Blick auf das Konzertgelände in Nenzig (Österreich) am 22.05.2016, wo in der vorangegangenen Nacht ein 27-jähriger Mann zwei Menschen erschossen und elf weitere Besucher verletzt hat. Anschließend tötete er sich selbst, berichtete die Polizei.  Foto: APA/DIETMAR MATHIS FOTOGRAFIE/dpa (zu dpa:"Schüsse auf Konzertgelände: Drei Tote und elf Verletzte in Österreich" vom 22.05.2016) ACHTUNG: Die Nummernschilder der Motorräder wurden aus rechtlichen Gründen gepixelt +++(c) dpa - Bildfunk+++

AMOKLAUF IN ÖSTERREICH; Am Wahl-Sonntag schoss ein Neonazi in Nenzing wahllos in die Menge und tötete zwei Menschen. Wie gut, dass es kein Islamist war – oder?

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 25.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://m.taz.de/Amoklauf-in-Oesterreich/!5303599;m/

AMOKLAUF IN ÖSTERREICH
Kein Aufschrei in der Festung


Am Sonntag schoss ein Neonazi in Österreich wahllos in die Menge und tötete zwei Menschen. Wie gut, dass es kein Islamist war – oder?

VON JAGODA MARINIÄ


Das abgesperrte Konzertgelände in Nenzing, Österreich

Blick auf das Konzertgelände in Nenzig (Österreich) am 22.05.2016, wo in der vorangegangenen Nacht ein 27-jähriger Mann zwei Menschen erschossen und elf weitere Besucher verletzt hat. Anschließend tötete er sich selbst, berichtete die Polizei. Foto: APA/DIETMAR MATHIS FOTOGRAFIE/dpa (zu dpa:"Schüsse auf Konzertgelände: Drei Tote und elf Verletzte in Österreich" vom 22.05.2016) ACHTUNG: Die Nummernschilder der Motorräder wurden aus rechtlichen Gründen gepixelt +++(c) dpa - Bildfunk+++
Der Tatort in Nenzing, in Österreich. Foto: dpa


Drei Tote, zwölf Verletzte. Um drei Uhr früh am Wahlsonntag in Österreich. Gregor S. schoss bei einem Rockerfest in Vorarlberg auf 150 Menschen, seine Freundin stand neben ihm. Am Ende tötet er sich selbst. Man erfährt, er sei polizeibekannt, er stand in ideologischer Nähe zu Neonazis, gegen ihn bestand ein Waffenverbot. Am 23. Mai bei Twitter fragt einer: „Hat eigentlich jemand mitbekommen, dass es gestern einen rechtsterroristischen Anschlag in #Österreich gegeben hat?“


Wahrscheinlich schon. Aber nicht genug Menschen. Die Meldungen kamen schleppend, die Trauerbekundungen erst recht. Wenn der Täter islamischen Hintergrund gehabt hätte, was wäre passiert? Hätte Van der Bellen trotzdem am Ende gewonnen oder hätte die unmittelbare Empörung noch mehr Anhänger Hofers mobilisiert?


Warum schreien Politik, Gesellschaft und Medien bei dem einen Hintergrund von Tätern so laut auf, dass man meinen könnte, keiner in der westlichen Welt kann sich mehr sicher durch die Straßen bewegen? Bei rechtsextremen Ideologien bleibt der Aufschrei jedenfalls bescheiden. Bilanz: Beziehungsdelikte unter der Rubrik Panorama, denn er hatte sich kurz davor noch mit seiner Freundin gestritten.


Man stelle sich nur vor, in dieser Nacht hätte ein junger Moslem, ohne weitere Nähe zum IS, auf einem Konzertgelände mit einer Kalaschnikow um sich geschossen. Und zuvor mit seiner Freundin gestritten! So viele Steine hätte Europa gar nicht, wie es Mauern hochziehen wollen würde.


Ein europäisches Problem?


Ja, ich kann das natürlich in Teilen selbst erklären: Hier agiert kein selbsternannter „Islamischer Staat“, sondern ein Einzelner. Das ist keine Ausweitung der Kampfzonen aus dem Nahen Osten auf Europa, sondern ein innereuropäisches Problem. Wobei wir da schon wieder bei den Gemeinsamkeiten wären: Die Terroristen, die uns in den letzten Monaten angegriffen haben, waren ein europäisches Problem: Es gibt auf diesem Kontinent eben offensichtlich diverse Ideologien, Strukturen und Waffen, um die Festung Europa auch innerhalb ihrer Mauern explosiv werden zu lassen.


Nach Anders Breivik stand Norwegen geschlossen da. Im deutschsprachigen Raum gilt diese klare Kampfansage dem anderen Terror, dem, den inzwischen alle fürchten und schon bei jedem Halbverwirrten, der in München „Allahu akbar“ schreit, alle Menschen islamischen Glaubens in Sippenhaft nimmt.


In den USA wird oft kritisiert: Wenn ein Schwarzer eine Straftat begeht, müssen immer alle Schwarzen dafür bezahlen. Dies lässt sich seit dem 11. 9. auf Muslime übertragen. Es wurde mit Breivik kein Typ, den er darstellt, unter Generalverdacht gestellt. Fürchtet den weißen, blonden, blauäugigen jungen Mann, der „Mein Kampf“ gekauft hat? Undenkbar. Und ach ja, „Mein Kampf“ kaufen ja ohnehin wieder fast alle.


Die Sippenhaft wird auch bei Gregor S. ausbleiben. Man wird hier nach individuellen Aktivitäten suchen, die rechtfertigen, wenn ein Mensch in dieser Szene unter Verdacht gestellt wird. Das ist auch gut so – das sollte Europa nur mit allen gleichermaßen so handhaben.———————————————————————-

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: 

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2775854/

Amoklauf: Täter war in Neonazi-Szene

Der 27-jährige Mann, der am Sonntag bei einen Amoklauf in Nenzing (Bezirk Bludenz) zwei Personen getötet hat, hatte einen rechtsextremen Hintergrund. Der Mann gehörte laut Polizei bis 2010 dem Skinhead-Neonazi-Netzwerk „Blood and Honour“ an.

Die Vorarlberger Polizeiverantwortlichen zeichneten die Tatnacht minuziös nach. Der 27-Jährige geriet in einen verbalen Streit mit seiner Lebenspartnerin, woraufhin er das Fest verließ, einen Firmenwagen bei seinem Arbeitgeber in Nenzing holte und nach Hause fuhr.

Nach zwei bis drei Stunden kehrte er zurück – mit den Kalaschnikow-Imitaten im Auto. Nach einer neuerlichen Auseinandersetzung mit seiner Freundin im Barbereich gingen beide zum auf dem Parkplatz abgestellten Auto des 27-Jährigen. Dort holte er nach einem weiteren Wortgefecht eines der Gewehre aus einer Sporttasche und begann wahllos auf die etwa 80 Meter entfernten Festbesucher zu schießen, die sich im Barbereich befanden. Im Kugelhagel kamen ein 48-jähriger Mann aus Nenzing und ein 33-Jähriger aus Lustenau ums Leben. Weitere zwölf Personen wurden durch Streif-, Steck- und Durchschüsse schwer verletzt.

Amoklauf Tatort

Polizei

Der Tatort von oben

Identität der Todesopfer bekannt

Bei einem der Todesopfer handelt es sich um einen 48-jährigen Mann aus Nenzing, der in Liechtenstein arbeitete. Er kam durch einen Schuss in den Oberkörper ums Leben – letztlich starb er an Blutverlust. Beim zweiten Todesopfer handelt es sich um einen 33-jährigen Arbeiter aus Lustenau, er wurde durch einen Kopfschuss getötet. Er war ebenso wie der 48-Jährige aus Lustenau polizeilich nicht bekannt. Nach der Tat habe sich der Schütze mit einem Schuss in den Mund selbst getötet, so die Beamten in der Pressekonferenz. Er habe dazu die Tatwaffe verwendet.

Eine Person in kritischem Zustand

Nach dem Amoklauf befand sich am Montag ein Mann (Jahrgang 1962) weiter in kritischem Zustand. Die anderen Verletzten waren stabil, berichtete die Vorarlberger Polizei. Von zwölf verletzten Konzertbesuchern hatte eine Person auf ärztliche Hilfe verzichtet, zwei Personen wurden bereits am Sonntag wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Mitglied in der Neonazi-Szene

Beim Täter handelt es sich um einen 27-jähriger Installateur aus dem Raum Bludenz. Der Mann war polizeilich bekannt und wegen acht Delikten – vor allem Körperverletzungen – rechtskräftig verurteilt worden. Der Mann war Mitglied des Skinhead-Neonazi-Netzwerk „Blood and Honour“. Seit sechs Jahren sei der Mann aber in diesem Zusammenhang nicht mehr in Erscheinung getreten. Aktiv war er laut Polizei von 2005 bis 2010.

