4,5 Milliarden US-Dollar Entschädigungssumme kassiert hatte, verklagte er auch noch die zuständigen Fluglinien auf Schadenersatz. Im Jahr 2008 versuchte er die Summe von 12,3 Milliarden Dollar von den Fluglinien United AirlinesUS AirwaysAmerican Airlines und den zuständigen Sicherheitsfirmen als Entschädigung zu klagen.
Wie es aussieht, gab es aber nicht nur diese Gründe für die Sprengung der Türme. Ab 2001 wurde der großangelegte Kampf gegen den Terror gestartet und muslimische Staaten für die Anschläge  verantwortlich gemacht. Die Anschläge von 9/11 veränderten die gesamte Weltpolitik. Es gibt nun eindeutige Belege dafür, dass nicht nur die CIA hinter diesen Anschlägen stand, sondern auch Israel und der Geheimdienst Mossad ihre Finger im Spiel hatten. Es sollte deine Dämonisierung muslimischer Staaten stattfinden und internationale Solidarität mit Israel hergestellt werden. Damit konnte man nun wieder das israelische Besatzungsregime und seine Verbrechen rechtfertigen und weitere jährliche Zahlungen in Milliardenhöhe von den USA und anderen Staaten einfordern. Die Vereinigten Staaten griffen in Folge Staaten an, die eine Gefahr für Israel darstellen. Somit wurden sozusagen mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Es gibt dazu die ausführliche zweistündige Dokumentation „9/11 Missing Links“. Zu dieser Doku gab es bereits mehrere Webseiten, die alle ohne Angabe von Gründen gelöscht wurden, und auch auf Youtube kommt es regelmäßig zu Löschungen.

 

Die amerikanische Webseite Veterans Today berichtete 2013 davon, wie in Israel regelmäßig zum Purimfest die erfolgreiche 9/11-Operation gefeiert wird. Der bizarre Feiertag, der als „Purim“ bekannt ist, erinnert an eine ähnlich verlaufene Operation im alten Perserreich. Königs Xerxes  wollte alle Juden in seinem Reich töten lassen, weil sich zwei Verwandte seiner Frau Ester weigerten, sich vor Haman,  dem höchsten Regierungsbeamten zu verneigen. Ester täuschte den König und somit trieb sie ihn dazu, ca. 75.000 Menschen zu schlachten, die sie als „Feinde der Juden“ ansah. Seither wird beim Purimfest die Täuschung der Ester glorifiziert. Man feiert also Lügen und das geheime Eindringen in die höchsten Ebenen der Regierung, die Manipulation des Führers eines Reiches und den erzielten Massenmord durch Täuschung. Im Zuge der Kriege nach 9/11 wurden diesmal jedoch nicht 75.000 unschuldige Menschen getötet, sondern Millionen. Israelische Schulkinder feiern das Fest bzw. die große Attacke auf Amerika, indem sie sich als brennende Zwillingstürme verkleiden.
Die Zwillinge Ilay und Nehoray
beim Purimfest

Einige amerikanische Regierungsinsider sind sogar der Meinung, dass es noch weitere Gründe für die 9/11-Attacken gab, über die Sie mehr in meinem Buch erfahren: „Mein Vater war ein MiB“.

Quelle

Jason Mason 

 
 ——————————————————————————————————-
https://www.youtube.com/watch?v=hmx-DiWUqfs

CIA Agent Confesses On Deathbed: ‘We Blew Up WTC7 On 9 11’

79-year-old retired CIA agent, Malcom Howard, has made a series of astonishing claims since being released from hospital in New Jersey on Friday and told he has weeks to live. Mr. Howard claims he was involved in the “controlled demolition” of World Trade Center 7, the third building that was destroyed on 9/11.

Mr. Howard, who worked for the CIA for 36 years as an operative, claims he was tapped by senior CIA agents to work on the project due to his engineering background, and early career in the demolition business.

Trained as a civil engineer, Mr. Howard became an explosives expert after being headhunted by the CIA in early 1980s. Mr. Howard says has extensive experience in planting explosives in items as small as cigarette lighters and as large as “80 floor buildings.”

The 79-year-old New Jersey native says he worked on the CIA operation they dubbed “New Century” between May 1997 and September 2001, during a time he says the CIA “was still taking orders from the top.” Mr. Howard says he was part of a cell of 4 operatives tasked with ensuring the demolition was successful.

Mr. Howard says the World Trade Center 7 operation is unique among his demolitions, as it is the only demolition that “we had to pretend wasn’t a demolition job”. He claims he had no problem going through with the deception at the time, because “when you are a patriot, you don’t question the motivation of the CIA or the White House. You assume the bigger purpose is for a greater good. They pick good, loyal people like me, and it breaks my heart to hear the shit talk.”

[John Kerry Admits WTC 7 Was Brought Down By Controlled Demolition]

But even he admits that now, looking back, “Something wasn’t right.”

“No good has come from this. This isn’t the America we envisioned.”

Explaining how the building was bought down, Mr. Howard says, “It was a classic controlled demolition with explosives. We used super-fine military grade nanothermite composite materials as explosives. The hard part was getting thousands of pounds of explosives, fuses and ignition mechanisms into the building without causing too much concern. But almost every single office in the Building 7 was rented by the CIA, the Secret Service, or the military, which made it easier.”

Mr. Howard explains that WTC 7 was “loaded with explosives in strategic places” in the month leading up to the day that changed the course of American history. On September 11th, while the North and South towers burned, fuses were ignited in World Trade Center 7, and nanothermite explosions hollowed out the building, destroying the steel structure, removing the reinforcements, and allowing the office fires to tear through the rest of the building, hollowing it out like a shell.

World Trade Center 7 collapsed into its own footprint at 5:20pm, seven hours after the destruction of WTC 1 and 2. The building shocked witnesses by coming down at the speed of freefall, indicating that it encountered zero resistance on the way down.

Mr. Howard and his colleagues had done their job.

“When the building came down, it was such a rush. Everything went exactly to plan. It was so smooth. Everybody was evacuated. Nobody was hurt in WTC 7. We were celebrating. We kept watching replays of the demolition, we had the whiskey and cigars out, and then all of a sudden the strangest thing happened. We all started to worry that it looked a bit too smooth. We watched the tape again and again and again and we started to get paranoid. It looked like a controlled demolition. We thought shit, people are going to question this. And then we heard that people from the street were reporting that they heard the explosions during the afternoon. When we were told that the BBC botched their report and announced to the world that the building collapsed 20 minutes before it actually did… At that point we really thought the gig was up.”

Article Source: http://yournewswire.com/cia-911-wtc7/

Check Out Our New Mobile Apps available on Google Play Store here: https://play.google.com/store/apps/de….

My YouTube Channel: https://www.youtube.com/seekingthetru…

Get Updates by Subscribing here on my website: https://www.seekingthetruth.info

Add me up on Facebook if you like: https://www.facebook.com/joshwho1

If you would like to support my channel please just share my videos.

Fan Funding can be accepted on Patreon. You can visit my profile here: https://www.patreon.com/truthseeker

Join the ScaleLab Multi Channel Network and Start making more money with your YouTube channel today. https://goo.gl/b5ahvk

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes such as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted.
„Fair Use“ guidelines: www.copyright.gov/fls/fl102.html

——————————————————————————————————–
 Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:
http://yournewswire.com/cia-911-wtc7/

CIA Agent Confesses On Deathbed: ‘We Blew Up WTC7 On 9/11’

CIA agent confesses to blowing up WTC7 on 9/11

79-year-old retired CIA agent, Malcom Howard, has made a series of astonishing claims since being released from hospital in New Jersey on Friday and told he has weeks to live. Mr. Howard claims he was involved in the “controlled demolition” of World Trade Center 7, the third building that was destroyed on 9/11.

Mr. Howard, who worked for the CIA for 36 years as an operative, claims he was tapped by senior CIA agents to work on the project due to his engineering background, and early career in the demolition business.

Trained as a civil engineer, Mr. Howard became an explosives expert after being headhunted by the CIA in early 1980s. Mr. Howard says has extensive experience in planting explosives in items as small as cigarette lighters and as large as “80 floor buildings.

The 79-year-old New Jersey native says he worked on the CIA operation they dubbed “New Century” between May 1997 and September 2001, during a time he says the CIA “was still taking orders from the top.” Mr. Howard says he was part of a cell of 4 operatives tasked with ensuring the demolition was successful.

 

Mr. Howard says the World Trade Center 7 operation is unique among his demolitions, as it is the only demolition that “we had to pretend wasn’t a demolition job”. He claims he had no problem going through with the deception at the time, because “when you are a patriot, you don’t question the motivation of the CIA or the White House. You assume the bigger purpose is for a greater good. They pick good, loyal people like me, and it breaks my heart to hear the shit talk.

[John Kerry Admits WTC 7 Was Brought Down By Controlled Demolition]

But even he admits that now, looking back, “Something wasn’t right.”

 

No good has come from this. This isn’t the America we envisioned.”

Explaining how the building was bought down, Mr. Howard says, “It was a classic controlled demolition with explosives. We used super-fine military grade nanothermite composite materials as explosives. The hard part was getting thousands of pounds of explosives, fuses and ignition mechanisms into the building without causing too much concern. But almost every single office in the Building 7 was rented by the CIA, the Secret Service, or the military, which made it easier.

Mr. Howard explains that WTC 7 was “loaded with explosives in strategic places” in the month leading up to the day that changed the course of American history. On September 11th, while the North and South towers burned, fuses were ignited in World Trade Center 7, and nanothermite explosions hollowed out the building, destroying the steel structure, removing the reinforcements, and allowing the office fires to tear through the rest of the building, hollowing it out like a shell.

World Trade Center 7 collapsed into its own footprint at 5:20pm, seven hours after the destruction of WTC 1 and 2. The building shocked witnesses by coming down at the speed of freefall, indicating that it encountered zero resistance on the way down.

Mr. Howard and his colleagues had done their job.

When the building came down, it was such a rush. Everything went exactly to plan. It was so smooth. Everybody was evacuated. Nobody was hurt in WTC 7. We were celebrating. We kept watching replays of the demolition, we had the whiskey and cigars out, and then all of a sudden the strangest thing happened. We all started to worry that it looked a bit too smooth. We watched the tape again and again and again and we started to get paranoid. It looked like a controlled demolition. We thought shit, people are going to question this. And then we heard that people from the street were reporting that they heard the explosions during the afternoon. When we were told that the BBC botched their report and announced to the world that the building collapsed 20 minutes before it actually did… At that point we really thought the gig was up.”

According to the official 9/11 report issued by the government, WTC 7 collapsed due to “uncontrolled fires” that were caused by debris that floated over from WTC 1 and 2, which had been hit by passenger planes. If the official narrative was true, WTC 7 would be the first tall building in the world to ever collapse due to uncontrolled fires, and the only steel skyscraper in the world to have collapsed into itself, due to “office fires.”

Mr. Howard and his colleagues feared the public would see through the official narrative and rise up against the government, demanding to be told the truth.

There were so many loose ends, so much evidence left behind. We thought the public would be all over it. We thought there would be a public uprising that the media couldn’t ignore. They’d be funding investigations and demanding to know why they were being lied to. We thought they’d find chemical composites in the area that would prove Building 7 was blown up. 

“We thought there would be a revolution. It would go all the way to the top, to President Bush. He’d be dragged out of the White House.

“But none of that happened. Almost nobody questioned anything. The media shot down anyone who dared question anything they were told.”

Follow the money

Mr. Howard claims he has “no direct knowledge” about the destruction of North and South Towers of the World Trade Center, explaining that “CIA operations are very specific” and that it is common to be working on a larger project while only understanding a small piece of the puzzle.

[9/11: Larry Silverstein Designed New WTC-7 One Year Before Attacks]

But he has advice for investigators seeking to understand the entire puzzle and work out who was behind the most devastating attack on American soil in history.

Follow the money.”

When you want to find out who is behind something, just follow the money. Look at the trades made just before 9/11. These are the guys that knew what was coming. The sons of CIA agents, government officials. Close relatives of the most powerful men in America. Cheney, Rumsfeld. They all got rich. It wasn’t just the contracts awarded to their friends in the construction business and the wars and the kickbacks.”

“It was insider trading.”

Many countries including Britain, France, Germany, Italy, Japan and Monaco launched insider trading investigations in the wake of the 9/11 attacks, believing that if they could prove Al-Qaeda operatives profited on the stock market then they could prove the terror organization was behind the attacks.

And all the evidence pointed to heavy insider trading around 9/11.

Italy’s foreign minister, Antonio Martino, said: “I think that there are terrorist states and organizations behind speculation on the international markets.” German central bank president, Ernst Welteke, said his researchers had found “almost irrefutable proof of insider trading.”

Even CNN reported that regulators were seeing “ever-clearer signs” that someone “manipulated financial markets ahead of the terror attack in the hope of profiting from it.

Mr. Howard says that a serious study of who profited on the stock market from 9/11 would “tear the heart out of the oligarchy in America.

There is only one organization that spans the entire world, and let me tell you now, it isn’t and it never was al-Qaeda.

It’s the CIA.

There could never be a real investigation. The entire shadow government, as you call them now, are implicated.”

The 79-year-old, spending his final weeks at home, said he doesn’t expect to be taken into custody following his confession because “then they’d have to go after everyone else. They will just use the media to attack me. They are all on the payroll to suppress everything around 9/11.”

——————————————————————————————————————————————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:https://www.youtube.com/watch?v=-FP-e1efN_A&feature=youtu.be

WTC 7 – wissenschaftliche Kritikpunkte an der offiziellen story


Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://kenfm.de/wtc-7-vorwort-dr-ganser/

WTC 7: Das Vorwort von Dr. Ganser

 
 

Prof. David Ray Griffin mit einem Vorwort von Dr. Daniele Ganser

Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7
Warum der offizielle Bericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist

Auszug aus dem Vorwort von Dr. Daniele Ganser

Seit Jahren beschäftige ich mich als Historiker in der Schweiz mit 9/11, weil dieser Terroranschlag ohne jede Frage ein ganz zentrales Ereignis der Zeitgeschichte ist. Es gibt unzählige Bücher, Zeitungsartikel und Dokumentarfilme zum Thema, so daß man schnell den Überblick verlieren kann. Man kann sicher sagen, 9/11 ist wie ein dunkler Wald, wer ohne Kenntnis hineinläuft, kann sich schnell verlieren. Weil es weitaus wertvoller ist, eine Sache genau zu kennen, statt vieles nur oberflächlich, rate ich allen Interessierten, sich streng auf den Einsturz von WTC 7 zu fokussieren, und alle anderen Aspekte von 9/11 zu ignorieren. Die dadurch eingesparte Energie und Zeit, so mein Rat, sollte dafür verwendet werden, bei WTC 7 so tief wie möglich zu graben. Und genau das tut das äußerst wertvolle vorliegende Buch von David Ray Griffin.

Die Historiker sind langsam, dafür aber genau. In den letzten fast 16 Jahren hat die WTC 7-Forschung beachtliche Fortschritte erzielt, auch wenn noch nicht alle relevanten Fragen geklärt sind. Bis jetzt wissen wir mit Sicherheit, daß WTC 7 am 11. September 2001 eingestürzt ist. Darüber gibt es einen Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen. Wir wissen auch mit Sicherheit, daß WTC 7 nicht durch ein Flugzeug getroffen wurde, daß daher also der Einsturz des dritten Turmes nicht durch ein Flugzeug verursacht wurde. Auch darüber gibt es Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen. Wir wissen zudem, daß WTC 7 ein massiver Stahlbau mit 81 senkrechten starken Säulen war, der in sieben Sekunden einstürzte, davon die ersten zwei Sekunden im freien Fall. Das ist gesichertes historisches Wissen, darüber gibt es Konsens in der Forschung. Zudem wissen wir, daß die BBC-Journalistin Jane Stanley den Einsturz von WTC 7 rund 20 Minuten zu früh vermeldet hat, nämlich in den fünf Uhr-Nachrichten, während das Gebäude in der Realität erst um 17.20 Uhr einstürzte, ein Fehler, für den sich BBC-Nachrichtenchef Richard Porter erst 2008 entschuldigt hat. Auch darüber gibt es Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen. Wir wissen auch, daß der 567 Seiten lange offizielle 9/11-Untersuchungsbericht, der im Juli 2004 publiziert wurde, (Final Report of the National Commission on Terrorist attacks upon the United States) zwar WTC 7 beiläufig erwähnt, aber erstaunlicherweise den Einsturz von WTC 7 völlig verschweigt. Im offiziellen Untersuchungsbericht, immerhin die Basis für den sogenannten »Krieg gegen den Terror«, wird nur über den Einsturz der Twin Towers WTC 1 und WTC 2 berichtet, der Einsturz von WTC 7 wird verschwiegen. Auch über diese Tatsache gibt es Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen, auch wenn es vielen Menschen schwer fällt, diese unverzeihliche Lücke zu erklären.

In anderen Punkten ist die WTC 7-Forschung noch offen. Gestritten wird heute vor allem noch über die Kernfrage, ob WTC 7 durch Sprengung oder durch Feuer zum Einsturz gebracht wurde. In diesem wichtigen Punkt gibt es bisher keinen Konsens in der Forschung und es ist daher ratsam, ergebnisoffen die Fakten zu prüfen. Ein Teil der Experten meint, daß WTC 7 ganz sicher durch Sprengung zum Einsturz gebracht wurde, und daß folgerichtig Präsident George Bush die Welt nicht ehrlich über 9/11 informiert hat. »Nach meiner Meinung ist das Gebäude WTC 7 mit großer Wahrscheinlichkeit fachgerecht gesprengt worden«, erklärte mir der renommierte Experte Jörg Schneider, emeritierter Professor am ETH Institut für Baustatik und Konstruktion (IBK) in Zürich vor mehr als 10 Jahren. Als ich dieses Zitat von Schneider am 9. September 2006 in der Schweizer Tageszeitung Tages-Anzeiger publizierte, kam prompt die Reaktion der US-Botschaft in der Schweiz, die behauptete, jedes Hinterfragen von 9/11 sei ein Verbreiten von Verschwörungstheorien. Tatsächlich wird das Wort »Verschwörungstheorie« nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz immer wieder als Kampfbegriff eingesetzt, um ein kritisches Ausleuchten von 9/11 zu verhindern. Davon soll man sich nicht abschrecken lassen. Dieser Kampfbegriff trägt gar nichts zur Frage bei, ob WTC 7 gesprengt wurde oder wegen Feuer einstürzte.

In den USA haben sich verschiedene Architekten und Ingenieure dem mysteriösen Einsturz von WTC 7 angenommen. Angeführt von Richard Gage, einem Architekten aus San Francisco, haben sie 2006 die Organisation Architects & Engineers for 9/11 Truth (AE911Truth) gegründet, um 9/11 und den Einsturz von WTC 7 wissenschaftlich zu untersuchen. »Wir sind mehr als 2200 Architekten und Ingenieure, die eine neue 911-Untersuchung verlangen«, erklärte Richard Gage auf dem amerikanischen Fernsehsender C-SPAN am 1. August 2014. »WTC 7 fiel wie ein Stein im freien Fall symmetrisch. Die Ursache kann kein Bürobrand gewesen sein, obschon das NIST dies behauptet. Alle 81 Säulen müssen gleichzeitig ihre Stabilität verloren haben.«

Während die gemeinnützige Organisation AE911Truth argumentiert, daß bei WTC 7 vieles auf Sprengung hindeute, nimmt die amerikanische Regierungsbehörde National Institute for Standards and Technology (NIST) die Gegenposition ein und argumentiert, daß ein Feuer den Einsturz von WTC 7 bewirkt habe, eine Sprengung sei es nicht gewesen, so die Behörde. NIST-Mitarbeiter Shyam Sunder hat im August 2008 den Abschlußbericht zu WTC 7 publiziert und darin behauptet, ein Feuer habe das dritte Gebäude zum Einsturz gebracht. Seither dreht sich die Debatte um die Frage, ob es wirklich ein Feuer oder nicht doch eine Sprengung war, das NIST und die AE911Truth kämpfen sozusagen um die Deutungshoheit. Es ist ein unglaublich spannender Kampf mit derzeit noch offenem Ausgang. »Die Fakten zu WTC 7 – welche vom NIST ignoriert wurden – deuten sehr stark auf Sprengung hin«, erklärte der amerikanische Architekt Daniel Barnum im März 2017 im Rahmen einer Kundgebung von AE911Truth. Die Debatte um WTC 7 ist in den USA äußerst lebendig und aktuell, auch wenn in den Medien in Deutschland, der Schweiz und Österreich kaum darüber berichtet wird.

David Ray Griffin seziert im vorliegenden Buch den NIST-Bericht von 2008 und zeigt, daß die damalige Untersuchung von NIST weder sauber noch wissenschaftlich war. Ich freue mich daher sehr, daß das Buch von David Ray Griffin, das auf Englisch 2010 publiziert wurde, nun endlich auch auf deutsch vorliegt. Ob WTC 7 wegen Sprengung oder Feuer einstürzte, ist nicht nur die Kernfrage von 9/11, sondern auch die heikelste Frage des ganzen sogenannten »Krieges gegen den Terror«. So wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt schmerzhaft ist, erzeugt auch die Analyse des Einsturzes von WTC 7 starke Emotionen, weil es hier sprichwörtlich um die Wurzel unserer gegenwärtigen Zeitepoche geht.

Es ist wichtig zu verstehen, daß im US-Imperium eine aktive Friedensbewegung existiert. Immer mehr Menschen in den USA unterstützen die kritische Forschung von David Ray Griffin. »Ich sah wie WTC 7 runterkam, ich war vor Ort«, so der forensisch arbeitende Firemarshall und Feuerwehrmann Rudy Dent. »Es gab eine laute Explosion vor dem Einsturz. Das war eine klassische Sprengung. Darüber gibt es keine Zweifel. … Die Erklärung mit dem Feuer ist lächerlich. NIST lügt. … Ich habe 343 Feuerwehrkollegen an diesem Tag verloren, wir sind eine Familie, ich will, daß diese Lüge aufgeklärt wird. Ich bin jetzt pensioniert, daher kann ich offen sprechen.« Ähnlich kritische Stimmen kommen auch von ehemaligen Mitarbeitern des NIST, die einräumen, daß der Bericht von 2008 von Shyam Sunder nicht wissenschaftlichen Kriterien entspricht.

