Syrien: USA stoppen geheime Waffenlieferungen an Rebellen – „Totale Kapitulation“: Trump stoppt CIA-Waffenlieferungen an Anti-Assad-Kämpfer

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 20.07.2017

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls. 

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: 

 

Fast alle Nachrichten-Sender und großen Zeitungen haben diese Meldung auf ihren Web-Sites, auch in den Video-texten ist es eine der Top-Meldungen — aber NICHT auf den entsprechenden Facebook-Seiten. Ein Schelm der schlechtes dabei denkt…. Erinnern Sie sich noch, wie heftig, unsachlich, in Teilen rufschädigend und beleidigend die ersten Recherchen und Artikel zu illegalen und verdeckten Waffenlieferungen der USA und NATO-Partner wie der Türkei, GB, Frankreich an angeblich „moderaten Rebellen“ vor fast 5 Jahren mit Attributen wie Verschwöhrungstheorien, Alu-Hut-Geschwätz , Lügen verteufelt wurden?

Autoren wie Thierry Meyssan ( von Voltaire Net) oder Karin Leukefeld wurden angefeindet und aggressiv angegangen.

Die von der Bundesregierung Merkel / Westerwelle und Partei-Stiftungen organisierten Geheimtreffen von „Exil-Syrern“ z.B. in Frankfurt vor den angeblich „spontan entstandenen Protesten“ in Syrien zum schmieden der Widerstandskoalition gegen Assad, wurden schlicht geleugnet, obwohl Westerwelle im TV dazu Stellung nahm. Und jetzt? ……

Ich bin gespannt, ob sich irgendeiner dieser Arabischer-Frühling-Prediger , Regime-Changing-Jünger und Adopt-a-Revolution- Fans, die alle der metertiefen Blutspur dieser Politik hinterher gelaufen sind – und diesen von Anfang an außen geplanten, von außen gesteuerten und ständig von außen mit Waffen befeuerten Angriff auf die Regierung Syriens wortreich schön geredet und gerechtfertigt haben – sich bei den derat Verleumdeten entschuldigen.


Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

http://www.tagesschau.de/ausland/trump-usa-syrien-101.html

Syrien USA stoppen Waffenlieferungen an Rebellen

Stand: 20.07.2017 06:26 Uhr

Laut einem Zeitungsbericht hat US-Präsident Trump die verdeckten CIA-Waffenlieferungen an syrische Rebellen gestoppt. Mehrere Experten werteten den Schritt als Zugeständnis an Russland. „Putin hat gewonnen“, wird ein anonymer Regierungsvertreter zitiert.

US-Präsident Donald Trump hat laut einem Zeitungsbericht die verdeckten Waffenlieferungen der CIA an syrische Rebellen stoppen lassen. Die Entscheidung habe Trump vor knapp einem Monat nach einem Treffen mit CIA-Direktor Mike Pompeo und seinem Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster getroffen, berichtete die „Washington Post“ unter Berufung auf Regierungskreise.

Die CIA hatte 2013 unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama ein verdecktes Programm mit Waffenlieferungen begonnen. Der Auslandsgeheimdienst rüstete moderate Rebellen mit leichten Waffen und Munition aus. Regierungsbeamte sagten der „Washington Post“, Trumps Entscheidung zum Stopp des Programmes spiegele sein Interesse wider, Wege zu finden, um mit Russland zusammenzuarbeiten. Moskau ist einer der wichtigsten Verbündeten Assads.

„Putin hat gewonnen“

Trump hatte sich vor knapp zwei Wochen zum ersten Mal mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen. Dabei verkündeten beide Regierungen eine Waffenruhe für den Südwesten Syriens. Regierungsbeamte sagten der Zeitung, dass die Entscheidung zum Stopp der Waffenlieferungen keine Bedingung für den Waffenstillstand gewesen sei. Mehrere Quellen werteten den Schritt dennoch als großes Zugeständnis an Russland. „Putin hat gewonnen“, sagte ein anonymer Regierungsvertreter der Zeitung.

Die US-Regierung kämpft in Syrien gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“. Das Militär fliegt Luftangriffe auf den IS und unterstützt die Syrischen Demokratischen Kräfte am Boden mit Training und Waffen. Diese Waffenlieferungen haben aber nichts mit dem verdeckten CIA-Programm zu tun, sondern sind eine Operation des Pentagons.

Trump stoppt Waffenlieferungen an syrische Rebellen
Sabrina Fritz, ARD Washington 
20.07.2017 10:39 Uhr

 

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 20. Juli 2017 um 06:01 Uhr.

 ——————————————————————————————————
Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/54376-totale-kapitulation-trump-stoppt-cia-waffenlieferungen-rebellen/

„Totale Kapitulation“: Trump stoppt CIA-Waffenlieferungen an Anti-Assad-Kämpfer

„Totale Kapitulation“:  Trump stoppt CIA-Waffenlieferungen an Anti-Assad-Kämpfer

Für seine Entscheidung, an Anti-Assad-Rebellen in Syrien keine Waffen mehr zu liefern, steht US-Präsident Donald Trump auch in der eigenen Partei unter Beschuss.
Washington will Aufständische in Syrien nicht mehr mit Waffenlieferungen im Kampf gegen die Regierung unterstützen. Die Entscheidung dazu sei bereits vor einem Monat gefallen, berichtete die Washington Post. Kritiker reden von einer Kapitulation vor Russland.