Tatwaffe war Kalaschnikow-Nachbau

Der Täter schoss laut Auskunft der Polizei mit einem Nachbau einer Kalaschnikow. „Es handelt sich dabei um eine Kriegswaffe, die in Österreich verboten ist“, sagte Chefinspektor Norbert Schwendinger bei der Pressekonferenz in Bregenz. Insgesamt habe der Mann mit rechtsextremem Hintergrund 30 Schüsse abgegeben. Die vollautomatische Schusswaffe könnte aus Serbien stammen.

Amoklauf - Waffe

Polizei

Die Tatwaffe

Geschossen hatte er vom Parkplatz aus im Beisein seiner Lebensgefährtin. Die Polizei stellte am Tatort ein leeres Munitionsgehäuse sicher, das 30 Patronen fasst. Bei der Durchsuchung seines Autos entdeckte die Polizei eine zweite vollautmatische Waffe, sie sei von derselben Bauart wie die Tatwaffe, sagte Chefermittler Norbert Schwendinger.

Vater eines 17 Monate alten Kindes

Die Lebensgefährtin des Täters, die mit ihm ein 17 Monate altes Kind hat, stand unmittelbar neben dem Mann, als dieser auf die Menschenmenge im Barbereich zielte. Laut Schwendinger flüchtete sie, meldete sich kurz darauf bei der Polizei und gab die Identität des Amokläufers bekannt. Sie sei psychisch sehr angeschlagen gewesen, konnte aber als Erste einvernommen werden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Täter noch weitere Waffen besaß. Ein weiteres Detail: Der Täter und seine Freundin waren laut Polizei an diesem Abend bei einem Polterabend mit dabei.

Amoklauf

APA/ Ronald Vlach

Links:

———————————————————————————————-————

————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Unbenannt7799

WAMP – Stoppt Ramstein (Deutsche Version)

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 25.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://soundcloud.com/well-ascop/wamp-feat-paula-pcay-stoppt-ramstein

Künstler: WAMP, Paula P’Cay
Titel: Stoppt Ramstein
Veröffentlichung: 23.05.2016
Label: none

Dieses Lied wurde für die STOPP RAMSTEIN KAMPAGNE geschrieben: www.ramstein-kampagne.eu
Komm am 11. Juni 2016 nach Ramstein on June 11th und werde Teil der Friedensbeweung:www.facebook.com/stoppramstein/
Das Lied darf von allen Friedensbewegungen kostenfrei genutzt werden. Für den Fall, dass es in einem Artikel oder Video weiterverarbeitet werden soll, bitte vor der Veröffentlichung Kontakt aufnehmen – vielen Dank! Eine Downloadversion kann unter well.ascop@gmail.com kostenfrei angefordert werden.
_______________________________________________

Text:

Stopp Ramstein

Stop – Stopp Ramstein

Aus weiter Ferne mordet ihr – Ihr macht uns krank
Ihr handelt gegen Menschlichkeit
die Welt weiss ihr seid eiskalt
Ihr drückt den Knopf – dann wird getötet
dann fallen die Bomben – und ihr seid schuld

Das ist kein Spiel – wir sind nicht dumm
Ihr begeht Verbrechen – das ist zu viel

Heuchler – Heuchler – Heuchler

Ihr tötet – tötet – tötet – STOP
Ihr bombt – bombt – bombt – STOP

Fliegen zum Töten – dreckige Kriege
Fliegen zum Töten – stoppt die feigen Kriege

Stopp Ramstein! STOP!

Ihr spielt das Spiel – Verstecken – mit der ganzen Welt
Ihr jagd die Menschen Tag und Nacht – wie es euch gefällt

Ihr sorgt für Recht – aber ohne Richter
Ihr tötet Menschen – und das ist falsch
Ihr seid nicht gross und auch nicht stark
Kommt zu uns rüber – auf unseren Friedensmarsch

Heuchler- Heuchler – Heuchler

Ihr tötet – tötet – tötet – STOP
Ihr bombt – bombt – bombt – STOP

Fliegen zum Töten – dreckige Kriege
Fliegen zum Töten – stoppt die feigen Kriege

Stoppt Ramstein! STOP – stoppt die Bomben – STOP – stoppt die Drohnen – STOP! – Stoppt Ramstein
– STOP – versucht es mal mit Frieden – die Welt braucht keine Bomben – sondern Frieden – Frieden – Frieden – die Welt braucht Frieden – STOPPT RAMSTEIN!

___________________________________________________________

Credits:
Musik: Well AsCop und Paula P’Cay
Text: Paula P’Cay
Mischung und Produktion: Well AsCop
Gesang: Paula P’Cay
Gitarren, Schlagzeug und Programmierung: Well AsCop
© by WAMP 2016

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Unbenannt554477

Medienrevolution – Speakers Corner TV – Erreiche mit Deiner Rede/Video Menschen auf der ganzen Welt. Mach mit.

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 25.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/montagsmahnwache/videos/vb.236674066525298/515559431970092/?type=2&theater

Speakers Corner TV

————————————————————————————-————

 

 

 

Unbenannt554477

 

Unbenannt445566

Unbenannt654————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Download (3)11

Die Partei/Türkei hat immer recht – Merkels Liedergruss mit Reiner Kröhnert

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 25.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=JYc0mChXgWs

Die Türkei hat immer recht

Merkels Liedergruss mit Reiner Kröhnert
24. 05. 2016

https://www.youtube.com/watch?v=JYc0mChXgWs

Die Partei hat immer Recht – Der Gleichschritt, die Gleichschaltung der Meinungen und das „totalitäre“, das mit diesem Gedicht von Louis Fürnberg immer gern assoziiert wird, erinnert einen an einen Ausspruch des zu früh verstorbenen CDU-Außenpolitikers Philipp Mißfelder: „Wir meinten, euch Linke bekämpfen zu müssen, weil ihr keine individuelle Freiheit zulasst. Heute müssen wir deswegen ganz andere, wie z.B. Goldman Sachs, bekämpfen!“

In diesem Sinne hat sich Reiner Kröhnert das SED-Parteilied vorgenommen und es ironisch „umfunktioniert“: Das Musikvideo unterstreicht, dass die frühere FDJ-Funktionärin Merkel ihr formales Anpassungswissen in die Jetzt-Zeit transponiert hat und mit „ErdoÄans Geist“ den Deal mit der Türkei „geschweißt“ hat.

Schau dir unser Programm an:

https://www.weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1…

Jeder EURO hilft!
http://weltnetz.tv/foerdern

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
IMG_1493

Breaking the silence! free21.org – Tommy Hansen – Vortrag in Innsbruck – Zuschauerreaktionen: Neurologe Univ. Prof. i. R. Dr. Meinhard Berger… „wir befinden uns im Zustand einer funktionalen politischen Demenz durch systematische Desinformation, wir haben unser Koordinatensystem verloren … nur wenige begreifen die Gefahr … und die Gründe dafür

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 24.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Haus der Begegnung in Innsbruck 23.05.16 – Vortrag Tommy Hansen free21.org über „Pressefreiheit versus freie Presse“

Dänemarks einziger investigativer Journalist, in Bereichen von Geopolitik, überzeugte die anwesenden Interessierten.

Das Video zum umfangreichen Vortrag wird in den nächsten Tagen online gehen. Hier eine Publikumsreaktion sowie eine Bildgalerie: 

BILDGALERIE:

IMG_1482

IMG_1483

IMG_1485

IMG_1484

IMG_1489

IMG_1487

IMG_1498

IMG_1493

IMG_1496

IMG_1495

IMG_1494

IMG_1492

IMG_1497

IMG_1491

IMG_1490

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Jetzt_fix_Van_der_Bellen_ist_Bundespraesident!-Fotofinish_live-Story-511481_630x356px_2f02058a1f57840d35e424b093c3e09b__vdb-sieg-s1260_jpg

Der erste grüne Präsident Europas in Österreich heißt Alexander Van der Bellen

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 23.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.krone.at/Breaking-News/Jetzt_fix_Van_der_Bellen_ist_Bundespraesident!-Fotofinish_live-Story-511481

Jetzt fix: Van der Bellen ist Bundespräsident! (Bild: APA/HELMUT FOHRINGER, APA/ROLAND SCHLAGER)
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER, APA/ROLAND SCHLAGER

Jetzt fix: Van der Bellen ist Bundespräsident!

Der Wahlkrimi um die Hofburg scheint entschieden. Die Wahlkarten-Wähler haben die Reihenfolge des vorläufigen Endergebnisses tatsächlich noch umgedreht und dem Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen zum Sieg verholfen, wie mehrere Medien unter Berufung auf das Innenministerium berichten. Gegen 16 Uhr erwartet das Ministerium das endgültige Ergebnis, Minister Wolfgang Sobotka will unmittelbar danach offiziell bekannt geben, wer Österreichs nächstes Staatsoberhaupt wird.

 
 

Hochrechnungen des SORA-Instituts hatten am Sonntag eine Pattsituation ergeben: FPÖ-Kandidat Norbert Hofer, der im Ergebnis ohne Briefwahlstimmen 51,9 Prozent erreicht hatte, lag durch die erfahrungsgemäß schlechter bewertete Performance bei den Briefwählern mit insgesamt 50,0 Prozent exakt gleichauf mit Van der Bellen. Laut SORA könnten wenige Tausend Stimmen über Sieg und Niederlage entscheiden.