»Vor einigen Monaten habe ich angefangen, die NIST Berichte zu lesen«, so Peter Michael Ketcham im Februar 2017. Ketcham hatte selber 14 Jahre am NIST gearbeitet, aber nicht selber an der NIST-Untersuchung zu WTC 7 teilgenommen. Es ging ihm wie vielen anderen Menschen: Er hatte den NIST-Bericht schlicht nie gelesen, was übrigens auch auf die meisten Journalisten zutrifft, die zum Krieg gegen den Terror schreiben. Doch als er es tat, gingen ihm die Augen auf. »Ich wurde schnell wütend. Erstens über mich selber: Wie konnte ich so viele Jahre am NIST arbeiten, und die offenen Fragen nicht sehen! Zweitens wurde ich wütend über das NIST. Je länger ich nachforschte, je klarer wurde mir, daß bei WTC 7 das NIST eine vorgefaßte Schlußfolgerung präsentiert hat, welche die Fakten ignoriert.«

Das vorliegende Buch von David Ray Griffin legt den Finger auf den wunden Punkt, den NIST-Bericht von 2008. Es ist ganz klar, daß wir den ganzen sogenannten Krieg gegen den Terror kritisch untersuchen müssen, aber vor allem dessen Beginn. Und hier steht das WTC 7 im Fokus. Die Debatte in den USA geht weiter. Der führende Mann in der Forschung ist derzeit Professor Leroy Hulsey von der University of Alaska Fairbanks. Er hat im Auftrag von AE911Truth das ganze WTC 7 im Computer nachgebaut und den Einsturz simuliert. Im September 2017, genau 16 Jahre nach 9/11, wird Hulsey seine Abschlußresultate vorlegen. Diese werden den NIST-Bericht erneut scharf angreifen. »Das Gebäude WT7 wurde nicht durch Feuer zum Einsturz gebracht«, so Hulsey. Das sei technisch ganz einfach nicht möglich. Das NIST-Computermodell hält er für extrem fehlerhaft.

Es ist meine Hoffnung, daß die Forschungsresultate von ehrlichen Wissenschaftlern wie David Ray Griffin weltweit gelesen werden. Immer mehr wache Bürgerinnen und Bürger, zu denen auch der engagierte Verleger dieses Buches, Oliver Bommer, zählt, unterstützen die Friedensbewegung. Sie alle wollen mit Fakten belegen, daß der ganze sogenannte »Krieg gegen den Terror« ein übles Gemisch aus Lüge und Gewalt ist. Zusammen mit Millionen von Menschen lehne auch ich den sogenannten »Krieg gegen den Terror« und die damit verbundene Rahmenerzählung ab, weil sie verlogen ist und keines der drängenden globalen Probleme löst, sondern nur neue schafft. Ich hoffe, daß es uns an einem nicht zu fernen Tag in der Zukunft möglich sein wird, ohne diffamiert zu werden, auch in der Öffentlichkeit ergebnisoffen und ehrlich über WTC 7 zu sprechen. Bis dahin braucht es Mut und Beharrlichkeit. Sophie Scholl von der deutschen Widerstandsgruppe »Weiße Rose« schrieb während des Zweiten Weltkriegs in einem Brief, den sie als Neunzehnjährige an ihren Verlobten Fritz Hartnagel verfaßte, treffend: »Wir haben alle unsere Maßstäbe in uns selbst, nur werden sie zu wenig gesucht. Vielleicht auch, weil es die härtesten Maßstäbe sind.«

Dr. Daniele Ganser
Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER)
Basel, 1. Juni 2017

Das Buch erscheint im Juni bei Peace Press und ist über www.peace-press.org bestellbar. KenFM empfiehlt dieses Buch!

Prof. David Ray Griffin
 mit einem Vorwort von Dr. Daniele Ganser
Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7
Warum der offizielle Bericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist
ISBN 3-86242-007-8
Preis: 24,80 EUR
Peace Press, 2017
www.peace-press.org

Hier die Links zu den vier Auszügen aus dem Buch „Das Neue Pearl Harbor Band 1 – Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September”:

https://kenfm.de/auszug-das-neue-pearl-harbor/

https://kenfm.de/auszug-das-neue-pearl-harbor-2/

https://kenfm.de/3-auszug-das-neue-pearl-harbor-band-1-beunruhigende-fragen-zur-bush-regierung-und-zum-11-september/

https://kenfm.de/4-auszug-das-neue-pearl-harbor/

Hier die Links zu den vier Auszügen aus dem Buch „Das Neue Pearl Harbor Band 2 – Neubetrachtung: Der 11. September – Vertuschung und Enthüllung“:

https://kenfm.de/das-neue-pearl-harbor-band-2/

https://kenfm.de/prof-griffin-11-september-2001/

https://kenfm.de/911-prof-griffin-nph2/

https://kenfm.de/das-neue-pearl-harbor-band-2-neubetrachtung/

Hier der Link zum ersten Auszug aus dem Buch „Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7 – Warum der offizielle Bericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist“:

https://kenfm.de/wtc-7-prof-griffin/

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

http://www.pravda-tv.com/2015/06/das-schweigen-zum-11-september-ist-gebrochen-videos/ 

Das Schweigen zum 11. September ist gebrochen (Videos)

 

11-september-2001

Die offizielle 9/11 Version ist falsch! Der Sprengmeister aus Wien begründet nun WARUM. Am 02. Juli spricht er exklusiv in Linz (Oberösterreich). Weltweit ist eine Bewegung im Vormarsch, die eine Neu-Untersuchung der Ereignisse fordert – von Ing. Johann Kalari.

Die Vorgänge vom 11. September 2001 in New York lassen niemanden kalt. Jeder hat inzwischen bereits von den verschiedensten Theorien gehört, wie es zum Einsturz des World Trade Centers (WTC) kam. Experten, die das Thema bisher nur hinter vorgehaltener Hand diskutiert haben, trauen es sich nach mehr als 13 Jahren endlich aus zu sprechen: eine kontrollierte Sprengung war die Ursache.

 

Der Autor dieser Zeilen studierte Bauwesen an der TU Wien und absolvierte im Rahmen dieses Studiums auch eine Sprengmeisterausbildung. Nachdem ich mich intensiver mit dem 11. September 2001 beschäftigte, fiel mir auf, dass die offiziellen Berichte des National Institut of Standards and Technology (NIST) der USA (übrigens erst vier und sieben Jahre nach dem Einsturz veröffentlicht) gravierende Fehlinterpretationen der technischen Tatsachen aufweisen.

Zur Erinnerung:

Zwei Flugobjekte beschädigen am 11. September 2001 um 8:46 und 9:00 die Zwillingstürme des WTC und diese 415 m hohen Türme, stürzen nach ca. 1 Stunde jeweils in 14 Sekunden vollständig in sich zusammen. Einige Trümmer werden von den Türmen so weit weggeschleudert, dass sie in einem dritten Wolkenkratzer, dem 174 m hohen WTC7, einen Büromöbelbrand verursachen. Da die Sprinkler Anlage nicht auslöst, stürzt auch dieses Gebäude um 17:20 in 6,5 Sekunden vollständig ein. Und das, obwohl das Feuer schon eine Stunde vorher vollständig erloschen war. Insgesamt kommen 2.602 Büromitarbeiter, 343 Feuerwehrmänner, 60 Polizisten und 8 Sanitäter unmittelbar ums Leben. Völlig Verzweifelte stürzen sich vor den Augen der Kameras aus den höheren Stockwerken der Zwillingstürme in den Tod. Die Bilder der Katastrophe gehen rund um die Welt und erschüttern die Menschen. Ich war ganz besonders schockiert, da ich die Türme einige Zeit vorher noch selbst besichtigt habe und von den gigantischen Ausmaßen des WTC beeindruckt war. Wenn ein 415 m hohes Gebäude (etwa dreimal so hoch wie der Stephansdom in Wien) vor einem in den Himmel ragt, dann vergisst man diesen Eindruck nicht. Schon gar nicht als Bauingenieur, der in der Praxis vielfach das Festigkeitsverhalten von komplexen Strukturen mit modernsten Computermethoden untersucht hat.

Die ersten, die sich von den US-amerikanischen Behörden in Stich gelassen fühlten, waren die Angehörigen der Opfer. Schleppende Aufklärung, seltsame Geheimhaltung und Unterdrückung von Zeugenaussagen führte zu der 9/11-Wahrheitsbewegung.

Im März 2006 gründete der Architekt Richard Gage, die Non Profit Organisation, „Architects & Engineers for 9/11 Truth“ (AE911TRUTH), der heute über 2.350 in den USA staatlich anerkannte Architekten und Ingenieure und zusätzlich weltweit über 20.000 Unterstützer aus allen Berufen angehören. Diese Menschen fordern wegen der erdrückenden Beweislage eine Wiederaufnahme der WTC-Untersuchung durch eine unabhängige Kommission.

Hauptindizien für Sprengung

Die Hauptindizien für eine kontrollierte Sprengung, wie sie von vielen unabhängigen Experten vermutet wird, sind:

1. Die Geschwindigkeit des Einsturzes in wenigen Sekunden gleichsam im freien Fall.

Wenn darüber liegende Strukturen durch ihr Gewicht und die Wucht des Aufpralles darunter liegende Strukturen erst zerstören müssen, so weiß jeder, dass die darüber liegende Struktur abgebremst wird. Wie kann dann etwas ungebremst im freien Fall einstürzen? WTC7 aber, ein Hochhaus in der Höhe des Millennium Towers in Wien, mit der Grundrissgröße eines Fußballfeldes ist in 6,5 Sekunden symmetrisch eingestürzt. Die 415 m hohen Türme stürzten in 14 Sekunden ein. Das geht nur dann, wenn die darunter liegenden Strukturen schon vorher pulverisiert wurden. Wie beispielsweise durch eine kontrollierte Sprengung.

2. Das Symmetrische Versagen.

Sowohl die beiden Türme mit 415 m Höhe als auch das WTC7 sind vollständig symmetrisch in sich senkrecht zusammengesackt, obwohl eine unsymmetrische Belastung durch die Flugobjekte bei den Türmen und eine ungleichmäßige Erhitzung durch sporadische Brände bei WTC7 den Einsturz verursacht haben sollen. Das geht nur dann, wenn die Einsturzursache eben eine andere ist. So sieht nur ein Einsturz bei einer kontrollierten Sprengung aus.

3. Zahlreiche Augen- und Ohrenzeugen von Explosionen. Darunter Frauen und Männer, die auf exakte Zeugenaussagen geschult sind wie Feuerwehrmänner und Polizisten lassen Zweifel an der offiziellen Version aufkommen.

Video:

4. Mit hoher Geschwindigkeit (80 km/h) 150m weit wegfliegende riesige Gebäudeteile. Das kann nur eine Explosion schaffen.

5. Von über 3.000 Leichen wurden nur 300 identifizierbar aufgefunden. Die restlichen Leichenteile wurden praktisch verdampft bzw. in kleinsten Stücken weit verstreut auf den umliegenden Dächern gefunden. Das deutet auf eine schwere Explosion hin.

6. Geschmolzener Stahl und pulverisierter Beton weisen auf extreme Hitze hin, wie sie von Flugzeugbenzin oder Möbeln nicht erzeugt werden kann. Bestimmte Sprengstoffe können das sehr wohl.

7. Hohe Temperaturen im Schutt über Wochen nach dem Einsturz in bis zu 40m Tiefe. Was wenn nicht Spezialsprengstoff sollte dies verursacht haben?

8. Chemische Nachweise von Spezialsprengstoffen im aschenartigen Schutt.

9. Austritt von sich rasch ausbreitenden weißen Aschenwolken in großer Menge (163.000 Tonnen Beton wurden in der Luft verpulvert). Das entsteht nicht bei einem normalen Gebäudeeinsturz, sondern typischerweise bei kontrollierten Sprengungen.

10. Austritt von großen Aschenwolken über die Kanäle im Umkreis des WTC unmittelbar bevor die Türme einstürzten. Ein militärischer Sprengmeister wies am 11. Mai 2015 im JUFA darauf hin, dass dies auf eine Voraussprengung des Fundamentes hindeutet. Eine militärische Methode zum verlässlichen Einsturz von großen Strukturen.

11. WTC7, das Hochhaus mit der Höhe des Millennium Towers in Wien und der Grundfläche eines Fußballfeldes, das durch die Erhitzung von 40.000 Tonnen Stahl über 1.000 Grad Celsius symmetrisch eingestürzt sein soll, wurde unmittelbar vor dem Einsturz noch von Berry Jennings, Deputy Director of the Emergency Services Department for the New York City Housing Authority, inspiziert. Erst der Anruf seines Chefs hat ihm befohlen das WTC7 sofort zu verlassen. Berry Jennings hielt sich im Hauptsitz der Stadtverwaltung für Katastrophenschutz im 23. Stock des WTC7 auf. Es gab also unmittelbar vor dem Einsturz von Gebäude WTC7 gar keine hohen Temperaturen dort. Durch den Bürobrand kann WTC7 also nicht überlastet worden sein.

Es ist in meinen Augen dadurch eindeutig erwiesen: der Bericht des National Institut of Standards and Technology der USA weist gravierende Fehlinterpretationen der technischen Tatsachen auf.

11-september-2001-terror-luege

9/11 geht uns alle an!

Natürlich hätte ich mir als Bauingenieur sagen können, dass mich die Absichten der US-Amerikaner nichts angehen, schließlich habe ich auch meine eigenen Sorgen. Dann habe ich aber an die politischen Auswirkungen des 11. September 2001 gedacht, die mich und meine Familie tagtäglich betreffen: Tausende Flüchtlinge aus arabischen Ländern, die zum Teil nebenan in Zeltstädten hausen, Deutsche, die deshalb in Afghanistan verreckt sind, weil die USA wegen des 11. September den NATO-Bündnisfall ausgerufen haben, Reisebeschränkungen in die USA, die mich wie einen Schwerverbrecher zur Fingerabdruckabgabe zwingen, Ausspähungen meiner privaten E-Mails durch die NSA, Industriespionage, TTIP, TISA und CETA zur Knebelung der letzten Freiheiten.

Das hat mich bewogen, aufklärend zu wirken und AE911TRUTH zu unterstützen. Wenn auch Sie der Meinung sind, dass die Beweislage ausreicht, um eine Wiederaufnahme der Untersuchung des Einsturzes des WTC von den Behörden der USA zu fordern, dann Unterstützen Sie bitte AE911TRUTH.

Mailen Sie diesen Bericht bitte ihren Freunden und Bekannten, denn nur informierte Menschen können die Wahrheit erkennen und aktiv werden.

Video:

 
 
Eine vollständige Darstellung mit zahlreichen Beweisen erhalten Sie als DVD mit deutschen Untertiteln (auch 17 andere Sprachen wählbar): Experts Speak Out. Der Reinerlös daraus kommt der Aufklärungsarbeit von AE911TRUTH zugute.
 

Noch ein Gedanke: Eine kontrollierte Sprengung bedarf einer sorgfältigen länger dauernden Vorbereitung. Wer hatte Zugang zu diesen bestens bewachten Gebäuden? Was wurde 9 Monate vor 9/11 neben den Aufzugsschächten noch alles so langwierig umgebaut?

Über 13 Jahre Schweigen ist genug, verlangen wir eine Wiederaufrollung der WTC Untersuchung jetzt .

Treten Sie auf Facebook der Gruppe EUROPE for 9/11 TRUTH bei und erhalten Sie alle News, wie neue Veranstaltungen, brandaktuell. Am Donnerstag 02. Juli spreche ich in Linz und werde den erwähnten Film exklusiv vorführen. Es würde mich freuen, wenn viele Interessierte sich einfinden!

Literatur:

Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung vonDaniele Ganser

Operation 9/11: Der Wahrheit auf der Spur von Gerhard Wisnewski

Die Terror(f)lüge: Der 11. September 2001 und die besten Beweise, dass wirklich alles anders war von Andreas von Rétyi

Die CIA und der 11. September: Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste von Andreas von Bülow

Quelle: info-direkt.at vom 25.06.2015

Weitere Artikel:

Inszenierter Terror: 9/11 und seine Folgen – „Bundesstaaten könnten Neuuntersuchung einleiten“ (Videos)

Sprengmeister: Offizielle 9/11-Version ist falsch! (Videos)

9/11: Architekt führt wissenschaftliche Beweise zur Sprengung vor (Video)

Zufall? Innerhalb von 24h sterben drei Journalisten – sie planten Dokumentarfilm über 9/11

Obama-​Regierung hält Bericht über Finanzierung der Anschläge von 9/11 durch Saudi-​Arabien weiter unter Ver­schluss

Angebliche Beweise sollen wahre Täterschaft von 9/11 beweisen (Videos)

Bundesminister a.D. zu 9/11, BILD, Geheimdienste, US-Regime-Changes: “Alles gesteuert!” (Video)

9/11 Cartoon im Mainstream: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

9/11-Skepsis erreicht den Mainstream – Szenario sechs Monate vorher im Fernsehen gezeigt (Videos)

9/11: Ex-CIA-Pilot sagt unter Eid aus, daß die Zwillingstürme nicht von Flugzeugen getroffen wurden (Video)

Der amerikanische Reichstagsbrand: 9/11 und eine Nichtuntersuchung

Russia Today über “False Flag” 9/11 und Operation Gladio (Video)

9/11 Urteil: Protest erfolgreich – Moralischer Sieg für Protestierenden der BBC-Berichterstattung für vorsätzlich irreführend hält (Videos)

CIA Brain Warfare: Artischocke, MK-Ultra und unsere tägliche Medien-Gehirnwäsche (Video)

Frankreichs 9/11: Wer hat das Attentat auf Charlie Hebdo gesponsert?

Die dritte Wahrheit: 11. September 2001 [Recut-Video]

Zehn Verschwörungstheorien, die sich als wahr herausstellten (Videos)

Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11

 ————————————————————————————————————————————–

 —————————————————————————————————————————————–
http://www.aktivist4you.at/wordpress/2017/05/31/markus-fiedler-freier-fall-beim-wtc-7-das-offizielle-narrativ-von-9-11-ist-falsch/

Der Einsturz des 186 Meter hohen WTC7 am 11. September 2001 ist meiner Ansicht nach ein Schlüsselereignis der Weltgeschichte. Das Gebäude wurde nicht durch ein Flugzeug getroffen. Als Ursache kommen daher nur Sprengung oder Feuer in Frage. Die amerikanische Untersuchungsbehörde NIST räumt ein, dass WTC7 während 2,25 Sekunden freier Fallbeschleunigung ausgesetzt war. In Deutschland hat der Lehrer Markus Fiedler aus Rastede bei Oldenburg das Thema WTC7 aufgegriffen. Fiedler gehört zur Friedensbewegung. Er hat die zwei spannenden Dokumentarfilme „Die dunkle Seite der Wikipedia“ und „Zensur“ gemacht, welche hinter die Kulissen der Wikipedia blicken. Fiedler betont in diesem 6 Minuten Video bei Gruppe42 richtig, dass der freie Fall bedeutet, dass es bei WTC7 während kurzer Zeit keinerlei Widerstand gab. „Das ist keine Verschwörung, sondern eine Messung“, erklärt Fiedler präzise. Es ist meiner Ansicht nach wichtig, dass immer mehr Menschen über den Einsturz von WTC7 nachdenken und mit Freunden und Bekannten über den undurchsichtigen Beginn des so genannten „Krieges gegen den Terror“ diskutieren:

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=nO0x8qTTRh8

Markus Fiedler: Freier Fall beim WTC 7 – Das offizielle Narrativ von 9 / 11 ist falsch.

—————————————————————————————–———

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?time_continue=705&v=_nDuRNoUibE

 https://www.youtube.com/watch?v=GvAv-114bwM
Stand for the Truth: A Government Researcher Speaks Out

 ———————————————————————————————————————————–

Anonymous zu 09/11 und das geistige Versagen der Eliten. WTC 7, Pentagon …

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=-nX8xt5YOjg

9/11: Hard Evidence

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————

Im visuellem Vergleich: Kontrollierte Hochhaussprengungen versus dem WTC 7 Niedergang ohne „Flugzeugeinsturz“ – 9/11 Was an Inside Job!

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/WeAreChange.org/?fref=nf

 Stop all the Pokemon slaves. 9/11 Was an Inside Job!

————————————————————————————-————

Wissenschaftliche Betrachtung u. Fakten über 09/11 – Dr. David Ray Griffin entgegen dem Bull Shit des 09/11 Kommissions Report und der unkritischen Medien auf US-Kurs – INSIDE JOB

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=v6dkRa9pTNA

David Ray Griffin Best Evidence of Truth on 9-11

David Ray Griffin 2011 „911 Miracles“

Dr David Ray Griffin Presentation – 9/11 The Myth And The Reality (Full)

David Ray Griffin 2005 „Flights of Fancy“

9/11 Miracles – David Ray Griffin

SFi015 – Prof David Ray Griffin – israelis on 9-11? What israelis?

David Ray Griffin 2008 “Was America Attacked by Muslims on 9/11?” PART 1

David Ray Griffin – 911 Commission Report: Ommissions and Distortions

 https://www.youtube.com/watch?v=Hv6nS3Kb2LM
 
 
 
 
 Klar sehen TV 09/11 The New Pearl Harbor Beweise Fakten z. US-Tatbeteiligung Dr Griffin (Inside Job) 
 
 

 

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=-Zww361sbRQ

Die Inszenierung vom 11. September – Dokumentation 2016

————————————————————————————-————

Endrunde – 09/11: Fakten zu den von der US-Administration und Bush verbreiteten Lügen – 09/11 Time table; Die 24. Fakten/Beweise für eine amtliche Tatbeteiligung: eine Zusammenfassung; 40 Rauchende Pistolen – SMOKING GUNs: und 38 Zufälle die passieren mussten, damit 09/11 möglich war. alles aus dem Buch – das neue Pearl Harbor, von Dr. David Ray Griffin

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: Aus dem Buch von Dr. David Ray Griffin: Das neue Pearl Harbor

Auszüge aus dem sehr lesenswerten Buch: Das neue Pearl Harbor, beunruhigende Fragen zur Bush Regierung und zum 11. September.

Was gegen die Verschwörungstheorie (09/11 Report) der Bush Administration spricht!