US-Präsident Donald Trump hat laut einem Medienbericht die verdeckten Waffenlieferungen der CIA an syrische Rebellen, die gegen die Regierung von Baschar al-Assad kämpfen, stoppen lassen. Die Entscheidung habe Trump vor knapp einem Monat nach einem Treffen mit CIA-Direktor Mike Pompeo und seinem Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster getroffen, berichtete die Washington Post am Mittwoch unter Berufung auf Regierungskreise. Eine Sprecherin Trumps bestätigte den Bericht zunächst nicht.

Die CIA hatte 2013 unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama ein verdecktes Programm mit Waffenlieferungen begonnen. Der Auslandsgeheimdienst rüstete Aufständische, darunter islamistische Kräfte, mit Waffen und Munition aus. Gegenüber der Agentur Reuters erklärten zwei Beamte, die auf Anonymität bestanden, dass das CIA-Programm nur bescheidene Ergebnisse geliefert habe. Nach Aussage eines von der Washington Post zitierten Beamten spiegele Trumps Entscheidung zum Stopp des Programmes sein Interesse wider, Wege zu finden, um mit Russland zusammenzuarbeiten.

An der Grenze zu Syrien hat Israel in dem von ihm kontrollierten Teil der Golanhöhen mobile Artillerie aufgefahren. Wiederholt nahm die israelische Armee in der Vergangenheit von dort aus Stellungen der syrischen Armee unter Beschuss, in denen man Aktivitäten der Hisbollah vermutete.

Die Entscheidung des Präsidenten sei bereits vor einem Monat während einer Konsultation mit CIA-Direktor Mike Pompeo und dem Nationalen Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster gefallen. Trump hatte sich vor knapp zwei Wochen zum ersten Mal mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen. Dabei verkündeten beide Regierungen eine Waffenruhe für den Südwesten Syriens. Laut einer Regierungsmitarbeiters sei die Entscheidung zum Stopp der Waffenlieferungen keine Bedingung für den Waffenstillstand gewesen sei.

„Putin hat gewonnen“

Mehrere Quellen werteten den Schritt dennoch als großes Zugeständnis an Russland. „Putin hat gewonnen“, sagte ein Regierungsvertreter der US-Zeitung, der anonym bleiben wollte. Das Blatt wies zugleich darauf hin, dass auch Unterstützer des Programmes dessen Erfolg angezweifelt hätten, nachdem Russland 2015 militärisch in den Krieg eingegriffen hatte.

Der Stopp der Waffenlieferungen gilt nicht für Kräfte, die von den USA im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) unterstützt werden. Das US-Militär wird weiterhin die von kurdischen Kämpfern dominierten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) am Boden mit Training und Waffen sowie mit Luftangriffen in ihrem Kampf gegen den IS unterstützen. Diese Waffenlieferungen haben nichts mit dem verdeckten CIA-Programm zu tun, sondern sind eine Operation des Pentagon.

Unmittelbar nach ihrem Bekanntwerden löste Trumps Entscheidung heftige Kritik aus. Der US-Präsident sei damit vor Russland eingeknickt. Der Vorfall zeige erneut, dass Trump insgeheim mit Moskau kooperiere. Der republikanische Senator Lindsey Graham sprach von einer „totalen Kapitulation“ vor Assad, Russland und Iran, sollte sich der Bericht als zutreffend erweisen.  Trumps Entschluss dürfte in den kommenden Tagen noch für heftige Debatten sorgen. 

(rt deutsch/dpa)

 

——————————————————————————————————– 

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

 

Der amerikanische militärisch-industrielle-parlamentarische-Medien-Komplex des Kriegsimperiums, das Hydra-Ungeheuer der US-Kriegspartei bei klar sehen – Eine Analyse: Hauptantriebskräfte und Ursachen vieler US-Kriege, failed states und Flüchtlingsströme

 
 

Die Systemfrage – zu den Verbrechen der NATO – Illegale NATO-Angriffskriege, illegale NATO-Regime Change´s, NATO-Terroristenbewaffnungen, NATO-Mitwirkung bei Terroranschlägen gegen die eigenen Bevölkerung, NATO-Staatsstreiche und NATO-Folter, Mitwirken bei NATO-Drohnenmassenmorden, … die NATO ist ein mafiöses verbrecherisches Angriffsbündnis! Und über die Kriegsverkäufer, die Transatlantik-Mainstreammedien & Politiker.

 
 
 

Wichtige Infos – über WAS JEDER TUN könnte – wenn er denn wollte – Schluss mit den Ausreden! Jeder kann was tun! Viele Tipps – da ist für jeden – was dabei! – Verschiedene Aktions- & Protestformen. Widerstand. Sehr viele Tipps zum (Um-)Weltverbessern; Bürgerprotesttipps, Weisheiten Gandhis u. v. m.

 
 
—————————————————————————————————————————————
 
 

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button