Die wichtigsten Ereignisse im krone.at-Liveüberblick:

  • 15.57 Uhr: Derzeit liegt Van der Bellen laut unbestätigten Informationen um etwa 12.000 Stimmen vor Hofer. Am Ende dürfte er Schätzungen zufolge etwa 20.000 Wähler mehr als sein blauer Konkurrent für sich gewonnen haben.
  • 15.48 Uhr: Auch wenn immer noch kein Endergebnis vorliegt, wird bekannt, dass sich Van der Bellen in allen bisher fertig ausgezählten Bundesländern gegenüber seinen Werten vom Sonntag deutlich verbessert hat. In Wien und in der Steiermark gewinnt er etwa jeweils gut zwei Prozentpunkte dazu.
  • 15.40 Uhr: Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Van der Bellens Aufholjagd hat gefruchtet, der Ex-Grünen-Chef wird neuer Bundespräsident.
  • 15.01 Uhr: Die Briefwahlstimmen verhelfen Van der Bellen auch zum Sieg in der zuvor einzigen von Hofer gehaltenen Landeshauptstadt: In Eisenstadt, der Hauptstadt von Hofers burgenländischer Heimat, lag Hofer am Sonntag noch bei 51,2 Prozent, nun liegt Van der Bellen mit 50,3 Prozent voran.
  • 14.50 Uhr: Die Internetseite des Landes Salzburg, auf der die österreichweite Auszählung der Briefwahlstimmen laufend aktualisiert eingesehen werden konnte, ist wegen der hohen Zahl an Zugriffen nicht mehr erreichbar. Die IT muss die Kapazitäten für die Datenübertragung kurzfristig erhöhen.
  • 14.40 Uhr: Google weiß anscheinend bereits, wer neuer Präsident wird: Ein Screenshot zeigt, dass eine Suchanfrage mit dem Begriff „Österreich“ unter „Präsidenten“ die Namen Norbert Hofer und Heinz Fischeranführt.
  • Jetzt fix: Van der Bellen ist Bundespräsident! (Bild: google.at)
    Foto: google.at
  • 14.34 Uhr: Hofer will sich heute nicht mehr öffentlich äußern. Der FPÖ-Kandidat nimmt den traditionellen „blauen Montag“ an Tagen nach Wahlen offenbar auch diesmal ernst. Erst am Dienstag will er sich nach dem Parteivorstand den Medien stellen.
  • 14.07 Uhr: Van der Bellen teilt mit, dass er etwa 30 bis 45 Minuten nach Bekanntgabe des endgültigen Ergebnisses eine Erklärung vor der Presseabgeben will.
  • 14.05 Uhr: Van der Bellen dreht Wiener Neustadt. Nach vollständiger Auszählung der Wahlkarten erzielt er in der zweitgrößten Stadt Niederösterreichs 50,4 Prozent, Hofer kommt auf 49,6. Am Sonntag war der Stand noch umgekehrt gewesen: Hofer hatte 50,7, Van der Bellen 49,3 Prozent.
  • 13.51 Uhr: Die ersten Teilergebnisse der Wahlkartenauszählung lassen einextrem knappes Rennen erwarten. Das Land Salzburg veröffentlicht auf seiner Homepage einen laufend aktualisierten Gesamtstand, wonach Van der Bellen einen österreichweiten Zwischenwert von etwas mehr als 60 Prozent erreichen würde. Das entspricht etwa jenem Niveau, das er laut Hochrechnern bräuchte, um Hofer noch zu überholen. Im Innenministerium betont man, dass sich aus den Zahlen keine seriösen Rückschlüsse auf das Endergebnis ziehen ließen.

Die Hofburg-Stichwahl in absoluten Zahlen

Die bisher ausgezählten Stimmen ohne Wahlkarten sowie die Hochrechnungen mit Wahlkarten ergeben ein unterschiedliches Ergebnis was bei vielen für Verwirrung sorgt, sogar Manipulationsvorwürfe werden laut . krone.at erklärt mithilfe absoluter Zahlen, warum beinahe ganz Österreich auf der politischen Landkarte blau eingefärbt ist und dennoch Grün am Ende gewinnen könnte.

Bei all der Aufregung ob des extrem engen Duells zwischen den beiden Bundespräsidentschaftskandidaten sind die Erklärungsversuche sowohl der Wahlbehörde als auch der Politikwissenschaftler im ORF und in den Privatsendern untergegangen. Dabei sind die immer wieder erwähnten Unterschiede zwischen den veröffentlichten Ergebnissen der Wahlforschungsinstitute und jenen des Innenministeriums rasch erklärt, sie kommen durch unterschiedliche Berechnungsmethoden zustande:

  • Die letzte Hochrechnung des ORF Van der Bellen und Hofer liegen gleichauf bei jeweils 50,0 Prozent fußt auf den tatsächlich ausgezählten Stimmen sowie einer Prognose der rund 800.000 Briefwähler- Stimmen. Diese werden noch ausgezählt, das wahlentscheidende Ergebnis wird am Montagabend bekannt gegeben. Eine Schätzung ist in der ORF-Hochrechnung jedoch bereits berücksichtigt.
  • Das Innenministerium dagegen verzichtet in seinem „vorläufigen Endergebnis“ auf die Briefwähler und zeigt ausschließlich die Zahl der ausgezählten Stimmen  . Hier kommt Hofer ohne Wahlkarten auf 51,9 Prozent, Van der Bellen auf 48,1. Beide Berechnungsmethoden sind korrekt, jedoch schlichtweg unterschiedlich.

Ein zweiter Aspekt ist, dass zahlreiche Wahlbezirke, in denen Hofer gewonnen hat, dünner besiedelt sind als etwa die Landeshauptstädte und die Bundeshauptstadt Wien und in diesen hat Van der Bellen die Nase vorn. Zudem führt der Ex-Grünen-Chef auch in Vorarlberg, im Laufe des Montags könnten nach Auszählung der rund 800.000 Wahlkarten auch noch Oberösterreich und Tirol an ihn gehen.

Jetzt fix: Van der Bellen ist Bundespräsident! (Bild: APA/ERWIN SCHERIAU)
Foto: APA/ERWIN SCHERIAU

Die absoluten Zahlen des Innenministeriums  zeigen, wie knapp die Angelegenheit nach wie vor ist. Von den insgesamt 6.382.507 Wahlberechtigten gaben insgesamt 3.876.942 Österreicher ihre Stimme ab. Das bedeutet eine Wahlbeteiligung von 60,7 Prozent, inklusive Wahlkarten dürfte dieser Wert allerdings noch auf rund 72 Prozent steigen. Gültig stimmten bundesweit insgesamt 3.731.720 Wähler. Von diesen Stimmen entfielen1.937.863 (51,9 Prozent) auf Hofer und 1.793.857 (48,1 Prozent) auf Van der Bellen. Der FPÖ-Kandidat liegt damit derzeit mit 144.006 Stimmen voran. Doch wie gesagt: Hier sind die Wahlkartenstimmen nicht enthalten.

Jetzt fix: Van der Bellen ist Bundespräsident! (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

In den Bundesländern sieht die Sache folgendermaßen aus:

  • Burgenland: 97.073 Stimmen (63,0%) für Hofer, 57.077 Stimmen (37,0%) für Van der Bellen
  • Kärnten: 153.171 Stimmen (60,1%) für Hofer, 101.784 Stimmen (39,9%) für Van der Bellen
  • Niederösterreich: 457.179 Stimmen (54,3%) für Hofer, 384.860 Stimmen (45,7%) für Van der Bellen
  • Oberösterreich: 326.074 Stimmen (50,7%) für Hofer, 316.974 Stimmen (49,3%) für Van der Bellen
  • Salzburg: 128.592 Stimmen (55,1%) für Hofer, 104.897 Stimmen (44,9%) für Van der Bellen
  • Steiermark: 326.982 Stimmen (58,7%) für Hofer, 230.200 Stimmen (41,3%) für Van der Bellen
  • Tirol: 151.433 Stimmen (50,7%) für Hofer, 147.141 Stimmen (49,3%) für Van der Bellen
  • Vorarlberg: 80.777 Stimmen (56,4%) für Van der Bellen, 62.331 Stimmen (43,6%) für Hofer
  • Wien: 370.147 Stimmen für Van der Bellen (61,2%), 235.028 Stimmen (38,8%) für Hofer

Was aus diesen Zahlen zudem hervorgeht, ist, dass es in Tirol um 4292 Stimmen und in Oberösterreich um 9100 Stimmen geht, die derzeit den Unterschied nämlich Hofers Vorsprung ausmachen.

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Download (1)444

BLOG-URLAUB – Bis die Tage, keine Frage.

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 23.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Nehme mir mal ein paar Tage vom Blog frei und vernetze mich mit weiteren Aktivisten und Journalisten. Bis die Tage, keine Frage. 