Möglicherweise sind diese Tatsachen nur deshalb noch nicht weit genug verbreitet, weil die Massenmedien es versäumt haben, die amerikanische Öffentlichkeit über die vielen Spannungen zwischen der offiziellen Darstellung und den relevanten Fakten zu informieren. Beispielsweise haben die US-Massenmedien die Öffentlichkeit NICHT über das Standardverfahren für das Abfangen entführter Flugzeuge unterrichtet. (sic) Sie haben NICHT die Tatsache hervorgehoben, dass das, was heutzutage als offizielle Darstellung der Regierung als Reaktion auf die Entführungen gilt, stark von dem abweicht, was in den ersten Tagen nach dem 11. September gesagt wurde. Sie haben nicht die Tatsache hervorgehoben, dass die Erklärungen, warum die Kampfflugzeuge zu späte kamen, um die Anschläge zu verhindern, KEINEN SINN ergeben. Noch haben sie die Öffentlichkeit über die vielen physischen Gegebenheiten informiert, die der offiziellen Darstellung des Anschlags auf das Pentagon WIDERSPRECHEN!

Im 9/11 Kommission Report wurde nur der BRAND nicht aber eine mögliche SPRENGUNG der drei WTC-Gebäude untersucht. Fakten: Nach 5 Wochen fand man immer noch FLÜSSIGEN STAHL im 6. Untergeschoß. Dies ist ein Indiz für die Verwendung von Thermit/Thermat. (Militärischer Sprengstoff, der im Staub von WTC – chemisch nachgewiesen wurde!)

Herr Dr. David Ray Griffin zeigt mit dem Buch auf, dass die offizielle Inkompetenztheorie der Geheimdienste,  nicht stimmt sondern seitens Regierungsmitglieder, Militärs u. Geheimdienstführungsebenen vor dem 09/11 und nach dem 09/11 vieles blockiert wurde. Vor 09/11 zählt er zahlreiche Fakten über Warnungen von eigenen FBI-Agenten, eigenen CIA-Agenten und ausländischen Geheimdiensten auf die allesamt abgewürgt wurden und nach 09/11 die zahlriechen Blockierungen über die Aufklärung seitens der US-Administration. Das FBI, die CIA, die FAA, der NSA, der Secret Service, die NORAD die über 200.000 Mitarbeiter haben wurden als Sündenböcke der Öffentlichkeit präsentiert, obwohl die Bush-Administration viele Möglichkeiten gehabt hätte Osama Bin Laden festzunehmen!!! Es wurden sehr viele Untersuchungen zu Osama Bin Laden verboten!

Herr Dr. David Ray Griffin führt zudem in seinem Buch an, dass die amerikanischen Medien einen sehr schlechten Job machten und dass das Vorenthalten bzw. die Nichtberichterstattung in den Medien, über die Standards der Flugraumsicherung  entscheidend war/ist, dass die amerikanische Bevölkerung zu wenig darüber Bescheid weiß und sich daher zu wenig Empörung erregen konnte. Hier könnte/muss ein „Stand down“ Befehl vorliegen! Die Flugraumsicherung die auch sonst immer funktionierte, im am besten geschütztesten Luftraum der Welt, indem vor und nach 09/11 immer alle Flugzeuge in kürzester Zeit abgefangen wurden u. werden! Sonst ist das nicht erklärbar. Dr. David Ray Griffin führt das gut aus, hier allerdings zu viel. Dies sollte die Öffentlichkeit erfahren. Breaking The Silence, liebe Kollegin Corinna Millborn. Die Einflussnahme der Geheimdienste, mit über 47.000 Medienmanipulatoren und einem alljährlichen Budget von 4,8 Milliarden Dollar, in den amerikanischen Medien ist natürlich ein weiterer anzunehmender Grund, dass 09/11 nicht kritisch seitens der Medienvertreter aufgeklärt wird und Druck auf die Verantwortlichen ausüben. Die Medienkonzentration in Amerika, in Hand von Ölkonzernen und in der Hand der Rüstungsindustrie ist bekannt.

Dass die mittlerweile über 2.500 umfassende Organisation Architekten und Ingenieure für eine Neuuntersuchung eintreten und in den amerikanischen Medien AUSGEBLENDET werden und NICHT zu Ohr kommen ist eine weitere Gegebenheit.

Annahmen: 09/11 wurde als Vorwand dazu benutzt, um imperialistische Kriege mit einem nichtstaatlichen Feindbild gegen der amerikanischen geopolitischen und geoökonomischen feindlichen Staaten führen zu können. Afghanistan stand bereits im Juli 2001 für Oktober 2001 auf der US-Angriffskriegsliste laut Aussagen von Offiziellen. Die US-Kriege, die systematischen US-Folterungen in US-Geheimgefängnissen, der endlose WAR on TERROR hat bereits die Terroristen vervielfacht. Die über 15.000 US Drohnentötungen mit 98% Kollateralschaden erzeugen Angst und Hass auf den Westen. Die Uranmunition ist für tausende Geburtsschäden/Missbildungen sowie für sehr viele Leukämie und Krebsfälle ursächlich! Das US Kriegsimperium benötigt Kriege um wirtschaftlich über die Runden zu kommen. Seit dem ersten Irakkrieg, der mit der Brutkastenlüge begann, sind vier Millionen Muslime durch den Westen getötet worden bzw. ca. 800.000 davon sind aufgrund Sanktionen gestorben, ca. 500.000 Kinder darunter, von den 800.000. Die zahlreichen Lügen von der US Regierung (ABC-Lügen) und Blaire haben zum zweiten Irakkrieg geführt und die über Hunderttausend entlassenen irakischen Soldaten und Geheimdienstmitarbeiter findet man jetzt vielfach bei ihrem neuen Arbeitgeber dem IS.

Hier findet man noch zahlreiche Informationen zu 09/11 bei uns bei free21: http://www.free21.org/dossier-911/

Oder hier in Englisch von den Architekten und Ingenieuren:

http://www.ae911truth.org/

Brechen wir das Schweigen.

Die 24. Fakten/Beweise für eine amtliche Tatbeteiligung: eine Zusammenfassung

Nafeez Ahmeds Zusammenfassung seiner Beweise, welche um Argumente von Chossudovsky, Thompson, Meyssan und anderen Forschern ergänzt wurden, umfasst die folgenden Elemente:

 

  1. Beweise, dass die Kriege in Afghanistan und im Irak aus geopolitischen Gründen bereits geplant waren, so dass der 11. September nicht die Ursache für die Kriege war, sondern lediglich der Vorwand.
  2. Beweise, dass Männern mit Verbindungen zu al-Qaida die Einreise in den Vereinigten Staaten gestattet wurde, trotz Vorschriften, die sie nicht hätten einreisen lassen dürfen.
  3. Beweise, dass Männern mit Verbindungen zu al-Qaida gestattet wurde, in US-Flugschulen zu trainieren.
  4. Beweise, dass die Anschläge des 11. September nicht hätten gelingen können, ohne dass es einen Befehl von höchster Regierungsebene gab, die normalen Handlungsprozeduren als Reaktion auf Entführungen außer Kraft zu setzen.
  5. Beweise, dass politische und militärische Führungspersonen der USA irreführende und sogar falsche Aussagen zu ihrer Reaktion auf die Entführungen gemacht haben.
  6. Beweise im speziellen, dass die derzeit akzeptierte offizielle Darstellung, laut der Kampfflugzeuge zwar losgeschickt wurden, aber zu spät ankamen, einige Tage nach dem 11. September erfunden wurde.
  7. Beweise, dass die WTC-Gebäude mit Hilfe von Sprengstoffen zum Einsturz gebracht wurden, so dass die Mitwirkung der US-Regierung an der Verhinderung einer angemessenen Untersuchung der Trümmer, vor allem des Stahls, einen Beweis für die Mitwirkung an einer Vertuschung darstellt.
  8. Beweise, dass jemand mit Befehlsgewalt sicherstellen wollte, dass Todesfälle bei den Anschlägen auf den zweiten WTC-Turm und das Pentagon geben würde, indem sie diese Gebäude nicht evakuieren ließen.
  9. Beweise, dass das was das Pentagon getroffen hat, keine Boeing 757 war, sondern ein viel kleineres Fluggerät, und, im speziellen, ein kleines militärisches Fluggerät war.
  10. Beweise, dass Flug 93 abgeschossen wurde, nachdem die Behörden erfahren hatten, dass die Passagiere dabei wären, die Kontrolle zu übernehmen.
  11. Beweise, dass Verteidigungsminister Rumsfeld Vorwissen zu zwei der Anschläge preisgab.
  12. Beweise, dass Präsident Bush am 11. September seine Unwissenheit über das Stattfinden und die Ernsthaftigkeit der Anschläge vortäusche.
  13. Beweise, dass Präsident Bush und sein Secret Service am 11. September wussten, dass er kein Anschlagsziel sein würde.
  14. Beweise, dass das FBI mindestens einen Monat im Voraus spezifisches Wissen zum Zeitpunkt und den Zielen der Anschläge besaß.
  15. Beweise, dass die CIA und weitere Geheimdienste aufgrund der kurz vor dem 11. September gekauften Put-Optionen sehr spezifisches Vorwissen der Anschläge gehabt hätten.
  16. Beweise, dass die Bush-Regierung log, als sie behauptete, sie hätte keine spezifischen Warnungen vor den Anschlägen erhalten.
  17. Beweise, dass das FBI und andere Bundesbehörden vor dem 11. September Ermittlungen verhinderten, die den Plan hätten aufdecken können.
  18. Beweise, dass US-Beamte sich darum bemühen, Beweise für die Beteiligung des pakistanischen ISI an der Planung des 11. September geheim zu halten.
  19. Beweise das US-Beamte sich darum bemühten, die Anwesenheit des ISI-Chefs in Washington in der Woche des 11. September geheim halten.
  20. Beweise, dass das FBI und weitere Bundesbehörden nach den Anschlägen Ermittlungen blockierten, die die wahren Täter hätten aufdecken können.
  21. Beweise, dass die Vereinigten Staaten sich nicht wirklich bemühten, weder vor noch nach den Anschlägen, Osama bin Laden zu töten oder gefangen zu halten.
  22. Beweise, dass sich zentrale Figuren der Bush-Regierung ein neues Pearl Harbor ersehnten, weil es verschiedene Vorteile bringen würde.
  23. Beweise für ein Motiv aufgrund der vorhersehbaren Vorteile, die die Bush Regierung durch dieses Ereignis erlangte, das von Bush selbst als Pearl Harbor des 21. Jahrhunderts bezeichnet wurde.
  24. Beweise gegen die alternative Erklärung – die Inkompetenztheorie – aufgrund der Tatsache, dass diejenigen, die sich angeblich der Inkompetenz schuldig gemacht hatten, nicht entlassen sondern in einigen Fällen befördert wurden.

—————————————————————————————————————————————-

40 Rauchende Pistolen – SMOKING GUNs:

  1. Das Scheitern der Standardprozeduren, Flug 11 abzufangen.
  2. Das Scheitern der Standardprozeduren, Flug 175 abzufangen.
  3. Das Scheitern der Standardprozeduren, Flug 77 abzufangen.
  4. Die Tatsache, dass die offizielle Geschichte zu diesem dreimaligen Scheitern ein paar Tage nach dem 11. September geändert wurde.
  5. Die Tatsache, dass laut der zweiten Version der offiziellen Geschichte der Befehl zum Starten von Kampfflugzeugen, um die Flüge 11 und 175 abzufangen, an die Luftwaffenbasis Otis ging, statt an die nähere Luftwaffenbasis McGuire.
  6. Die Tatsache, dass laut dieser zweiten Version der Befehl zum Starten von Kampfflugzeugen, um Washington zu schützen, an die Luftwaffenbasis Langley ging, statt an die nähere Luftwaffenbasis Andrews.
  7. Die Tatsache, dass selbst angesichts der NORAD-Zeitleiste und der größeren Entfernungen, die die Piloten von Otis und Langley zurücklegen mussten, ihre Kampfflugzeuge bei Höchstgeschwindigkeit New York und Washington hätten rechtzeitig erreicht müssen, um die Anschläge auf den Südturm und das Pentagon zu verhindern.
  8. Die Tatsache, dass laut dieser zweiten Version den Kampfflugzeugen, die zu späte kamen, um die Flüge 11 und 175 abzufangen, nicht befohlen wurde, nach Washington weiterzufliegen, obwohl zu dieser Zeit bekannt war, dass Flug 77 entführt worden war und laut offizieller Version zurück in Richtung Washington flog.
  9. Verkehrsminiser Minetas Bericht über eine Konversation, die einen Stand down Befehl von Vizepräsident Cheny widergespiegelt haben könnte.
  10. Die Tatsache, dass am 11. September in New York drei Stahlskelett-Hochhäuser zum ersten Mal in der Geschichte aufgrund von Feuer – lokal ziemlich begrenzte Feuer, vor allem im Südturm und in Gebäude Nr. 7 – „zusammenbrachen“.
  11. Die Tatsache, dass der Südturm als erster zusammenbrach, obwohl gemäß der Hypothese, dass die Gebäude aufgrund von Feuer einstürzten, dieser Turm, der als zweiter getroffen wurde, und das kleinere Feuer besaß, nicht als erster hätte zusammenbrechen dürfen.
  12. Die verschiedenen Arten von physikalischen Beweisen, dass die Zwillingstürme und Gebäude 7 durch eine kontrollierte Sprengung einstürzten. Weil so viele verschiedene Beweisarten existieren – wie die Tatsache, dass die Stahlträger und Stahlsäulen in Stücke mit der richtigen Größe zertrümmert wurden, um auf Lastwagen verladen zu werden – könnte dieser Punkt in zahlreiche „rauchende Pistolen“ unterteilt werden.
  13. Larry Silversteins Aussage, dass er und die Feuerwehr sich entschieden hätten, WTC 7 zu sprengen („to pull“, ziehen), zusammen mit Beweisen dafür, dass die Feuerwehr Vorwissen zu seinem Zusammenbruch besaß – trotz des Fehlens physikalischer Beweise für einen bevorstehenden Zusammenbruch.
  14. Bürgermeister Giulianis Äußerung, dass er im Voraus wusste, dass die Zwillingstürme einstürzen werden.
  15. Die schnelle Beseitigung des Stahls aller drei Gebäude – insbesondere von Gebäude Nr. 7, wo es keine Opfer gab – bevor dieser untersucht werden konnte.
  16. Die Tatsache, dass fotografisches Beweismaterial zeigt, dass das am Pentagon erzeugte Loch viel kleiner ist als ein Loch, das eine Boeing 757 verursacht hätte.
  17. Die Tatsache, dass Fotos zeigen, dass es keine Überreste eines großen Passagierflugzeugs vor der Einschlagstelle gab, obwohl angesichts des kleine Eintrittslochs die Boeing 757 nicht vollständig eingedrungen sein konnte.
  18. Die Tatsache, dass Zeugen außerdem berichten, keine Überreste eines großen Passagierflugzeugs im Inneren des Pentagons gesehen zu haben.
  19. Die Tatsache, dass der Westflügel – weit davon entfernt, der wahrscheinlichste Teil des Pentagons zu sein, um von Terroristen anvisiert zu werden – sogar der unwahrscheinlichste Teil war, der außerdem noch schwer zu treffen war.
  20. Die Tatsache, dass jedes nicht-militärische Flugzeug, da es keinen Transponder besitzt, der ein Freund Signal aussendet, automatisch von den Raketenbatterien des Pentagons abgeschossen worden wäre.
  21. Die extrem hohe Unwahrscheinlichkeit, dass eine entführte 757 etwa 40 Minuten lang unbemerkt durch den amerikanischen Luftraum geflogen sein kann – vor allem in Richtung des Pentagons.
  22. Die Beweise dafür, dass die Bush-Regierung gelogen hat, als sie behauptete, Flug 93 nicht abgeschossen zu haben.
  23. Die Tatsache, dass Präsident Bush bei seiner Ankunft an der Sarasota-Schule – selbst nach einem Telefongespräch mit Condoleezza Rice – den Eindruck vermittelte, er wüsste nicht, dass abgesehen von dem Flugzeug das in den Nordturm des WTC gestürzt war, zwei weitere Flugzeuge entführt worden waren.
  24. Die Tatsache, dass Bush, nachdem er über den Anschlag auf den Südturm unterrichtet worden war, nicht wie ein Oberbefehlshaber handelte, der überrascht war zu erfahren, dass die Vereinigten Staaten gerade den größten Terroranschlag in ihrer Geschichte erlitten.
  25. Die Tatsache, dass Bush und sein Gefolge – einschließlich des Secret Service – während ihres Aufenthalts in Florida keine Spur von Angst zeigten, angegriffen zu werden, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt – die Richtigkeit der offiziellen Version vorausgesetzt – weder gewusst haben konnten, wie viele Flugzeuge entführt worden waren, noch was die Ziele der Terroristen waren.
  26. Das mehrfache Abstreiten von Mitgliedern der Bush-Regierung, sie hätten keine Ahnung gehabt, dass Flugzeuge bei einem Terroranschlag gegen die Vereinigten Staaten als Waffen benutzt werden könnten, obwohl dieses Wissen weit verbreitet war- teilweise aufgrund von Warnungen, die die Bush-Regierung selbst erhalten hatte, und die besagte, dass Terroristen tatsächlich derartige Anschläge planten.
  27. Die Tatsache, dass das FBI spezifisches Vorwissen zu den Anschlägen gehabt haben musste, angsichts (a) der Konfiszierung einer Filmaufnahme des Anschlags auf das Pentagon innerhalb von fünf Minuten, (b) der Konfiszierung von Akten der Schüler von Flugschulen in Florida innerhalb von 18 Stunden und (c) die berichteten Zeugenaussagen von FBI-Agenten (gegenüber David Schippers und dem New American), dass sie den Zeitpunkt und die Ziele des New Yorker Anschlags Monate im Voraus kannten.
  28. Das wiederholte Abstreiten von Mitgliedern der Bush-Regierung, dass sie spezifisches Vorwissen zu den Anschlägen des 11. Septembers erlangt hatten, was im Widerspruch zu stichhaltigen Beweisen für das Gegenteil steht, einschließlich der Käufe von riesigen Mengen an Put Optionen auf United Airlines, American Airlines und Morgan Stanley Dean Witter.
  29. Beweise, dass, obwohl Osama bin Laden offiziell Amerikas „meistgesuchter“ Verbrecher war, er zwei Monate vor dem 11. September in einem amerikanischen Krankenhaus in Dubai von einem amerikanischen Chirurgen behandelt und von einem CIA-Agenten besucht wurde.
  30. Beweise dafür, dass FBI-Agenten in Minnesota, New York und Chicago vom FBI-Hauptquartier an der Durchführung von Untersuchungen gehindert wurden, die die Terroranschläge hätten aufdecken können.
  31. Das Schikanieren und die Degradierung von DIA-Agentin Julie Sirrs, nachdem sie aus Afghanistan Informationen über einen Plan, Ahmad Massood zu ermorden, zurückgebracht hatte.
  32. Beweise dafür, dass die Bush-Regierung bereits vor Juli 2001 beschlossen hatte, spätestens bis Mitte Oktober Afghanistan anzugreifen in Verbindung mit der Tatsache, dass die Anschläge des 11. September dadurch, dass sie an diesem Tag stattfanden, dem US-Militär genügend Vorbereitungszeit gaben, diesen Angriff am 7. Oktober zu beginnen.
  33. Die Beweise dafür, dass während der „Jagd auf bin Laden“ (Anmerkung für Buchnichtkenner: die NICHT-JAGD des Bin Laden!) nach dem 11. September ihm und seinen al-Qaida-Kräften wiederholt gestattet wurde, zu entkommen.
  34. Beweise dafür, dass die Bush-Regierung in vielfältiger Weise versuchte, die Verbindungen zwischen dem 11. September und Pakistans ISI zu verbergen.
  35. Die Tatsache, dass der ISI, das Justizministerium und die Luftwaffe sich allesamt weigerten, Fragen zu Bericht zu beantworten, dass viele der (angeblichen) Entführer eine Ausbildung an US-Flugschulen erhalten hatten.
  36. Die vielfachen Gründe, die Fabel der offiziellen Verschwörungstheorie von arabisch-muslimischen Entführern in Zweifel zu ziehen.
  37. Die Entlassung von und der anschließende Maulkorberlass für FBI-Whistleblowerin Sibel Edmonds, nachdem sie berichtet hatte, dass eine mit dem 11. September in Verbindung stehende Untersuchung durch einen Spion sabotiert wurde.
  38. Die Tatsache, dass, während Personen wie Julie Sirrs und Siebel Edmonds bestraft wurden, es keinerlei Berichte über Strafen für jemanden gibt, der in bezug auf den 11. September inkompetent oder behindernd gehandelt hatte – weder bei der FAA, dem FBI, der CIA, der DIA, der NSA, dem Justizministerium, dem Weißen Haus, NORAD, dem Pentagon noch dem US-Militär im allgemeinen.
  39. Die Tatsache, dass die Bush-Regierung nicht die Identitäten derer preisgab, die die Put-Optionen auf United Airline, American Airlines und Morgan Stanley Dean Witter gekauft hatten.
  40. Die Tatsache, dass das Weiße Haus wiederholt die Versuche der 09/11 Kommission behinderte – so schwach sie scheinbar auch gewesen sein mögen – zu erfahren, wie die Anschläge des 11. September erfolgreich sein konnten.