Download (1)444

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Unbenannt555

Menasse: „Der nationale Weg führt ins Desaster“; Der Literat Robert Menasse bezeichnet Strache-Wähler als Patrioten, die nicht wissen, dass sie Faschisten sind.

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 23.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

http://m.kurier.at/kultur/menasse-der-nationale-weg-fuehrt-ins-desaster/200.120.984

Menasse: „Der nationale Weg führt ins Desaster“

Interview mit dem österreichischen Schirftsteller Robert Menasse. Wien, 09.05.2016.

Der Literat Robert Menasse bezeichnet Strache-Wähler als Patrioten, die nicht wissen, dass sie Faschisten sind.

22.05.2016, 06:00

KURIER: Ende des Jahres 1999 haben Sie einen Essay unter dem Titel „Das war die Zweite Republik“ veröffentlicht – wenige Monate später wurde die schwarz-blaue Regierung angelobt. Nun hat Norbert Hofer von der FPÖ beste Chancen, zum Bundespräsidenten gewählt zu werden. Erleben wir jetzt, nach einem langen Abgesang, das endgültige Ende der Zweiten Republik?

Robert Menasse: Ich fand Schwarz-Blau widerlich, diese Ressentiments gegen die „roten Gfrieser“, der geistlose Triumphalismus des Blut- und Loden-Österreich, der schmallippige Zynismus als Regierungs-Logo. Und da haben wir noch gar nicht gewusst, wie buchstäblich teuer uns diese Regierung kommen wird. Aber ich hatte damals auch gedacht, wir müssen da irgendwie durch, denn das wird zu Konsequenzen führen, die eine wirkliche Reform des österreichischen Systems ermöglichen werden.

Wie man nachlesen kann: Sie hatten sich von der „Wende“ viel Positives erhofft.
Ja, zunächst einmal ein Parlament, das diesen Namen verdient. Es war klar, dass die Sozialpartnerschaft mit dieser Regierung nicht wie gehabt funktionieren kann. Ich wollte nicht diese Regierung, aber ich dachte, dass es immerhin ein demokratiepolitischer Fortschritt ist, wenn wir eine Regierung haben – und nicht mehr eine Nebenregierung, die die Gesetze hinter Polstertüren vereinbart. Die Sozialdemokratie in Opposition hätte die erste wirklich starke Opposition im Parlament sein können, immerhin war sie damals noch die stimmenstärkste Partei. Zugleich hätte sie sich in der Opposition reorganisieren und modernisieren können. Ich hielt die schwarz-blaue Regierung für eine Art ätzende Säure, die eine chemische Reaktion in der österreichischen Demokratie auslöst: Wir haben mit diesem Personal eine schwache Regierung, die wir abwählen können, und nun kann das normale demokratische Spiel des Wechsels von Regierung und Opposition beginnen und die Blockade ablösen, wie wir sie von der großen Koalition kannten, der nur eine kleine Opposition gegenübersteht.

Aber heute ist die Situation um einiges dramatischer als im Jahr 2000?
Ja, es ist jetzt eine Tragödie von shakespearehafter Dimension, gemildert durch den Umstand, dass sie in Minimundus spielt. Blöd nur, dass wir in Minimundus leben. Die Regenten taumeln mit Dolchen in Brust und Rücken über die Bühne, das Volk grölt, der Medien-Chor rezitiert rhythmisch dunkle Schicksals-Mantras, und die Zuschauer wissen mehr als die handelnden Personen. Aber das Drama zeigte keine erhabene, reinigende Tragik, vor allem die Regie hat völlig versagt.

Was hätte die große Koalition Ihrer Meinung nach konkret tun sollen?
Ich weiß nicht, was man noch tun kann, wenn man den Todestrieb hat. Es ist evident, dass die beiden ehemaligen großen Volksparteien alles taten, um sich abzuschaffen. Sie hatten eine bequeme Mehrheit, und was machten sie? Sie machten sich an – aus Angst vor möglicherweise 30 Prozent Freiheitlichen. Sie übernahmen deren Losungen, setzten Schritt für Schritt deren Forderungen um. Sie haben das Kunststück zuwege gebracht, die 70 Prozent, die nicht freiheitlich gewählt hatten, zu frustrieren, und zugleich 30 Prozent darin zu bestätigen, erst recht freiheitlich zu wählen, denn der Strache hat das immer schon gesagt, und er hätte das alles konsequenter gemacht. So sind alle jetzt frustriert, unzufrieden oder wütend.
Und jetzt kommen wir zur österreichischen Weltkomödie: Das antifaschistische, anständige Österreich will gegen die Freiheitlichen ein System retten, das nie wirklich demokratisch war, weil nicht die Regierung das Sagen hatte, sondern die Nebenregierung, weil nicht die Verfassung galt, sondern die Realverfassung und das Gewohnheitsrecht. Und die freiheitlichen Wähler entdecken die Demokratie und die Verfassung – und wollen in ihrem Namen die zumindest rudimentäre Demokratie, die wir irgendwie hatten, völlig zertrümmern. Und es zeigt sich: Österreich ist eine demokratische Republik, in der die Mehrheit nicht weiß, was Demokratie bedeutet.

Woran machen Sie das fest?
Niemand hat ein Demokratiedefizit beklagt, so lange es wachsenden Wohlstand gab. Man hat Demokratie als eine Maschine angesehen: Vorne werden von Zeit zu Zeit Stimmzettel eingefüllt, hinten kommt für jeden ein Zuckerl heraus. Die meisten waren zufrieden, manche nicht ganz, die waren von der Fraktion „Nimm Zwei!“, und das regelten die Sozialpartner. Es gab sogenannte politische Lager, diese Lager waren bequem, weiche Ruhelager, dort döste und träumte man geschützt vor den Stürmen des Lebens. Verteilungsgerechtigkeit ist zwar ein Anspruch von Demokratie, aber umgekehrt definiert sich Demokratie nicht bloß über kleine Wohltaten in Wachstumszeiten. Das war das Missverständnis, und das kam daher, dass Demokratie in Österreich nie erkämpft, sondern bloß empfangen wurde.

Und wenn Schluss mit Wachstum ist, wenn die Geschichte dynamisch wird und völlig neue Herausforderungen politisch gestaltet werden müssen, dann funktioniert die Maschine nicht mehr, und jede Reform an dieser Maschine führt dazu, dass sie noch mehr stottert. Wer die Maschine gewohnt war und dann, weil sie stottert, in seinem Lager aufwacht und sich erschrocken die Augen reibt, kann natürlich nicht wissen, was Demokratie ist. Die einen schreien „Demokratie!“ und wollen einen starken Mann. Sie schreien „Demokratie“ und wollen eine „ordentliche Beschäftigungspolitik“, die Konkurrenten den Zugang zum Arbeitsmarkt verbietet. Sie schreien „Demokratie“ und halten ihre Ansprüche für ein Menschenrecht, das anderen Menschen verwehrt werden müsse. Andere schreien „Demokratie!“ und meinen Gewohnheitsrecht. Das schrulligste Demokratieverständnis haben natürlich die Freiheitlichen: Sie sind allen Ernstes der Meinung, dass sie „ausgegrenzt“ werden, wenn sie nicht regieren dürfen. Sie können zu Wahlen antreten, sie können gewählt werden, sie können gemäß ihres Stimmenanteils Abgeordnete ins Parlament schicken, so sieht es das demokratische System vor. Aber solange es eine Mehrheit ohne sie gibt, haben sie das demokratische Recht auf Opposition. Ich sehe da weit und breit keine Ausgrenzung.

Aber die Verrücktheit der Freiheitlichen geht ja noch weiter: Sie wollen in einer repräsentativen Demokratie in die Regierung, um die repräsentative Demokratie durch Plebiszite auszuhebeln. Das nennen sie „mehr Demokratie“. Aber tatsächlich sind Plebiszite demokratisches Neolithikum: Komplexe Probleme werden auf Ja/Nein-Fragen reduziert, und über die Minderheit wird drübergefahren. Hans Kelsen sagte: Demokratie setzt den gebildeten Citoyen voraus – dieser wird nie in der Mehrheit sein. Darauf muss jedes demokratische System Rücksicht nehmen. Demokratie erweist sich also nicht im Mehrheitsentscheid, sondern im Schutz der Minderheiten. Aber einem Strache-Wähler dies erklären zu wollen, ist fast aussichtslos, denn er fühlt sich ja, selbst wenn er in der Minderheit ist, als Volk, also grundsätzlich als Mehrheit. Und sein Anspruch ist, buchstäblich überwältigende Mehrheit zu sein.