———————————————————————————————————————————-

ANZAHL der „ZUFÄLLE“ die es benötigte, dass der 09/11 passieren konnte, zusammengestellt vom investigativen Journalisten und Buchautoren Dr. David Ray Griffen der wissenschaftlich an das Thema herangegangen ist:

  1. Mehrere der FAA-Fluglotsen zeigten am 11. September eine extreme Inkompetenz und augenscheinlich ausschließlich an diesem Tag.
  2. Die verantwortlichen Beamten sowohl beim NMCC als auch NORAD handelten am 11. September ebenfalls inkompetent und augenscheinlich an ausschließlich an diesem Tag.
  3. Insbesondere orderten NMCC-NORAD-Beamten, als sie endlich zum Schutz von New York und Washington Kampfflugzeuge losschickten, diese jeweils von weiter entfernten Luftwaffenbasen statt von der Basis McGuire beziehungsweise Andrews.
  4. Nach öffentlichen Aussagen, dass die Andrews-Luftwaffenbasis keine Kampfflugzeuge in Alarmbereitschaft hatte, um Washington zu beschützen, wurde ihre Internetseite geändert, die ursprünglich erklärt hatte, dass sich dort ständig zahlreiche Kampfflugzeuge in Bereitschaft befinden.
  5. Mehrere Piloten, die normalerweise in weniger als drei Minuten in der Luft sind und auf Höchstgeschwindigkeit kommen, benötigen am 11. September alle erheblich längere Zeit dafür.
  6. Die gleichen Piloten, deren Flugzeug in der Lage sind, etwa 2400 bis 3.000 Kilometer in der Stunde zu fliegen, konnten alle an diesem Tag ihre Flugzeuge nachweislich dazu bringen, lediglich mit 500 bis 1.100 Kilometer pro Stunde zu fliegen.
  7. Der Zusammenbruch der World Trade Center Gebäude – neben der Tatsache, der Tatsache, dass dieser fast im freien Fall geschah – zeigte weitere Merkmale einer kontrollierten Sprengung: das Erzeugen von flüssigem Stahl, seismischen Erschütterungen und feinem Staub.
  8. Sowohl die Videobeweise als auch die physischen Belege, die eine kontrollierte Sprengung als Ursache für den Zusammenbruch der Zwillingstürme nahelegen, bestehen neben Zeugenaussagen von Personen, die sich in diesen Gebäuden befanden, die die Auswirkungen von Explosionen hörten, fühlten und sahen.
  9. Die Zusammenbrüche sowohl von WTC 1 und WTC 2 als auch dem Zusammenbruch von WTC 7 besaßen einige gemeinsame Merkmale, wobei der Zusammenbruch von WTC 7 nicht auf den Einschlag und das Kerosin eines Flugzeugs zurückgeführt werden kann.
  10. Sowohl der Nordturm als auch der Südturm kollabierten gerade dann, als ihre Brände jeweils nachließen, obwohl das bedeutete, dass der Südturm, der als zweiter getroffen wurde, als erster zusammenbrach.
  11. Regierungsbehörden ließen die Trümmer der eingestürzten WTC-Gebäude, einschließlich des Stahls, ohne Untersuchung entfernen, was zu erwarten wäre, wenn die Regierung verhindern wollte, dass Beweise für Sprengstoffe entdeckt werden.
  12. Physische Beweise, die darauf hinweisen, dass das, was das Pentagon getroffen hat, keine Boeing 757 gewesen sein konnte, bestehen neben den Aussagen mehrerer Zeugen, dass das Fluggerät, das das Pentagon getroffen hat, weitaus kleiner als einen 757 war.
  13. Diese Beweise zu dem Fluggerät, das das Pentagon getroffen hat, existiert neben Berichten, dass Flug 77 in Kentucky oder Ohio abstürzte.
  14. Diese Beweise bestehen neben der Tatsache, dass der einzige Beweis, dass Flug 77 nicht abgestürzt ist, von einem Staatsanwalt kommt, der in enger Verbindung zur Bush-Regierung steht.
  15. Beweise, dass Flug 77 nicht in die Richtung von Washington zurückflog, um das Pentagon zu treffen, bestehen neben der Tatsache, dass, als die Mitschriften der Flugsicherung veröffentlicht wurden, die letzten 20 Minuten fehlten.
  16. Die Tatsache, dass das Fluggerät das Pentagon erst nach der Ausführung eines sehr schwierigen Manövers traf, in dem sich, neben der Tatsache, dass sich darin keine seiner Führungspersonen befanden, es derjenige Teil war, bei dem der Einschlag am wenigsten Tote und Zerstörungen verursachen würde.
  17. Am selben Tag, an dem Kampfflugzeuge nicht in der Lage waren, das Pentagon vor einem Angriff durch ein einzelnes Flugzeug zu schützen, versagten ebenso die Raketen, die normalerweise das Pentagon schützen.
  18. Geräusch von Mobiltelefonen im Inneren von Flug 93, die darauf hindeuten, das das Flugzeug von einer Rakete getroffen wurde, passen zu zahlreichen Berichten von zeugen am Boden über die entsprechenden Auswirkungen.
  19. Diese Beweise, dass Flug 93 abgeschossen wurde, bestehen neben Berichten sowohl von zivilen als auch militärischen Führungspersonen, dass es die Absicht gab, dieses Flugzeug abzuschießen.
  20. Das einzige Flugzeug, das offenbar abgeschossen wurde, nämlich Flug 93, war das einzige, bei dem Passagiere scheinbar dabei waren, die Kontrolle zu übernehmen.
  21. Die Beweise, das Flug 93 abgeschossen wurde, als die Passagiere dabei waren, die Kontrolle zu übernehmen, bestehen neben der Tatsache, dass die Mitschrift der Flugsicherung nicht veröffentlich wurde.
  22. Dieser Zufall besteht neben der Tatsache, dass bei Veröffentlichung der Cockpit-Aufnahmen von Flug 93 die letzten drei Minuten fehlten.
  23. Beweise, die zeigen, dass die US-Regierung weit mehr spezifische Beweise zu dem hatte, was sich am 11. September ereignen würde, als sie zugab, bestehen neben Beweisen, dass sie die Ermittlungen, die möglichweise die Anschläge hätten verhindern können, aktiv blockierten.
  24. Berichte über Behinderungen von FBI-Agenten in Minneapolis bestehen neben ähnlichen Berichten aus Chicago und New York.
  25. Berichte über derartige Behinderungen vor dem 11. September bestehen neben Berichten, dass Ermittlungen nach dem 11. September ebenfalls behindert wurden.
  26. Diese Berichte über Behinderungen bestehen neben mehreren Berichten, die nahelegen, dass die US-Regierung nicht wirklich versuchte, Osama bin Laden vor oder nach dem 11. September zu fangen oder zu töten, mit dem Ergebnis, dass mehrere Personen unabhängig voneinander nahelegen, die US-Regierung müsse für bin Laden arbeiten – oder umgekehrt.
  27. All diese Berichte bestehen neben Berichten, dass Entführer trotz bekannter Terroristenverbindungen oder Visaverstößen ins Land gelassen wurden.
  28. Diese Berichte über Verstöße von Einwanderungsbestimmungen bestehen neben Beweisen, dass einige der gleichen Männer an US-Flugschulen und einige auf Militärbasen trainieren durften.
  29. Diese Beweise für Training an verschiedenen Flugschulen bestehen neben Berichten, dass US-Beamte versuchten, diese Beweise zu verheimlichen.
  30. Die traumatischen Ereignisse des 11. September fanden nur ein Jahr nach der Veröffentlichung eines Dokuments des Projekts für das Neue Amerikanische Jahrhundert statt – einer Organisation, deren Gründer einige Männer einschließt, die zentrale Figuren der Bush-Regierung wurden – das sich auf Vorteile bezieht, die aus einem neuen Pearl Harbor resultieren könnten.
  31. Von der vereinigenden Pear Harbor-artigen geballten amerikanischen Wut, die die Anschläge des 11. September erzeugten, profitierte die Bush-Regierung in vielerlei Hinsicht.
  32. Ein glaubwürdiger Bericht, der besagt, dass mehrere Sprecher der Bush-Regierung zuvor angekündigt hatten, dass die US-Regierung einen Krieg gegen Afghanistan plante, der von Mitte Oktober beginnen würde, besteht neben der Tatsache, dass die Anschläge des 11. September, dadurch dass sie an diesem Datum stattfanden, den US-Streitkräften genügend Vorbereitungszeit gaben, um Afghanistan am 7. Oktober anzugreifen.
  33. Ahmad Masood, dessen weitere Existenz den US-Plänen in Afghanistan Problem e bereitet hätte, wurde Berichten zufolge von ISI-Agenten ermordet, kurz nachdem der ISI-Chef, General Mahmoud Ahmad, sich für mehrere Tage mit dem CIA-Direktor in Washington getroffen hatte.
  34. In der Version des Weißen Hauses der Aufnahme von Condoleezza Rice Pressekonferenz am 16. Mai ist der einzige Teil, der nicht hörbar war, der Abschnitt, in dem die fragliche Person, die erwähntermaßen am 11. September in Washington war, als der ISI-Chef identifiziert wurde.
  35. Beweise für offizielle Bemühungen, General Ahmads Präsenz in Washington zu verheimlichen, bestehen neben Beweisen, dass nach dem Bekanntwerden seines Befehls, 100.000 Dollar an Mohamed Atta zu überweisen, Führungspersonen der USA Druck auf den ISI ausübten, um ihn stillschweigend seines Postens zu entheben.
  36. Beweise für die Versuche, General Ahmads Beteiligung an den Anschlägen des 11. September zu verheimlichen, existieren neben Beweisen, dass das FBI und andere Bundesbehörden die Tatsache verschleiern wollten, dass Saed Sheickh, der Mann, der das Geld an Atta überwiesen hat, ein ISI-Agent war.
  37. Die Tatsache, dass Agenten im FBI-Hauptquartier, die die Leitung bei dem angeblichen Versagen der Geheimdienste innehatten, das den 11. September erst ermöglichte und weithin als das größte Geheimdienstversagen seit Pearl Harbor bezeichnet wird, befördert wurden statt entlassen oder anderweitig bestraft zu werden, besteht neben der Tatsache, dass auch andere Geheimdienst berichteten, dass es keine Bestrafungen für Inkompetenz im Zusammenhang mit dem 11. September gab.
  38. Diese Beweise für das Ausbleiben von Bestrafungen aufgrund schlechter Leistungen bestehen neben Berichten, dass Geheimdienstmitarbeiter, die gewissenhaft versucht hatten, Untersuchungen in Zusammenhang mit dem 11. September anzustellen, negative Behandlung durch Vorgesetzte erfuhren.

————————————————————————————-————

  Von der US-Administration verbreitete Unwahrheiten/LÜGEN/Desinformation)entnommen aus dem Buch von Dr. David Ray Griffin, das neue Pearl Harbor – Timetable: Die Aussagen vom Verteidigungsministerium, also demPentagon, nach dem Anschlag waren:            
    Ich glaube nicht, dass sich irgendjemand von uns eine Bedrohung aus der Luft durch große Flugzeuge innerhalb der USA vergegenwärtigt hat.“
  oder ein Jahr danach von dem Sprecher des Weißen Hauses, Ari Fleischer:  Bevor der Anschlag stattfand,„ist es nicht übertrieben, wenn ich sage, dass niemand sich dies als eine Möglichkeit vergegenwärtigt hatte.
                     
  oder von Bush der nach 09/11 mehrmals: „er habe keinerlei Warnungen jeglicher Art„ erhalten – eindeutige LÜGE!Hier zur Timetable und Aufklärung darüber:          
1993 1993 – Expertengremium in Pentagon wies darauf hin, dass Flugzeuge als Raketeneingesetzt werden könnten        
 1999 1999 – NIC (nationaler US-Geheimdienst) wies darauf hin,Selbstmordattentäter könnten ein Flugzeug mit Sprengstoff ins .. Pentagon, Weiße Haus, …
14.07.1999    Nähe WTC: „Diese Türme werden noch einstürzen„, sagte Rajaa Gulum Abbas – ISI Agent und Waffenhändler zeichnete Randy Grass (Informant der US-Regierung) auf
 2000 Notfallübung im Pentagon, Thema:  Flugzeug auf Pentagon                  
Jän.01   FBI-Agent Robert Wright (Chicago) – wurde Untersuchung von mutmaßlichen Finanzier der Anschläge WTC 1998 auf US-Botschaften geschlossen.
    trotz der Ansicht des Agenten: die Beweislage würde immer deutlicher … – Vorwurf an FBI: statt zu versuchen, einen Terroranschlag zu verhindern, lediglich Informationen zu sammeln,
      damit sie wüßten, wer zu verhaften ist, wenn ein Terroranschlag stattgefunden hat. – wollte Buch veröffentlichen – Genehmigung durch FBI-verweigert! Staatsanwalt desFalles sagte:
      „es waren Mächte im Justizministerium und im FBI, die größer waren als ich, die dies (dass der Strafsache nachgegangen wird) einfach nicht zulassen wollten.
Mär.01   Russland legt detailierter Bericht über Bin Ladens Aufenthaltsorte, aller Basen, seiner Regierungskontakte und ausländischen Berater der UN vor
06.08.2001  Momorandum aus Großbritannien, für das tägliche Briefing für Bush 06.08.01 aufgenommen, Al Qaida plane einen Angriff mit mehreren Flugzeugen in den USA
  UND: am 09/11 selbst fand eine Übung statt, die genau dieses Szenario Flugzeugwaffen als Thema hatte, ZUFALL oder nicht!      
                               
  weiters – die Medien in der USA haben auf jeden Fall bis Mitte 2004 die Amerikaner NICHT über die geläufigen Standards der Flugraumüberwachung aufgeklärt
    nochmals! Den Amerikaner werden die  WICHTIGEN Fakten vorenthalten!            
Jun.01 US-Geheimdienste erfahren, dass Khalid Sheidkh Mohammed – interessiert war um Terroristen in die USA  zu entsenden      
28.06.2001 CIA-Direktor Tennet – ein bedeutender Al-Quaida Anschlag ist in der näheren Zukunft, innerhalb von mehreren Wochen sehr wahrscheinlich.  
  Justizminister Ashcroft – fliegt aufgrund einer Bedrohungsanalyse nicht mehr, sagte er zu CBS News.          
30.07.2001 Der „Außenminister“ der Taliban aus Afghanistan – Warnung Osama bin Laden – einen Anschlag von gewaltigen Ausmaß in Amerika plane, mit tausenden Toten
    im Mai 2002 wurde dann behauptet, die Bedrohungsanalyse hatte nichts mit Al Quaida zu tun, keine Fragen dazu wurden beantwortet!    
    Fazit: Das FBI wusste offenbar, dass was in der LUFT lag … der Rest der Amerikaner musste einfach das Risiko eingehen.    
 2001 meistgesuchter Verbrecher – 5 Mio Kopfgeld                    
Jul.01 Osama Bin Laden wird in einem amerikanischen Krankenhaus in Dubai behandelt, behandelt von US-Chirurgen, besucht von einem örtlichen CIA Agenten(12.07, Larry Michell), auch vom Leiter des saudischen Geheimdienstes berichteten,europäische Nachrichten in den USA wurde praktisch NICHT darüber berichtet
                 
                     
                               
01.07.2001 Anti-Terrorexperte John O Neil beschwert sich (hatte eine der höchsten FBI-Positionen inne!) über Behinderungen des WEISEN Hauses und sagte:
  dass die Hauptinteressen für die al-Qaida-Untersuchung – Interessen der US-ÖL-Unternehmen und die Rolle Saudi Arabiens sei.    
10.07.2001 FBI-Agent Ken Williams aus Phoenix – warnte mit Memorandum FBI-Hauptquartier, dass Männer aus dem Nahen Osten Flugstunden nahmen.  
30.07.2001 Staatsanwalt David Schippers warnte Generalstaatsanwalt Ashcroft über Informationen zu den 09/11 Angriffen. Er sagte,der Termin und die Ziele der Anschläge sowie die Namen und die Finanzierungsquellen der Entführer wären den Agenten Monate im Voraus bekannt gewesen. Er behauptete weiter: Das FBI hätte diese Untersuchungen beschnitten und den Agenten mit Strafverfolgung gedroht, falls mit Informationen an die Öffentlichkeit gingen.
             
   
06.08.2001 Momorandum aus Großbritannien, für das tägliche Briefing für Bush 06.08.01 aufgenommen, Al Qaida plane einen Angriff mit mehreren Flugzeugen in den USA
15.08.2001 FBI-Minneapolis wurde von Flugschule kontaktiert, berichteten Zacarias Moussaoui plane 747 als Waffe zu benutzen – Verhaftung erfolgt, viele verdächtige Umstände gefunden – aber der FBI Agent hat keine Genehmigung erhalten weiter zu machen, obwohl das FBI-Hauptquartier aus Frankreich, die laut französischen Beamten eindeutig zeigte, dass eine Bedrohungslage vorlag. – Hohe FBI-Beamten sagten „zu vage“ FBI-Beamten warnten vor WTC-Flugzeugeinschlägen Nach Absage der Durchsuchung des Lap Tops und… wurde zudem das FBI-Hauptquartier mit einem weiteren Antrag, der weitergeleitet wurde, Radikale Fundamentalisten. ,,, dort wurden angeblich Beweise unterdrückt …      
   
   
   
                       
22.08.2001 Anti-Terrorexperte John O Neil kündigt beim FBI, da seineUntersuchungen zu Osama Bin Laden und Al Qaida ständig behindert wurden!!!  
  (kolossale Anklage der Verletzung der Sorgfaltspflicht unserer höchsten Strafverfolgungsbehörde – berichtete das Time Magazin        
                               
  zahlreiche der angeblichen Entführer Flugtraining an US-Militäreinrichtungen erhielten- Naval Air Station in Pensacola, die Brooks Air Force Base in San Antonio, die Maxwell Air Force Base in Alabama und das Defens Language Insititute in Monterey, Kalifornien – der Pescola  Stützpunkt diente sogar 3 der Entführer als ständiger Wohnsitz
   
  das Justizministerium und FBI antworteten auf diesbezügliche Anfragen nicht            
  das FBI weigerte sich diese Geschichte zu untersuchen. Und verschleierte die Ausbildungen einiger Flugzeugentführer an zwei Flugschulen in Venice, Florida
  18 Stunden nach dem Anschlag beschlagnahmte das FBI dann diese Akten              
Aug. Putin – hat KGB befohlen – Bush aufs Schärfste zu warnen, 25 Terroristen sich bereit machen, die USA anzugreifen, darunter das Pentagon  
Aug./Sep. Marokkanischer Agent, der die Al Qaida infiltrierte und in Amerika die Aussage machte: „Im Sommer oder Herbst Osama Bin Laden große Anschläge in NY plane
Aug./Sep. Ex-CIA-Agent Robert Baer sagte CIA-Antiterrorzentrum: erfahren hatte, eine spektakuläre Terroroperation würde unmittelbar bevorstehen.  
  zahlreiche (11) Warnungen (Jordanien, Ägypten, Israel) wurden von Geheimdiensten Amerika gegeben – Israel wenige Tage zuvor – Osama bin Laden Anschlag
 09.09.2001 ausländischer Nachrichtendienst – leitete abgefangen Nachricht von Bin Laden an seine Mutter weiter: In zwei Tagen wirst du große Neuigkeiten hören …
 10.09.2001 US-Geheimdienste hören Al-Quaida ab: Morgen wird ein großartiger Tag für uns!            
10.09.2001 Atta erhält von Khalid Sheikh Mohamed die entgültige Genehmigung  – da Osama Bin Laden StaatsFEIND NR 1 (5 Mio- Kopfgeld) war, wurden diese Gespräche sicher simultan oder zeitnah übersetzt und sicher als mit höchster Prioriät eingestuft waren
                     
10.09.2001 Gruppe von höchsten Beamten des Pentagons sagten plötzlich Flugreisepläne für den nächsten Tag ab,  anscheinend aufgrund Sicherheitsbedenken !
                               
11.09.200111.09.200112.09.2001

 

Es fanden zur selben Zeit Übungen der Luftwaffe statt, die die Bedrohung von Flugzeuge als Waffen zum Thema hattenEs wird bekannt, dass Telefonate von Al Qaida simultan bzw. zeitnah übersetzt werden, da Senator Orrin Hatch berichtete, US-Beamte hätten zwei bin Laden-Mitstreiter belauscht, wie sie den erfolgreichen Terroranschlag feierten was Rumsfeld erzürnte dass dies jetzt bekannt wurde, die Geschwindigkeit der Übersetzung, da die AUSREDEqualität beschädigt wurde!
     
                               
nach 09/11   Sibel Edmonds wurden als FBI-Übersetzer eingestellt. Informierte FBI, dass anderer Übersetzer bei einer ausländischen Organisation arbeitete, gegen die das FBI ermittelt, und dieser Übersetzer sensible Informatioen über diese Organisation FALSCH übersetzen würde!  … wurde sie beschwerte sich mehrmals schriftlich und wurde gefeuert.  Klage von ihr wurde unter Intervention von Jus.Minister Ashcroft und FBI-Direktor Müller (stehen über dem Recht) abgewiesen.
       
       
                               
10.10.2001   Das FBI stellt alle Untersuchungen ein, obwohl viele Fragen offenblieben! Nicht mal ein MonatUntersuchung für dieses Verbrechen!            
                               
14.11.2001   Unter Wissen des US Central Command konnte die Al-Qaida mit 1000 Fahrzeugen aus Jalalabad abziehen – nach Tora Bora    
                               
    Schlacht Tora Bora war eine Farce … siehe Buch                    
                               
    Das Ziel war nie, bin Laden gefangen zunehmen. Wenn wir zu enge Ziele festsetzen,riskiere dies einen verfrühten Zusammenbruch der internationalen Bemühungen!“sagte ein amerik. Beamter
                               
                               
    NSA zerstörte sachdienliche Informationen zur Untersuchung 09/11 – einigeGeheimdienstmitarbeiter waren wütend, berichtete der Bosten Globe
                               
                               
30.03.2002   Amerikanisches Verhör des saudischen Staatsbürgers Abu Zubaydah unter Wahrheitsserum – behauptete, dass er als Mitglied der al-Qaida im Namen saudischer Beamter gehandelt hatte.
    König Fahds Neffen – Prinz Ahmed bin Salman bin Abdul-Aziz wusste im Voraus, dass am 11.09.01 Amerika angegriffen wird und das der Prinz weiterhin Osama bin Laden finanziert Zubaydah nannte auch zwei weitere Verwanden Prinz Sultan bin Faisal bin Turki al-Saud und Prinz Fahd bin Turki ibn Saud al-Kbir – die dann alle drei, weniger als vier Monate später, innerhalb von acht Tagen starben. Der (43-jährige) Prinz erlitt angeblich einem Herzinfarkt, der 41 jährige Prinz starb bei einem Autounfall, der 21 jährige Prinz verdurstete-dehydrierte.
     
     
                               
02.07.2002   Moussaoui behauptete Informationen zu besitzen, die zeigten, dass die US-Regierung die September-Anschläge geschehen lassen wollte,
                               
    Hersh (ivestigativer Journalist) zitiert einen Pflichtverteidiger mit den Worten:„Ich hatte noch nie mit einem Verschwörungsfall zu tun, bei dem die Regierung nicht daran interessiert war zu wissen, ob der Beklagte irgendwelche Informationen hatte – um herauszubekommen, ob nicht mehr hinter der Verschwörung steckt.“
         
                               
Insiderhandel? Putoptionen – Niveau um 1200 Prozent höher als normal.              
  Millionenverdienste durch Wissen das AA America Airlines und UA – United Airlines und Morgan Stanley Dean Witter (22 Stockwerke im WTC)  
                               
  A.    B. Buzzy Krongard – EX-Manager der deutschen Bank  wurde unter Bush geschäftsführender Direktor der CIA seit März 2001 – und die Deutsche Bank war ein großer Käufer der PUT-Optionen AA, UA und Morgen Stanley
                               
Behinderungen seitens der US-Regierung zur Aufklärung über das größte Verbrechen das eine INSIDE-JOB war – UNTERSUCHUNG nicht standhalten wird und kann.
                               
Die ANTI-JAGD auf Osama Bin LADEN 09/11 kein Geheimdienstversagen sondern einen politischeEntscheidung nicht gegen Bin Laden vorzugehen  
vor und auch nach 09/11!   Bush-Familie seit über 20 Jahren mit Bin Laden Familie wirtschaftlichverbunden        
      Osama Bin Laden erhielt vom saudischen Königshaus Gelder, aber auch vom pakistanischen Geheimdienst!!!    
      US-Geheimdienstmitarbeiter beschwerten sich schon lange, sie seien aus politischen Gründen an der Durchführung von vollständigen Aufklärungen rund um die Bin Laden Familie gehindert worden.
         
  Es war kein Fehler der Geheimdienste, es war eine Anordnung. Ein Stand-Down Befehl, ist augenscheinlich.

————————————————————————————-————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=b09NnCo_KIw

Former Prime Minister of Denmark knew the first tower was going to collapse! Who told him?

In an interview with danish tv, former Prime Minister of Denmark Poul Nyrup Rasmussen, reveals that he knew the first tower was going to collapse. The interesting part, and what we would like to know is WHO told him that??

————————————————————————————-————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=pjIpJRntMLQ

Former FBI Chief says 9/11 was inside job

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————

Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Ed Koch wusste bescheid und wurde niemals ein vernommen!

Anmerken möchte ich hier noch, dass unbedingt auch die Beteiligung vom Mossad unabhängig untersucht werden sollte, da bereits 2004 ein Buch mit dem Titel „Lies, And the Lying Liars Who Tell Them, A Fair and Balanced Look at the Right, von AL FRANKEN, # 1 New York Times Bestseller, erschien, welches auf Seite 112 behauptete; :

The Blame – America´s Ex-President – First Crowd

Six months after 9/11, the Gallup Poll of Islamic Countries found that an overwhelming majority of those surveyed believed the attacks on the World Trade Center and the Pentagon hat not been the work of Arabs. Well-Educatet Egyptians and Saudis believed that the Israelis were behind the murder of three thausand innocents on 9/11, in lage part because of articles in their countries official state newspapers. One oft he widely disseminated stories was that no Jews died in the collapse oft he Trade Towers because they had received calls telling them not to got to work that day.

To tell you the truth, I got the Jew call. I had an office in the Trade Center were I used to do most of my wirting. The call came from former New York mayor Ed Koch. „Al,“he told me, „don´t go to work on the twenty-third day of Elul.“ (=09/11)

Hier noch diese Stelle im Bestseller:

20160527_074205

Buchvorderseite:

20160527_074312

Die Wiki schreibt über ihn

Alan Stuart „Al“ Franken[1] (* 21. Mai 1951 in New York City) ist einUS-amerikanischer Autor, Komiker, Radiomoderator undPolitiker(Demokraten). Auch seine Auftritte inSaturday Night Livemachten ihn populär. Er ist eine Hälfte des Comedy-Duos Franken andDavis und moderierte The Al Franken Show auf Air America Radio. Seit dem 7. Juli 2009 ist er Mitglied des US-Senats für den BundesstaatMinnesota.


Dr. Andreas von Bülow, führt in seinem Buch  Die CIA und der 11. September, Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste auf Seite 216/217 folgendes aus:

Israelische Opfer am 11.9.

Es bleibt festzuhalten, dass in den Trümmern des World Trade Centers rund 45.000 Menschen Beschäftigung fanden. Knapp 3.000 wurden Opfer der Anschläge, darunter zahlreiche Feuerwehrleute, die anderen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen oder erschienen nicht, noch nicht oder nicht mehr zur Arbeit. Unter den 3.000 wurden aufgrund der Suchanfragen von Angehörigen zunächst 300, dann 30 Israelis vermutet. Laut CNN (korrigierte Liste vom 9.9.2003) kam ein Israeli im Flugzeug UA 175 ums Leben, eine andere Liste nennt ein israelisches Opfer als Besucher des WTC.

Unaufgeklärte Mossad Spuren

Es finden sich eine Reihe von Indizien, die auf eine wie auch immer geartete Verbindung des israelischen Mossad zu der Tat und den Tätern des 11.9. weisen. So hat die in Israel ansässige Gesellschaft Odigo, die mit der Technik elektronischer Schnellstübertragung befaßt ist, angeblich zwei Stunden vor dem Anschlag ihre Mitarbeiter zum Verlassen der nahe dem World Trade Center gelegenen Arbeitsstelle aufgefordert. (Quelle 216)

Die israelische Schifffahrtlinie Zim zog einige Wochen vor dem Anschlag aus einem Stockwerk des World Trade Centers aus, obwohl der Mietvertrag noch bis Ende 2001 lief. Der Sitz der Vertretung wurde nah Norfolk in Virginia verlegt. (Quelle 217). Die Sache muß mit dem Anschlag nichts zu tun haben, auch wenn Transportunternehmen nicht selten Tarnfirmen oder Kontaktadressen von Geheimdiensten zu sein scheinen.

…….

—————————————————————————————————

PULS 4 TV GmbH & Co KG

Media Quarter Marx 3.1

z. Hd. Frau Corinna Milborn

Maria Jacobi Gasse 1 A

1030 Vienna

Gencay, am 19.07.2016

Sehr geehrte Frau Corinna Milborn,

liebe Kollegin,

in der Anlage übersende ich Ihnen die vereinbarte Fahrtkostenbeteiligung für meine An- und Rückfahrt mit der Bitte um Anweisung auf unser Berliner free21 Konto. Wie Sie sehen können habe ich sämtliche Nächtigungen (7), die französische und österreichische Maut sowie 8 Tage meiner Lebenszeit inkl. Verpflegung zur TV-Aufnahme „beigetragen“ und lediglich 80 % vom amtlichen österr. Kilometergeld als Fahrtkostenbeteiligung verrechnet. Ich denke, das ist fair. Wenn Sie mehr zahlen wollen J erhalten Sie eine entsprechende Rechnung.

Auf diesem Weg möchte ich Ihnen mitteilen, dass das von PULS 4 engagierte Filmteam wirklich sehr professionell gearbeitet hat, und die zwei Stunden Filmaufnahmen sind wie im Flug vergangen. Hervorheben möchte ich Paul Poet, von dem ich im New Yorker Museum of Modern ART seinen vielfach im Ausland preisgekrönten Film „Ausländer raus, Schlingensiefs Container“ gesehen habe und mich wundert, dass dieser Film bisher von keinem einzigen österreichischen Fernsehsender jemals ausgestrahlt wurde. Warum nicht?

Liebe Frau Corinna Milborn, nachdem nur drei bis fünf Minuten von den zwei Stunden Filmaufnahmen als Intro für die Sendereihe von pro und contra verwendet werden, wollte ich nachfragen, ob es möglich wäre, das Filmrohmaterial zu erhalten, um ein längeres Interview der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen zu können. Falls das der Sender PULS 4 selbst machen möchte würde mich natürlich sehr freuen. … Ich hätte auf jeden Fall jemanden in Tirol, der für den ORF und andere Sender langjährig Schnittarbeiten durchführte und diese Arbeit kostenfrei übernehmen würde und im Abspann – wenn gewünscht – PULS 4, Paul Poet, die Filmfirma und die Tonfirma erwähnen würde.

Für Ihr Engagement habe ich in der Anlage für Sie bzw. das hoffentlich investigative Team, das die Sendung über 09/11 macht, von einem Kollegen von uns, Herrn Dr. David Griffin, der das Thema 09/11 wissenschaftlich angegangen ist – auch mit zahlreichen Quellangaben – aus seinem vor kurzen nun auch in Deutsch erschienen Buch: „Das neue Pearl Harbor“, die 24 zusammengefassten Fakten/Beweise für eine Tatbeteiligung der Bush Regierung herausgeschrieben. Weiters seine im Buch angeführten 40 Smoking Guns und 38 Punkte über die vorgefallenen „Zufälle“, die passieren mussten, damit 09/11 stattfinden konnte, die Sie gerne als stichhaltige Argumente verwendet können.

Herr Dr. David Ray Griffin zeigt mit dem Buch auf, dass die offizielle Inkompetenztheorie der Geheimdienste  nicht stimmt sondern seitens Regierungsmitglieder, Militärs u. Geheimdienstführungsebenen vor dem 09/11 und nach dem 09/11 vieles blockiert wurde. Vor 09/11 zählt er zahlreiche Fakten über Warnungen von eigenen FBI-Agenten, eigenen CIA-Agenten und ausländischen Geheimdiensten auf, die allesamt abgewürgt wurden und nach 09/11 die zahlreichen Blockierungen über die Aufklärung seitens der US-Administration. Das FBI, die CIA, die FAA, der NSA, der Secret Service, der NMCC und die NORAD, die USA die über 200.000 Geheimdienstmitarbeiter haben, wurden als Sündenböcke der Öffentlichkeit präsentiert, obwohl die Bush-Administration viele Möglichkeiten gehabt hätte, Osama Bin Laden festzunehmen!!! Es wurden sehr viele Untersuchungen zu Osama Bin Laden blockiert!

Unser Kollege Dr. David Ray Griffin führt zudem in seinem Buch an, dass die amerikanischen Medien einen sehr schlechten Job machten und dass das Vorenthalten bzw. die Nichtberichterstattung der Medien über die Standards der Flugraumsicherung  entscheidend war/ist, dass die amerikanische Bevölkerung zu wenig darüber Bescheid weiß und sich daher zu wenig Empörung erregen konnte. Hier könnte/muss ein „Stand down“ Befehl vorliegen! Die Flugraumsicherung die auch sonst immer funktionierte im am besten geschützten Luftraum der Welt, indem vor und nach 09/11 immer alle Flugzeuge in kürzester Zeit abgefangen wurden u. werden! Sonst ist das nicht erklärbar. Dr. David Ray Griffin führt das gut aus, hier allerdings zu viel. Dies sollte die Öffentlichkeit erfahren. Breaking The Silence, liebe Kollegin Corinna Millborn. Die Einflussnahme der Geheimdienste mit über 47.000 Medienmanipulatoren und einem alljährlichen Budget von 4,8 Milliarden Dollar in die amerikanischen Medien ist natürlich ein weiterer anzunehmender Grund, dass 09/11 nicht kritisch seitens der Medienvertreter aufgeklärt wird und Druck auf die Verantwortlichen ausgeübt wird. Anfängliche kritische Berichte über das sonderbare Verhalten von Bush, wurden mit mehreren Entlassungen dieser kritischen Journalisten beantwortet, was eine Signalwirkung für viele Medienvertreter ergab. Die Angst geht unter den Medienvertretern um. Es wurden auch mehrere Aussagen von US-Offiziellen getätigt, die an der Regierungsversion zweifelten, die der Lächerlichkeit, desUnpatriotismus beschuldigte, als Frevler bezeichnete, … u. a. und später als Verschwörungstheoretiker. Die Medienkonzentration in Amerika in der Hand von Ölkonzernen und in der Hand der Rüstungsindustrie ist bekannt. Die verbreiteten Informationen der US-Administration   sowie die quasi-Nichtberichterstattung über denEinsturz von WTC 7 in Amerika (sic, hat Dr. Ganser erforscht …) Dass das BBC allerdings 20 min VOR dem Einsturz des WTC über den Einsturz WTC 7 berichtet hatte, wurde erst mehrere Jahre später mit „haben wir von Reuters“ übernommen „beantwortet“. Am 09/11 funktionierten auch beim bestgeschützten Haus (Pentagon) der Welt keine der Raktenbatterien. Dies lässt auf einen militärischen Flug-Transponder schließen. Dass das angebliche Flugzeug zu groß für den Einschlagort ist, und dass Turbinen „verdampften“ und gleichzeitig aber die Fingerabdrücke der Leichen genommen werden konnten ist eine weitere Unmöglichkeit. Ein Kohlenstofffeuer (Kerosin, Holz, Papier, ….) Kann NIEMALS die Schmelztemperatur für gehärteten große Stahlturbinen erzeugen. Geht nicht! Die Öffentlichkeit wird für dumm gehalten. U. v. v. m.

Dass die mittlerweile über 2.500 umfassende Organisation „Architekten und Ingenieure für 09/11 Wahrheit“ für eine Neuuntersuchung eintreten und in den amerikanischen Medien AUSGEBLENDET werden und NICHT zu Ohr kommen, ist eine weitere Gegebenheit.

Annahmen: 09/11 wurde als Vorwand dazu benutzt, um imperialistische Kriege mit einem nichtstaatlichen Feindbild gegen die amerikanischen geopolitischen und geoökonomischen feindlichen Staaten führen zu können. Afghanistan stand bereits im Juli 2001 für Oktober 2001 auf der US-Angriffskriegsliste – laut Aussagen von Offiziellen. Die US-Kriege, die systematischen US-Folterungen in US-Geheimgefängnissen, der endlose WAR on TERROR hat bereits die Terroristen vervielfacht. Die über 15.000 US Drohnentötungen mit 98% Kollateralschaden erzeugen Angst und Hass auf den Westen. Die Uranmunition ist für tausende Geburtsschäden/Missbildungen sowie für sehr viele Leukämie- und Krebsfälle ursächlich! Das US Kriegsimperium benötigt Kriege um wirtschaftlich über die Runden zu kommen. Seit dem ersten Irakkrieg, der mit der Brutkastenlüge begann, sind vier Millionen Muslime durch den Westen getötet worden bzw. ca. 800.000 davon sind aufgrund Sanktionen gestorben. Von den 800.000 ca. 500.000 Kinder. Die zahlreichen Lügen von der US Regierung (ABC-Lügen) und Blair haben zum zweiten Irakkrieg geführt und die über Hunderttausend entlassenen irakischen Soldaten und Geheimdienstmitarbeiter findet man jetzt vielfach bei ihrem neuen Arbeitgeber dem IS.

Hier findet man noch zahlreiche Informationen zu 09/11 bei uns, bei free21: http://www.free21.org/dossier-911/

Liebe Frau Corinna Milborn, es würde mich zudem sehr freuen, Sie mal persönlich kennen zu lernen und wünsche Ihnen für Ihre Arbeit viel Erfolg, Ich bin schon auf ihre Rückantwort betreffend dem Filmmaterial und auf Ihre Sendung gespannt. In diesem Sinne, Breaking The Silenceund zeigen wir der Öffentlichkeit, was wirklich gespielt wird. Die Medien müssen beweisen, dass die Medienvertrauenskrise wieder überwunden werden kann indem sie von Angepassten wieder zu Aufpassern, zu wirklichen Anwälten des Volkes (der Bürger) werden und als Machtkontrolle ihre Funktion wahrnehmen und den Zusehern vor allem Zusammenhänge vermitteln.

Zitat Josef Pulitzer: „Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.“

Hätten wir eine freie Presse, wäre die Welt besser und viele US-Kriege und vieles mehr könnte verhindert werden!

Liebe kollegiale Grüße, Tommy Hansen

Anlagen erwähnt

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————

sara-pentagon-DW-Politik-Washington (1)

09/11 – der Tag am dem die Physik angeblich frei hatte und die ganze Welt für DUMM & DÄMLICH verkauft wurden/werden, und der Verstand nicht aufbegehrte?!: SAUDI-ARABIEN hat die USA ANGEGRIFFEN? DESINFORMATIONSKAMPAGNE ZU 9/11? Warum über 2.300 Architekten, Piloten, Statiker, Chemiker, Physiker, Sprengmeister, CIA-Agenten, und weitere Wissenschaftler nicht medial zu Wort kommen, die eine Neuuntersuchung fordern!

Vorbemerkungen: 09/11 – der Tag am dem die Physik angeblich frei hatte, mehrere tonnenenschwere Flugzeug-Stahltriebwerke sich im Pentagon sich völlig in Luft auflösten und die Flugzeugeinschlagstelle sehr unterdimensioniert war, dieses angebliche Flugzeug unglaubliche Flugbahnen absolvierte und dann zwischen ZWEI Videoaufnahmebildern bildlich unaufgenommen durchflitzte und auch zuvor nicht abgeschossen wurde, die US-NORAD Flugraumsicherung angeblich eineinhalb Stunden VÖLLIG versagte, dasWTC 7 im „freien Fall“ ohne Verlangsamung aufgrund kleinerer Brände niederging und symmetrisch perfekt, wie gesprengt, niederging!, und bereits 20 min zuvor darüber im BBC berichtet wurde?!?!, Kerosin im WTC plötzlich viele Stahlträger schmelzen konnte und dann zwei Stahlbeton-Wolkenkratzer mit GLEICHBLEIBENDER Geschwindigkeit, ALS OB LUFT als WIDERSTAND vorherrschte, aber die Gebäude aus STAHL & BETON waren, und die Materialien des Gebäudes ohne angebliche zusätzliche Energie (Sprengungen) in Pulver übergingen in sich zusammenfielen, aber Knochenteile sehr weit weggesprengt wurden, auch wochenlang Glutnester am Ground Zero loderten, Thermat -Sprengstoff chemisch nachgewiesen werden konnte, …. und die ganze Welt seit 09/11 für DUMM & DÄMLICH verkauft wurde/wird. Bis heute! Shame on you, MENSCHENVERSTAND & MEDIA & POLITIK. Aber in Amerika über 2.300 Architekten, Piloten, Statiker, Chemiker, Physiker, Sprengmeister, CIA-Agenten, und weitere Wissenschaftler nicht medial zu Wort kommen lässt. Shame on you, media. (Haupt-Eigentümer der US-Hauptmedien sind Konzerne der US-Waffenindustrie & Erdölindustrie)

Hier die angebliche Flugzeugabsturtzstelle ohne Flugzeugteile, ohne Flugzeugturbienen, … im Pentagon.

pentagon_crash07

sara-pentagon-DW-Politik-Washington (1)


Auch in Shanksville Pennsylvania schaut es nicht wirklich nach einem Flugzeugabsturz aus:

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://npr.news.eulu.info/2016/06/26/desinformationskampagne-zu-911-saudi-arabien-hat-die-usa-angegriffen

DESINFORMATIONSKAMPAGNE ZU 9/11: SAUDI-ARABIEN HAT DIE USA ANGEGRIFFEN

9-11

Die sich ewig ändernde 9/11-Geschichte geht in eine neue Phase über. Die Schuld wird nicht mehr Osama bin Laden, sondern der Regierung Saudi-Arabiens in die Schuhe geschoben. Es kursieren 28 Seiten eines als geheim eingestuften und durch den Kongress angeforderten Berichtes zu 9/11, aus dem angeblich hervorgehen soll, dass die Regierung Saudi-Arabiens den Entführern der Flugzeuge finanzielle Schützenhilfe habe zukommen lassen. Doch weder das ehemalige Bush-Regime noch die Obama-Regierung würden die als geheim eingestuften Seiten jemals öffentlich machen.

 
 

Es sind nur einige wenige Mitglieder des Kongresses, denen erlaubt wurde, die Auszüge aus dem entsprechenden Dokument unter Überwachung einzusehen. Doch niemand wurde dazu autorisiert, über den Inhalt zu sprechen.

Nichtsdestotrotz wird im Kongress über den Justice Against Sponsors of Terrorism Act diskutiert, der es – falls verabschiedet – den Opferfamilien der Attacken von 9/11 erlauben würde, die saudische Regierung aufgrund des angerichteten Schadens zu verklagen.

Video: Major General Albert „Bert“ N. Stubblebine III war der kommandierende General des „United States Army Intelligence and Security Command“ von 1981 bis 1984, als er sich aus der Armee zurückzog. Er sagt es sei kein Flugzeug ins Pentagon geflogen.

US-Präsident kündigt Veto an

Um es mit anderen Worten auszudrücken, fährt der Kongress damit fort das Gesetz zu forcieren, obwohl das Washingtoner Parlament – abgesehen von den Gerüchten, auf welche sich eine Verabschiedung des Gesetzes stützt – über keine detaillierten Informationen verfügt.

Obama hat bereits erklärt, dass er sein Veto gegen das Gesetz einlegen würde, falls es im Kongress verabschiedet werden sollte. Sowohl die Verweigerung einer Freigabe von Beweisen in Bezug auf eine Beteiligung der Saudis als auch das durch Obama angedrohte Veto haben viele Kommentatoren und Beobachter in Rage versetzt.

Was wird hier eigentlich gespielt? Eine mögliche Antwort auf diese Frage lautet, dass das Vertrauen der Öffentlichkeit in die offizielle Version zu 9/11 am Erodieren ist. Grund sind unter anderem die sich mehrenden Expertenmeinungen, welche die offizielle Version der US-Regierung mehr und mehr in Frage stellen.

Traum von einem „Regimewechsel“ in Saudi-Arabien

Um der wachsenden Skepsis in der amerikanischen Öffentlichkeit zu begegnen, wird ein Täuschungsmanöver bezüglich der ganzen Angelegenheit initiiert. Die saudische Variante befriedigt den Glauben, dass es in Sachen 9/11 zu einer Art Coverup durch die Regierung gekommen ist.

Auf der anderen Seite wird der Verdacht von Washington in Richtung der Saudis umgeleitet. Gleichzeitig kommt die saudische Version den ursprünglichen Plänen der Neokonservativen zupass, welcher vorsah, die saudische Regierung zusammen mit den Regierungen des Iraks, Syriens und des Irans zu stürzen.