Angenommen, Norbert Hofer wird wirklich Bundespräsident: Was wird uns erwarten?
Sollte er es tatsächlich werden, wird nicht passieren, was die Hofer-Gegner befürchten, sondern es wird viel schlimmer: Er wird die Regierung nicht abberufen und das Parlament nicht auflösen, sondern er wird bis zur nächsten Nationalratswahl ein konzilianter Präsident sein, mit einem freundlichen Lächeln, das Eingeweihte zu deuten wissen. Er wird vielleicht die Regierung zwei oder drei Mal zu sich zitieren und sagen: Da oder dort brauchen wir noch einen Zaun, und Abschiebungen müssen bitte ein bissl konsequenter gemacht werden. Und die Regierung wird diese Aufträge vollziehen. Die Medien werden dem höflichen, lächelnden Präsidenten, der die Regierung an die Sorgen der Menschen erinnert, Rosen streuen, oder Kornblumen, und vor der nächsten Nationalratswahl wird man sagen: Seht’s, es ist ja gar nicht so schlimm mit einem Freiheitlichen an der Staatsspitze, es ist ein bisschen Bewegung ins System gekommen, aber es gab keinen Radau, keine Staatskrise, jetzt kann man also unbesorgt Strache wählen. Dann haben wir die blaue Republik, und erst dann wird es so richtig losgehen.

Und damit definitiv das Ende der Zweiten, der Beginn der Dritten Republik?
Das Ende der Realverfassung. Dann gilt die Verfassung. Und da wird sich rächen, dass die staatstragenden Parteien sich nie um die Verfassung geschert haben. Sie haben sie nicht nur ignoriert, sie nie von den Schlacken der Ersten Republik befreit, sie haben auch den Sinn jeder Verfassung ausgehöhlt. Solange die große Koalition eine Verfassungsmehrheit im Parlament hatte, hat sie nach Belieben Gesetze in Verfassungsrang beschlossen, die eigentlich der Verfassung widersprechen, aber vom Verfassungsgerichtshof nicht aufgehoben werden konnten, weil sie eben selbst Teil der Verfassung wurden. Die Verfassung wurde zu einer Ruine, aber das hat so lange niemanden gestört, so lange die Realverfassung die Menschen einigermaßen befriedigt hat. Das war nicht sauber. Aber so richtig dreckig wird es, wenn die Freiheitlichen auf der Basis dieser Verfassungsruine Österreich zu einer Ruine mit autoritären Gespenstern umbauen. Und das wäre mit dieser Verfassung möglich.

Wir hätten also längst über eine neue Verfassung diskutieren müssen?
Ja. Spätestens beim EU-Beitritt. Wir brauchen eine Verfassung, die kompatibel ist mit einem demokratischen Europa.

Hofer dürfte etwas dagegen haben.
Ja. Die Freiheitlichen machen den Menschen weis, dass alle Probleme besser national gelöst werden können. Das ist natürlich Unsinn. Alle politischen Herausforderungen, die wir heute demokratisch gestalten müssen, sind längst transnational: die Finanzströme, die Wertschöpfungsketten, die Bedingungen des Welthandels, die ökologischen Probleme, die Migrationsbewegungen, die modernen Kommunikationsmittel mit ihren Gefahren wie Überwachung und Datenmissbrauch, die Friedenssicherung, und ewig so weiter. Es gibt nichts mehr, das innerhalb der Grenzen eines Nationalstaats geregelt oder an den Grenzen abgehalten werden kann. Wir werden diese Herausforderungen europäisch lösen, oder gar nicht. Der nationale Weg führt ins Desaster. Aber vielleicht stimmt sogar für Österreich der Hölderlin-Vers: „Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“
Wir haben plötzlich mit Christian Kern einen neuen, weltoffenen Kanzler, der Probleme ohne Phrasen anspricht und entschlossen scheint, sie sehr schnell anzugehen. Mal sehen, ob die „Selbstmordattentäter“ in der ÖVP mitgehen, oder sich über Kurz und nicht über lang auf Blau-Schwarz vorbereiten.

In ganz Europa gibt es einen Rechtsruck. Warum sollen für das Erstarken der FPÖ hauptsächlich die Regierungsparteien verantwortlich sein?
Hätten sie nicht so viele Sünden begangen, gäbe es heute nicht so ein großes Bedürfnis nach Sündenböcken. Wären sie irgendwann einsichtig gewesen, hätten sie etwas anderes angeboten als Sündenböcke. Aber so betreiben sie natürlich das Geschäft der FPÖ: Wir haben eine Bildungsmisere? Schuld sind die Ausländer in den Schulklassen. Es gibt Arbeitslose? Schuld sind die Ausländer, die auf den Arbeitsmarkt drängen. Wir haben durch die Steuerflucht der Konzerne ein Finanzierungsproblem des Sozialstaats? Schuld sind die Asylanten, die sich bei uns in die soziale Hängematte legen. Und so weiter.

Es herrscht eine gewisse Angst – vor sozialem Abstieg. Und es gibt eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft. Der Schriftsteller Thomas Glavinic bekam großen Zuspruch, als er auf Facebook davor warnte, FP-Wähler als „Nazis“ bezeichnen. Es können ja wirklich nicht alle Nazis sein.
Mich langweilt diese Debatte. Ich frage Sie, was es für einen Unterschied macht, ob einer, der Nazis wählt, ein Nazi ist oder nicht. Hofer ist einer. Punkt. (KURIER.at distanziert sich von dieser Aussage, Anm. d. Red.) Man ist nicht in einer deutschnationalen Verbindung und man trägt keine Kornblume im Knopfloch und man trägt keine weißen Stutzen zur Tracht, wenn man kein Nazi ist. Denn wenn man das alles tut und wirklich kein Nazi ist, dann ist man ein Vollidiot. Also gut, Hofer ist kein Vollidiot. Sagen wir, er bekommt eine Million Stimmen. Wie nennen wir diese Stimmen? Wir nennen sie Stimmen für einen Nazi. Und ob die Wähler, die diese Stimmen abgegeben haben, sich selbst als Nazis bezeichnen oder als Patrioten oder als Volk oder als sonst irgendetwas, ist doch völlig unerheblich!
Dabei glaube ich sogar, dass die meisten keine Nazis sind. Ehrlich nicht! Sie sind Faschisten. Schlimm genug. Oder Idioten. Ebenfalls schlimm genug. Das ist ein mentalitätsgeschichtliches Erbe der Österreicher – nicht die Nazi-Geschichte, das ist ja das Missverständnis, sondern der hausgemachte Faschismus. Nach 1945 wurde entnazifiziert, wie halbherzig auch immer, aber es war klar: Nazi zu sein ist kriminell. Aber wir hatten ja auch den Austrofaschismus, und dieser wurde nie infrage gestellt und aufgearbeitet. Man hat nie einen Konsens auch darüber hergestellt, dass dieser Faschismus eben Faschismus war und Verbrechen begangen hat. Im Gegenteil, er galt nach 1945 als heldenhafter Patriotismus, der sich gegen die Nazis gewehrt hat. Das ist das Problem: Der Patriotismus der Zweiten Republik hat seine historische Herzwurzel im anti-deutschen Austrofaschismus. Darum sind die Strache-Wähler zu Recht entrüstet, wenn man sie Nazis nennt. Sie sind Patrioten, die nicht wissen, dass sie Faschisten sind, die nicht verstehen, was an Patriotismus schlecht sein soll, und die eben gelernt haben, dass Faschismus der größte Patriotismus ist. Als Austropatrioten wählen sie dann eben auch Nazis, wenn die es sind, die ihre austrofaschistische Mentalität bedienen und ihnen sagen „Österreich zuerst“.
Es langweilt mich so! Dieses Verständnis-Getue à la „Wir müssen den Leuten zuhören“ und „Wir müssen die Sorgen der Menschen ernst nehmen“. Ja, eh! Aber warum nur die Sorgen der Faschisten? Warum nicht auch meine Sorgen? Warum nicht die Sorgen der Van-der-Bellen-Wähler? Warum nicht die Sorgen all der engagierten und aufgeklärten Menschen, die gegen die Hetz-Meuten noch immer eine solidarische Zivilgesellschaft verteidigen? Warum nicht die Sorgen der weltoffenen und aufgeklärten Menschen, die wissen, dass in Österreich der Ruf nach einem „nationalen Schulterschluss“ eine gefährliche Drohung ist? Warum nicht die Sorgen der Lehrer, die in der politisch verschuldeten Bildungsmisere mit all ihrem Einsatz buchstäblich Menschenleben retten? Was ist mit diesem Land passiert, dass der Satz „Die Sorgen der Leute ernst nehmen“ nur noch bedeutet, die Sorgen der Faschisten und Idioten ernst zu nehmen?

Soll ein Interview so pessimistisch enden?
Ich bin nicht optimistisch. Aber ich habe mir Hoffnung verordnet. Vielleicht wird ja Van der Bellen Präsident. Und vielleicht ist Kanzler Kern endlich der Mann, der die Menschen in ihrer bunten Vielfalt ernst nimmt, und nicht nur die blauen. Dann kann die Neuinszenierung Österreichs gelingen.

Weitere Beiträge zur KURIER-Serie „Zweite Republik. War’s das?“ lesen Sie hier.

 

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
13241134_1154767167915954_5445916353225821477_n

Der imperialistische Machtanspruch der USA „muss“ erhalten werden … ??!!!???!!!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 22.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/groups/ttip.medienaktion/891649187624282/?notif_t=group_activity&notif_id=1463940276406613

Die ganze Welt ist in Aufruhr! Überall wird geputscht, sich in die Politik fremder Staaten eingemischt und alles nur um den imperialistischen Machtanspruch der USA zu erhalten und die EU bzw. der Rest der westlichen Länder spielen dabei mit. Es geht nur um Ausbeutung der Länder, die sogenannte Demokratisierung ist nur ein Vorwand dafür und da arbeiten sie mit allen Mitteln daran. Doch die Menschen stehen auch überall auf, außer bei uns. Jedoch wird auch bei uns schon in Richtung weitere Versklavung, Ausverkauf des Tafelsilbers usw. gearbeitet. Leider sehen das noch viel zu wenige. Griechenland, Spanien, Portugal sind schon mal die Versuchskaninchen wie weit man gehen kann. Sicher ist eines, es geht auf Kosten der Bürger!

 
 
TTIP - Aktionsbündnis - Österreichs Foto.
TTIP – Aktionsbündnis – Österreich

Gepostet von Silvia Donninger ·

Hitzige Debatte im griechischen Parlament

https://www.facebook.com/ttip.aktionsbuendnis/photos/p.1154738694585468/1154738694585468/?type=3

Spanien und Portugal drohen EU-Sanktionen wegen überhöhter Staatsdefizite. Ein mögliches Bußgeld könnte bei Spanien einen Milliardenbetrag erreichen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch in Brüssel. Der Schritt wäre beispiellos: Bisher wurden nie Strafgelder gegen Defizitsünder verhängt. Allerdings hat die EU das wieder vertagt und will Anfang Juli nach den Wahlen in Spanien erneut prüfen.

http://www.faz.net/…/roundup-defizitsuendern-spanien-und-po…

http://derstandard.at/…/EU-vertagt-Sanktionen-gegen-Defizit…

Venezuela: Ringen um Lösung des Konflikts geht weiter

http://de.euronews.com/…/venezuela-ringen-um-loesung-des-k…/

Dilma Rousseff: „Das Volk wird keine durch Erpressung geschaffene Regierung akzeptieren“

https://www.facebook.com/ttip.aktionsbuendnis/videos/1154748161251188/

https://amerika21.de/geo/bolivien

Tohuwabohu in Südafrika
Hilferuf eines Finanzministers

http://www.nzz.ch/…/tohuwabohu-in-suedafrika-hilferuf-eines…

Destabilisiert die USA die BRICS-Staaten?

http://npr.news.eulu.info/…/destabilisiert-die-usa-die-bric…

„Das Großkapital will die lateinamerikanische Integration zerstören“

https://amerika21.de/analy…/148234/integration-lateinamerika

ZDF: Die Anstalt „7 Länder in 5 Jahren destabilisieren“

https://www.youtube.com/watch?v=tGKM6kOYDOk

KISSINGER- ZITAT: „WIR BEHALTEN UNS VOR, JEDEN STAAT DER WELT ZU DESTABILISIEREN, WENN ER UNSEREN INTERESSEN ENTGEGENSTEHT!“

https://www.youtube.com/watch?v=y9WoFDqia5c

US-Historiker Zuesse: USA verfolgen eine „Strategie der Zerstörung Europas“

https://deutsch.rt.com/…/us-historiker-zuesse-usa-verfolge…/

0:00 / 22:04
Willy Wimmer: Europa wird von den USA zerstört

https://www.youtube.com/watch?v=-ckf9i9rqHs
‪#‎ttipaktionsbündnis‬

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button
Unbenannt456789

Video: Vernichtungskrieg gegen die kurdische Zivilgesellschaft … und das erbärmliche (westliche/deutsche) Schweigen dazu! Staatsterror & Völkermord!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 20.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1078290245550133/

 

#Vernichtungskrieg gegen die kurdische Zivilgesellschaft
..und das erbärmliche (westliche/deutsche) Schweigen dazu

#Sirnak wird nunmehr seit 66 Tagen durch PANZER und GRANATEN so wie aus der Luft von Kampfflugzeugen der türkischen Armee BOMBARDIERT, das RESULTAT ist KLAR sichtbar, völlige Verwüstung, nichts als Ruinen… alles in Schutt und Asche gelegt !! —> bitte „heart“-Emoticon lest den Bericht ganz und „teilt diese INFORMATION“

Sirnak ist eine türkische Stadt in der Region Südostanatolien und hat 63.047 Einwohner, davon sind die Mehrheit Kurden.

Doch nicht nur Sirnak erfährt dieses Grauen, sondern die Städte #Nusaybin #Cizre #Sur#Silopi sind in der gleichen Heftigkeit betroffen
FOTOS aus Nusaybin —> http://www.nusaybinliyiz.com/nusaybinden-en-son-goruntuler/

In den Türkischen von #Erdogan mir Gewalt ZWANGSÜBERNOMMENEN und alles nur nicht mehr freien Propaganda-Medien wird den Türken und der ganzen Welt erzählt „Es sind XX Terroristen außer Gefecht gesetzt worden“…. In KLARTEXT heißt das > in jener völlig PLATTGEMACHTEN Stadt befanden sich #PPK Partei-Mitglieder oder Kämpfer, die so wie in der Ostukraine ihren Arsch und jener ihrer Familien VERTEIDIGEN (ganz normal in einer KURDISCHEN STADT ?) von denen 12 auch ERMORDET wurden !!

Bezeichnet wird das dann „offiziell“ so wie in der #Ukraine als „Anti-Terror-Operation“
Jede Volksgruppe die dort frei (ohne Fascho-herrschaft) und Autonom leben möchte ist in den Augen dieser Verbrecher wie Erdogan oder der Kiev-Junta ein „Terrorist“ Sehr viele Türken sind noch voll stolz darauf (Kommentare und Machart der Videos) – Es gibt Videos auf denen man sieht wie Wohnhäuser zerstört werden und sie irre stolz darauf sind daß „Terroristenzentralen“ (wtf ?) zerstört werden… dabei ist es so offensichtlich daß hier eine ganze Stadt den Boden fast gleich gemacht wird. (Genozid / #Völkermord !)

Also wenn DEIN Dorf oder Deine Stadt mit Panzern (aus Berlin) angegriffen wird um Deine Familien auszurotten (weil Du zb. bayrischer Abstammung bist..) WER betreibt dann hier TERROR ?? und WAS TUST DU ?

Das ärgste ist aber daß all dies ZERSTÖRUNG in den türkischen Medien oft als das Werk der Kurden selbst dargestellt wird… KLAR die sind so deppert und zerstören ihre eigene Städte… so wie die sogenannten (mir wird übel wenn ich es tippen muß) „Separatisten“ in der Ostukranine – WTF ? Wie dumm glauben die eigentlich daß „wir“ sind ?? Die Frage ist nur wer aller zählt zu „wir“ ? „wink“-Emoticon

JOURNALISTEN die darüber berichten wollen werden VERHAFTET —> 12. Mai DIHA journalist in jail – correspondents Sermin Soydan and Nedim Turfent have been detained on the Van-Hakkari route. https://twitter.com/TurkeyUntold/status/731893637425049600

UNO-Führung’s FARCE >
13.05.2016 — „Recep Tayyip Erdogan und UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon haben ein Telefonat miteinander geführt. Beim Gespräch habe Ban sich bei Ankara für die Veranstaltung des Humanitären Gipfels bedankt. Der Gipfel am 23. und 24. Mai werde eine bedeutende Botschaft an die Welt geben.“ <— WTF ???
http://www.trt.net.tr/deutsch/turkei/2016/05/13/telefonat-von-ban-und-erdogan-489873

Die mediale Auseinandersetzung mit der ERDOGAN Regierung dreht sich immer wieder um die Frage der Meinungsfreiheit. Während zu Recht viel über Böhmermann und Erdogan diskutiert wurde, wird in der deutschen Öffentlichkeit die Verweigerung grundlegender Rechte, wie des Rechts auf Leben durch den türkischen Staat nahezu vollständig ignoriert.

Selbst der von #Deutschland bemängelte, aber in der #EU offen geführte Widerspruch zum (sogenannten) Antiterrorgesetz der Türkei bleibt auf Aspekte der Meinungsfreiheit reduziert. Dabei hat auch der UN HOCHKOMMISSARS für MENSCHENRECHTE, Zeid Ra’ad Al Hussein, in einer Pressemitteilung erklärt, dass eine „sofortige Untersuchung und Verfolgung von all denjenigen, die in Verdacht stehen, das Recht auf Leben verletzt zu haben, wozu auch HINRICHTUNGEN und die UNVERHÄLTNISMÄßIGE ANWENDUNG TÖDLICHER GEWALT gehört, durch unabhängige Gerichte notwendig sei.“

ES IST AUFFÄLLIG, DASS DIESE PRESSEMITTEILUNG, IN WELCHER DIE TÜRKEI SCHARF VERURTEILT WIRD, IN DEUTSCHLAND MEDIAL GERINGES UND POLITISCH KEIN WAHRNEHMBARES ECHO ERZEUGT HAT.