Falls sich die amerikanische Bevölkerung gegen die Saudis aufhetzen ließe, würden die Neocons am Ende vielleicht doch noch ihren Traum von einem „Regimewechsel“ in Saudi-Arabien in Erfüllung gehen sehen. Wir blicken unter Umständen auf eine Kampagne der Desinformation des Deep State, um die offizielle Falschversion zu 9/11 zu schützen…

Die Skepsis in der US-Öffentlichkeit wird in Richtung Saudi-Arabiens umgelenkt, während der sich Zorn der Bevölkerung aufgrund eines Coverup zugunsten der Saudis auf die US-Regierung richtet. Es könnte folgende Gründe haben, warum der Bericht nicht veröffentlicht werden soll:

Es handelt sich im Fall des Berichts lediglich um eine Desinformationskampagne, die im Sinne eines Täuschungsmanövers fungiert. Würde der Bericht öffentlich gemacht, kämen Experten mit fundiertem Wissen aus der Deckung, um ihn anzuzweifeln.

Es handelt sich im Fall des Berichts um eine Desinformationskampagne auf Ersuchen der Neokonservativen, welche die Chance beim Schopfe ergreifen wollen, um Saudi-Arabien für einen Angriffskrieg reif zu machen.

Langjährig vertiefte Beziehungen zu Washington und der Familie Bush

Bislang wurden keine offiziellen Erklärungen abgegeben, weswegen Saudi-Arabien – dessen politische Führung über langjährig vertiefte Beziehungen zu Washington und der Familie Bush verfügt – irgendein Interesse daran haben sollte, als Terrorpate im Hinblick auf eine Attacke nach Art von 9/11 auf amerikanischen Boden zu fungieren.
Stellvertreterkrieg für die USA im Jemen

Die Saudis benötigen den politischen Schutz der Vereinigten Staaten. Die politische Führung des Landes hat kein Interesse daran, ihren eigenen Schutzbefohlenen derart schwach aussehen und sich von einer Handvoll junger Männer, die lediglich mit Teppichmessern bewaffnet waren, demütigen zu lassen.

Ein solch schwacher Schutzbefohlener bietet keinen Schutz. Darüber hinaus führen die Saudis einen Stellvertreterkrieg für die Vereinigten Staaten im Jemen. Falls die Saudis vorhätten, die USA zu schädigen, warum überlassen sie es dann nicht Washington selbst, einen eigenen Krieg im Jemen auszufechten?

state_sponsorsAus diesem Link geht eine Antwort der Saudis auf die vermeintliche Beteiligung Saudi-Arabiens im Hinblick auf die Anschläge von 9/11 hervor. Katib Al-Shammari erklärt, dass es die USA selbst gewesen seien, welche die Anschläge von 9/11 geplant und ausgeführt hätten, um die eigene Rolle der Hegemonialität über den Mittleren Osten zu stärken.

Die Liste der „Verantwortlichen“: Irak, Iran, Saudi-Arabien…

Im gleichen Atemzug habe die US-Führung die Schuld für 9/11 einer sich stetig ändernden Liste von Tätern in die Schuhe geschoben, die sich nach den jeweiligen Zielen Washingtons zu verschiedenen Zeitpunkten ausgerichtet habe. Zuerst seien es, so Al-Shammari, Osama bin Laden, Al-Qaida und die Taliban gewesen.

Dann Saddam Hussein und der Irak. Ein New Yorker Gericht machte unterdessen den Iran für die Tat verantwortlich. Nun wird plötzlich Saudi-Arabien diese unrühmliche Rolle zuteil. Die Amerikaner, so Al-Shammari weiter, seien Meister darin, zu gegebenem Zeitpunkt mit neuen und zweifelhaften Dokumenten aufzuwarten.

Es wird dann jeweils behauptet, über Beweise zu verfügen, die jedoch niemals auf den Tisch gelegt würden. Die amerikanische Bevölkerung würde hochgradig davon profitieren, sich offen zu zeigen für die Ansichten von Dritten, indem auch ausländische Medien in der Heimat gelesen würden.

Lesen Sie dazu einfach einmal die Erklärungen der Saudis zu 9/11. Diese Ausführungen machen aus meiner Sicht mehr Sinn als die offiziellen Verlautbarungen der US-Regierung.

Quelle:
http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/desinformationskampagne-zu-911-saudi-arabien-hat-die-usa-angegriffen/

Leseempfehlung:
15 Jahre 9/11: Die Saudi-Connection ist nicht alles


Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: YT

————————————————————————————-————

11. September 2001 HD Doku „Die Zerstörung des WTC“

————————————————————————————-————

Unbenannt911

Endrunde 09/11- In den 28 geheimen Seiten des Untersuchungsberichts geht es um die Finanzierung des 09/11-Terroranschlages: Systematische Finanzierung durch die saudische Regierung, durch den saudischen Geheimdienst, durch saudische Diplomaten sagt Bob Graham ehem. Leiter des 09/11 Untersuchungsauschusses sowie weitere Untersuchungsmitglieder die die geheimen Seiten kennen!

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://youtu.be/A-qmWgQIeCw

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2011/09/neues-video-uber-absturz-von-flug-93.html

Neues Video über Absturz von Flug 93

Montag, 5. September 2011 , von Freeman um 16:41

Folgendes Video wurde am Morgen des 11. September 2001 von Dave Berkebile in der Nähe von Shanksville Pennsylvania aufgenommen und jetzt erst veröffentlicht. Es zeigt die Rauchwolke nach dem Absturz von Flug 93, eine Boeing 757 der United Airlines. Die offizielle Erklärung der US-Regierung lautet, die Passagiere haben durch eine heroische Aktion versucht die Kontrolle über das Flugzeug zurück zu gewinnen. Bei diesem Kampf mit den Entführern im Cockpit sei die Maschine ausser Kontrolle geraten und dabei abgestürzt.

Viele Zeugen am Boden sagen aber ganz etwas anderes aus. Die Maschine ist nicht in einem Stück in den Boden geknallt, sondern in der Luft explodiert und es regneten Metall-, Gepäck- und Leichenteile im Umkreis von vielen Kilometern wie Konfetti herunter. Ein Triebwerk wurde 2 Kilometer von der Absturzstelle gefunden. Ausserdem haben Zeugen einen zweiten kleinen Jet gesehen, der über die Absturzstelle kreiste. Diese Aussagen lassen vermuten, die Maschine wurde von der Air Force mit einer Rakete abgeschossen und die Geschichte über den Kampf von mutigen Passagieren ist eine Erfindung, eine Hollywood-Story, die dann auch verfilmt wurde.

Der Kommentar von Dave Berkebile bestätigt diese Theorie, denn er sagt wärend der Aufnahme: „Dies sind die Reste eines Flugzeugcrashs drüben bei der Lambertsville Road. Eine Bombe von Terroristen hat wahrscheinlich das Flugzeug in die Luft gesprengt.“ Und er erzählt weiter: „Es hat das Haus erschüttert, es hat alle Häuser hier erschüttert.“ Nur, die Explosion stammt nicht von einer Bombe der Entführer im Flugzeug, sondern von einer Luft-Luft-Rakete die auf die Maschine abgeschossen wurde und ein Triebwerk traf. Die Boeing brach dann in der Luft auseinander. Nur das erklärt die weit verstreuten Trümmerteile und den geringen Inhalt des Einschlaglochs.

Die Ehefrau Cathy hat das Videomaterial nach dem Tod ihres Mannes im Februar der Lokalzeitung Tribune Democrat zur Veröffentlichung übergeben. „Ich dachte mir, dass es sich um ein sehr wichtiges Stück Geschichte handelte„, erklärte sie ihre Beweggründe.

Trümmerteile wurden am Indian Lake ca. 5 Kilometer von der Absturzstelle gesichtet. Mehr Trümmer wurden in New Baltimore gefunden ca. 12 Kilometer entfernt. Noch ein Trümmerfeld und Leichenteile wurden 8 Kilometer weit gefunden. Das schwerste Stück, ein Triebwerk, wurde 2 Kilometer weit entdeckt. Die FBI behauptet, die Verteilung der Trümmer wäre durch den Wind verursacht worden, was im krassen Gegensatz zu den Berichten der Augenzeugen ist, welche den Abschuss einer Rakete gehört haben und es somit eher erklärt, die Maschine ist in der Luft zerstört worden und deswegen sind die Trümmerteile so weit verstreut.

Die Behauptung der US-Regierung, durch die aufgezeichneten Telefongespräche, die angeblich aus dem Flugzeug stammen, hätte man über das heldenhafte Einschreiten der Passagiere erfahren, kann nicht stimmen, denn die Gespräche haben nie stattgefunden. Erstens konnte das FBI bei der Gerichtsverhandlung 2006 gegen den sogenannten 20. Entführer, Zacarias Moussaoui, keine Belege für die Telefonanrufe dem Gericht vorlegen, die es aber geben müsste. Zweitens ist es rein technisch nicht möglich aus einem Flugzeug mit dem Handy zu telefonieren. Jedes Mal wenn ich fliege versuche ich es als Test. Kurz nach dem Start geht das Signal weg und kommt erst wieder kurz vor der Landung.

Siehe dazu: „Die Mutter aller Lügen um 9/11„.

Es gibt noch eine Ungereimtheit wegen der Absturzuhrzeit. Offiziell stürzte Flug 93 laut Flugdatenschreiber um 10:03 Uhr ab. Aber laut Seismologen und Zeugen um 10:06 Uhr. Es fehlen 3 Minuten in der Cockpit-Aufzeichnung. Das FBI weigert sich diese Lücke zu erklären. Wird uns etwas verheimlicht, was in dieser Zeit in der Pilotenkanzel passiert ist? Würden wir dadurch mitbekommen, es gab gar keinen Kampf zwischen Entführer und Passagiere, sondern die Boeing wurde abgeschossen?

Dann wird behauptet, die Maschine wäre auf dem Kopf gedreht in den Boden geknallt. So ein illegales Manöver erlaubt der Bordcomputer gar nicht, denn moderne Maschinen werden indirekt geflogen, nennt man fly-by-wire und der Flight-Director schränkt die Steuerbefehle auf nur erlaubte ein. Mit einer Passagiermaschine kann man keine Akrobatik durchführen, zum Schutz der Passagiere. So etwas wäre nur möglich, wenn die Maschine schwer beschädigt ist und nicht mehr kontrolliert werden kann. Durch eine Rakete?

In diesem kleinen Loch soll eine ganze Boeing 757 verschwunden sein:

Die US-Behörden erzählen uns demnach, die Boeing wäre als Ganzes auf den Boden geknallt und dann wäre ein Tonnen schweres Triebwerk wie ein Gummiball zurück in die Luft geflogen und 2 Kilometer weiter gelandet. Wrack- und Leichenteile sind auch einfach vom Boden abgeprall und haben sich bis zu 12 Kilometer verteilt. Wie blöd meinen die eigentlich sind wir? Aber dieses Märchen berichten die Medien unkritisch seit 10 Jahren und keiner der bezahlten Journalisten kratzt sich am Kopf und sagt, das ist ja gar nicht möglich, diese Erklärung kann nicht stimmen.

Wenn Flug 93 abgeschossen wurde, warum geben sie es nicht zu? Das wäre ja möglicherweise verständlich, um einen weiteren angeblichen Einschlag zu verhindern. Warum wurde hier eine Heldentat erfunden und mit einem Hollywood-Film dieses Märchen verbreitet? Es gibt Stimmen die meinen, hier wird etwas vertuscht. Der Besatzung gelang es die Fernsteuerung auszuschalten und diese Zeugen durften nicht landen und erzählen was wirklich an Bord passiert ist.

Gab es überhaupt eine Entführung? Denn eine Frage hat bisher niemand gestellt, warum haben die Terroristen nicht den nächst gelegenen Flughafen zum Ziel als Startpunkt gewählt? Warum sind sie aus Boston gestartet, statt aus Kennedy oder La Guardia in New York, mit den Türmen in Sichtweite? Die Zwillingstürme konnte man von diesen Flughäfen aus sehen. Warum als völlig unerfahrene Piloten den weiten Weg wählen, um sich dann der Gefahr eines Abschusses auszusetzen. Dazu noch die Navigation zum Ziel. Wie wenn ein Laie tausende Kilometer in 10’000 Meter Höhe über die Landschaft fliegen kann, um dann Punkt genau zu treffen. Sogar erfahrene Piloten sind schon auf dem falschen Flughafen gelandet.

Hier ein Beispiel. Ryanair landet auf falschem Flughafen. Aus der Luft sehen sie doch alle gleich aus – oder nicht? Der Pilot des Ryanair-Fluges nach Nordirland jedenfalls landete auf dem falschen Flughafen. Statt auf einem kleinen Airport in der Nähe von Londonderry setzte er auf einem Militärstützpunkt auf.SieheSchmiergel vom 30.6.2006. Deshalb ist die Behauptung absurd, völlige Amateure, die noch nie im Cockpit einer Boeing 757 sassen, haben diese ohne Gegenwehr übernommen, sich ans Steuer gesetzt, genau zum Ziel navigiert und diese auch noch perfekt getroffen.

Wenn das so einfach ist, für was braucht es dann eine langjährige Ausbildung und tausende Stunden Erfahrung, bis man Linienpilot wird? Ich frag mich warum die Gewerkschaften der Piloten und die Pilotenvereinigungen nicht laut aufschreien, denn die US-Regierung behauptet, jeder „Depp“ kann einen Jumbo fliegen. Man muss sich nur die Bedienungseinleitung auf Arabisch besorgen, vielleicht noch in einer Höhle in Afghanistan mit dem Flugsimulator am PC üben und schon steuert man eine Passagiermaschine perfekt wo hin man will. Dann sind ja die Flugkapitäne völlig überbezahlt und man kann jeden von der Strasse nehmen und ans Steuer setzen.

Aber diesen Scheiss glauben die meisten Leute, weil die Glotze es sagt. Ihr gesunder und kritischer Menschneverstand ist ihnen völlig abhanden gekommen. Sie sind ferngelenkte Zombies, wie die Flugzeuge. Es bewahrheitet sich der Spruch, je grösser die Lüge, je mehr wird sie geglaubt. Man kann den Leuten jeden Mist erzählen und sie nehmen es für die Wahrheit an, so lange es ein Lackaffe mit Kravatte im Fernsehen erzählt. Wir leben in der totalen Meinungsmanipulation und das Märchen von 9/11 ist das beste Beispiel dafür.

Und was macht die US-Regierung als Gedenken an die Opfer von Shanksville? Die Gedenkstätte am Unglücksort ist 10 Jahre später immer noch nicht fertig, weil es an Geld fehlt. Man würde meinen, bei dieser „Heldentat“ würde die US-Regierung locker die schlicht gestaltete Marmorwand, auf der die Namen der 40 verstorbenen Opfer eingraviert sind, aus nationalen Stolz finanzieren. So ist aber das geplante Besucherzentrum auf private Spenden angewiesen, die spärlich fliessen. Washington hat wohl Billionen für die Kriege die mit 9/11 begründet werden, aber für die Opfer keinen Cent übrig. Die Toten sind nur gut genung, um für die Propagandalügen verwendet zu werden.

Hier passiert dem ehemaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ein freudscher Fehler, in dem ihm herausrutscht, Flug 93 wurde abgeschossen:

Ein Augenzeuge sagt, Flug 93 wurde abgeschossen und er sah ein zweites Flugzeug:

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Neues Video über Absturz von Flug 93http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/neues-video-uber-absturz-von-flug-93.html#ixzz4ChrTYuOY

——————————————————————————————————————————————–

15 Jahre 9/11: Die Saudi-Connection ist nicht alles

Prinz Bandar bin Sultan plaudert im August 2002 auf der Bush-Ranch in Crawford, Texas, mit dem Präsidenten. Schon damals verlangten Abgeordnete eine Untersuchung darüber, ob Geld aus Saudi-Arabien an die 9/11-Attentäter geflossen ist.

Prinz Bandar bin Sultan plaudert im August 2002 auf der Bush-Ranch in Crawford, Texas, mit dem Präsidenten. Schon damals verlangten Abgeordnete eine Untersuchung darüber, ob Geld aus Saudi-Arabien an die 9/11-Attentäter geflossen ist.
 
Auch die Veröffentlichung von 28 geschwärzten Seiten des US-Kongressberichts zu 9/11 wird die Verbrechen nicht aufklären. Der Puzzlestein macht aber einmal mehr deutlich, dass von Grund auf neu ermittelt werden muss, argumentiert RT-Gastautor Mathias Bröckers.

von Mathias Bröckers

„Die Geschichte von 9/11 muss neu geschrieben werden” titelte in der vergangenen Woche das ARD-Magazin „Monitor“ mit einem Zitat des US-Senators Bob Graham, der „erstmals im deutschen Fernsehen“ ein Interview gab. Das Thema waren 28 geschwärzte Seiten in dem Abschlussbericht, den der Untersuchungsausschuss des US-Kongresses bereits im Jahr 2002 herausgegeben hatte. Schon damals, noch bevor die offizielle 9/11-Untersuchungskommission ihre Arbeit aufnahm, hatten diese aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ zurückgehaltenen Informationen für gehörige Aufregung gesorgt.

Richard Nixon und König Faisal im Rasa-Palast am 15. Juli 1974.

Nachdem über einen Newsweek-Artikel im Dezember 2002 bekannt wurde, dass es auf diesen Seiten des Berichts um die Verbindungen der „Hijacker“ mit saudischen Agenten geht, sahen sich die Abgeordneten und Senatoren des Kongressausschuss plötzlich einer Strafverfolgung wegen Geheimnisverrats ausgesetzt. FBI-Agenten durchsuchten ihre Parlamentsbüros und verhörten ihre Mitarbeiter.

Für die einige Monate später startende 9/11-Kommission war das ein deutliches Signal, dieses Territorium zu meiden, was dann dank ihres Geschäftsführers Philip Zelikow, einem bewährten Spin-Doktor der Bush-Administration, auch geschah. Die „Saudi-Connection“ wurde im 9/11-Report systematisch ausgeblendet. Sie ist gleichwohl ein offenes Geheimnis, auch wenn die „28 Seiten“ bisher nur von Insidern zur Kenntnis genommen werden durften.

Dass 15 der späteren „Hijacker“ Saudis waren, die zudem mit fehlerhaften Visa in die USA einreisten, vermerkte auch der 9/11-Commission-Report (CR). Darin ist ebenfalls festgehalten, dass diese Visa vom US-Konsulat in Dschiddah, Saudi-Arabien, durchgewunken wurden. Was fehlt, ist allerdings der Hinweis auf den Whistleblower Michael Springmann, der dort bereits Ende der 1980er Jahre für die Visa-Erteilung zuständig war und seinen Posten verlor. Der Grund war, dass er nicht aufhörte, Beschwerden einzureichen, darüber dass die CIA ihn immer wieder nötigte, Visa für Personen zu erteilen, die eindeutig einem militanten, terroristischen Hintergrund zuzuordnen waren.

Dass der Hinweis auf dieses US-Konsulat als ein notorisches Einschleusungsbüro für arabische „Freiheitskämpfer“ im offiziellen Abschlussbericht fehlt, während die eklatanten Fehler in den Visa-Angaben akribisch dokumentiert sind, ist indes kein Wunder. Denn dies hätte deutlich gemacht, dass die „Hijacker“ nicht erst bei ihrem Aufenthalt in den USA, sondern schon vor ihrer Einreise offensichtlich unter „Betreuung“ standen.

Der starke Verdacht einer schützenden Hand leitet sich nicht nur aus dem suspekten Ort ihrer Visa-Erteilung ab, sondern auch aus einer sehr simplen Frage: Wenn es sich bei den späteren »Hijackern« wirklich um professionelle Terroristen handelte, wieso wurde dann bei einer Grundvoraussetzung des gesamten Plans – den Visa und der Einreise – so völlig dilettantisch und unerklärlich geschlampt? Welcher Teufel hat den angeblichen Chefplaner Osama Bin Laden in seiner afghanischen Höhle geritten, dass er den Erfolg der gesamten Großoperation schon im ersten Schritt einem derartigen Risiko der Entdeckung aussetzt?

Diese Fragen lassen sich eigentlich nur so beantworten: Es bestand gar kein Risiko, weil saudische und us-amerikanische Geheimdienste von Beginn an ihre schützenden Hände über die späteren „Hijacker“ gelegt hatten. Wie das konkret aussah, läßt sich an Khalid Al-Midhar, dem angeblichen „Terrorlogistiker“ (Der Spiegel) der Anschläge, gut illustrieren:

Seit 1998 wurde das Haus seines Schwiegervaters im Jemen von der CIA observiert, in dem er in dieser Zeit ein- und ausging. Im Jahr 1999 wurde er von Omar Al-Bayoumi in Kalifornien empfangen, einem Saudi mit Geheimdienstverbindungen. Der CR vermerkt von ihm nur, er sei ein „unwahrscheinlicher Kandidat für klandestine Beziehungen mit islamistischen Extremisten“. Befragt wurde er nicht. Im Januar 2000 nahm Al-Midhar an einem Al-Qaida-Planungstreffen in Kuala Lumpur teil, das vom malaysischen Geheimdienst auf Video aufgezeichnet und den US-Behörden übermittelt wurde.

Khalid Al-Midhar und seine „Studienkollegen“ in San Diego erhielten über ihren Mentor Al-Bayoumi monatliche Schecks von Prinzessin Haifa al-Faisal, der Frau des saudischen US-Botschafters Prinz Bandar ibn Sultan. Der Mann trug wegen seiner engen Beziehung zum Präsidenten den Spitznamen „Bandar-Bush“. Zu diesem Zeitpunkt galt Bandar ibn Sultan in Washington bereits als der einflussreichste Diplomat überhaupt, auch weil er seit Jahrzehnten schmutzige Operationen mit dem Bush-Team durchgezogen hatte. Später, im Jahr 2005, ernannte der damalige König ihn zum saudischen Geheimdienstchef.

Prinz Bandar bin Sultan besichtigt mit US-Verteidigungsminister William Perry die Schäden eines Bombenanschlags auf die Khobar Towers in Saudi-Arabien im Juni 1996. Die USA behaupteten später, der Anschlag sei von der Hisbollah verübt worden.

Prinz Bandar bin Sultan besichtigt mit US-Verteidigungsminister William Perry die Schäden eines Bombenanschlags auf die Khobar Towers in Saudi-Arabien im Juni 1996. Die USA behaupteten später, der Anschlag sei von der Hisbollah verübt worden.
 