Zeid Ra’ad Al Hussein beschreibt in einer offiziellen Erklärung, in seiner Funktion als HOCHKOMMISSAR, dass ihm Berichte vorliegen, welche die „VORSÄTZLICHE ERSCHIEßUNG UNBEWAFFNETER ZIVILISTEN, INKLUSIVE FRAUEN UND KINDER durch Schüsse von Scharfschützen und aus Panzern und Militärfahrzeugen“ belegen.

In einer vorhergehenden Erklärung vom 01. Februar geht er auf ein vom Journalisten Refik Tekin aufgenommenes Video ein: „Dieses zeigt eine Gruppe von anscheinend unbewaffneter Zivilisten, welche von einer Frau mit einer weißen Fahne angeführt wird. Sie zogen einen Handwagen, auf welchem dem Bericht zu Folge Leichen über eine Straße transportiert wurden. Währenddessen wurden sie aus der Ferne von einem Panzerfahrzeug beobachtet. Als sie auf der anderen Seite ankommen, werden sie offensichtlich in einem Kugelhagel niedergestreckt. Tekin filmt weiter, während Blut über die Linse fließt.“2

Das im Bericht beschriebene Video kann unter folgenden Link abgerufen werden:
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1008173165895175/ (Der alltägliche Staatsterror und #VölkerMORD in der Türkei)
==============

Im aktuellen Bericht führt Al Hussein weiter aus, dass es „MASSIVE UNVERHÄLTNISMÄßIGE ZERSTÖRUNGEN“ von Häusern der Zivilbevölkerung durch Sicherheitskräfte gegeben habe. Er schreibt: „Am erschreckendsten sind die Berichte, die Zeugen und Familienangehörige in Cizre zitieren, die darstellen, dass in Cizre MEHR ALS 100 PERSONEN VERBRANNT WORDEN SIND, als sie in drei verschiedenen Kellern, die von den Sicherheitskräften umstellt worden waren, Unterschlupf gefunden hatten.“

Cizre ein einziger Schutthaufen
«BRINGT DEN KINDERN ERST EINMAL BEI, TÜRKEN ZU SEIN, BEVOR IHR SIE LESEN UND SCHREIBEN LEHRT», steht an einer Wand. Über einem Bett droht eine andere Schmiererei den Lehrerinnen offen mit VERGEWALTIGUNG.
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1028571177188707/
==============

Er klagt an, dass DIE TÜRKEI BISHER JEDEN VORSCHLAG DER UN ABGELEHNT habe, um die Region zu besuchen und Informationen aus erster Hand zu erhalten: „Es ist im Jahre 2016 außergewöhnlich und höchst besorgniserregend, in diesem Ausmaß keine Informationen über das, was in einer solch großen und geographisch zugänglichen Region passiert, zu erhalten.“

Die Regierung der Türkei erklärte immer wieder, dass die Operation nun abgeschlossen sei, die Kämpfe und Belagerungen reißen jedoch nicht ab. So belagert die türkische Armee und Polizei nunmehr seit dem 14. März die Stadt Nusaybin.

Auch in der nun seit 66 Tagen belagerten Stadt Sirnak dauern BELAGERUNGEN, BOMBARDEMENTS und AUSGANGSSPERREN an.

In all diesen Orten finden Auseinandersetzungen statt, die in ihrer Tragweite mit denjenigen in Cizre zu vergleichen sind. Bisher sind die türkische Armee und ihre Spezialeinheiten nicht in der Lage, in die verbarrikadierten Stadtviertel vorzudringen, trotz des Einsatzes von schwerer Artillerie, Panzern, Hubschraubern und Drohnen. Stattdessen verlegt sie sich auf Artilleriebeschuss und das systematische Einreißen und in Brand stecken von Gebäuden. Zudem werden überall auf erhöhten Positionen Scharfschützen stationiert.

Am 12.05. scheinen die Angriffe mit dem Einsatz von Kampfflugzeugen gegen die Stadt Nusaybin eine neue Stufe der Eskalation erreicht zu haben. Einheiten der zivilen Verteidigungseinheiten YPS berichten, dass das Stadtviertel Alika von Nusaybin von der türkischen Luftwaffe an jenem Tag aus der Luft bombardiert wurde.

Der türkische Präsident Erdogan hatte schon am 06. April erklärt: „Wenn nötig, dann müssen die Orte, an denen Operationen durchgeführt werden, VOLLSTÄNDIG GERÄUMT werden und diese Orte an denen sowieso keiner leben kann, vollständig aus der Ferne vernichtet werden. Diese Orte müssen KOMPLETT EINGERISSEN und neu aufgebaut werden.

Das KONZEPT EINES VERNICHTUNGSKRIEGES GEGEN DIE KURDISCHE ZIVILGESELLSCHAFT ist also von höchster Stelle vorgezeichnet. Dass AKP, MHP und CHP Abgeordnete, Abgeordnete der HDP im Parlament der Republik Türkei MISSHANDELN, BEDROHEN und gemeinsam ihre Immunität aufheben lassen, zeigt wie sehr die Wege zu einer politischen Lösung von Seiten des türkischen Staates verbaut worden sind.

DIES WIRD IN KEINER WEISE VON DER BUNDESREGIERUNG AUCH NUR ANDEUTUNGSWEISE THEMATISIERT. DIE MENSCHENRECHTE DER KURDISCHEN BEVÖLKERUNG SCHEINEN ALSO IM FLÜCHTLINGSDEAL VOLLSTÄNDIG VERKAUFT WORDEN ZU SEIN.

Mittlerweile liegen in Nusaybin und in Sirnak hunderte Häuser in Trümmern, dennoch ist die zweitgrößte #NATO Armee seit Wochen nicht in der Lage den Widerstand zu brechen. Um ein vollkommenes Abdriften der Türkei in eine mit dem Bürgerkrieg in Syrien vergleichbare Lage zu verhindern, ist es unabdingbar, dass sofortige Gespräche zwischen den Konfliktparteien eingeleitet werden.

VON DER KURDISCHEN SEITE SIND DIE TÜREN FÜR EINEN FRIEDENSPROZESS IMMER NOCH GEÖFFNET. Daher ist es notwendig, dass die internationale Gemeinschaft Druck auf die Türkei ausübt, Herrn Abdullah Öcalan als Verhandlungsführer anzuerkennen und einen Waffenstillstand auszurufen. Um diesen Druck aufzubauen, aber auch aus politischen und menschlichen Gründen muss das PKK-Verbot aufgehoben und das ANTIDEMOKRATISCHE und ANTIKURDISCHE Bündnis der Bundesregierung mit der Türkei beendet werden.
==============

ERDOGAN’s –> „Jagd auf Demonstranten“
Die türkische Polizei hat erneut Wasserwerfer (mit Chemiebeimischung wie bei Gezipark) und Tränengas gegen hunderte von pro-kurdischen Demonstranten in der südöstlichen Stadt #Diyarbakir eingesetzt und Diese durch die Strassen gejagd.
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1024147007631124/
==============

„DIRENDILEK“ – Opfer des Staatsterrors in der Türkei — Dilek Dogan, eine 24 Jahre alte Frau wurde von der türkischen Polizei während einer Durchsuchung ihres Hauses im im alevitischen Stadtteil Küçük Armutlu in gegenwart ihrer Familie völlig grundlos erschossen.
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/989673021078523/
==============

DAS SCHWEIGEN zu ERDOGANS WELTKRIEGSROULETTE
Sevim Dagdelen: JETZT gerade schießen türkische PANZERHAUBITZEN T-155 Firtina auf syrische Kurden. Eingebaut in diese Kriegsmaschinerie ist auch ein MOTOR der FIRMA MTU aus FRIEDRICHSHAFEN, und die DEUTSCHE AUSSENPOLITIK begleitet diese RÜSTUNGSEXPORTPOLITIK recht freundlich. Ich finde, das ist eine Schande für die deutsche Außenpolitik.
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1021884807857344/
==============

Diether Dehm – Newroz 2016 in Hannover (19. März)
„Wer Erdogan Steuermilliarden, Raketen und ihm Flüchtlinge ausliefert, macht sich zum MORDKOMPLIZEN“
Deutsche Helden leben in der Nibelungensage, die AKTUELLEN Helden, sind die Frauen in Kobane (Rojava/YPJ), sie verteidigen die europäischen Menschenrechte !
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1039932002719291/
==============

Can Dündar & Erdem Gül zu 5J. Gefängnis verurteilt !!
Die sollte man da sofort rausholen und ihnen politisches Asyl gewähren !
WO ist der Aufschrei der deutschen Regierung ? WO das nächtliche Telefonat einer#Merkel ? WO eine persönliche Anzeige ? WO die Vorladungen des türkischen Botschafters ? Und WO UNSERE #SOLIDARITÄT ?
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1072273136151844/
==============