Im September 2000 nahmen Al-Midhar und Al-Hazmi eine neue Wohnung in San Diego, die Bayoumi ihnen besorgt hatte, und zwar im Haus des Geheimdienst-Informanten Abdussattar Shaikh. Aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ durfte nicht einmal die 9/11-Commission den Mann verhören. Danach reiste Al-Midhar in den Jemen, wo im Oktober 2000 der Anschlag auf das US-Schlachtschiff “Cole” erfolgte, für das sowohl Gäste dessafehouseseines Schwiegervaters als auch Teilnehmer des Malaysia-Treffens verdächtigt wurden.

Zum selben Zeitpunkt wurde der oberste Terroristenjäger des FBI, John O’Neill, davon abgehalten, im Jemen zu ermitteln. Bushs Botschafterin Barbara Bodine erteilte ihm sogar ein Einreiseverbot in dem Land. Stattdessen wird Khalid Al-Midhar im Juni 2001 ein frisches Einreisevisum für die USA erteilt. Soweit die Logistik und die Verbindungen des Khalid Al-Midhar, die stark darauf hindeuten, dass es sich bei ihm um ein „Asset“, um einen IM, um einen Agenten handelte, der in den USA tun und lassen konnte, was er wollte.

 

Der Mann stand zwar auf der Watchlist der CIA, weil er engste Verbindungen zu einem Al-Qaida-Nest im Jemen unterhielt. Er wurde aber von den saudischen Royals alimentiert und von Agenten umsorgt. Khalid Al-Midhar war kein einsamer Terrorist under cover im Feindesland, sondern ein Agent mit besten Kontakten. Der Autor Lawrence Wright („The Looming Tower: Al Quaida and the Road to 9/11“, 2006) sprach mit einigen der Beamten aus der FBI-Einheit I-49, die für Al-Midhar und Al-Hazmi zuständig gewesen wären, hätten sie denn von deren Rolle erfahren.

Dass sie davon nicht erfuhren, so glaubt „mindestens die Hälfte der Jungs im Büro“, hatte damit zu tun, „dass die CIA Al-Midhar und Al-Hazmi schützte, weil sie hoffte, die beiden zu rekrutieren“. Oder, könnten wir angesichts dieser gut dokumentierten Faktenlage hinzufügen, im Joint Venture mit den saudischen Kollegen schon rekrutiert hatte, als V-Männer oder Agents Provocateur oder Sündenböcke. Dieser Verdacht steht so ausdrücklich sicherlich nicht in den ominösen „28 Seiten“, aber die Verbindungen und Unterstützungen der beiden Hijacker Al-Midhar und Al-Hazmi sind so offensichtlich, dass dieser Verdacht von jedem auch nur halbwegs kompetenten Ermittler sofort aufgegriffen und weiter ermittelt werden müsste.

 

Eben deshalb wurden diese Seiten des Kongressberichts geschwärzt und deshalb machte auch die 9/11-Untersuchungskommission einen großen Bogen um diesen Zusammenhang – denn er öffnet ein Fass ohne Boden. Und dies betrifft keineswegs nur die „Saudi-Connection“, auf die Senator Graham bereits seit dem Jahr 2003 hartnäckig hinweist. Die monatlichen Schecks von der Frau des saudischen Botschafters an die beiden „Studenten“ in San Diego machen einen eher bescheidener Posten in Sachen Finanzierung der Anschläge aus. Auch darum machte die 9/11-Kommission einen großen Bogen. Dies sei, wie man auf Seite 172 des CR staunend lesen kann, „von wenig praktischer Bedeutung“.

Insofern wurde dort auch eine Überweisung an den Chef-„Hijacker“ Mohamed Atta in Höhe von 100.000 Dollar nicht erwähnt, die von einem Agenten des pakistanischen Geheimdiensts ISI namens Omar Said Sheikh getätigt wurde. Dass Senator Bob Graham seit Jahren ausschließlich auf die nicht mehr wirklich geheime Saudi-Connection der „Hijacker“ verweist, könnte auch mit der Person zu tun haben, mit der er zufälligerweise während der Anschläge am 11. September 2001 in Washington beim Frühstückzusammensaß: dem Chef von Omar Said Sheikh, dem ISI-General Mahmud Ahmad.

Als kurz darauf diese Überweisung bekannt wurde, musste General Ahmad von seinem Posten in Pakistan zurücktreten. Dass neben Bob Graham noch ein weiterer Teilnehmer an diesem historischen Frühstück, der spätere CIA-Chef Porter Goss, jetzt lautstark für die Veröffentlichung der 28 Seiten plädiert, mag auch damit zu tun haben, dass dort keine Zeile steht über den entscheidenden Finanzier der „Hijacker“. Um es noch einmal deutlich zu sagen: Die beiden Top-Sicherheitsbeamten frühstückten an diesem Tag mit dem Mann, der die größte festgestellte Einzelsumme an die später benannten 9/11-Attentäter überwies.

Ohne die „Paki-Connection“, das heißt ohne die Rolle des ISI, der für Osama Bin Laden bis zum Ende den Gastgeber spielte, liefert die Enthüllung der „Saudi-Connection“ nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Puzzle. Und das macht einmal mehr klar, dass die Geschichte von 9/11 nicht „neu geschrieben“, sondern von Grund auf neu ermittelt werden muss. Die vorzuladenden Zeugen und vorzulegenden Dokumente haben wir in unserem Buch aus dem Jahr 2011 alle benannt.

Mathias Bröckers gehört zur Gründergeneration der taz und arbeitet seit 1991 als freier Journalist und Buchautor. Er schrieb drei Bücher zu 9/11, zuletzt mit Christian Walther „11.9 . Zehn Jahre danach – Der Einsturz eines Lügengebäudes“ (Westend Verlag 2011) und bloggt auf broeckers.com

————————————————————————————-————

9-111

9/11 erklärt von Dr. Judy Wood Episode 3: Zerstaubung Dustification; Und Fakten von Architekten, Statiker, Sprengmeistern und Ingenieure für die Wahrheit um 09/11

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=bGzBUGZ3CnA&feature=youtu.be

9/11 erklärt von Dr.Judy Wood Episode 3: Zerstaubung Dustification

Ein bemerkenswert-interessanter Rückblick, auf den 11. Sept. 2001, mit Perspektiven die bislang weitgehend und bestmöglich verschleiert werden konnten.

Erfolgt eine Betrachtung durch die Fensterglas-Brillen der konzernhörigen Klatschaffen und der staatsparteilichen Presseorgane, kann man deren journalistische Bestleistung wahrsch. am ehesten mit dem Wort „erbärmlich“ zusammenfassen. Schauen wir jedoch durch die Mikroskope der vielen unterschiedlichen und freien Recherchen, offenbart sich ein völlig anderes, bisweilen auch erschreckendes Bild.

Die akribischen Recherchen von Dr. Judy Wood, heben trotz programmiertem Gegenwind die dubiosen Ereingnisse noch einmal auf eine andere Ebene und lassen die Vorgänge hinsichtlich 9/11 in einem völlig anderen Licht erscheinen.

In diesem Bericht geht es speziell um die regelrechte Auflösung der World Trade Center – Gebäude 1,2 und 7, die nach Einschätzung von Dr. J. Wood nicht eingestürzt sind, sondern bereits im freien Fall zerstäubt (worden) sind. Es bleiben Fragen, wie: Wo sind die Türme hin? Wo ist der Beton und der gesamte Stahl geblieben? Diese Materialmassen hätten sich doch viel massiver auftürmen müssen…

Übersetzung: www.aTuM.media, Klee-Moe & Frank Stoner (Radio Emergency)
https://www.youtube.com/watch?v=i5CKL…

Playliste: https://www.youtube.com/playlist?list…

http://www.radio-emergency.de/

Geheime Technologie und 9/11- Dr Judy Wood | Amok Alex & Frank Stoner Show No 30/2015
https://www.youtube.com/watch?v=KJ-XL…

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=z3Rdd-lW-5E

KenFM zeigt: Vortrag von Richard Gage in der Berliner Urania (englisch)

„Der smarte Weg, um Menschen passiv und gefügig zu halten, ist, das Spektrum der akzeptierten Meinung strikt zu limitieren, gleichzeitig aber eine lebhafte Diskussion darin zuzulassen.“

Diese von Noam Chomsky beschriebene Methode, um elementare Fragen gar nicht erst aufkommen zu lassen, beziehungsweise Zweifel bereits im Keim zu ersticken, wird in den letzten Jahren auf kein Ereignis stärker angewandt als auf die Geschehnisse des 11. September 2001.

Der amerikanische Architekt Richard Gage, Mitglied der Organisation „Architects and Engineers for 9/11 Truth“, lässt sich nicht einschüchtern und reist seit Jahren um die Welt, um seine kritischen Fragen zu den Terroranschlägen einer breiteren Masse zu stellen. Wir zeigen am heutigen 14. Jahrestag von 9/11 die Aufzeichnung seines englischsprachigen Vortrages in der Berliner Urania.

Richard Gage, Gründer von „Architects and Engineers for 9/11 Truth“ erörtert Beweise für die Zerstörung des WTC-Gebäudes Nr. 7 durch eine „kontrollierte Sprengung“ in C-SPANs „Washington Journal“ vom 1. August 2014.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.ae911truth.org

—————————————————————————————————

FAQS

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Frequently Asked Questions — Here you will find some answers to some of the most commonly asked questions about the destruction of the World Trade Center skyscrapers on 9/11.

As each FAQ response is published in our newsletter and posted on our website, it will be added to this page.

FAQ #1: WHO DEMOLISHED THE TWIN TOWERS AND BUILDING 7 AND WHY?

We do not know who the perpetrators of this crime are. Identifying the culprits is the purpose of a real criminal investigation. However, we are able to provide overwhelming evidence of a cover-up of this crime. In addition, scientific forensic evidence indicates that only individuals who could gain long-term access inside the highly secure WTC skyscrapers and obtain advanced thermitic materials could have orchestrated the destruction of the Twin Towers and Building 7.A more detailed answer is available here.

FAQ #2: WHAT ABOUT THE PLANES THAT SLAMMED INTO THE TWIN TOWERS? WOULDN’T THEY HAVE DISTURBED THE DEMOLITION DEVICES?

Some of the demolition devices were undoubtedly disturbed by the plane impacts, but not enough to prevent the rest of the devices from performing adequately. Even the NIST report states that the collapse of the North Tower started on a floor with fairly minor structural damage.A more detailed answer is available here.

FAQ #3: WHAT’S YOUR ASSESSMENT OF THE DIRECTED ENERGY WEAPON (DEW) HYPOTHESIS?

The DEW hypothesis is not supported by the forensic evidence, nor can it explain the available evidence, including the molten iron microspheres documented by USGS and RJ Lee, the molten metal at Ground Zero and the active thermitic material discovered in the WTC dust. A more detailed answer is available here.

FAQ #4: WHY WEREN’T THE SOUNDS THAT WERE HEARD DURING THE DESTRUCTION OF THE WTC SKYSCRAPERS ON 9/11 AS LOUD AS THE BLASTS HEARD IN VIDEOS OF KNOWN CONTROLLED DEMOLITIONS?

Many sounds of explosions were in fact heard at the WTC on 9/11, and their continuous and rapid nature  would make individual explosions very difficult to hear. In addition, thermite incendiary materials, which were identified in the WTC dust, create less noise than conventional explosives. A more detailed answer is available here.

FAQ #5: WHAT CAUSED THE ISOLATED HIGH-SPEED EJECTIONS OF PULVERIZED DUST AND DEBRIS FROM THE TOWERS?

Video evidence shows that these ejections were composed of pulverized building materials, and they occurred at isolated, geometrically precise locations, in an engineered pattern which are attributable to explosives – not air pressure from above. In addition, the ejection speeds were too high to have been caused by the pressure of the collapsing structure above.  A more detailed answer is available here.

FAQ #6: WHY DOES AE911TRUTH REPRESENT ONLY A SMALL PERCENTAGE OF ARCHITECTS AND ENGINEERS?

Most architects and engineers have never been presented with the scientific evidence of controlled demolition. In addition, most of those who take the time to examine this evidence acknowledge that the official story can’t be true. As of the date of this publication, there are almost 1,700 architects and engineers who openly support the findings of AE911Truth vs. only a few dozen who have openly supported the NIST WTC reports. Even so, in the end, the evidence stands on its own, regardless of how many professionals are aware of it.  A more detailed answer is available here.

FAQ #7: AREN’T THE RED-GRAY CHIPS IDENTIFIED IN THE WTC DUST MERELY PRIMER PAINT FROM THE WTC STEEL STRUCTURAL ELEMENTS?

Key ingredients of the primer paint are not present in the chemical composition of the red-gray chips – and vice versa. More importantly, scientific tests have revealed that the red-gray chips ignite at 430º C, creating molten iron as a reaction product – characteristics that confirm they are thermitic material and not primer paint. A more detailed answer is available here.

FAQ #8: WHAT IS NANOTHERMITE? COULD IT HAVE BEEN USED TO DEMOLISH THE WTC TOWERS?

Thermite is a mixture of a metal and the oxide of another metal that produces temperatures well in excess of 4000° F when ignited, certainly high enough to allow cuts through the structural steel of the Twin Towers. Nanothermite is a nano-engineered variant of thermite that can be formulated to be explosive, intensifying its destructive power. Residues of thermite and nanothermite were discovered in the WTC dust, which indicates they were used to destroy the WTC skyscrapers. A more detailed answer is available here.

FAQ #9: WERE THE TWIN TOWERS DESIGNED TO WITHSTAND THE IMPACT OF THE AIRPLANES?

Yes. Airplane impact tests that were conducted during the design of the Twin Towers showed that the skyscrapers would withstand the impact of a Boeing 707, which has more energy upon impact than the 767 aircraft that crashed into the Twin Towers on 9/11. In the following years, lead WTC structural engineer John Skilling, WTC structural engineer Leslie Robertson and WTC construction manager Frank Demartini made statements that underscore that analysis. A more detailed answer is available here.

FAQ # 10: DID WTC 7 OWNER LARRY SILVERSTEIN ADMIT TO ORDERING THE CONTROLLED DEMOLITION OF THE BUILDING?

Larry Silverstein’s “pull it” statement is so cryptic and vague that it is impossible to know for sure what he was referring to. However, according to Fox News journalist Jeffrey Scott Shapiro, Silverstein tried to get approval to demolish WTC 7 on the afternoon of 9/11. Even though Silverstein’s statements have no bearing on the scientific evidence that proves WTC 7 was destroyed by controlled demolition, he should still be questioned in a future WTC investigation.
A more detailed answer is available here.

FAQ #11: DOES THE NIST WTC 7 COMPUTER ANIMATION OF THE COLLAPSE PROVE THAT THE SKYSCRAPER CAME DOWN BY FIRE?

No. The NIST WTC 7 computer animation of the collapse does not even closely resemble the observations and actual video footage of the destruction in three main ways. A scientifically valid explanation of any phenomenon must account for the key observations. Moreover, a computer simulation does not constitute an explanation. It is merely a tool for determining and visualizing what might have happened if various assumptions are true. NIST has refused to disclose the computer inputs of its mathematical models. This makes it impossible for anyone to check their work. A more detailed answer is available here.

FAQ #12: WHERE ARE THE 9/11 WHISTLEBLOWERS?

Many of those who cannot accept the scientific evidence that refutes the official story of the collapse of the three WTC towers on 9/11/2001 argue, „If 9/11 was an inside operation, surely at least one whistleblower would have come forward by now. You couldn’t keep something like that secret.“ While at first blush this argument might seem to be logical, closer examination shows that it makes no sense. Since scientific evidence has clearly shown that the official explanation for the destruction of the WTC skyscrapers cannot be true, the theory that the official story must be true because there have been „no 9/11 whistleblowers“ is entirely specious. A more detailed answer is available here.

FAQ #13: WHO WAS RESPONSIBLE FOR THE CONTROLLED DEMOLITION OF THE WTC SKYSCRAPERS?

Arguably, no question surrounding 9/11 arouses more intense interest than this one. An investigation of 9/11 will certainly not be complete until we know who perpetrated the crimes and until they are brought to justice. Crime scene investigators know that, „Physical evidence cannot be wrong; it cannot perjure itself; it cannot be wholly absent. Only its interpretation can err.“ (Paul Kirk, Crime Investigation) A more detailed answer is available here.

FAQ #14: WHAT WAS THE MOLTEN METAL SEEN POURING OUT OF THE SOUTH TOWER MINUTES BEFORE ITS COLLAPSE — STEEL AND IRON, OR ALUMINUM AND/OR LEAD?

Liquid metal was seen pouring out of the South Tower during the final seven minutes before its collapse on September 11, 2001. Was it a combination of steel and iron, or was it aluminum and/or lead? What was the molten metal reported under the rubble of the Twin Towers at Ground Zero? And why is the identification of the molten metal important? A more detailed answer is available here.

FAQ #15: VARIOUS AUTHORS CLAIM THAT NUCLEAR BLASTS CAUSED OR CONTRIBUTED TO THE DESTRUCTION OF THE WORLD TRADE CENTER ON SEPTEMBER 11, 2001. WHY DOES AE911TRUTH NOT ENDORSE THIS CLAIM?

Architects & Engineers for 9/11 Truth is not aware of any evidence that supports the claim that nuclear blasts occurred at the World Trade Center on September 11, 2001. AE911Truth does not endorse that claim, nor does it endorse any theories resulting from it, nor does it link to websites and publications where such theories are promoted, for the reasons given below. A more detailed answer is available here.

——————————————————————————————————————————————

EVIDENCE

On September 11, 2001, the three worst structural failures in modern history took place when World Trade Center Buildings 1, 2, and 7 suffered complete and rapid destruction.

In the aftermath of the tragedy, most members of the architecture and engineering community, as well as the general public, assumed that the buildings’ destruction had occurred as a result of the airplane impacts and fires. This view was reinforced by subsequent federal investigations, culminating in FEMA’s 2002 Building Performance Study and in the 2005 and 2008 reports by the National Institute of Standards and Technology (NIST).

Since 9/11, however, independent researchers around the world have assembled a large body of evidence that overwhelmingly refutes the notion that airplane impacts and fires caused the destruction of the Twin Towers and WTC 7. This body of evidence, most of which FEMA and NIST omitted from their reports, instead supports the troubling conclusion that all three skyscrapers were destroyed in a process known as “controlled demolition,” where explosives and/or other devices are used to bring down a building.

 

KEY EVIDENCE

  1. Rapid onset of destruction,
  2. Constant acceleration at or near free-fall through what should have been the path of greatest resistance,
  3. Numerous eyewitness accounts of explosions including 118 FDNY personnel,
  4. Lateral ejection of multi-ton steel framing members distances of 600 feet at more than 60 mph,
  5. Mid-air pulverization of 90,000 tons of concrete, and large volumes of expanding pyroclastic-like dust clouds,
  6. Isolated explosive ejections 20 to 60 stories below the “crush zone,”
  7. Total destruction and dismemberment of all three buildings, with 220 floors each an acre in size missing from the Twin Towers’ debris pile,
  8. Several tons of molten steel/iron found in the debris piles,
  9. Evidence of thermite incendiaries on steel beams,
  10. Nanothermite composites and iron microspheres found in WTC dust samples.

Articles by AE911Truth

The following articles discuss and analyze the evidence for explosive controlled demolition of the Twin Towers and WTC 7. While most of these articles are intended for a general audience, the articles under “Technical Critiques of the NIST Reports” are geared toward readers with greater technical knowledge.

World Trade Center Building 7

Twin Towers

Technical Critiques of the NIST Reports

Critique of Popular Mechanics

The Psychology of 9/11

Other Technical Articles

—————————————————————————————————————————————–

VIDEO

Documentaries and Videos — The Evidence: Implausibility of the Official Story Surrounding Building 7’s Collapse

BUILDING 7

IMPLAUSIBILITY OF THE OFFICIAL THEORY

Building 7 Evidence Video - Implausibility of the Official Theory

The official theory of Building 7’s collapse is shown to be implausible by the inability of the official theory’s authors to generate a computer model of the collapse that even remotely resembles the observed collapse. Read More

 

FREE-FALL

Building 7 Evidence Video - Free-fall

Perhaps the most important piece of evidence that Building 7 was brought down by controlled demolition is the building’s downward acceleration at absolute free-fall, with sudden onset, for the first few seconds of its collapse. Read more

MELTED STEEL

Building 7 Evidence Video - Melted Steel

Appendix C of FEMA’s 2002 Building Performance Study documented the existence of several beams from World Trade Center Building 7 that had experienced a “severe high temperature corrosion attack.” The New York Times called this “perhaps the deepest mystery… Read more

 

EYEWITNESS ACCOUNTS

Building 7 Evidence Video - Eyewitness Accounts

A sampling of eyewitness accounts of explosions just before and during Building 7’s collapse.

“And, at the last few seconds, he took his hand off [the radio] and you heard “3-2-1”, and he was just saying, ‘Just run for your life, just run for your life.’  Read more

 

FOREKNOWLEDGE OF COLLAPSE

Building 7 Evidence Video - Foreknowledge of Collapse

The sudden and total collapse of Building 7 at approximately 5:20 p.m. on 9/11 astonished the engineering community. The New York Times reported: “Engineers and other experts…were for weeks still stunned by what happened with World Trade Center 7…’ We know what happened at 1 and 2… Read more


 

TWIN TOWERS

 

IMPLAUSIBILITY OF THE OFFICIAL THEORY

Twin Towers Evidence Video - Implausibility of the Official Theory

 

The official account of the Twin Towers’ destruction was produced by the National Institute of Standards and Technology (NIST) and released in September of 2005. Unfortunately, NIST’s report only provided a hypothesis of the events leading up to the initiation of the collapses… Read more

 

CONSTANT ACCELERATION

Twin Towers Evidence Video - Constant Acceleration

The rapid and complete destruction of the World Trade Center Twin Towers, ostensibly by causes other than controlled demolition, was an unprecedented event in the history of high-rise construction. Although theoretically possible, collapses of heavily constructed buildings like the Twin Tower… Read more

PULVERIZATION AND EJECTION OF CONTENTS

Twin Towers Evidence Video - Pulverization and Ejection of Contents

A striking feature of the Twin Towers’ destruction was the pulverization of most of the concrete into gravel and dust before it hit the ground. This is evident from the explosive mushrooming of the towers into vast clouds of concrete as they fell, and from the fact that virtually no large pieces of concrete… Read more

EXTREME TEMPERATURES AND INCENDIARIES

Twin Towers Evidence Video - Extreme Temperatures and Incendiaries

Extremely high temperatures were evident before and after the destruction of the World Trade Center Twin Towers. These extremely high temperatures contradict the official story because office and hydrocarbon fires burning in open air (~500° to 1,500° F) cannot reach temperatures… Read more

EYEWITNESS ACCOUNTS

Twin Towers Evidence Video - Eyewitness Accounts

A collection of eyewitness accounts describing phenomena indicative of controlled demolition. These quotes and accompanying description are drawn from the article, “Explosive Testimony: Revelations about the Twin Towers in the 9/11 Oral Histories,” by Dr. D

—————————————————————————————————————————————-

 

Dan Barnum, FAIA, of Houston, Texas, holds a Bachelor of Architecture degree from Rice University. He has been practicing architecture for the past 40 years and has designed a variety of buildings, from houses to high-rise office buildings. Among his major projects are One Shell Plaza and Two Shell Plaza in downtown Houston, and Houston Lighting and Power, which is now the Houston Public Works office building. Barnum is a Fellow of the American Institute of Architects, the highest honor bestowed on its members by the AIA.