Erdowahn läßt kritische und investigative Journalisten verhaften und MUNDTOT machen !
Erdogan verhaftet Top-JOURNALISTEN — Das völlige Ende der #Pressefreiheit ? Türkische Journalisten, die kritisch über das doppelte Spiel – ILLEGALE Geschäfte in Bezug auf Erdöl von IS, so wie massive IS Unterstützug durch den türkischen Staatspräsidenten Erdogan berichten, werden als „Terroristen“, „Spione“ und „Verräter“ behandelt, verlieren ihren Job oder werden ins Gefängnis gesteckt – wie zuletzt auch „Cumhuriyet“-Chef Can Dündar und sein Mitarbeiter Erdem Gül, die vor Kurzem verhaftet wurden.
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/988562007856291/
==============

Haben WIR dann wieder mal von all „DEM“ nichts gewußt ?
Der DRECKIGE Merkel/Erdogan FLÜCHTLINGS-DEAL – typisch deutsche-eu Aktion !? „WIR SCHAFFEN DAS“ ?? — oder „WIR ER-SCHAFFEN DAS“ ?? Zuerst Kriege und ZERSTÖRUNG in diesen Ländern durch **DEIN Steuergeld** und **WAFFENDEAL – PROFITE** für die ELITE ohne Ende !!
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1038258259553332/
==============

Türkei –> MERKEL u. ERDOGAN’s MORDSeffekt
Dieses Video zeigt wie die türkische Küstenwache das Schlauchboot mit Enterhaken attackiert, es versucht zum Kentern zu bringen – DAS ist der ERFOLG von 3 (6 ??) Milliarden die die EU an Erdogan zahlte !! Nicht für den Ausbau von Flüchtlingslagern und bessere Versorgung Jener – NEIN um sie klammheimlich ABSAUFEN zu lassen WIE NIEDERTRÄCHTIG und ERBÄRMLICH !!
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1033465483365943/
==============

Die IS (#Daesh) Ankara-Connection
In der Stadt al-Schaddadi, die kurz davor von Kurden vom IS zurückerobert wurde, fanden Journalisten äußerst brisante Dokumente. Darunter Rechnungen für Öl, das an die Türkei verkauft wurde und in der Türkei gedrucktes Schulungsmaterial für den Sturz der Assad-Regierung.
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1042063379172820/
==============

Der IS betreibt über die TÜRKISCHE STADT GAZIANTEP SKLAVENHANDEL MIT KINDERN & FRAUEN
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/993865120659313/
==============

IS ERDÖL ORGANHANDEL & ihre hinterhältigen Erschaffer
Weiters im Video > eine 11 Kilometer lange Kolonne von Öltransport-LKW’s – Das vom IS/Daesh gestohlene Erdöl geht unter Aufsicht von US-Militärflugzeugen täglich rund um die Uhr von Irak & #Syrien Richtung Türkei !
Und die Bombardierung dieser IS-Öltransporte durch die russische Armee (auch die letzten Tage)
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/993463627366129/
==============

Die FRAGE ist doch jetzt > „WIE“ wollen **WIR ALLE** zu & in FRIEDEN leben ?
WIe wollen WIR UNSERE Freiheit deffinieren – und wem, wie Grenzen setzen, wieviel Macht WEM geben ?
Die DEMOKRATIE neu deffinieren ?! – durch jetzt so genial/radikal angestossenen Präzedenzfall – der blos „Etwas“ (ein System) daß die ganze Zeit permanent von uns verdrängt und verdeckt läuft, AUFDECKT ?
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1057260954319729/
==============

Nur in einer #SOLIDAREN und KOOPERATIVEN Gesellschaft (wahrer Anarchismus) – wo Einer sich vor dem Anderen stellt und seine Freiheit schützt – denn DAZU brauchen WIR keine PARTEIEN und POLITIKER, die uns wie jetzt SICHTBAR wird auch VERRATEN und VERKAUFEN !! (der dreckige Merkel-Erdogan-Flüchtlings-deal / #TTIP)

Nuitdebout« beendet den europäischen Winter „heart“-Emoticon
100ttausende „Die ganze Nacht wach“ ~ #Occupy lebt
KAMPF den PALÄSTEN – FRIEDE den HÜTTEN – Großmobilisierung für den 15. Mai !
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1055590721153419/
==============

WIE lange warten WIR die 99% denn noch ??
WIR haben eigentlich längst keine „WAHL“(en) mehr !
—> #GENERALSTREIK !!
Wie lange sitzt der LAHME, BEQUEME deutsche MICHEL und Österreicher noch TATENLOS herum und tut NICHTS als SCHEISSE zu KONSUMIEREN ??
.

—————-LÖSUNGSANSÄTZE—————->
(gegen elendige **BEWUSSTLOSIGKEIT** durch **ALTERNATIVLOSIGEIT**)

Es stünde uns Deutschen u. Österreichern gut an, ein NEUES DENKEN zu erzeugen, das Fortentwicklung nicht auf die Grundlage der Macht, besonders nicht der Waffen, stellt, sondern auf die Grundlage der KULTUR, auf neue IDEEN, und zwar solche, die eine FRIEDENSFÖRDERNDE HALTUNG als unabdingbaren Ausgangspunkt beinhalten.

Es muss möglich sein, eine Gesellschaft zu bilden, ohne dass Waffengewalt sie garantiert. Die Garantie für eine HUMANE GESELLSCHAFT kann nur durch ihre BÜRGER SELBST gegeben werden, nämlich durch ihre Überzeugung von der Richtigkeit der Ideen, die in dieser Gesellschaft realisiert werden. Eine Kultur, die den Namen verdient, nämlich eine Summe von Überzeugungen, die von der Mehrheit der Bürger getragen wird, ist unschlagbar. Sie wird auch jeden militärischen Angriff überleben. DENN IDEEN SIND STÄRKER ALS WAFFEN. Argumente überzeugen mehr als Schüsse.

Frieden kann man nur MITEINANDER „heart“-Emoticon finden > nicht GEGENEINANDER – Oskar Lafontaine – 2016 im Saarland
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/999541120091713/
==============

ALTERNATIV-LOS ??
Broeckers, wie Deutschland sich aus der Alternativlosigkeit befreien kann.
„Wie wir unsere Zukunft doch noch retten können“
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/1061645133881311/
==============

RUDI #DUTSCHKE über die **gesamtgesellschaftliche BEWUSSTLOSIGKEIT**
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/965506053495220/
==============

„heart“-Emoticon WAHRHAFTIGEIT & lernen als SPEZIES zu denken „heart“-Emoticon
Ken Jebsen in Plauen –> „Ich glaube, was das große Defizit ist, wir brauchen mehr Wahrhaftigkeit“ — „Die TERRORPATEN sitzen in unseren Parlameten“ — „Wir sind alle WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE“ — „Raus aus dem #Kapitalismus“ — „Es reicht nicht nur wütend zu werden, man muss sich auch in Bewegung setzen und es selbst in die Hand nehmen.“ — „Wenn wir (die 99%) nicht solidarisch sind habe WIR keine Chance !“
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/971179976261161/
==============

Weg vom KONKURENZ-Denken-Verhalten-System
GENERALSTREIK —> KOOPERATIVE real-DEMOKRATISCHE (transparente)#SELBSTVERWALTUNG
ARTIKEL —> https://www.facebook.com/OccupyWien/photos/a.380658628646635.84553.254795311232968/1050800858299072/
==============

WIR arbeiten gegenseitig (kooperativ) für UNS –> Ohne Geld (Mammon)
Dann sind die 62 reichsten Arschlöcher arm !!
Denn die können nichts was die Menschheit braucht !
#Anarchie – ***OHNE HERRSCHAFT LEBEN*** -> in #SOLIDARGEMEINSCHAFT „heart“-Emoticon
check your head, denkt mal darüber nach… „sich SELBST zu verwalten“
VIDEO —> https://www.facebook.com/OccupyWien/videos/965938886785270/
==============

Die super DOKU (Spanien 1936) –> ***Die Utopie „heart“-Emoticon LEBEN !***
VIDEO —> https://www.youtube.com/embed/0uNSjlCkxwA
==============

Vielen „heart“-Emoticon DANK >
Allen die daran Beteiligt sind – und mit ihrem EINSATZ für eine FREIE UND GERECHTERE WELT kämpfen !!

https://twitter.com/nighttides
http://www.ak-zur-kurdischen-revolution.de/
http://www.kurdistan24.net/en/news/dda561a1-e9ee-450a-b009-b14a76cd8cf6/Turkish-army-intensifies-shelling-on-Nusaybin–Sirnak

VIDEO’s > https://www.youtube.com/
https://www.youtube.com/channel/UCy8Vs-9zuH6yd1ewLY33qjw
RtDeutsch – http://rtdeutsch.com/
https://www.facebook.com/rtdeutsch
https://www.youtube.com/user/rtdeutsch
Alternative News „DER FEHLENDE PART“ auf > http://www.rtdeutsch.com/category/der-fehlende-teil/
http://www.rtdeutsch.com/

In Solidarität Occupy Vienna
#OccupyVienna

 

 

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624×440

Share Button