Dan “knew” at the outset that something was fishy about 9/11, because both of the buildings collapsed suddenly, and in the same manner.

 

Tom Spellman has an undergraduate degree in architecture (with a minor in civil engineering) from the University of Wisconsin, Milwaukee. He also managed a housing co-op for 15 years and was an accountant for five years. An Internet discussion about 9/11 in late 2002 convinced him that the official story was a fraud. Upon hearing Dr. Steven Jones state that random fires and damage could not produce a symmetrical collapse, he understood that explosives had to be involved. He contacted Richard Gage to clarify technical points made during a presentation and was invited to join the weekly team calls as a volunteer. He has served as Treasurer ever since.

 

Richard Gage, AIA, is a San Francisco Bay Area architect of 25 years, a member of the American Institute of Architects, and the founder and CEO of Architects & Engineers for 9/11 Truth. Mr. Gage has worked on most types of building construction, including numerous fire-proofed, steel-framed buildings. Most recently, he worked on the construction documents for a $400M mixed-use urban project with 1.2 million square feet of retail, a parking structure, and 320,000 square feet of mid-rise office space.

 

Kelly David received a Bachelor of Science degree from New York Institute of Technology in 2002 and immediately launched her career in management. Over the next 11 years, she helped organize the day-to-day operations of several businesses in New York, where she grew up, then moved to the San Francisco Bay area, where she currently resides. In early 2013, after watching AE911Truth’s „Experts Speak Out“ and being bothered by the anomalies the film presented, she joined the group as a volunteer. By April of that year, her management expertise had propelled her into the role of assistant to CEO Richard Gage. After effectively managing the organization’s back-end operations for several months, she was named COO by the board. In the spring of 2015, the board named Kelly a director. Her business motto: „In order to take the first step to success, you need a strong organizational structure on which to stand. I’m grateful to have that structure here!“

——————————————————————————————————————————————

 
02FEB

„To me, 9/11 is the key. You open that door, and it’s a floodgate. You can then challenge all the other issues. Once you question the authority for the government’s illegal actions, you’re ready to reshape the country back to the way it was founded — based on individual liberty.“ — Dave Meiswinkle

 

MORE

 
29JAN

„What could cause this range of recovered body parts from nearly complete to essentially ‚vaporized‘? Perhaps it was proximity to explosives?“ — Matt Campbell

 

MORE

 
12JAN

From its artful cinematography to its rich underscore, Incontrovertible is an inspired and well-researched documentary that reaches its viewers on multiple levels, with layered messages.

 

MORE

 
28DEC

„Something smells fishy about the official report.“ . . . „It’s obviously a controlled demolition, so why did they lie about it?“ — Comments from two architects who now support a new investigation of Building 7

 

MORE

 
18DEC

“The truth is, before 9/11, the term global collapse didn’t even exist. Buildings survived fires, plane crashes, earthquakes, terrorist attacks, botched demolitions and even nuclear explosions. Never, before or after 9/11, have we seen such catastrophic failures.” MacQueen

 

MORE

 
16DEC

„If you start evoking their high school physics, they just tune out. But if you can say, look, this was a cop who was on the scene, and he says there was an explosion that was so strong it picked him up and threw him across the concourse — well, they can relate to that.“ — Graeme MacQueen

 

MORE

 
05DEC

True sociopaths cannot feel close to or connected with other humans or creatures. . . . They are the “monsters” in our midst who are capable of enacting atrocities such as 9/11.

 

MORE

 
18NOV

„This is the environment for expressing the technical aspects of 9/11 — the place to invite all sides and to discuss all sides. That’s part of our education.“ — Professor Jay Kappraff

 
16NOV

Chris Mohr, the lone believer in the official conspiracy, was in the crowd. He has spent considerable time debating AE911Truth at various venues, including this venue.

 

MORE

 
15NOV

Dan Barnum, FAIA, who has 51 years of experience designing Houston-area structures, including several high-rises, became a member of AE911Truth the first day he heard about its existence.

 

MORE

 
13NOV

“That’s the hardest part of the work for us — getting people to open their mind and to accept another reality.” — Rick Trevino

 

MORE

 
04NOV

„You’ll see for yourself a transformation of awareness in the students. They will quickly get it. And when they do, their professors — at least those who stubbornly cling to the official story — may be in trouble.“ — Richard Gage

 

MORE

 
26OCT

„I’m an optimist. I like to believe that someone didn’t put a bunch of explosives somewhere in the building and it fell down. But can I say know that with 100 percent certainty? I can’t.“ — A visitor to the AE911Truth booth at the Structural Engineering Summit

 

MORE

 
05OCT

If enough of the world’s population does not awaken to the reality of false flags and other deceits propagated by the powerful, and in turn confront these perpetrators, we are, in essence, inviting more of the same.

 

MORE

 
04OCT

AE911Truth realizes what a powerful tool it has in social media.

 

MORE

 
02OCT

„Thankfully, you came out with your campaign on Building 7. I’ve been saying, I don’t know how anybody can see that and afterwards still believe what they tell us!“

 
01OCT

Popular Mechanics‘ myth about the notorious gouge would remain debunked even if NIST had decided that the „dark band“ represented a gouge.

 

MORE

 
30SEP

„Now they can no longer claim ignorance of the evidence or turn a blind eye to the crime of the century, which is a cover-up of the fact that these buildings were brought down in controlled demolitions that day.“ — Andrew Steele

 

MORE

 
28SEP

We have scrutinized what has been presented in various publications as evidence that nuclear blasts occurred at the WTC, but found none of the arguments substantiated.

 

MORE

 
26SEP

„We realized that if the people who govern this national association of architects didn’t even know the official explanation for the total collapse of a 47-story skyscraper, then there was truly a lot of misinformation out there — and it had to be corrected. So, ever since the convention, one of our major goals with the booklet has been to educate readers about what the official hypothesis of fire-induced failure actually says, so we can accurately compare and contrast it with the controlled demolition hypothesis.“ — Ted Walter

 

MORE

 
25SEP

For those in the 9/11 Truth Movement who need the specific points of support for their WTC debates, AE911Truth has come up with a powerful tool — the individualized chapters of Experts Speak Out — now available on YouTube.

 

MORE

 
11AUG

The fight for truth continues.

 

MORE

 
04AUG

“The truth is, before 9/11, the term global collapse didn’t even exist. Buildings survived fires, plane crashes, earthquakes, terrorist attacks, botched demolitions and even nuclear explosions. Never, before or after 9/11, have we seen such catastrophic failures.”

 

MORE

 
30JUL

„If a conference such as SEFI 2015 cannot address the ethical lapses of the engineering peer review process, what venues are available to demand that engineers adhere to the ideals embodied in their various codes of ethics?“ — Wayne Coste and Michael Smith

 
26JUL

„Any time you can take the censors out of the equation and speak directly to the people you want to reach, the more control you have over the situation and the stronger the impact of your message will be.“ — Andrew Steele

 

MORE

 
23JUL

The Truth Truck is „a handsome and compelling reminder of what many in society unconsciously suspect but do not dwell upon or act upon — namely, that there are shadowy forces behind our democratic process that maneuver foreign and military policy, in particular, for reasons of imperialism and profit.“ — Elizabeth Woodworth

 

MORE

 
21JUL

„I was trying to appeal to the emotional side of these people, to their integrity, to the things that have brought them to the profession of architecture.“ — Richard Wallace

 

MORE

 
18JUL

Fair-goers already knowledgeable about 9/11 Truth would stop by with friends and family, point to the displays, and explain the information to the others in their group.

 

MORE

 
30JUN

„[T]hey had better not publish anything that challenges the idea that America is fundamentally good, the exceptional nation, because this is the one religious belief that cannot be challenged.“ — David Ray Griffin

 

MORE

 
06JUN

As they travel, Meiswinkle and Senzee will be filming a documentary, in which they hope to bring out the crucial — as well as inspiring and uplifting — message that our inherent rights to life, liberty, and the pursuit of happiness are unalienable, inviolate, and are core to all peoples on earth.

 

MORE

 
31MAY

NIST’s official „normal office fire“ explanation for the collapse of World Trade Center Building 7 does not explain the 47-story tower’s stunning implosion and free-fall acceleration. That’s because NIST has ignored the data thatdoes explain these extraordinary features — the evidence of controlled demolition.

 
25MAY

If a person’s false self includes identification with America as a country of unequivocal goodness, then to be exposed to information suggesting that America is in fact an imperialistic aggressor . . . is to have one’s self-image seriously challenged.

 

MORE

 
29APR

According to this new hypothetical scenario, a fire in the northeast section (near column #79) of Floor 12 heated the beams of the floor above it, causing them to expand a few inches, and then . . . .

MORE

 
27APR

When such a vulnerable person hears the evidence that 9/11 skeptics present, he . . . may become silent and unresponsive as though disoriented, so that he appears „spacey.“

 

MORE

 
06APR

9/11 Truth: The World is Ready – It’s Time to Talk About it

 

MORE

31MAR

Prof. James Tracy emphasizes that abuse of citizens by governments has reached the point of a „grave societal malady.“

MORE

30MAR

Very specific conditions are required for any explosion of the kind described by Greening and Simensen to take place. And those conditions were not present in the towers.

MORE

22MAR

From the expression on one judge’s face — a look of disbelief that 9/11 skeptics know quite well — it was obvious he had never before seen the video.

MORE

 
20MAR

NIST’s fairy tales about these two contributing factors to the collapse — the trusses and a diesel fire — were clearly as ill-founded as the story about the non-existent 10-story gouge.

 
13MAR

„We’re still in the dark about nearby Shanksville, because the mainstream media has not pursued the discrepancies in the official story — yet they have been forced to respond to the outcries of 2,300 architects & engineers.“ — Tim Haldeman

MORE

 
09MAR

„Hey Anderson (CNN) . . . what about the real story? How come buildings only fall at free fall on 9/11?“

MORE

 
26FEB

When he appears in front of three High Court judges on March 12, Harrit will bring with him evidence that will be difficult to defeat.

MORE

 
16FEB

We believe that the State of New Jersey . . . can conduct an investigation into 9/11 if the legislators so desire and if law enforcement would do their job.

MORE

 
06FEB

How could all 47 core columns fail at the same instant? Fires could not do that.

MORE

 
03FEB

Editor’s Note: This fascinating and provocative technical piece on NIST’s manipulation of the WTC 7 evidence is broken down into a series of six articles. The third installment, below, is PART 2: NIST’s Fictitious Gouge Launches Design Flaw Myth and Collapse Initiation Theory. The first installment was the INTRODUCTION. The second installment was PART 1: NIST and Popular Mechanics Fabricate Myth About WTC 7’s „Scooped-Out“ 10 Stories. Stand by for the next three installments, to be published monthly.

MORE

 
31JAN

Learned helplessness is associated with subsequent depression, anxiety, phobias, shyness, and/or loneliness.

 

MORE

 
31DEC

Last chance for a year-end tax-deductable charitable gift for your favorite educational 501c3 non-profit.

 
28DEC

Editor’s Note: This fascinating and provocative technical piece on NIST’s manipulation of the WTC 7 evidence is broken down into a series of six articles. The second installment (below) is PART 1: NIST and Popular Mechanics Fabricate Myth About WTC 7’s „Scooped-Out“ 10 Stories. The first installment was theINTRODUCTION. Stand by for the next four installments, to be published monthly.

 

MORE

 
16DEC

An historic milestone in the 9/11 Truth Movement has been achieved by a dedicated group of activists in Ottawa, Ontario, with the presentation of a petition in the House of Commons requesting a „parliamentary review of the omissions and inconsistencies in the official United States of America 9/11 Commission Report.“

MORE

 
13DEC

AE-survey-icon>SIGN THE PETITION

 

Over 2,300 architects and engineers and nearly 20,000 other supporters have signed the petition demanding a truly independent WTC investigation. Add your name!

 

 

 

AE-Newsletter-Subscribe-Fall-2014-tw

STAY UP TO DATE

 

Subscribe to our monthly newsletter, „The Blueprint,“ and/or to our Action Alerts. Join the conversation and help grow our network onFacebook andTwitter.

 

 

 

 
13DEC

AE-Volunteer

>GET INVOLVED WITH AE911TRUTH

You can make a real difference in helping AE911Truth achieve its mission by getting involved as a volunteer. We encourage you to join one of our core volunteer teams listed below, or join a Local Action Group in your area, orcontact us if there is another way you would like to help.

 

CORE TEAMS

 

involved-volunteer-AE-lg-gr-bl

INTERNET TECHNOLOGY TEAM

The purpose of the Internet Technology Team is to build and maintain our online presence.

 

WRITING TEAM

The purpose of the Writing Team is to publish technical articles, news updates, and other written materials.

 

VERIFICATION TEAM

The purpose of the Verification Team is to verify the credentials of each of our architect and engineer petition signers – an essential function for growing AE911Truth.

 

TRANSLATION TEAM

The purpose of the Translation Team is to translate AE911Truth’s materials into other languages so that our reach extends worldwide.

 

PRESENTERS TEAM

The purpose of the Presenters Team is to give live presentations across the U.S. and around the world, directly educating members of the architecture and engineering professions as well as the general public.

 

NATIONAL ORGANIZING TEAM

The purpose of the Grassroots Organizing Team is to coordinate and support the efforts of Local Action Groups across the U.S. and around the world. .

 

 

 

 
13DEC

Anthony Freda — who has contributed provocative political art to publications like The New York TimesTime,Rolling StoneEsquireThe New Yorker, and Playboy — says he has no idea why the museum would accept his painting, titled „9-11 Questions.“

 

MORE

 
11DEC

Editor’s Note: Frances Shure, M.A., L.P.C., has performed an in-depth analysis addressing a key issue of our time: „Why Do Good People Become Silent — or Worse — About 9/11?“ The resulting essay, being presented here as a series, is a synthesis of both academic research and clinical observations.

 

MORE

 
11DEC

Sometimes the truth about 9/11 shows up in the oddest places.

MORE

 
18NOV

Resources/Downloads

I. ESO Final Edition Promo Materials
II. Images
III. Documents
IV.Video & Audio

I. ESO Final Edition Promo Materials

PRESS RELEASES

ESO Tour/Screening Press Release template

The above press release is ready to be customized for your location

ESO Press Release – San Diego & LA events


PRESS ADVISORIES

ESO Tour Press Advisory

The above press release for the AE911Truth 30+ city tour is ready to be customized for your stop

ESO Screening Press Advisory

The above press release for a locally hosted screening is ready to be customized for your local event

ESO Press Advisory – San Diego & LA events

 
08NOV

Editor’s Note: This fascinating and provocative technical piece on NIST’s manipulation of the WTC 7 evidence is broken down into a series of six articles. The first installment (below) is the INTRODUCTION to the whole series. Stand by for the next five installments in subsequent articles, to be published monthly.

MORE

 
01NOV

Editor’s Note: In recent years, various members of the AE911Truth team have been working on a white paper titled “Areas of Specific Concern in the NIST WTC Reports.” Last month they finally completed the document. Its 25 concise points offer the most convincing proof that the reports produced by the National Institute of Standards and Technology (NIST) on the September 11, 2001, destruction of the three World Trade Center buildings were unscientific and fraudulent.

MORE

 
24OCT

Editor’s Note: Frances Shure, M.A., L.P.C., has performed an in-depth analysis addressing a key issue of our time: “Why Do Good People Become Silent—or Worse—About 9/11?” The resulting essay, being presented here as a series, is a synthesis of both academic research and clinical observations.

PART 12: SIGNAL DETECTION THEORY

 

MORE

 
15OCT

Editor’s Note: Our September newsletter introduced readers to Australian 9/11 blogger Dahlia Mae Lachlan, who, in this AE911Truth articlerepublished from her blog site GumshoeNews.com, called on Sir Isaac Newton’s scientific discoveries to make the case that the three toppled towers were subjected not to gravitational collapses but to controlled demolitions.

MORE

 
11OCT

For eight years, Architects & Engineers for 9/11 Truth has sought an impartial, subpoena-powered investigation into the destruction of the Twin Towers and Building 7 at the World Trade Center in New York City on September 11, 2001.

 

MORE

 
01OCT

The idea of having a 9/11 Truth billboard in Times Square was once just “pie in the sky,” says Les Jamieson, New York City’s point man for Architects & Engineers for 9/11 Truth. But today it’s a reality that Jamieson believes is bigger and more significant than anyone could have predicted.

 

MORE

 
01OCT

It’s about being willing to step out of your safety zone and rethink how the world really works.

That’s the essence of David Hooper’s new documentary, The Anatomy of a Great Deception, which kicked off this year’s 13th anniversary commemoration of 9/11 in several cities.

MORE

 
01OCT

It has been 13 years since the tragic events of September 11, 2001, spawned the rebirth of what has become America’s guiding mantra — „Never Forget.“ But to faithfully heed its message, mustn’t we, in addition to remembering the fatal day called 9/11, also remember the spheres of molten iron, the melting of steel, the free-fall of a skyscraper not hit by an airplane, and a host of other physical laws that prove the controlled demolition of the World Trade Center skyscrapers? The answer to this question is where the mainstream media and the 9/11 Truth movement depart. It also explains why, on the 13th anniversary of 9/11, hundreds of supporters of Architects & Engineers for 9/11 Truth descended upon the World Trade Center in New York.

 
01OCT

Editor’s Note: Frances Shure, M.A., L.P.C., has performed an in-depth analysis addressing a key issue of our time: “Why Do Good People Become Silent—or Worse—About 9/11?” The resulting essay, being presented here as a series, is a synthesis of both academic research and clinical observations.

MORE

 
05SEP

This 9/11 anniversary is the thirteenth. We intend to make it the most effective effort yet. Our lineup of activities and speakers is incredible.

But it needs you there. Can you get to New York to help us? Check out and download the full NYC schedule full NYC schedule for dates, times, and locations.

 

MORE

 
02SEP

Editor’s Note: Investigative reporter Russ Baker launched the online publication WhoWhatWhy.com five years ago to do what he calls „forensic journalism“—that is, reporting that is „rigorous, relentless, and scientific.“ Sounds like a description of AE911Truth’s research, doesn’t it? In mid-August, Baker wrote an article about the NYC Coalition for Accountability NOW (NYC CAN), and interviewed its founder, Ted Walter. You can read the piece here:

MORE

 
01SEP

Editor’s Note: We republish a brilliant little gem that reflects upon Newton’s law of universal gravitation—a law that was still in effect on 9/11, judging by the photographic evidence. The article, written by „Down Under“ blogger Dalia Mae Lachlan, was originally published in Flipside News.

Lachlan, by the way, has also authored a series of children’s books, „Awaken Your Kids“ — one of which, „The Three Tall Buildings,“ helps youngsters understand what really happened on 9/11 so they can explain it to their parents. Sometimes that’s the way the world wakes up.

MORE

 
01SEP

Stan Beattie, PE, a member of the Architects & Engineers for 9/11 Truth Presenter Team, became convinced that the official story of the events of September 11, 2001, was false after reading Dr. David Griffin’s book,The New Pearl Harbor, in 2004.

He became so committed to sharing the truth with his fellow Americans that in 2007 he flew from his home outside Detroit, Michigan, to Washington, D.C., to join a protest on the Mall against the Bush surge of the Iraq War. While Stan was walking on the Mall, he met people from DC911Truth, signed their petition, and proudly held up one of their placards. Shortly thereafter, he watched AE911Truth’s two-hourBlueprint for Truth. Since then, he has become both an active member of AE’s Presenter Team and a financial contributor.

MORE

 
03JUL

Harrit SUPPORT WTC 7 EVAL 370

 
08SEP
 
18JAN

LET’S BUILD A BETTER WORLD WITH SOUND SCIENTIFIC RESEARCH INTO THE DESTRUCTION OF THE WORLD TRADE CENTER

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————

 
  

——————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

 

Der amerikanische militärisch-industrielle-parlamentarische-Medien-Komplex des Kriegsimperiums, das Hydra-Ungeheuer der US-Kriegspartei bei klar sehen – Eine Analyse: Hauptantriebskräfte und Ursachen vieler US-Kriege, failed states und Flüchtlingsströme

 
 

Die Systemfrage – zu den Verbrechen der NATO – Illegale NATO-Angriffskriege, illegale NATO-Regime Change´s, NATO-Terroristenbewaffnungen, NATO-Mitwirkung bei Terroranschlägen gegen die eigenen Bevölkerung, NATO-Staatsstreiche und NATO-Folter, Mitwirken bei NATO-Drohnenmassenmorden, … die NATO ist ein mafiöses verbrecherisches Angriffsbündnis! Und über die Kriegsverkäufer, die Transatlantik-Mainstreammedien & Politiker.

 
 
 

Wichtige Infos – über WAS JEDER TUN könnte – wenn er denn wollte – Schluss mit den Ausreden! Jeder kann was tun! Viele Tipps – da ist für jeden – was dabei! – Verschiedene Aktions- & Protestformen. Widerstand. Sehr viele Tipps zum (Um-)Weltverbessern; Bürgerprotesttipps, Weisheiten Gandhis u. v. m.

 
 
—————————————————————————————————————————————
 
 

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Ein Gedanke zu „09/11-CIA-Verschwörungs- & Sprengungs-Geständnis: Ehemaliger CIA-Agent Malcolm Howard GESTEHT AM TOTENBETT: „WIR SPRENGTEN WTC 7 AM 11. SEPTEMBER 2001!“ – 09/11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.